Uli Hoeneß

  • Zum Beispiel:


    Warum habe ich meinen Freund in diese Situatin gebracht...


    Aber da gibt es natürlich ncoh viel mehr...


    Wollen mer mal ned so streng soan mitm Uli...

    0

  • [code:1:b71802320b]In einer solchen Situation ist fast jede neue Lösung eine bessere Lösung – selbst wenn sie Jupp Heynckes heißt. Heynckes ist ein Trainerrentner, seine beste Zeit liegt in den 80ern. Zuletzt ist er in Schalke (2004) und Mönchengladbach (2007) gescheitert, selbst vom Altherrenmacho Rudi Assauer musste er sich Antiquiertheit vorwerfen lassen. Sein Champions-League-Sieg mit Real Madrid 1998 gilt als Ausrutscher, populär ist das Zitat seines Spielers Clarence Seedorf: "Wir haben nicht wegen, sondern trotz Heynckes gewonnen." Eintracht-Frankfurt-Fans legen Heynckes noch immer nahe, nicht nach Hessen einzureisen, nachdem er in den Neunzigern aus dem Spitzenklub Eintracht einen Abstiegskandidaten machte. Und der beerbt nun Jürgen Klinsmann, den Reformer?!

    Der FC Bayern scheint nicht reformierbar, nicht willens zur Reform. Zu viele Leute mit zu großem Ego entscheiden über seine Strategie. Sichtbar wurde im Nachhinein nämlich auch, dass Hoeneß nie ein Verfechter des Klinsmann-Experiments war. Es war Karl-Heinz Rummenigges Idee - und Kollege Franz Beckenbauer sagt dazu heute dies, morgen das. Nun ist damit zu rechnen, dass Hoeneß wieder mehr Macht an sich reißen wird.



    Seine Auffassung vom Fußballverein als Familie und ihm als wohlmeinenden Patriarchen an der Spitze mag charmant sein, aber ein erfolgreiches Rezept in Zeiten der Fußballglobalisierung ist das nicht. Heynckes ist ein Hoeneß-Freund, er soll am vergangenen Wochenende "zufällig" bei ihm zu Besuch gewesen sein. Er brauche nun einen "Fußballlehrer", sagte Hoeneß halb zu Klinsmann, halb zu Rummenigge. Als wäre Klinsmann keiner - eine weitere jener Stillosigkeiten, zu denen sich die Bayern, die so gerne ehrbare Kaufleute sein wollen, selbst verdienten Mitarbeitern gegenüber hinreißen lassen. Ottmar Hitzfeld war der "Mathematiklehrer", Michael Ballack ein "guter Kopfballspieler".[/code:1:b71802320b]


    http://www.zeit.de/online/2009…g-bayern-markwort/seite-1


    das war 2009 und es hat sich nichts geändert

    0

  • UH sollte sich aus sportlichen Dingen zurückziehen...


    Das sehe ich als einen der Kernpunkte um sich mittelfristig sportlich weiterzuentwickeln.


    Als Geldbeschaffer ist er 1A.

    0

  • Jahrhundertinterview. Erst war der Platz schuld, dann hätten wir von den zwei Chancen eine machen können und alles wäre anders. Das 1:0 eröffnet uns alle Chancen im Rückspiel (da bin ich ja wirklich froh, dass wir nicht gewonnen haben! ), und der Handschlag wird sowieso überbewertet.
    Außerdem müssen wir jetzt wieder Ruhe in den Verein bringen. Ähm...Moment mal... Shocked aber Jupp ist doch schon da! Wer bringt jetzt die Ruhe? Das Christkind? </span><br>-------------------------------------------------------


    Uli setzt sich jetzt auf die Trainerbank. Aber halt: Dann müsste er sich ja mal selbst kritisieren und sich beraten lassen.........Das Wort Selbstkritik ist in dessen Wortschatz nicht vorhanden....



    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Der FC Bayern scheint nicht reformierbar, nicht willens zur Reform. Zu viele Leute mit zu großem Ego entscheiden über seine Strategie.</span><br>-------------------------------------------------------


    Diese zwei Sätze sprechen die pure Wahrheit aus!!!!

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Uli MUSS sich aus dem operativen Geschäft zurückziehen, denn was er wirtschaftlich aufgebaut hat, macht er aufgrund sportlicher Inkompetenz und dauernden Reinredens wieder kaputt. Punkt! Also ich stimme im Herbst gegen ihn, so viel steht fest ;-)

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">denn was er wirtschaftlich aufgebaut hat, macht er aufgrund sportlicher Inkompetenz und dauernden Reinredens wieder kaputt.</span><br>-------------------------------------------------------


    das prädigen hier einige schon seit jahren! ( die pöhsen uh-basher!!! )...


    nur weil man rom erbaut hat, darf derjenige es nicht wieder einreißen... auch ein uli hoeness nicht!...


    na ja... mittlerweile scheint ja nach der vorstellung auch der letzte aufgewacht zu sein!?...


    hoffen wir´s, wenn einem noch was am verein liegt!...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Schuld sind am Ende doch eh die Fans. WIR wollen doch jedes Jahr unbedingt Titel, Titel, Titel, wir wollen für 7 € in der Südkurve sitzen und ULi hat dafür die schlaflosen Nächte :)

  • Ich finde Ihn immer wieder klasse, toll wie er sich vor die Mannschaft gestellt hat, als der Sky-Reporter Ihn auf den ausbleibenden Handschlag von Ribery angesprochen hat. ;-)


  • "Wir müssen wieder Ruhe in den Verein kriegen" ????
    Das letzte Mal hat er das gesagt, als er van Gaal entlassen hat. Ich dachte beim Jupp ist so viel Harmonie :D Wohl doch eher Unruhe^^^^

    0