Uli Hoeneß

  • Ich weiß, was da vorgefallen ist. Ich interessiere mich für den deutschen Basketball. Daher weiß ich auch, dass Uli da gnadenlos vorgeführt wurde und schön in einen Machtkampf hineingeraten ist.
    Wenn man also keine Ahnung von der Sportart hat, eben wie Uli, dann sollte man nicht später sich hinstellen und den großen Entscheider mimen, der gar noch eine Lichtgestalt des deutschen Basketballs völlig enteiert oder eher möchte, da im deutschen Basketball man Uli eh nur als Geldgeber betrachtet und sonst nicht ernst nimmt.

    0

  • Nein. Ich habe das einfach nur als Beispiel genommen.
    Einfach nur um aufzuzeigen, dass es vllt durchaus Gründe für eine Entlassung geben kann, denen man als Fan auch zustimmen kann und die eben ein solches Vorgehen wie das von Uli rechtfertigen.


    Wie gesagt, wir befinden uns da ja extrem im Bereich der Spekulation, wenn ich einfach mal den Meisten hier unterstelle, in etwa so viel Plan von der ganzen Sache zu haben wie ich (viele haben es ja auch schon zugegeben). Und da tue ich mir einfach schwer, eindeutig mit dem Finger auf Fehlleistungen zu zeigen, bzw. eindeutig einen Schuldigen auszumachen.


    Andere haben dieses Problem anscheinend nicht und das stört mich eben ein wenig, weil es mich schon darin bestätigt, dass vieles, was an Kritik geäußert wird, eben nicht auf sachlicher Ansicht, sondern sehr stark von den handelnden Personen abhängig ist.


    Ich fände es übrigens auch sehr befremdlich, wenn Uli beim Basketball - was sicherlich nicht zu seinen Kernkompetenzen gehört - ähnlich auftreten würde wie beim Fußball. Ich erwarte da schon von ihm, dass er hauptsächlich das Sprachrohr für Leute wie Pesic (zB) ist und eben nicht wie im Fußball zumindest sich in taktischen Dingen großartig äußert.
    Was ich ihm allerdings zugestehe ist eine Kritik in Sachen Ernsthaftigkeit. Diese Nummer mit dem Disko-Besuch finde ich schon ziemlich befremdlich und kann auch verstehen, dass er da von den handelnden Personen Reaktionen eingefordert hat.


    Müsste ich spekulieren, würde ich tippen, dass er und Rauch damit zu Pesic und Bauermann gingen, dass es schon länger Konflikte innerhalb dieses Duos ob der sportlichen Ausrichtung gab und dass dann Bauermann die Sache heruntergespielt hat. Unter anderem, weil er seine eigene Rolle überschätzte. Und man sich dann eben für einen der beiden entscheiden musste.


    Wie gesagt, das ist die Interpretation eines "UH-Jüngers", der idR erstmal davon ausgeht, dass alles vernünftig abgelaufen ist.


    Im Gegensatz zu vielen Kritikern, habe ich diese - rein auf Spekulation basierende - Sicht der Dinge aber eben nicht zum Besten gegeben, weil ich eben weiß, dass sie mit hoher Wahrscheinlichkeit falsch ist.
    Und gerade von den intelligenten Kritikern hätte ich umgekehrt das Gleiche erwartet.


    Da wurde ich dann leider enttäuscht.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Viel schätzen wiederum nicht, dass er dies tut als gehöre der Verein ihm und er immer meint, den Dicken machen zu müssen, wenn etwas nicht so läuft, wie er sich das vorstellt.


    Ich weiß, dass sehr viele meinen, dies wäre durch seine unbestrittenen Verdienste um den Verein gerechtfertigt. Von Größe zeugt ein solches Verhalten allerdings sicher nicht.


    Ganz zu schweigen von seinen bornierten Aussagen zu irgendwelchen politischen Themen, die nun wirklich in der Mehrheit nichts weiter sind als die von ihm kritisierte "populistische Sch@iße".

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Das verkennt doch aber den Punkt, der hier kritisiert wird. Keiner hier maßt sich an über die Gründe zu urteilen. Niemand. Die Trennung kann ja gerechtfertigt sein. Dagegen sagt kein Mensch etwas, weil eben auch keiner hier etwas mit BB zu tun hat. Sofern Bauermann aber nicht nen fetten Haufen auf Ulis Schreibtisch gesetzt hat, rechtfertigt das eben nicht diese öffentliche Demütigung. Warum Hoeneß sich überhaupt dazu äußert, ist eine Frage, aber warum er hier Vergleiche mit van Gaal zieht und diese ganzen Vorwürfe öffentlich macht, ist einfach stillos. Er wirft DEM Trainer schlechthin vor, die Mannschaft nicht im, Griff zu haben, er wirft DEM Trainer schlechthin vor, schlecht zu trainieren und das tut er öffentlich. Tut mir leid, aber das geht mir einfach zuweit. Uli bzw die Verantwortlichen haben die Gründe für sich zu behalten und nicht der Presse neue Nahrung zu liefern. Die Ex-Trainer müssen eine Verschwiegenheitsklausel unterschreiben, damit keine schmutzige Wäsche gewaschen wird, aber Uli nimmt sich das Recht heraus das zu tun? Leute anzugreifen und zu diskreditieren, die sich durch diese Klausel nicht wehren können?


    Das heißt du gut?

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Das verkennt doch aber den Punkt, der hier kritisiert wird. Keiner hier maßt sich an über die Gründe zu urteilen. Niemand.
    =====================


    Aber @jarlaxle möchte das wahrscheinlich gerne so sehen, weil er sonst keine Kritik äußern könnte.

    0

  • Ich weiß gar nicht, was er darüber überhaupt zu diskutieren gibt. Hoeneß kann ihn gerne entlassen, wir wissen nicht, wie diszipliniert dort gearbeitet wurde, aber jemanden in der Öffentlichkeit so darzustellen, ihm sogar einen Realitätsverlust (!) zu unterstellen, das geht schon in die Richtung der üblen Nachrede. Bauermann ist der erfolgreichste deutsche Vereinstrainer, so geht man mit einer verdienten Persönlichkeit einfach nicht um. Menschlich ziemlich enttäuschend von Hoeneß, da gibt es keine Ausreden. Ihm bläst nicht umsonst so ein Wind entgegen, siehe die Aussagen von Heyder und Nowitzko und Co.

    0

  • Absolut! Denn das was Daum da auf Kosten von Hoeness versucht hat, war eine Sauerei sondergleichen. Da verstehe ich auch keinen, der meint, man dürfe Daum damit heute nicht mehr konfrontieren.


    Für mich ist es immer wieder ein Ärgernis, wenn sich dieser Typ öffentlich als Opfer einer Kampagne geriert, das doch unbedingt eine zweite Chance verdient hat.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • was ist hier wohl Ursache und Wirkung?


    Als Zeitung/Sender kann ich mir im Moment ja mit einem Interview egal zu welchem Thema einer riesen Aufmerksamkeit sicher sein, weil von UH ganz sicher irgendwelche Raketen abgeschossen werden. Inhaltlich hat doch keiner ernsthaftes Interesse (mehr) an seiner Meinung, traurig traurig..

    0

  • Dazu passt dieser Artikel:


    =========================================



    Bayern-Präsident gegen alle
    Hoeneß motzt sich ins Abseits


    Lead:
    Joachim Löw? Ein Gute-Laune-Onkel ohne Eier. Der Bayern-Startrekord? Alles Käse! Dirk Bauermann? Inkompetent, leidet an Realitätsverlust. Uli Hoeneß hetzt wie noch nie – das könnte schiefgehen.


    focus.de

    0

  • „Ihr alle schaut immer in eure Computer rein – das ist doch alles Käse!“,...


    Genau. Alle doof, außer Uli.
    Der Mann scheint vollkommen außer Kontrolle zu sein. Und keiner weit und breit, der ihn bremst. Wenn sogar der Focus jetzt Hoeneß-kritische Artikel bringt, muss Markwort demnächst wohl mal zum Rapport...:D
    Wenn man sich den Fortschritt des Realitätsverlustes anschaut, müsste Klopp nächstes Jahr hier Trainer werden. Dann kann man sich gemeinsam Verschwörungstheorien ausdenken und seine Paranoia pflegen.

  • Ich würd' echt gerne mal wissen, was eigentlich mit Uli los ist?


    Warum legt er sich momentan mit Gott und der Welt an? Eigentlich sollte ihn die Rolle als Präsident des e.V. und AR-Vorsitzender der AG ziemlich ausfüllen. Außerdem hat man einen Nachfolger für Nerlinger und Hopfner gefunden. Sportlich läuft alles zwar sicher nicht perfekt, aber von den Punkten her doch (CL mal außen vor) optimal.


    Wieso also all die Nebenkriegsschauplätze a la Bauermann, Löw, Klose und Co.?


    Muß man echt nicht verstehen. Das wirkt alles sehr befremdlich...
    So reisst er sich mit dem Allerwertesten ein, was er zuvor jahrelang aufgebaut hat - seinen guten Ruf in der Branche!

  • Wenn sogar der Focus jetzt Hoeneß-kritische Artikel bringt, muss Markwort demnächst wohl mal zum Rapport...


    =======================


    Ach Du meine Güte, stimmt ja, ist ja die Wochenzeitschrift von jemanden aus unserem Aufsichtsrat...

    0

  • Das ist in der Tat zu befürchten.
    In der Basketballwelt hat er sich ja, wenn man den Usern hier glauben will, bereits zum Gemüse des Monats gemacht. Und wenn er nicht bald aufhört, schafft er das auch im Fußball.

  • Na ja der Spruch wurde aber aus dem Zusammenhang gerissen. Es ging da um die Statistiken, dass wenn eine Mannschaft 7 Siege am Stück gewinnt, dann Dortmund Meister wird. Uli meinte daraufhin, dass man aufhören sollte, irgendwelche Statisiken und Fakten aus dem Computer rauszuholen, weil die eh für den A.rsch sind. Was ja auch stimmt


    Aber zu dem Gesamteindruck der letzten Wochen passt das schon sehr gut rein...