Uli Hoeneß

  • Falsch, Uli wurde von einem Reporter gefragt ob ein drogenabhängiger Bundestrainer werden darf. Der antwortete daraufhin "wenn dem so ist, dann darf er nicht Bundestrainer werden.". Was soll er auch sonst sagen? Der Reporter ließ den Konditionalsatz weg und fertig war der Königsmörder und die mediale Hetzjagd.


    Wenn du über das "Unrecht" des Herrn Daum so empört bist, dann müsstest du ja wenigstens die gesamte Story kennen.

    0

  • Von mir aus muss Hoeneß nicht bestraft werden. Ist die Selbstanzeige in Ordnung, dann ist das eben so. Das ändert nichts daran, dass er total diskreditiert aus der Sache rausgehen wird.


    Er genießt ja in Bayern auch einiges an politischem Rückhalt und von daher wird bei ihm möglicherweise in der Tat mehr als ein Auge zugedrückt.

    0

  • Wie bei Hoeneß vs. Daum sollte aber gelten: Erst mal konkrete Fakten abwarten und nicht direkt in einem Fanforum anmelden, um zu provozieren. Zur Erinnerung: Daum hat gelogen und Hoeneß wurde zu Unrecht öffentlich des Rufmords beschuldigt.

    0

  • Hast du in deinem Leben jemals eine vernünftige Tageszeitung gelesen?


    Auch Christian Wulff darf von Freunden Geld annehmen, wenn er dafür keine Gegenleistung im Rahmen seines Amtes erbringt und nicht irgendeinen Landtag belügt.


    Uli Hoeneß kann Geld annehmen so viel er will. Wenn diese Sache mit dem ehemaligen Adidas-Chef sich erhärten sollte, dann kannst du davon ausgehen, dass Bild und Spiegel oder wer weiß wer sich daran machen werden, daraus eine schöne Geschichte zu stricken, weil Adidas seit Ewigkeiten bei Bayern so fest im Boot sitzt.


    Ob da was dran ist, ist völlig uninteressant. Aber ein Titel wie "Hat Hoeneß sich von Adidas kaufen lassen?" macht sich verkaufstechnisch sicherlich nicht schlecht.

    0

  • Er hat auch keinen Rufmord begangen. Er hat die einzige logische Antwort auf eine Frage gegeben. Diese Antwort wurde verkürzt wiedergegeben und es sah so aus wie als würde Hoeneß dieses Gerücht in die Welt setzen. Daraufhin musste er sich rechtfertigen und wiederholte seine Aussage dass man keinen Kokser zum Bundestrainer machen kann und gleichzeitig "Keine Macht den Drogen!" propagieren darf. Daraufhin verklagte Daum Hoeneß etc. pp.


    Dass selbst der Reporter inzwischen zugegeben hatte die Aussage von Hoeneß verfälscht wiedergegeben zu haben interessierte zu diesem Zeitpunkt schon nicht mehr. Uli hatte den Messias des deutschen Fußballs verleumdet. Zum Glück war der Verrückte dann dumm genug zu glauben man könnte Drogentests mit gesprochenen Wort überlisten.

    0

  • Egal was am Ende rauskommt, ich hoffe Uli Hoeneß bleibt unser Präsident.


    Was juckt es mich ob da was auf den Verein zurückfallen könnte...für mich ist ULI HOENEß der FCB und der FCB=Uli Hoeneß !

    0

  • Sorry aber das Argument ist absolut übel.Der Verein existierte auch 79 Jahre ohne Uli Hoeness als Manager oder Präsident und hatte in der Zeit seine größten Erfolge. Das verunglimpft Menschen wie Franz John, ohne den es unseren Verein nicht geben würde, Kurt Landauer,Wilhelm Neudecker, unter dem wir die größten Erfolge in der Vereinsgeschicht feierten und alle die vielen anderen.
    Uli Hoeness hat enorme Verdienste um Verein und dafür bin ich ihn auch unendlich dankbar, aber er ist wie jede einzel Person im Verein nicht der FC Bayern und wird es auch nie sein.

    0

  • Der ist auf keinen gruenen Ast mehr gekommen, weil er so bloed war, den Haartest zu machen.


    Bevor das Ergebnis des Test raus war, haben alle auf UH rumgehackt - DAS sollte man nicht vergessen. Er war zu der Zeit der Buhmann ueberhaupt. Und von 10 Leuten, die ihn uebelst beschimpft haben, haben gerade mal 2 das Zeug gehabt, sich bei UH zu entschuldigen, als die Fakten auf dem Tisch waren.


    Also, wenn Du schon eine Story erzaehlst, bleib bei den Fakten und erzaehl kein Maerchen, dass man denken koennte, du haettest dir selbst das weisse Zeug durch die Nase gezogen..:D

    0

  • Uli Hoeness hat den FC Bayern in den letzten 40 Jahren geprägt wie keiner anderer vor ihm. Der FC Bayern trägt schlicht und ergreifend seine Handschrift, mit ihm die Bundesliga und der deutsche Fußball. Klar, Steuerhinterziehung ist kein Kavaliersdelikt. Aber ich glaube, Uli Hoeness wird aus der Sache herauskommen und beim FC Bayern weitermachen. Ohne Uli Hoeness wäre unser Lieblingsfußballverein und der deutsche Fußball ein riesiges Stück ärmer.

    0

  • Solange es keine endgültigen Meldungen darüber gibt über alle umstände und dem Ergebnis werde ich mir kein Urteil bilden. Für mich beim jetzigen stand ist uh nach wie vor DIE Ikone des fcb

    0

  • Helmut Kohl hat das Land auch 16 Jahre lang geprägt wie kein anderer und endete als öffentlich total bloßgestellter Halbkrimineller, der heute in seinem Haus sitzt und über den das ganze Land Dreck auskippt. So ist das nun einmal, wenn man Mist baut, der unmoralisch und gegen das eigene vorhergehende Handeln ist.

    0

  • Das ist schon richtig. Man sollte es mit der Verehrung aber auch nicht übertreiben. Über kurz oder lang wird der Verein auch ohne Hoeness weiterleben müssen - und ich denke auch, dass er das kann.


    Hoeness wird, so er auf freiem Fuß bleibt, nicht zurücktreten. Ich finde auch nicht, dass er das muss. Was das Präsidentenamt betrifft, sollten das die Mitglieder entscheiden, ob er weiterhin ihr Vertrauen hat - und ich denke, das wäre bei einer großen Mehrheit selbst bei einer Verurteilung noch gegeben.


    Auch weil sich aktuell halt viele nicht vorstellen können, dass der FC Bayern auch ohne Hoeness funktionieren wird.

    @Johannes Bachmayr - Dank und Hochachtung!
    #Uliout - Schließt Euch an!

  • Na, na!


    Adidas ist vor allem eines: Zusammen mit dem Verein und Audi EIGENTÜMER der AG, also des Profibereichs innerhalb des Vereins. Und zwar seit 2002!!


    Sollte UH wirklich just in dieser Zeit den kolportierten Kredit erhalten haben, kommt zur Steuerhinterziehung noch eine ganz andere Komponente hinzu.

    Uli. Hass weg!