Uli Hoeneß

  • Falschmeldungen gibt es in deutschen "Qualitätsmedien" fast täglich. Euro-Krise, Islam, Kriege. Verbreitet wird nicht, was wahr ist, sondern was den Interessen der "Elite" dient. Das ist aber nun echt nix neues.


    Jetzt, da es um UH geht, scheint dies plötzlich auch Leuten aufzufallen, welche vorher im Tiefschlaf lagen und welche nichtmal die Explosion einer Bombe geweckt hätte.


    Keine schlechte Entwicklung.

    0

  • Och komm, sei doch kein Korinthenkacker. Du weißt genau, wie's gemeint war!


    Mit straffrei meinte ich, dass er eben NUR die Steuern nachzahlen muss PLUS eine eventuelle Strafzahlung. Also das, was bei einer "normalen" Selbstanzeige so rumkommt.


    Sollte die Selbstanzeige unwirksam sein und er tatsächlich eine Haftstrafe bekommen (egal, ob auf Bewährung oder nicht) dann wird er gehen müssen / von sich aus gehen, das ist doch klar.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • ... streng genommen hätte eigentlich die behörde selbst, nachdem so viele details an die öffentlichkeit gelangt sind, strafanzeige stellen MÜSSEN!

    0

  • Maß………… ist nicht nur eine Größeneinheit…….


    Maßlosigkeit wird UH vorgeworfen, Maßlos sei er gewesen, beim Zocken an der Börse. Zuviel Diridari an der Steuer vorbei. In meinem anderen Beitrag habe ich ja dies schon gewürdigt, aber mein Senf langt mir noch nicht ganz.


    Ein Mehr an Augenmaß, allerdings würde ich mir wünschen, bei der Beurteilung der Causa Hoeneß. Im ganz Besonderen von seinen Aufsichtsratskollegen. Wie man so hört, sollen gewisse Autobosse auf Abstand gehen zu unserem Präsidenten, vorbereitend quasi zum Königsmord.
    Er solle die Ämter ruhen lassen. Ja warum denn?
    Er hat doch nicht in die Schatzschatulle des FCB gegriffen ! Ja, wo samma denn?


    Hat es jetzt schon nach Maßgabe der Sponsoren zu laufen? Schön wäre, wenn unsere Spieler Ihre Dienstwagen nach Ingolstadt schaufeln würden, eigene und andere Marken fahren würden, um klar zumachen daß man unserem Präsidenten nicht so einfach an die Karre fahren darf. Das wär a Gaudi !! Die VW/ Audi Leute sollten sich einmal daran erinnern, was denn Peter Hartz als VW-Manager so getrieben hat. Und wegen Untreue und Begünstigung zu 2 Jahren verurteilt wurde.
    Aber dafür hat Ihm die Politik ja ein Denkmal gesetzt. Seitdem gibt es Hartz IV.


    Und was ist den mit dem Focus los? Markword gibt sich als Präsidentenfreund, aber sein Blatt rauscht durch die Hoeneß Affäre als gäbe es sonst nix anderes zu vermelden.


    Ohne Maß und Ziel sind die Aussagen, jeder der sich für wichtig hält, muß seinen Senf dazugeben. Sogar Samstag´s Nacht im Wort zum Sonntag, war sich die Scheinheiligkeit nicht zu blöde Uli Hoeneß zu Maßregeln.


    Änschi unsere Kanzlerin zeigt sich auch total enttäuscht. Es hätte mich gefreut, wenn die Korsettengeneralin gleiche Maßstäbe angelegt hätte, bei der Beurteilung der Unsäglichkeit des Bundespräsidenten. Oder der Frau Schawan den Doktortitel um die Ohren gehauen hätte. Mit zweierlei Maß wird da gemessen. Wenn zwei das gleiche tun, ist es noch lange nicht dasselbe. Oder umgekehrt !


    !! Und unser Landesvater !! Mahnende Worte in der Causa Hoeneß, mit erhobenem Zeigefinger. Aber: Georg Schmid, CSU-Fraktionschef im bayerischen Landtag, hat seiner Frau in der Vergangenheit bis zu 5500 Euro im Monat gezahlt - sie war seine Büromitarbeiterin. Wie nennt man so etwas? Genau, ich nenne so was die Mitbürger bescheißen. Sich selbst bedienen aus der Staatskasse in welcher ja auch immerhin 50 Mio Steuern stecken, gezahlt von Uli Hoeneß. Über andere ist gut richten, wenn man nicht selber in der Bredouille steckt.
    Solche Leute würden sogar rosarote Igel jagen wenn es denn gerade ´mal opportun wäre.


    Ich würde mir sehnlichst wünschen, daß Franz Beckenbauer und Karl-Heinz Rummenigge , Hopfner und Breitner,der Jupp und die Mannschaft einmal so richtig auf den Tisch hauen daß es in der Säbener Straße mal so richtig scheppert um zu demonstrieren was gstandene Freind san.
    Und dann darauf a Maß trinken. Paulaner, am besten, oder gehen die auch schon auf Abstand?

    0

  • na ja... einerseits lese ich hier immer, dass das bitte alles genau recherchiert sein muss und bitte nur fakten verwendet werden sollen, wenn es um diese thematik geht und andererseits soll dann hier und da wieder 5 gerade sein... ja, was denn nu?... entweder sind wir hier penibel, oder lassen es ganz...


    nein... ich weiß nicht, was von dir genau gemeint ist, wenn du von "straffrei" sprichst, ansonsten würde man das thema hier nicht schon seit ein paar seiten durchkauen und @brazzo dazu die passenden paragraphen zitieren, um es zu durchleuchten...


    straffrei ist straffrei und nicht das, was irgendeiner dazu mal irgendwie dann doch anders meint...


    wenn du es anders meinst, dann sag es und gut ist...
    korinthenkacker sind wir hier ansonsten ohnehin alle, wenn jeder seine feinheiten herausgestellt haben möchte... dann bitte aber auch auf der einen, wie auf der anderen seite...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • warum sollte es nicht richtig sein?... jeder hat das recht auf diskretion... ganz besonders in so einem fall, wo die medien noch mit klamotten um sich schmeissen, die weder hand, noch fuß haben, wie auch von der ein oder anderen behörde bereits entkräftet wurde...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Der Strafprozess hat seine eigenen Regeln - auch abseits der StPO.


    Eine Strafanzeige des Beschuldigten, die sich gegen die StA richtet, ist da sicher eher ungewöhnlich. Kann mich jedenfalls nicht erinnern, das schon mal für einen Mandanten getan zu haben.


    Aber Hoeneß ist zweifellos anwaltlich bestens vertreten. Bleibt nur die Hoffnung, dass er auf den Rat seiner Anwälte auch hört und sie nicht nötigt, nach seiner Pfeife zu tanzen.

    Uli. Hass weg!

  • aber nur, weil ein verfahren gegen ihn läuft, heißt es ja nicht, dass er nicht dennoch von seinen persönlichen rechten gebrauch machen kann... eine eindeutige verleumdung von dritten, kann auch nebenher laufen... das eine hat doch nichts mit dem anderen zu tun!?...


    der grund, warum das der ein oder andere nicht macht, liegt vermutlich auch darin begründet, weil er/sie erstmal genug mit sich selbst zu schaffen hat und auch nicht so in der öffentlichen wahrnehmung steht, um da ausholen zu müssen...


    ich weiß natürlich auch nicht, wieviele kaliber ala hoeneß du schon in deiner kanzlei hattest, aber ich behaupte mal, dass das hier nicht gerade die regel ist...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • klar ist es richtig .es ist eine absolute sauerei das sowas nach aussen gegeben wird - anzeige gegen unbekannt . und jawohl - das muss ja von da nach aussen getragen worden sein.

    0

  • hätte auch nicht angezeigt. nicht weil er nicht das recht hätte oder es richtig wäre. aber man kennt die burschen ja. eine krähe hackt der andere keine augen aus.


    wenn meine finanzbehörde mit meinen persönlichen daten russisch roulette spielt, wird mir geraten den mund zu halten weil man sonst auf eine liste kommt und die nächsten steuererklärungen "besonders" geprüft werden. das selbe gilt für staatsanwälte. es gibt keine größere klüngelei und eitelkeit als unter juristen.

  • dazu muss man aber sagen das besagter autoboss - lediglich als stellungnahme dazu äusserte dass audi immer wert legt auf rechschaffenheit und ehrlichkeit . keine silbe von distanzierung zu ulli - nix - das wird auch alles daraus interpretiert durch die medien .

    0