Uli Hoeneß

  • Es war ja kein Abschiedsspiel. Wenn wir schon mit Haarspaltereien anfangen dann aber richtig;-)
    Soziales Engagement bleibt soziales Engagement. Warum soll man die Aktion gestern nicht loben? Weil es im Moment opportun ist, auf UH einzudreschen?

  • die durch die spenden begünstigten sind UH sicher dankbar und es kommt bei den richtigen leuten an. ob es leute gibt die auch daran noch was auszusetzen haben weil es mit UH zu tun hat, ändert daran nichts. das philisophieren können andere machen. UH handelt und tut gutes.

  • nun ja...wir sollten ein Land wie die Schweiz, die in großen Teilen davon lebt Banken und Privatpersonen den Boden für (gelinde gesagt) teilmafiöse Verhaltensweisen zu bereiten, nicht unbedingt als besonders vorbildhaft hinstellen....


    aber irgendwann hat denen die Produktion von Käse und Schoki wohl nicht mehr ausgereicht und man hat sich ein lukrativeres Geschäftsmodell erschlossen...


    die Schweiz ist keineswegs so "sauber" wie sie sich gerne gibt....


    PS: ich mag die Schweiz in vielen anderen Dingen extrem! :)

  • Ohne Uli währe der FCB nicht der Verein der es jetzt ist ULI wir lieben dich !!! Danke für dass was du für den FCB geleistet hast bzw. immernoch leistest. Wir stehen IMMER hinter dir !!!!!

    0

  • vollpfosten_stefan @


    Ich hoffe, Dein Beitrag bringt endlich einige Leute hier auf die Erde zurück.
    Herunter vom Dach des Justizpalastes, auf dem scheinbar Einige als Dauerwächrer hocken.

    0

  • ...und zurück! Oh Mensch Giovane, das tut mur jetzt aber leid - der hat leider nicht gezündet!:P
    Aber viel schlimmer: du hast es immer noch nicht kapiert! Also lassen wir es...

    0

  • Das ist schon ein etwas sensibles Thema mit dir, bezweifeln einige deine selbst erzählte Redlichkeit in Steuerfragen und überhaupt, wirst du schnell zickig, lobt man dich deswegen, also wegen deiner grundsoliden Ehrlichkeit auch in kleinen Dingen des Lebens wo andere schon mal schwach werden könnten...ist das auch wieder nicht Recht und wirfst Zynismus ...ja was denn nun? :-O

    „Let's Play A Game“

  • Ich muss jetzt doch mal wieder was los werden in diesem Thread ...


    Meine vor Tagen zitierte Quadratur des Kreises ... Und es scheint immer verfahrener zu werden ...


    Meines Erachtens gibt es hier mehrere Lager:


    - Forums-User, die UH wegen seiner sozialen Ader einen Freispruch wünschen
    - Forums-User, die UH wegen seiner sozialen Ader eher eine milde Strafe wünschen
    - Forums-User, die UH trotz seiner sozialen Ader eine gerechte Strafe wünschen


    Was aber ist gerecht?


    Da gehen die Meinungen hier aber so was von auseinander.


    Ich bin kein Jurist, bilde mir aber ein, ein gesundes Rechtsempfinden zu haben, mit dem ich mich nicht schämen muss.


    Vielleicht fällt es mir aber auch leichter, einigermaßen neutral mit dieser Sache umzugehen, da ich bekanntermaßen kein FCB-Fanatiker bin.


    Die Quervergleiche zu korrupten Politikern oder sonstigen Schmierlappen der deutschen Gesellschaft, die ähnlich wie UH agiert haben, kann ich durchaus nachvollziehen, sie entschuldigen UH's Fehlverhalten aber keineswegs.


    Es gibt übrigens viel zu wenige Menschen in Deutschland, die die Möglichkeit haben, mit jeder sozialen Wohltat am Mitmenschen oder sonstwem bundesweit medial zu glänzen.


    Darüber kann man auch mal nachdenken. Muss man aber nicht ...


    Was reg' ich mich auf ... *


    * Das Zitat hab' ich von Hagen Rether geklaut.

    Wenn mir Likes wichtig wären, wüsste ich, was zu tun ist.

  • Lieber Henic,


    willst du mich verscheissern?? Sorry, aber das nimmt dir doch keiner ab, daß du diese Art der Lobhudelei (mein Konterfei in präsidialer Runde) ernst gemeint hast! Ist mir aber eigentlich wurscht: ich halte den bewußten Verzicht auf kriminelle Handlungen nicht für Nobelpreis-verdächtig, sondern für normativ! Wer das anders sieht, bitte...
    PS: auch ich gehe nachts um 12 bei rot über die Strasse wenn kein Auto kommt - der Vergleich mit Steuerbetrug in Millionenhöhe will mir aber einfach nicht in die Birne...vermutlich doch zu doof...! ^^

    0

  • @giovane, wir sind einer Meinung. Ohne jetzt auf das vom @raben angesprochene Problem der Gerechtigkeit eingehen zu wollen:



    Ich ... wollte hier über etwas ganz anderes schreiben. Über die Zukunft. Und der ... scheint die Gegenwart derzeit einmal wieder keinen Raum zu gönnen.



    Wenn ein Sammer aussagt, dass es keine Stammelf mehr beim FC Bayern geben wird, so versteht ein jeder - den Sinn der Aussage. Das eben jeder einzelne Spieler sich der internen Konkurrenz zu stellen hat und gegebenenfalls klaglos mit der Bank vorlieb zu nehmen hat. Ein Kadergeist, der unabdingbar für eine derartige Weltklassemannschaft ist.



    Dann das erste Alphamännchen heraushängen zu lassen und das Gegenteil auszusagen, schadet. Wird dies dann noch von einer Legende aus Kolbenmoor wiederholt, dann doppelt. Und gut ist es ... für gar nichts.



    Wir alle müssen eines Tages gehen. Der Tag kommt. Und bleiben wird nur, was wir hinterlassen. Gerade derzeit scheint sich der FC Barcelona aufzumachen, zu zeigen, wie schnell es abwärts gehen kann. Wie ein Stein, der aus dem Himmel fällt. Wer wünscht derartiges seinem Lebenswerk? Nach mir die Sintflut?



    Das Werk ist phantastisch. Es preist seinen Schöpfer. Aber ... leben und leben lassen! Ein bischen mehr Sinn, weniger Instinkt und Trieb auf die alten, abgeklärten Tage im täglichen Tuen und Lassen, das wärs, was ich zum Geburtstag wünsche würde!

    0

  • Doch solltest du, du erwartest ja auch das man die Aussagen zu deinem Rechtsempfinden Ernst nimmt, ansonsten gibst du ja gleich ein erneutes Statement diesbezüglich. ;-)


    Warum sollte ich das auch nicht ernst meinen, Bürger mit so einem konsequenten Rechtsbewußtsein und dann noch selbst so ausgelebt, deren Konterfei hätten mehr Berechtigung eingerahmt in jeder Amtsstube zu hängen als das Konterfrei eines Wulfs oder anderen "Genossen" aus der politischen Kaste. :)

    „Let's Play A Game“

  • Ja, @rabe. Hagen Rethers "Vater unser" nehme ich wörtlich.
    Vielleicht nicht in seinem Sinne.
    Nichtsdestoweniger Realität und damit ein Ausgangspunkt, der Welt zu begegnen.



    Was Hoeness anbelangt, wäre ich sehr dankbar für ein baldiges Ende dieses
    rundum ungesetzlichen Öffentlichen Prangers, an dem er und seine Familie stehen.



    Mir ist langsam völlig gleich, wie dies Ende gestaltet wird. Aber ein Ende muss sein!

    0

  • Ich war seit Monaten hier nicht mehr in diesem Thread, einfach weil mir klar war, was das hier teilweise für Auswüchse annehmen wird.
    Jetzt bin ich mal wieder hier rein...und natürlich hast du dich hier ausgelassen. Wie "überraschend".


    Nein, du bist kein "FCB-Fanatiker", meiner Meinung nach, so wie du hier im FCB-Forum auftrittst, bist du aber auch kein Fan des FCB...vor allem aber hasst du Uli Hoeness, das zeigen zumindest seit Jahren Deine Beiträge im Bayern-Forum. Soviel also zu "neutral".


    Diese Quervergleiche entschuldigen natürlich nicht das Verhalten von UH. Wie sollten sie auch. Aber - wie oft wurden schon Leute dabei erwischt, wie sie Steuern hinterzogen haben? - Wie viele prominente Personen waren darunter? - Und an welchen Fall erinnert man sich noch heute? - An den Fall UH wird man sich in der Hinsicht noch nach Jahrzehnten erinnern. - Und genau das ist der Punkt: Es kann alleine aufgrund dieser jetzt so großen Publicity schon gar keine "Gerechtigkeit" mehr geben. Es wird jetzt der Kopf von UH gefordert. Gibt es ein Urteil, das in dem Rahmen wäre, wie es bei einem "Normalsterblichen" wäre, dann wird der mediale Tenor natürlich nach Blut schreien.


    Wie kann es sein, dass eine Staatsanwaltschaft zu laufenden Ermittlungen immer wieder Interna preis gibt? - Wie kann es sein, dass immer wieder Details zu der Selbstanzeige von UH bekannt gegeben wurden? - Und wie kann es sein, dass ein Schmierblatt eine Summe nannte, die kein anderes Ziel hatte, als die Hetze noch höher zu treiben (es war ja mal von 50 Millionen Euro oder so die Rede).


    Die Fakten sind klar: UH hat innerhalb der vorgegebenen Zeit "nur" 900.000 Euro (in etwa) hinterzogen. Der Rest ist verjährt. Und damit ist eine Bewährungsstrafe genau das, was ein "Normalsterblicher" eben zu erwarten hätte.


    Aber ich weiß schon jetzt, dass scheinheilige Leute wie du, ein solches Urteil dann eben nicht akzeptieren würden...obwohl es eben genau das Urteil wäre, wie du es Dir erhoffst: GERECHT.

    0

  • Nun, ich bin dann wohl doch eher FCB-Fanatiker. Viele erwarten aber offensichtlich, dass man dann auch Hoeness-Fanatiker sein muss.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."