Uli Hoeneß

  • Ich werde weiterhin zu Uli Hoeneß stehen,keine Frage.Und das erwarte ich von allen anderen Bayern Fans auch ! Ohne UH wäre der FC Bayern NICHTS !
    Und gerade jetzt hat er unsere Unterstützung verdient,er ist für jeden da,der Hilfe benötigt,jetzt sind wir dran,für ihn da zu sein und ihm zu helfen !

    0

  • Hättest Du Dein Kind einem Fussballlehrer anvertraut welcher unter Drogen steht?
    Auch wenn Spieler der Nationalmannschaft meist volljährig sind sollten sie nicht von Menschen ausgebildet werden die unerlaubte Drogen konsumieren!
    Das genau hat UH verhindert,somal die Nationalmannschaft zu der Zeit sehr häufig für das Motto "keine Macht den Drogen" geworben hat.

    0

  • Nach seiner Rückkehr in die Öffentlichkeit, hatte ich eigentlich damit gerechnet, dass sein Kalkül bzw. das seiner Anwälte aufgeht. Naja, im Grunde ists mir wurscht. Wir werden sehen, was bei rauskommt.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Siehste. Und alle bewundere den Bayern-Uli, aber nur die ... Bayern-Fans bewundern den Steuersünder .....

    4

  • Wo bitteschön siehst du einen "Freifahrtschein"? - Er wird angeklagt. Und niemand hier, ich wiederhole niemand (!) hat auch nur annähernd verteidigt, was UH getan hat. Und niemand hat gefordert, dass es keine Konsequenzen für UH geben darf.


    Wäre er nicht angeklagt worden, obwohl man zum Schluss kam, die Selbstanzeige kam zu spät...ich hätte Deinen Beitrag verstanden. Aber so...wie man sich als Fan darüber echauffieren kann, dass der FCB UH jetzt die Treue hält...ich verstehe es nicht. Es geht nur darum, dass der Verein zu ihm hält, so siehst du hier ein Politikuum????????


    Freifahrtschein, wenn er frei gekommen wäre....ja. Freifahrtschein, weil der FCB zu ihm hält...lächerlich!


    Was Herrn Daum angeht...genau, wem hatte er denn geschadet, als er ohne Grund einen JH aufs Übelste verbal angriff (du erinnerst dich noch, was Daum damals über JH sagte?!)...und nach diesem legendären Sportstudio-Auftritt wurde gezielt ausgenutzt, dass viele Leute spontan gegen UH waren. Unter den Folgen hat die Familie von UH bis heute zu leiden, damals gingen ja sogar Morddrungen bei Hoeneß ein...

    0

  • Was schreibst du für einen D.reck? - Niemand bewundert den Steuersünder Uli Hoeneß. Aber allmählich wird mir klar, woher der Wind bei Dir weht...


    UH ist ein Steuersünder, ja - aber ich verbinde mit ihm viele Begriffe...und die meisten sind positiv. Ist ein Mensch für immer unten durch, nur weil er einen Fehler - für den er gerade stehen müssen wird - begangen hat?
    Wobei...als Mensch ist er ja ohnehin über jeden Zweifel erhaben...mehr als mancher der sich hier jetzt künstlich aufspielt möchte ich mal behaupten.

    0

  • Also ich persönlich bin nach wie vor sehr enttäuscht vom Uli, der ja immer die Moralkeule geschwungen hat wenn es ihm passte.


    Aber auch er war es, der zu seinen Schützlingen stand und sie in Schutz genommen hat wenn es brenzlig wurde.


    Und daher heisst es in solchen Tagen einmal mehr "Mia san Mia" und "Mia schaffen das gemeinsam".

    *Member of "Die Gruppe" since 2013*

  • Natürlich hätte ich kein gutes Gefühl wenn ich wüsste, der Trainer meines Kindes wäre Drogenabhängig. Aber das gleich schlechte Gefühl hätte ich auch, wenn mein Kind von einem Alkoholabhängigen trainiert werden würde. Auch wenn er bei einem "großen" Verein angestellt wäre.


    Andererseits wäre es mal interessant zu erfahren, wieviele Drogen- oder Alkoholabhängige Kinder trainieren oder in der Schule unterrichten.

    4

  • Natürlich hätte ich kein gutes Gefühl wenn ich wüsste, der Trainer meines Kindes wäre Drogenabhängig. Aber das gleich schlechte Gefühl hätte ich auch, wenn mein Kind von einem Alkoholabhängigen trainiert werden würde. Auch wenn er bei einem "großen" Verein angestellt wäre.


    Andererseits wäre es mal interessant zu erfahren, wieviele Drogen- oder Alkoholabhängige Kinder trainieren oder in der Schule unterrichten.

    4

  • Enttäuscht bin ich auch von UH. Und sicher auch viele beim FCB. Aber dass man ihn deshalb nicht fallen lässt ist ja wohl selbstverständlich. Das heisst...nicht für alle, aber was das dann für Leute sind, ist doch klar (bestimmt keine Perfektionisten *fg*).

    0

  • boah is das eklig- eine kurze meldung und nun bricht wieder die hoeneß schellte aus - alle kriechen sie aus ihren löchern - chefs von coorpertive blablabla und guter unternehmensführungen fordern seinen kopf - bei sport eins jede schlagzeile hoeneß , dabei gibs nichts neues - aber sie rennen zu angela und zu audi - und kommen mit so dämlichen schlagzeilen wie Angela merkel schweigt - audi schweigt - also ich fass das so zusammen - wir haben nichts zu berichten aber versuchen daraus was reißerisches zu machen - boah kotze ich ....

    0

  • betsch es wäre besser wenn Du Dich mehr über den Berliner Großflughafen oder die Hamburger Elbphilharmonie aufregen würdest,da werden täglich Mio.verbraten für nix und wieder nix.Und wer ist schuld ? Niemand! Jeder schiebt die Schuld auf den Anderen und kassiert immer schön weiter. Das ist das eigentlich Schlimme an unserem System. Ich weiß auch nicht wie lange man eigentlich noch auf das Thema Uli und seine Steuerhinterziehung rumkauen will.Das ist nichts weiter als reiner Populismus, gemacht für alle Bayernhater.Man sollte den Fall nicht größer machen als er ist. Messi hat auch Steuern hinterzogen und wie sind die Reaktionen in Spanien? Wird Messi deshalb als Fussballer oder als Mensch in Frage gestellt?

    0

  • Es hat schon einen Grund, weswegen Bayern bei verdammt vielen Menschen unbeliebt ist. Ja, Bayern hat nicht nur die meisten Anhänger, nein, sie sind sogar der unbeliebteste Verein Deutschlands.


    Der Freifahrtschein besteht darin, dass hier jemand der sich selbst wegen Steuerhinterziehung anzeigte - und das auch nur weil er wusste, dass das Schweizer Steuerabkommen nicht zustande und man ihm deshalb auf die Schliche kommt !!! - weiterhin in Amt und Würden bleiben soll, während er von anderen bei Verfehlungen den Rücktritt forderte.


    Zu Daum: Wer fing denn das Ganze damals an? Wer suchte denn damals zuerst die Öffentlichkeit und zeigte mit dem Finger auf Wen? Dass es zum Schluss so ausuferte war natürlich nicht in Ordnung von Daum und gehörte auch dementsprechend verurteilt.

    4

  • Ich lese hier sogar sehr oft, deswegen muss ich noch lange nicht zu jeden Thema etwas sagen. Du siehst dich wohl gemüßigt, zu jedem Thema um jeden Preis was sagen zu müssen. Das da dann auch viel Müll dabei ist kann dir ja keiner übel nehmen... ;-)

    0

  • Willst Du mir also sagen, weil in Berlin Millionen verplempert werden ist die Steuerhinterziehung nicht so schlimm? Tolles Argument!


    Es ist also reiner Populismus und man ist ein Bayernhater, nur weil man es nicht in Ordnung findet, wenn jemand der Steuern hinterzogen hat und sich nur selbst anzeigte, weil er wusste dass man ihm auf die Schliche kam!!!, einem so großen Verein wie dem FCB vorsteht?


    Sorry, aber ich möchte keine italienische Verhältnisse .....



    PS: Ich bin im Übrigen seit gut und einigen Jahrzehnten Bayernfan, allerdings ist meine Vereinsbrille scheinbar nicht so blind wie bei vielen Anderen.

    4

  • Ich glaube einige begreifen hier rein gar nichts.Bayern ist nicht besonders beliebt? Wer hat die meisten Mitglieder? Wer hat die meisten Fan-Clubs? Dann noch die Daum-Affäre mit der Steueraffäre vergleichen? Das sind wohl zwei Paar versch. Schuhe.:x

    0

  • Wer bewundert denn hier einen Steuersünder? Das ist doch wirklich Schmarrn!


    Man muß aber schon auseinanderhalten können, wie sich jemand um den Verein verdient gemacht hat und wie er sich als Bürger gegenüber dem Staat verhalten hat. Und bei letzterem müssen wir alle nach wie vor erst einmal abwarten, was dabei wirklich herauskommt.


    Je nach Ausgang des Verfahrens kann man ja dann meinetwegen immer noch den Daumen heben oder senken - aber zum jetzigen Zeitpunkt halte ich das für absolut verfrüht!