Uli Hoeneß

  • Mal schauen wie lange heute dieser Verhandlungstag eigentlich geht. Ich bin mir ziemlich sicher, das die Verhandlung heute erst einmal auf bestimmte Zeit unterbrochen wird. Heute spricht ja die Steuerfahnderin und ob jene und ihre Leute jene seit gestern bekannten 70000 Seiten neues Material schon durchforstet haben, die sbleibt dahingestellt und ist wohl eher unwahrscheinlich. Daher wird es kaum am Donnerstag jetzt ein Urteil geben.


    Insgesamt sieht die Sachlage nicht besonders rosig aus, es bleibt abzuwarten ob jene von Hoeness genannten 15 Millionen verjährt sind oder nicht, wären sie es nicht, hat es sich mit der Selbstanzeige eh in Luft aufgelöst, die ja vollkommen und richtig sein muss und da jene 15 Millionen hier nicht dabei sind, wäre diese unvollständig.


    Ich hoffe für Hoeness, das er einigermassen glimpflich hier herauskommt, was eh nicht leicht werden wird, aber vor allem, das die Mannschaft heute Abend gegen Arsenal dies ausblenden kann.

    0

  • die frage ist doch, wie wurde ermittelt, wenn Hoeneß doch mehr steuern hinterzogen hat, als in der anklage steht??


    natürlich soll er keine Haftstrafe bekommen, denn wenn man sieht wie Mörder behandelt werden, wie teilweise weichgespült da geurteilt wird, sorry aber er hat niemand umgebracht... aber interessant zusehen, wie hier bzw. auch in den medien einige abgehen, die natürlich ohne fehl und tadel sind

    0

  • Das wurde gestern in den Medien etwas verzerrt dargestellt.


    Ulis Verteidiger hat großen Wert darauf gelegt, dass die Selbstanzeige die vollen 18,5 Millionen erfasst.


    Denke, dass der Tag für Uli gestern bei weitem nicht so schlecht war, wie dies allgemein rüber kam.


    Ansonsten stimme ich dir zu: Unwahrscheinlich, dass die Steuerverwaltung es schafft, die bis zu 70.000 Seiten zu sichten. Von daher wird es schon spannend, ob und wie sich das auf den Prozess auswirkt, ob der wirklich schon am Donnerstag beendet werden kann. Ist ja eh seltsam, dass das Gericht alle vier Verhandlungstage "am Stück" angesetzt hat. Keine Ahnung, ob das in München so üblich ist. Für mich sieht das danach aus, dass es doch irgendeine Absprache zwischen Gericht, StA und Verteidigung gegeben hat. Allerdings hat das Gericht ja explizit erklärt, dass keine Absprachen erfolgt sind. Man weiß es nicht...

    Uli. Hass weg!

  • Irgendwelche Absprachen wären ja in dem Moment, als die zusätzlichen 15 Mio auf den Tisch kamen, nichtig. Ich denke, heute wird vorerst der letzte Verhandlungstag sein, und dann wird vertagt, bis die 70.000 Seiten ausgewertet worden sind.

  • Gehe schon davon aus, dass Uli kein leichter Mandant ist. Wenn er sich ungerecht behandelt fühlt, wird Hoeneß jede "Regieanweisung" vergessen und Tacheles reden. Allerdings kann sich Uli sein Geld für seine Verteidiger auch sparen, wenn er sich diesen nicht vollständig unterwirft.


    Wenn ihm also gestern sein Verteidiger über den Mund gefahren ist, hat das einen Grund gehabt. Und dieser Grund ist die Verteidigungs-Strategie. Ich würde lügen, wenn ich behauptete, dass sich diese mir vollständig erschlossen hat. Eine Möglichkeit könnte sein, dass die Verteidiger bereit sind, die Säule Rechtzeitigkeit für die andere Säule Vollständigkeit zu opfern. Womöglich stellt man sich auf den Standpunkt, dass die Selbstanzeige INHALTLICH vollständig war und lediglich handwerkliche Mängel aufweist. Dann stellt sich die Frage, inwieweit man Uli für diese Mängel verantwortlich machen kann, sofern er die ihm zur Verfügung stehenden Informationen offenbart hat. Das wäre dann ggf. eine Frage für die Revision - unabhängig davon, ob diese von Uli oder der Staatsanwaltschaft eingelegt werden muss.


    Kurz: Uli ist zweifellos gut vertreten, Wir sollten das nicht unnötig infrage stellen!

    Uli. Hass weg!

  • dodgi hofft händeringend auf exekution unseres präsidenten und noch mehr darauf, dass der fcb in die sache verstrickt ist. da baut er auf einen windigen artikel eines noch windigeren schreiberlings einer superwindigen zeitschrift die bereits mehrfach über ihre sensationsgier gestolpert ist.


    aber fob ist aus seiner schmollecke zurück von daher werde ich jetzt die "fachliche" auseinandersetzung des themas zwischen den beiden frustrierten pseudojuristen genießen. los geht´s!

  • Noch erschütternder ist ja, dass er dafür auch noch "Guads" kriegt.:-O


    Einfach unterirdisch...

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • und danach richten sich auch die Strafen, wenn Du bei wenig erwischt wirst bekommst Du eine Geldstrafe, ab bestimmten Summen eine neue Wohnung.

    0

  • Das denke ich nicht, denn vordergründig geht es jetzt darum festzustellen, ob die Selbstanzeige rechtzeitig und vollständig war. Die 15 Mio add on werden m.M. nach separat verhandelt.


    Für mich entscheidend ist, ob der Richter die 15 Mio so wertet, dass Hoeness jetzt wirklich reinen Tisch machen will, oder ob er es so für ihn aussieht, dass Hoeness nur unterhöchstem Druck damit rausrückte.


    Es geht um alles oder nichts in meinen Augen, entweder kommt Ulle davon, oder er geht für mindestens 8-10 Jahre in den Bau.

    0

  • Was soll mir das sagen? Alles halb so wild, weil macht jeder?


    1. Selbst wenn es so wäre, macht es das weder bei Uli noch sonst wem besser.
    2. Halte ich diese pauschale Aussage für Unfug.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • was ich immer wieder betonen will - auffällig wie ruhig auf einmal alle sind die damals bei bekanntwerden das richtig medienwirksam populistisch ausnutzten - gerade die spd - vor der wahl nen riesen affen gemacht und köpfe von allen möglichen leuten gefordert und nun nichts . ein schelm wer da böse denkt.

    0

  • genau danach sieht es für mich aus - ich denke die werden uli in ein enges aussagekorsett gestopft haben und da hat er sich bestimmt gestern mehrmals nicht dran gehalten .

    0