Uli Hoeneß

  • Ja, schön? Soll Hoeneß jetzt also zurücktreten und gut ist? Strafrecht ist Strafrecht. Etwas was nicht strafbar ist, kann nicht strafrechtlich bestraft werden. Etwas was nun mal strafbar ist, kann man nicht einfach unter den Tisch fallen lassen.

    0

  • Die Aussagekraft die von diesem Urteil ausgeht ist: Wenn du schon Sch... am Fuß hast, dann lasse dich besser nicht erwischen und sieh zu, dass du Land gewinnst. Für den, der noch nicht in Versuchung kam, ist der Fall klar, wie du schon schreibst. Aber ob es in Zukunft noch so viele Selbstanzeigen geben wird, darf bezweifelt werden.


    Durch diese Selbstanzeigen hat man im letzten Jahr mehr Geld eingenommen, als man je zu träumen wagte. An dieses Geld wird man jetzt über Steuer-CD's oder gar Abkommen mit den jeweiligen Ländern aber niemals kommen. Fazit: Deutschland hat sich damit mal wieder selbst besch.issen und anderen einen Gefallen getan.


    Armes Deutschland! Sorry, dass ich das so oft wiederhole, ist aber so.

    0

  • Oder auch so...das ändert aber nichts...


    Das ist rechtlich so festgelegt, das braucht der Richter nicht extra aussprechen, um auf gönnerhaft zu tun !


    Aber es ist schon so...der hat sich gedacht, "Jetzt habe ich ein richtig großes Tier hier, da wollen wir mal richtig ein exmepel statuieren, und den richtig fertigmachen" !


    Solche Henker gehören nicht auf den Richterstuhl !

  • Würdet ihr vielleicht bitte diese sinnfreien Vergleiche zwischen Steuerhinterziehung und anderen Straftaten lassen.


    Durch Steuerhinterziehung entsteht erheblicher Schaden in Deutschland, da es aber kein direktes Opfer gibt sondern einfach die Gemeinschaft beklaut wird und man eben auch nicht leicht erwischt wird, hat es sich leider zum Volkssport entwickelt.

    Da kommt ihr nie drauf!

  • Wenn Uli jetzt seinen eigenen, nach außen hin kommunizierten Maßstäben gerecht werden will, muss er noch heute zurücktreten.
    Er schadet mit jedem Tag den FCB. Nachweislich haben seine Zockereien nicht nur ihm privat betroffen, sondern auch den FCB wirtschaftlich geschadet.
    Wenn er gebüßt hat, kann er weiterhin als Berater den FCB dienen, aber nicht mehr in vorderster Front!!

    0

  • N-TV ist gleich RTL und N24 Axel Springer


    Selbige haben heute Morgen schon gefordert: Hoeneß in den 'Knast'.
    Kein Gefängnis sondern Knast.


    Aber was willst du von einem Unternehmen erwarten die einem Kokser und Freier von Zwangsprostituierten eine eigene Sendung geben.


    Genau, nichts.

    4

  • Könnten hier ein paar Leute vielleicht mal runterkommen und auf vernünftigem Niveau diskutieren?


    Es gibt immer noch eine Revision und da wäre es interessant, möglicherweise auch mit jemandem, der ein wenig was von Steuerrecht versteht, über die Punkte zu sprechen, die da noch zur Diskussion stehen werden.


    Mein Gott, immer diese ollen Stammtischparolen...

    0

  • Wieso. Wirksame Selbstanzeigen sind doch weiterhin eine Möglichkeit straffrei zu bleiben.


    Hoeness Anzeige war unwirksam und der Richter nahm ihm die angebliche Reue und Rückkehr zur Steuerehrlichkeit nicht ab. Das habe ich schon vor 2 Tagen gesagt, dass das mit eintscheindend ist.


    Ganz einfach. Ein "armes Deutschland" wäre es, wenn ein Steuersünder, der mindestens 28,4 Millionen hinterzogen hat, mit einer falschen Selbstanzeige straffrei ausgehen würde.

    0

  • Claudia Roth muss logischerweise ihren Senf auch dazu geben.
    Sie beschwert sich auch darüber das eine einzelne Person soviel Geld "verzocken" kann.


    Ausgerechnet die Grünen müssen den Mund aufmachen.

    0

  • Sorry, vergessen: Niemand kann sich sicher sein, dass im Zweifelsfall seine Selbstanzeige zu 100% korrekt ist. Und da hat das Urteil heute nun einmal eine abschreckende Wirkung auf alle, die bislang mit dem Gedanken spielten.


    Denn wenn ein Uh mit vier der besten Verteidiger und Experten das Gericht nicht überzeugen kann...wer kann da noch sicher sein?!

    0

  • Den zeige mir doch einen Fall in den USA, in denen ein Politiker, wie Wowereit, bei einem einzigen Projekt als Hauptverantwortlicher mehrere Milliarden versenkt hat, dann mal eben von dem Posten zurueckgetreten ist um etwas spaeter wieder den gleichen Posten einzunehmen.


    Ach ja, der AMI sollte auch mindestens regierender OB einer US-Millionenmetropole sein.


    Da bin ich mal gespannt....

    0