Uli Hoeneß

  • wenn man die meinungen der politik zum urteil hört, weiss man was man
    von der roth , wagenknecht, dem zottel von den grünen und kubicki halten soll ich hoffe ihr wisst das zu beurteilen.


    gruss an alle roten(fussball)


    Luzinho

    0

  • ach uli:(:(


    wie sehr habe ich für dich gehofft, das die selbstanzeige für wirksam erklärt wird.
    leider muss ich wohl aber einsehen, und es fällt mir wirklich schwer das zu sagen oder hier zu schreiben, das bei einer fehlerhaften selbstanzeige das urteil wohl aufgrund der bestehenden gesetzte gerecht ist (v.a., wenn man die höhe der hinterzogenen steuern berücksichtigt).
    mit der revision bleibt ja noch eine schwache hoffnung...


    nichts desto trotz bleibt uli für mich immer der mann, der in erster linie für den fcb steht. er hat meinen verein zu dem gemacht, was er heute ist.
    ich werde immer hinter ihm stehen und ihm leidenschaftlich gegen all die moralapostel verteidigen, die in nächster zeit ihren populistischen senf über ihn verbreiten.


    jeder fan unseres vereins weiß, was uli für ein großartiger mann ist. er hat kein kapitalverbrechen begangen sondern nur kapitalerträge nicht versteuert - für mich eine kleinigkeit, im vergleich zu dessen, was er in seinem bisherigen leben für unseren verein und auch für andere geleistet hat.


    kopf hoch uli, es kommen auch wieder bessere tage...irgendwann...

    Boah, die Dortmunder, leck mich am Arsch!“ Das Kamel

  • warum jetzt der Kokser (Daum) wieder als große Schlagzeile bei der Blöd herhalten muss, ist ja wohl unterste Schublade...aber passt zur Blöd...wer dieses Schundblatt noch weiterhin kauft/liest ist selbst schuld!


    Zu Uli kann man nur sagen, dass es menschlich gesehen eine Katastrophe ist - jedoch von der Bestrafung her leider angemessen. Trotzdem sollte man jetzt nicht den Stab über Uli brechen. Jeder Mensch macht mal Fehler - auch wenn jetzt die ganzen Asseln aus den Löchern gekrochen kommen. Wir als Fans stehen zu DIR in guten wie in schlechten Zeiten!

    0

  • Auch wenn das alles hier sicher schon wo geschrieben wurde (sorry, wenn ich jetzt ned die letzten ca. 500 Beiträge durchlese):


    Bin tiefst erschüttert über das Urteil, da mir UH und seine Frau einfach nur leid tun. Mag sein, dass die Strafe juristisch etc. bla ok ist, (wenngleich ich persönlich diese Steuerhinterziehung, nun ja, ned so kriminell sehe wie vieles andere, wofür es weniger Knast gibt), verstehen kann ich es nicht aufgrund dieser jurisitischen Seltsamkeit der Selbstanzeige und meiner grundsätzlichen Ablehnung unseres Steuersystems. Ist auch wurscht, möge die Revision was bringen.


    Aber wenn der Mann eines nicht verdient hat, dann ist es dieser Hass, diese Schadenfreude und unglaublich ekelerregende Selbstherrlichkeit des öffentlichen Mobs, der sich jetzt zum Hüter von Recht und Gesetz aufspielt. Jaja, der UH hat ausgeteilt, aber dieses Maß an Hass, was grad quer durch diess Land der Neidhammel und Moralapostel an UH ausgelassen wird, ist ned mal mehr tiefstes Mittelalter des Prangers, sondern nur noch Barbarei und der Verlust jeglichen Anstandes. Da wünsch ich mir im Nachhinein glatt, dass UH nicht einen einzigen Verein je gerettet hätte, noch sonstwas Soziales (außer für die ehemaligen Bayern-Spieler natürlich) gemacht hätte. Dieses Land hat sowas ned mal ansatzweise verdient und ich hoffe, dass der FCB sich in Zukunft dreimal überlegt, wem er wo helfen wird.


    Ich frag mich da immer, wie dieses Pack reagieren würde, wenn ein Freund oder Idol oder Vorbild von ihnen in der Situation wäre. Sofort fallen lassen und umgekehrt jammern, dass man keine Prinzipien hat? Jeder medialen Vorverurteilung hinterherrennen, ohne Fakten zu kennen? Echt wahr, mich kotzt diese Gesellschaft grad sowas von an, eigentlich ja schon seit langem, aber heut ists wohl ein Höhepunkt.


    Mögen die Jungs auf dem Feld die Bundesliga auf Jahre in Grund und Boden spielen, für dieses Land der Heuchler kanns gar ned genug Langeweile geben. Für mich ist ab heut Feierabend mit jeglicher Toleranz oder gar nationaler Sympathie für irgendeinen Verein. Von mir aus spielen wir irgendwann wieder EL, ich pfeif auf die CL-Wertung, von der seit Jahren nur das Pack profitiert, das sich nun vor Schadenfreude auf die Schenkel klopft. Mögen die Pillendreher am Samstag das erste Opfer sein!

    0

  • Dieser allgegenwärtige Hass, der einem momentan (und auch sonst) um die Ohren fliegt, macht mich auch immer nachdenklicher. Uli hat einen Riesenfehler gemacht und soll dafür gerade stehen. Dieses Niedertrampeln eines Mannes, der so viel gutes gemacht und so viel bewegt hat, muss aber nicht sein. Leider ist das heutzutage Standard... Wenn einer am Boden liegt, wird noch von allen Seiten darauf gespuckt und getreten.

    0

  • Das die ganzen schmierigen Politiker, dass, alle durch die Bank weg, gut finden war klar. Selbst sind sie froh das Steuerverschwendung nicht strafbar ist, sonst würden manche von denen zu mehreren Tausend Jahren Haft verurteilt werden.


    Ich finde das Urteil beschämend. Jemand der mit seinem eigenen Geld im Ausland zockt wird also die gleiche Strafe erhalten wie Straftäter die andere Menschen verletzen, mißhandeln oder ähnliches.

    0

  • Ging zwar nicht um Steuern, aber ich habe aus dem Grund, dass ich Prinzipien habe, einem Freund die Freundschaft gekündigt. Es kommt aber immer darauf an, wie schwer die Verfehlungen waren.

    0

  • Die Häme kommt halt, da eben auch Uli die ausgeteilt hat. Das er sich öffentlich gegen Steuersünder stellte, Leute verurteilte, die ihr Geld in die Schweiz schaffen. Er mit Wildmoser sich nicht mehr an einen Tisch setzen wollte, da dieser eben ein Steuerverfahren hatte etc.


    Und jetzt bekommt er das halt medial und von vielen Leuten auf's Brot geschmiert. Hätte da einfach auch mal etwas ruhiger sein können, wenn er selber steuerlich nicht astrein war. Stattdessen gab es 2009 auch den Talkshow-Auftritt bei Illner etc.


    Schlimm finde ich teilweise die Berichterstattung u.a. von BILD. Montag kritisierten die eine mögliche Haftstrafe, heute titelten die mit "VERKNACKT IHN".


    Urteil scheint in Ordnung zu sein, Gericht hat Selbstanzeige etc. strafmildernd gewürdigt. Denke Uli kann in den offenen Vollzug und muss maximal die etwas über 1,5 Jahre absitzen. Tagsüber kann er also seinen Beruf nachgehen und Abends muss er dann in die JVA.


    Vor Gericht soll jeder gleich sein, daher ist die Verurteilung konsequent. Uli hat sich eben mit der Selbstanzeige (die er viel früher und dann ordentlich hätte einreichen können) verzockt und bekam dafür jetzt die Quittung.


    Ändert alles natürlich nichts an seinen Verdiensten für den Verein oder den dt. Fußball.

    0