Uli Hoeneß

  • wobei der heute im wdr-radio teilweise recht wohltuend war...
    es gab dort einen anrufer, der das verhalten von uli "asozial" empfand und auch meinte, dass diese geschichte noch viel weitgreifender ist, als man wohl annehmen würde... da fiel dann sogar das wort "geldwäsche" in bezug zu adidas & co.
    also da haute einer richtig auf die kacke und breuckmann fragte ihn, ob er ( der anrufer ) einen persönlichen hass gegen die person uli hoeneß hegt... dass das völlig überzogen wäre und der sache auch nicht gerecht wird, was da von ihm in den raum gestellt wurde...
    der typ wurde aber auch insgesamt gut abgewatscht... :D


    also es gibt sicherlich viele, die jetzt, auch auf grund des hasses gegenüber unserem verein, da hohn und spott ablassen, aber wenn man mal mehr selektiert und genau hinhört, wird man auch von einigen leuten, denen man das nicht unbedingt zugetraut hätte, durchaus nüchternde und auch positive analysen/meinungen dazu hören...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • na ja, komm...
    auch wenn die zeiten für einige momentan schwer sind und auch nur ernst behandelt werden wollen, darf ein bisschen sarkasmus auch mal sein...


    nicht alles so bierernst nehmen... ;-)


    aber hängt vielleicht auch vom typ ab... ich kann auch in persönlich schlechten zeiten mal selbstironie an den tag legen... das hilft manchmal sogar mehr, als im eigenen mitleid zu versinken...


    richtig pietätlos fand ich da schon ganz andere sachen, die hier im forum niedergeschrieben wurden...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • hast du das auch im radio mitbekommen?... meine, das war auf wdr2...


    als ich zu beginn hörte "wir haben manni breuckmann zu gast", standen sofort die nackenhaare hoch (:D), aber im laufe der sendung war ich eher positiv überrascht...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Mein lieber Freund,
    ein Generalsekretär der CSU hat damals - Anfang der 80er Jahre - im Suff bei einer Alkoholfahrt eine Person "fahrlässig" getötet und ist damals zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden.


    Aber nicht nur er, sondern auch zahlreiche "Otto-Normalverbraucher" wurden hierfür zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.


    Was wiegt denn nur schwerer? Das unwiederbringliche Auslöschen eines Menschenlebens oder die wiedergutmachbare Hinterziehung von Steuern?


    Wünsche Dir niemals, dass dein Kind mal "Opfer" von Verkehrsrowdys wird.


    Hat rein gar nichts mit Bild-Zeitungs-Niveau zu tun, sondern sind schlichte Fakten.

    0