Uli Hoeneß

  • Das ist aber auch mal wieder typisch dieses Gutmenschentum. Wenn man von einer Person profitieren kann, dann wird das gerne getan, abe rgenau so gerne vergißt man einiges...u.a. auch das differenzieren UH als Privatperson und den ganzen sportlichen Bereich...sollen die doch machen, mal schauen was die Zukunft daraus macht.

    „Let's Play A Game“

  • Na ja, dann sollten solche Institutionen auch konsequent sein und alle Gelder die ihnen von einem UH direkt oder durch dessen Hilfe/Vermitllung, eigentlich generell vom FCB zugeflossen sind wieder zurückzahlen, Basta.
    Oder sie zahlen das Geld in eine Stiftung ein von denen Opfer etwas haben die durch Steuerhinterzieher geschädigt worden sind.....

    „Let's Play A Game“

  • Wir erzählen hier die ganze Zeit, dass die Steuerhinterziehung von Uli Hoeneß nichts mit unserem Verein, dem FCB zu tun hat und stellen dann da wieder die indirekte Hilfe durch UH in den Vordergrund? Sorry, aber das finde ich albern.

    0

  • Grundsätzlich hast du sicher recht. Es wirkt aber dennoch ziemlich heuchlerisch gestern den Scheck abzugreifen und heute mit so einer Meldung zu kommen.


    Wenn man diese Regeln hat und wenn man über den Ausschluss nachdenkt, dann soll man das halt tun und wenn es so kommt, dann kann man das ja auch vermelden wenn man meint das die breite Öffentlichkeit daran ein Interesse hat. Aber die zeitliche Nähe der Ereignisse und die Tatsache das ja nichtmal endgültig darüber entscheiden wurde ist schon reichlich unglücklich.

  • Nein nicht albern. Schließlich wird ja weiter spekuliert und stark vermutet das UH nur "vorgeschoben" ist und "da noch etwas anderes sein müsse"...also unterschwellig der FCB... bei den vielen Geld und hohen Gewinnen.
    Und wenn man so darauf bedacht ist das man in der Hall of Fame keine Kriminelle ehrt, dann sollte man auch konsequent jedes Risiko ausschließen womöglich " von bösem Geld" profitiert zu haben...oder man differenziert von Anfang an gleich vernünftig..die Privatperson UH und den Sportler UH....

    „Let's Play A Game“

  • Da gebe ich dir absolut recht. Mir geht es wie gesagt einzig darum, dass wir uns in Gedenken an UHs Lebenswerk jetzt aus solchen Dingen nicht zurückziehen sollten, sondern genauso weitermachen sollten, wie er das sicher auch wollen würde. Wir sollten da nicht auf "beleidigt" machen.


    Die zeitliche Verknüpfung und die Spekulation ohne vollendete Tatsachen über solche Dinge sind hingegen unglücklich, da bin ich ganz bei dir.

    0

  • Das genau ist der Punkt, diese gekünstelte zur Showstellung von Heuchelei und Gutmenschentun muß man sich dann auch leisten können...warum soll der FCB das dann noch finanzieren. Und entweder ist man konsequent oder nicht...auch von Seiten des FCB...laut letzten Aussagen vom Verein war und ist UH das Herz des FCB und deshalb besteht da schon ein enger Zusammenhang wenn man einen UH so hinstellt oder ins Vergessen bringen will betrifft das auch den Verein...es ist nämlich EINS. Ach ja, dann gibt es ein Mia san Mia und gerade jetzt gehört dazu auch ein UH.


    Ich bin auch der Meinung das der FCB genauso sozial bleiben sollte wie vorher, nur eben nicht mehr mit der Gießkanne locker verstreut, sondern ganz gezielt und es ist legitim das selbst der FCB dafür auch mal ein Danke erwarten darf...und nicht nur Tritte in den A.rsch.

    „Let's Play A Game“

  • Heynkes sollte Uli vertreten. Auch Guardiola würde ich gerne ins Management einbinden für die Zukunft. Er sollte den FCB nicht mehr verlassen. Mir gefällt seine Menschlichkeit.

    0

  • Ist ja schön für dich, dass du mal wieder die Moralkeule schwingen konntest, aber vielleicht gestattest du anderen auch mal, das große Ganze zu sehen, statt immer wieder auf die Verfehlung eines Mannes aus unseren eigenen Reihen einzuprügeln.
    Geistige Diffenenziertheit gut und und schön, aber wenn sie das Herz außer Acht läßt und sich sogar darüber stellt. verkörpert das nicht gerade das Mia San Mia, finde ich.
    Jeden anzugehen, der Dinge nicht nur taktisch kalt sieht und ihm gar Götzen- oder Sektentum vorzuwerfen, hat für mich nichts mit kontroverser Meinung zu tun, sondern ist einfach nur arrogant!

    Wir ham den Cup gewonnen, den Thron erklommen, der Arjen hat´s gemacht!

  • Also ich bin der Meinung das es nicht zusammen passt. Die Leistung durch Uli Hoeneß, für den Sport., ist doch jetzt nicht weniger groß weil er privat Fehler gemacht hat. Irgendwie hinkt da etwas. Ich meine dies gehört getrennt.
    Zu Uli Hoeneß selbst meine ich das er, nach verbüßen seiner Strafe, sehr wohl wieder an seinen Platz zurück kehren könnte und auch sollte. Er hat dann seine Strafe verbüßt, seine Steuer wieder beglichen.
    Wenn ich hier lese das dies allein schon wegen der Außenansicht nicht gut wäre, dann sei gesagt das unser ehemalige Bundeskanzler selbst heute noch Auszeichnungen bekommt trotz dieser CDU Sache mit diesem Waffenschieber. Trotzdem er die Wahrheit nicht gesagt hat konnte er sich freikaufen und Kanzler bleiben und das wo doch jeder wusste was er da verschleiert hat !!! Hallooo !! Dann nehmen wir uns unseren jetzigen Finanzminister vor der sich nicht "erinnern" konnte wie die ( ich glaube es waren 300000 DM) in seinen Schreibtisch kamen und wie sie dort wieder raus kamen und wohin sie dann flossen. Tja er ist wieder Finanzminister geworden trotz seiner "Vergesslichkeit" !!!! Hallooo!!!


    So und jetzt will mir jemand sagen Uli Hoeneß könne nicht wieder, nach verbüßen seiner Strafe, auf seinen Posten als Präsident ? Ich denke.... wir alle wissen das er einen Fehler gemacht hat. Aber er wird in kürze seine Strafe absitzen und da nach hat er "gebüßt" und er darf nicht für den Rest seines Lebens "büßen". Den ganzen Hoeneß Hasser sei noch gesagt...... jeder Einzelne sollte eventuell mal bei sich vor der eigenen Tür den Mist weg fegen. So viele Menschen melden sich zu Wort um drauf zu hauen. Da ist es fast unmöglich das keiner von denen Schwarzarbeit betreibt oder sonst anderen Dreck vor der Tür liegen hat. Was ist mit den Leuten die den Mund soweit aufreißen und weitere "Nachforschungen" fordern ? Ich habe keinen Beitrag gefunden wo einer schreibt das er die gleiche Strafe für die zig tausend anderen Steuerbetrüger fordert die weiter ihren Geschäften nachgehen obwohl sie die gleiche Straftat gegangen haben. Sind dies jetzt bessere Menschen weil diese eventuell keine Fehler in der Selbstanzeige gemacht haben ? Es sollen da weit Bekanntere Steuerhinterziehung begangen haben als Uli Hoeneß, laut einem Anwalt der diese vertreten hatte. Noch Bekanntere wie Uli ? Und das interessiert keinen ? Sehr fragwürdig. Da komme ich eigentlich nur zu dem Schluss das all die Schreihälse da draußen nur sehr Neidisch auf die Leistung vom Uli und dem FC Bayern sind.

    0

  • Hab heut in irgeneinem Forum gelesen, dass
    a) der FCB-AR abwarten musste mit einer Entscheidung bis sich UH geäußert hat, weil sie ned wussten, was UH alles auspacken will (Spekulation 1=FCB hängt mit drin)
    b) solche Finanztransaktionen ein typisches Mittel der Mafia sind zur Geldwäsche (Spekulation 2 = FCB/UH mit Mafiakontakten)


    Es wird immer seltsamer in diesem Land der Dichter und Denker, halt falsch, das sind wir ja ned mehr, Land der Neider und Moralfundamentalisten...

    0

  • Und wie würdest du dann die offene Bedrohung von z.B. Staatsanwalt und Richter durch einige user hier in diesem Forum bezeichnen, die den Schuldspruch und die Strafzumessung nicht akzeptieren wollten (wollen) ?

  • Das man überhaupt die Motivation dazu hat sowas als Argument aufnehmen zu wollen geschweige denn darüber zu diskutieren....unglaublich.....

    „Let's Play A Game“

  • Mit diesen Beispielen hast du vollkommen Recht. Ich denke, da wird dir NIEMAND widersprechen.


    Aber rechtfertigen diese Beispiele, dass es auch in diesem Fall so sein SOLL ? An den genannten Beispielen sieht man m.E. nur, dass sich die Politikerkaste in diesem Land schon längst verselbständigt hat und sich ausserhalb von Recht und Gesetz (siehe Edathy-causa), vor allem aber ausserhalb von Anstand und Moral bewegt.
    Wenn man ein Unrecht mit einem anderen rechtfertigt, dann herrscht bald Anarchie.


    Wie gesagt, deine Beispiele treffen den Nagel auf den Kopf, aber sie machen aus einer unrechten Sache (auch moralisch gesehen) noch kein richtiges Handeln.


    Persönlich hätte ich nichts dagegen, wenn UH als präsident irgendwann zurückkehrt. Als Aufsichtsrat kann ich ihn mir aber definitiv nicht mehr vorstellen.

  • Lieber @ fan 11883
    komme leider erst jetzt dazu, Dir zu antworten, auf Deinen Thread, den "Götzen", kleinen Gott betreffend. Stimmt, natürlich, dass er an dieser Stelle falsch verwendet war, es war so aus dem Schreibgerät gelaufen in der Anrwort auf das "götzenhafte" zuvor.
    So geht es eben, wenn man sich aufregt, wie es in diesen Tagen fast normal ist.
    Als weibliche Person hast Du mich auch einsortiert. Kompliment, das passiert hier selten.Telefoniert habe ich heute nachmittag lange mit einem Bayernmitglied in Kiel. Viele Fragen zu unseren Meinungen hier und sehr viel Trauer da im Norden um das Geschehen der letzten drei Tage:|:|:|.

    0