Uli Hoeneß

  • sehe ich auch so. wenn man eine glosse nicht durch den inhalt sondern nur die platzierung als solche erkennt, steckt da kalkül dahinter. umgekehrt könnte man auch sagen, wie weit es schon gekommen ist, wenn das was über uns geschreben wird mittlwerweile so absurd ist, dass man glosse von realem schmutz nicht mehr unterscheiden kann. ich frage mich bei manchen artikeln im kicker, in der BLÖD oder im focus, ob da nicht ausversehen ein link vom postillion verwechselt wurde.

  • wie wofranz und waldi geschrieben haben.
    Das Etikett "Glosse" an diesen Dünn.schiss, der zusammengesammelt aus BLÖD, Focus und Kicker wurde, macht daraus nichts journalistisch Wertvolleres oder Anderes als die Originale, nur weil es in der Zeit steht.
    Eine Glosse wäre es für mich, wenn man auch mal die eigene Zunft an den Pranger stellen würde für diese Kampagnen, die gegen uns gefahren werden. Aber davon kann ich in dieser "Glosse" nichts erkennen. Da geht es doch auch wieder nur mit den altbekannten Angriffen gegen den FCB: Pep Alleinherrscher, jagt den getreuen Doktor Mull vom Hof, etc. Bayern und Hoeness räubern die Liga schlecht, pp.
    Und komm mir jetzt nicht, dass es eine schlechte Glosse sei...

    0

  • ehrlich
    ich habs so gelesen wie dieses Sammelsurium der Kampagnen und Mediengeschwafel der letzten Jahre gg den FCB und als mehr oder weniger versteckte Kritik an den Medien... muss ja nicht explizit erwähnt werden, macht auch ne Glosse aus


    war meine Interprentation des Textes unabhängig ob man das als gut, gelungen oder komisch bewertet und scheinbar sehen das manche anders

    0

  • Hoffentlich nicht! Diese Klatschpappen können gern beim Basketball bleiben.


    Aber ich weiß was du meinst! Eine Woche noch! Wird sicher ein emotionaler Tag, der 29.

    Man fasst es nicht!

  • Was soll man dazu noch sagen..."Trick"...und danach schreiben sie, dass das eine völlig legale Möglichkeit ist...über die ja auch noch gar nicht entschieden ist...Boulevard-Journalismus ist gedruckter Abfall.....


    Immerhin enthält der Artikel aber auch eine positive Information:
    " Am 13. März will der einstige Bayern-Präsident bei der Verleihung des Ehrenrings der Stadt Mönchengladbach an Jupp Heynckes die Laudatio halten. Die Trainerlegende hatte sich dies ausdrücklich gewünscht."


    Das finde ich ein ganz starkes Zeichen von Heynckes, weil ich mir vorstellen kann, dass ihm da in MG bei diesem Wunsch erst mal reichlich Gegenwind ins Gesicht geblasen hat.

    0

  • wobei ich jetzt nicht weiß, ob der Verein damit was zu tun hat. Die Ehrung erfolgt ja durch die Stadt und Heynckes persönlich ist der Adressat. Die Auswahl des Laudators war seine. Ob UH bei den Fans von BMG beliebter ist als in Dortmund oder Schalke, wage ich tatsächlich zu bezweifeln...

    0

  • das ist nicht dein ernst? jupp, dessen heimatverein gladbach ist, seine größte liebe, noch vor dem fcbayern, der dort eine ära geprägt hat, der in der pk geweint hat bei unserem spiel gegen gladbach.


    achso, erkläer mir bitte was ich diesmal wieder nicht verstanden habe an dem post. sicher windest du das wieder um 720 grad bis du es so hinbekommst dass was dran sein könnte.

  • äh...meine ungewundenen Aussagen waren:


    1.Nach meiner Vermutung ist UH bei den Fans von BMG nicht beliebter als bei denen von Dortmund und Schalke. Nun habe ich zwar keine empirischen Untersuchungen dazu, sondern kann nur auf die mir persönlich bekannt gewordenen BMG Fans und gleichzeitigen Bayern-Hasser - ca ein halbes Dutzend- sowie auf Erfahrungsberichte von Freunden, die in den letzten Jahren in MG bei den Auswärtsspielen dabei waren, zurückgreifen.
    Aber da sind die Aussagen recht eindeutig und stützen meine Vermutung. Kurzfassung : "UH, KHR, Sammer, Ribery etc etc....arrogante Bayernsäcke allenthalben " - das war jetzt die freundliche Variante.


    2. JH schätzt UH sehr


    3. HIngegen habe ich kein Wort zu JH und seinem bekanntermaßen äußerst innigen Verhältnis zu BMG verloren...ich wüßte auch nicht, wieso er nicht gleichzeitig BMG und UH -Freund sein könnte.
    Wenn Du mir jetzt noch Deine Gleichung mathematisch nachweisen kannst, die da lautet:


    JH liebt UH + BMG
    daraus folgt
    BMG liebt UH (oder muß man da noch einen Jupp subtrahieren ?)


    winde ich mich ehrfürchtigst :-)

    0

  • vergiss einfach alles. ich habe statt UH JH gelesen :-S. zefix, in dem fall habe ich es einfach in der tat falsch gelesen. ist wohl der beißreflex der deine art bei mir auslöst :P.


    ich exkulpiere mich indenstaubwerfend und verspreche dass ich zukünftig zumindest das lesen werde was da steht, auch wenn ich es, wie immer bei dir, nicht verstehen werde.

  • Was bleibt, ist die Frage, welche Rolle Hoeneß langfristig beim FC Bayern spielen wird. Er selbst hat eine Erklärung für den 1. Juli angekündigt. Es galt für viele als sicher, dass er auf der Mitgliederversammlung des deutschen Rekordmeisters im Herbst wieder als Präsident kandidieren wolle - dann endet die Amtszeit seines engen Vertrauten Karl Hopfner, der nur mit Widerwillen in die erste Reihe gerückt ist. Noch ist allerdings völlig unklar, ob Hoeneß das nach den Erfahrungen der vergangenen Jahre überhaupt möchte.



    http://www.rp-online.de/sport/…t-entlassen-aid-1.5789457

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016