Matthias Sammer

  • BILD berichtet: Hoeneß pfeift Sammer zurück


    ...der Zirkus ist wieder in der Stadt oder Sammer's Anmerkungen sind intern nicht gut angekommen :| ...oder Uli weiß nicht mehr was er tut

    0

  • Oder die Bild tut das was sie immer macht... Ihre eigene Interpretation zur Wahrheit basteln.
    Solange ich nicht Frage und Antwort höre glaube ich den Medien nichts.


    Gucke oft und gerne pks. Guardiola wurde nach Christian streich gefragt. Seine Antwort wurde danach in einen Bericht eingespielt wo es um mourinho ging. Da wurde dann behauptet das hätte er über mou. Gesagt...
    In sky war das..

    0

  • Sammerhat doch klar betont, dass es um die letzten 5 % geht. Und diese sind im Spitzensport eben entscheidend! Man hat ihn doch geholt, weil er so erfolgsbesessen ist und immer schaut, was man noch verbessern kann. Ist doch alles in Ordnung so! Oder wuenscht sich hier ernsthaft jemand Nerlinger zurueck?

    Man fasst es nicht!

  • Wir verstecken uns hinter dem Trainer! Pep hin, Pep her, Pep hoch, Pep runter..."


    ...und über den kleinen (haarlosen) Pumuckl spricht keiner mehr. Ist da einer eifersüchtig? Nicht nur für Uli eine völlig überzogene Reaktion. Da kommt ein neuer Trainer, muss ein neues System eingeübt werden, fällt das komplette, zentrale Mittelfeld aus, und man läßt einen einzigen Punkt liegen, spielt dann vielleicht nicht gerade Traumfußball und gewinnt trotzdem.


    Da muss ich doch nicht so nachlegen. Ich gebe ungern Loddar Recht. Aber diesmal stimmts: Das verunsichert die Mannschaft - UND den Trainer!!! Völlig unnötig!

  • Nö andersrum wird ein Schuh draus.
    Die Mannschaft wird im Nacken gepackt und mal gerüttelt.
    Frage. etwas soll der selbstgefällige Triple- Hängematten Style der da geboten wird.-
    Das Triple ist Geschichte:x
    HIER UND JETZT ist Kampf um titel in Saison 13 / 14
    Die Selbstgefälligkeit, dieses drucklose Spiel muss aufhören sonst gehen alle 3 Samstag Abend 18:30 UHR Spiele in die Hose!
    Kampf, Wille, Einsatz, Druck!
    Nur so und nicht anders.


    Vor dem spiel wurde auch noch zu allem Überfluss Vollgas gefordert, dann mit Standgas gefahren und dann soll DANACH eine Kritik auf einmal falsch sein?
    Schizzo oder ?:-S


    Solche Spiele werden wir gegen cleverere Teams nicht gewinnen;-)
    Sammer rüttelt genau da wach wofür er da ist.
    Unsere Triebfeder für den Erfolg war Sammer und ist Sammer.
    Mit Ulis Kritik spaltet man ihn ab und treibt ihn dann in die offenen Arne des Feindes.
    Man sollte NIE vergessen was es für ein Segen ist das Sammer NICHT beim BVB landete sondern bei uns...
    Das vergessen einige leichtfertig.
    Den will ich lieber nicht auf der anderen Seite sehen...:x

    Neulich wars gestern mehr als draussen

  • hättest du richtig zugehört bei sammer, dann wüsstest du, dass er eben genau diesem neuen trainer den rücken frei gemacht hat...


    schade, dass uh das jetzt so über die öffentlichkeit kaputt macht, INTERN wäre ja völlig in ordnung.


    aber so zerstört er sammers ansehen auch im verein, macht ihn zur lahmen ente. und das, obwohl dieser sich in meinen augen die rollen mit dem trainer sehr gut aufgeteilt hat.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Natürlich kann man das so sehen, aber bitte wenn es einen Grund zur Kritik von UH zu Sammer gibt, dann doch bitte unter 4 Augen und nicht über die Medien.


    Hier ist gerade vollkommen überzogen der erste Tritt gegen einen guten Typen für den Verein vollzogen worden, gegen einen MS der jetzt schon den Verein und dessen Interessen vertritt wie kaum ein anderer, seine Art und "sein mahnen" hatte mit einen großen Anteil an den Erfolg der Vorsaison.
    Absolut dumm und unverständlich wie man so einen wichtigen Mann so fahrlässig den Medien zum Frass vorwerfen kann und einen MS zum zahnlosen Tiger macht.
    Das war einfach nur saudumm Herr Hoeneß, das macht man nicht über die Medien, sondern wenn in einem 4 oder 6 Augen Gespräch mit KHR. Ich befürchte da ist noch mehr am köcheln, denn gerade ein UH muß wissen was so eine Aussage über die Medien bewirken kann/wird, da macht man das als erfahrener nur wenn man etwas vor hat.

    „Let's Play A Game“

  • Gebe Dir zu 100 % recht henic .


    Hoffe allerdings, dass der Uli da irgendwie falsch bzw. nicht richtig zitiert wurde. Habe das Original noch nicht gehört oder gelesen. Das wäre ja tatsächlich der erste Schritt zur Entmachtung von Sammer und es entsteht extremes Konfliktpotential.

    Alles wird gut:saint:

  • ...da hast Du natürlich vollkommen Recht. Bei uns werden jetzt öffentlich kleine Kriegsschauplätze aufgemacht, die völlig unnötig sind. Klar nimmt Sammer den Trainer ausdrücklich in Schutz. Aber der ist nun mal verantwortlich für die Leistung der Mannschaft, und er wird es sicher auch auf sich münzen, was da gesagt wird. (Außer Sammer hat das mit ihm vorher abgestimmt, was sich jetzt nicht so anhört...).


    Pep sagt: "Ich liebe meine Spieler...", aber das ist Sammer zu viel Harmonie. Mal ehrlich, gegen Freiburg hätte man doch auch 6:1 gewinnen können (müssen!). Und sonst haben wir nichts zugelassen, gegen Chelsea den Supercup gewonnen. Das BVB-Spiel kam zu früh.


    Mich würde interessieren, wie der "Zeigefinger" beim Team und bei Pep ankommt. Wenn henic - zurecht - sagt, die Kritik von UH gegenüber Sammer müsse unter 4 Augen geäußert werden, dann denke ich auch, daß bereits Sammers Kritik eher als interne angebracht ist, nicht aber über die Medien. Sonst muss er sich doch gefallen lassen, daß man das so wahrnimmt (...wie ich...), als ob er sagen will. Hey, ich bin auch noch da; ich habe hier auch eine Funktion.


    Ich finde, bei uns wird generell zu früh quer geschossen. Und ich glaube nicht, daß das einen vorsorgenden Effekt hat. Man müßte eher den selbstverstärkenden Effekt des ERFOLGS nutzen, so wie das der BVB eben immer clever macht. Da sehe ich nie einen Zorc den Zeigefinger schwingen. Die halten zusammen; machen es, wie Uli sagt. Richten ihre Energie gegen die ANDEREN, nicht gegen sich selbst.


    Sammer macht es sich leicht: Spielt die Mannschaft gut, kann er sagen: "Meine Worte haben gefruchtet." Spielt sie schlecht oder verliert sie sogar, heißt es:"Ich hab's ja gesagt." Die besten Manager sind für mich die, die nicht oft oder fast nie in der Öffentlichkeit poltern. Auch die Zeiten der UH-Pressepolitik sind doch längst vorbei...

  • bayernimherz


    schade, daß Sammer nicht zunächst den internen Weg für seine Kritik gewählt hat. Das ist ein intelligentes Team aus Welt-Fußballstars, das sind keine Schüler mehr. Denen muss man nicht auf die Finger klopfen. Die verstehen das auch, wenn man normal mit ihnen spricht. Und sie müssen es nicht über TV-Mikros erfahren.


    Sammer ist in der Beziehung ein bisschen wie vanGaal. Er hat einen versteckten Machtwillen, eine versteckte Eitelkeit. Und ich glaube, der Hype um Pep wird ihm schon zuviel. Bei Jupp hat er das ja auch versucht am Anfang. Und Jupp war stinksauer, hat sich das gleich verbeten. Pep traut sich das nicht, ist ein anderer Typ.


    Ich bleibe dabei. Diese Sammer Ansage war komplett unnötig. Und wenn, dann erzielt sie eher einen gegenteiligen Effekt, schürt öffentliche Unruhe mitten im Erfolg.

  • Oh Mann, Mucki...:x
    Wer Sammers Arbeit bei uns bis jetzt verfolgt hat, kann kaum zu einem solchen Schluss kommen, sorry. Der Mann ist der letzte, der im Mittelpunkt stehen muss. Kein anderer betont so sehr, dass man diesem Verein dienen muss und der Verein das Wichtigste ist.

  • Ich glaube er hat das schon gemacht. Im Interview hat er sowas gesagt wie, jetzt ist es auch mal Zeit, dass öffentlich zu sagen.


    Gehe also fest davon aus, dass er es erst mal intern versucht hat. Anscheinend nicht mit dem gewünschten Effekt.


    UH hat aber auch Recht, wenn man das zu oft macht, interessiert es die Spieler irgendwann nicht mehr.

    0

  • Und genau das sieht man auch bei Sammer in seinem Verhalten,z.b. bei öffentlichen Auftritten mit dem ganzen Team wie z.b. auch auf der MF auf dem Balkon, er zieht sich immer wieder schnell in die hinteren Reihen zurück.
    Auch seine ersten Worte direkt nach dem Wembleysieg...kein Wort in Richtung Selbstdarstellung sondern nur Hinweise Betreff Konzentration - das ganze Team - jeder für jeden.


    Ja, Sammer hat vielleicht dieses Mal etwas überzogen agiert, aber so ist er, jeder weiß es beim FCB und darum wollte man ihn auch, seine "Ausbrüche" vorm Micro sind darum keine Selbstdarstellungen sondern nur ein Beleg wie er tickt..in guten Zeiten hat man diesen Einfluss von Sammer aufs Team gelobt und nun bei dem ersten kleineren "Schlagloch" empfindet man das als kontraproduktiv....kontraproduktiv ist für mich eher das Risiko so ein Potenzial das Sammer bietet leichtfertig durch so eine Medienschelte von UH zu verbrennen. Wer das tut, den kann man eher vorhalten das ihm "sein Mittelpunkt" wichtiger ist als ein funktionierendes und erfolgreiches Wirken von Team, Trainer und sportlichem Vorstand. Und ein UH hat doch schon genug "Mittelpunkt", auf lange Sicht gesehen ganz zu recht durch sein erfolgreiches Wirken beim FCB und momentan durch seine persönliche Situation....das Fass hätte er zu lassen können.

    „Let's Play A Game“

  • So lange das Verhältnis zwischen Sammer und Pep ok. ist, mag er sagen was er will. Ich fände es nur schade, wenn wir Pep zu früh zu stark unter Druck setzen würden!


    Ich glaube aber, daß die Mannschaft und ihre Sprecher stark genug sind, um intern zusammen zu halten. Der Zeitpunkt der Kritik ist für mich falsch. Und die Maßregelung überzogen. - Dabei bleibe ich.

  • Ich fand die Aktion in der letzten Saison hoffnungslos überzogen und ich finde sie auch diesesmal ziemlich absurd. Letzte Saison war sie nur noch schwachsinniger, weil wir besseren Fußball spielen, aber auch diesesmal ist es mE ziemlich überzogen, die Mannschaft dermaßen in den Senkel zu stellen.


    Hat ziemlich deutlich was von sich mal in den Vordergrund stellen, dass man merkt, dass er auch noch da ist.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • :D Natürlich. Und der Nächste mit diesem Dumpfsinn. Kann ich nur mit dem natürlichen Beissreflex einiger erklären, wenn der heilige Uli auch nur ansatzweise einen Fehler gemacht haben könnte...