Matthias Sammer

  • Na ja, Matthias, eine sehr gute Alterstruktur haben wir nun wirklich nicht. Die meisten Führungsspieler - mit Ausnahme von Neuer und Müller - sind schon jenseits der 30.

  • Würde ich so jetzt nicht sagen.


    Von denen, die 30 oder älter sind, sehe ich aktuell bei uns nur Lahm und Robben (m.E.) als Führungsspieler. Beide können aber sicher noch mehr als zwei Jahre spielen. Alonso ist einfach noch nicht lange genug hier, Schweinsteiger muss sich seinen Status erst wieder erarbeiten aufgrund seiner vielen Verletzungen (sehr fraglich, ob er das noch schafft), Ribery ist sicher auch kein Führungsspieler.


    Ein Boateng wächst allmählich in eine sehr prägende Rolle hinein, genau wie ein Müller. Neuer sowieso schon. Wer weiß, wie es in zwei, drei Jahren aussieht...

    0

  • Der FC Bayern München gestaltet die Nachwuchsabteilung weiter um. Das Ziel, möglichst bald in diesem Bereich in Deutschland wieder führend zu sein, soll schnellstmöglich erreicht werden.


    Nach SPORT1-Informationen spielt Heiko Vogel in den Planungen eine noch zentraler Rolle als ohnehin schon. Vogel übernimmt nicht nur von Erik ten Hag die U23-Mannschaft, wie SPORT1 bereits im April exklusiv vermeldete, sondern er bekommt weitere Aufgaben.


    So wird Vogel in der neuen Saison Sportlicher Leiter der U23-, U19- und U17-Teams. Die Führungsaufgabe für diesen Bereich wird somit dem Trainer übergeben, der mit dem FC Basel in der Schweiz große Erfolge feierte.


    Hoeneß und Sammer planen


    Sportvorstand Matthias Sammer und Ex-Präsident Uli Hoeneß, der derzeit als Freigänger sein Fachwissen in der Jugendabteilung einbringt, schoben die Veränderungen an.


    Das erste Fußballspiel, das sich der Bayern-Patriarch nach seiner Inhaftierung liveanschaute, war daher auch ein Jugendmatch. Der 63-Jährige war im März beim Spiel der U19 beim FSV Mainz 05 vor Ort, sprach dabei mit Harald Strutz, dem Präsidenten des FSV.


    Dass die Bayern aktuell nicht die erste Adresse für Talente sind, schmerzt Hoeneß und Sammer, früher als DFB-Sportdirektor besonders für diesen Bereich verantwortlich, sehr.


    Neue Aufgaben für Michael Tarnat


    Auch deshalb gibt es weitere Änderungen beim FCB.


    Der bisherige Sportliche Leiter, Ex-Profi Michael Tarnat, soll für die Teams ab der U15 und jünger verantwortlich sein.


    Als Trainer der U19 wird künftig, wie SPORT1 bereits letzte Woche vermeldete, Holger Seitz fungieren, der aktuell noch beim Bayerischen Fußball Verband (BFV) arbeitet, und im März die UEFA-Pro-Lizenz beim 61. Fußball-Lehrer-Lehrgang (u.a. mit Torsten Frings) erwarb.


    Tobias Schweinsteiger jetzt Co-Trainer


    Und auch für die U17-Mannschaft haben die Münchner einen neuen Trainer gefunden.


    Tim Walter wird nach SPORT1-Informationen das Team übernehmen, der 39-Jährige arbeitete zuletzt neun Jahre für den Karlsruher SC und führte die U19 auf Rang zwei in der abgelaufenen Spielzeit.


    Den ursprünglich angedachten Wunschkandidaten, Julian Nagelsmann von der TSG 1899 Hoffenheim, konnte man nicht loseisen. Somit steht auch fest, dass Ex-BVB-Profi Heiko Herrlich nicht mehr für den FC Bayern München tätig sein wird.


    In die Münchner Nachwuchsarbeit wird jetzt auch ein weiterer prominenter Name eingebunden: Tobias Schweinsteiger, der in diesem Sommer seine aktive Karriere beendete, soll als Co-Trainer bei der U 17 tätig werden. Es wird die erste Trainerstation für den Bruder von Bastian Schweinsteiger.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Alles schön und gut, aber letzten Endes sind das mal wieder nur Trainerwechsel. Was daran jetzt der große Umbruch sein soll, erschließt sich mir so nicht.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Naja, dazu werden mit dem neuen Jugendzentrum die Bedingungen verbessert. Reschke kam - ein Mann, der bei LEV gute Scoutingstrukturen gesehen und mitaufgebaut hat. Am Scouting(netz) wird intern ganz sicher auch gearbeitet (hoffe ich zumindest) und das ist ein Punkt, der nicht so offensichtlich ist, wie ein Trainerwechsel.


    Bisher ist es allerdings so, dass man eh schon große Talentnamen für verhältnismäßig viel Geld verpflichtet. Mitel- bis langfristig muss jedoch die Qualität der Ausbildung selbst besser werden. Dazu gehören dann neben den Punkten oben, eben auch die entsprechend gut ausgebildeten Trainer.

    0

  • für mich hat das auch etwas mit personen. jahrelang ist fitnessguru martins verantwortlich, haben wir kaum nennenswerte ausfälle, vor allem nicht in diesem umfang.
    kaum ist er weg, haben wir die seuche. auch hier glaube ich nicht an zufälle................

  • Ähnliches berichtet man vom BVB seit da damals der langjährige Fitnesstrainer ging...danach häuften sich die Verletzungen. Erschreckend wie abhängig so große Vereine von so vermeintlich kleinen Rädchen zu sein scheinen.

  • Martins ging bereits 2013 nach dem Triple und die Verletzenmisere hatten wir letztes Jahr nicht in dem Ausmaß. Also ganz so einfach wird es dann doch nicht sein.

    Da kommt ihr nie drauf!

  • So funktionieren Verschwörungstheorien: Man zieht einfach das, was nicht gesagt wird als Beweis für die eigene Theorie heran, die dadurch nicht mehr falsifizierbar ist.


    Aber eigentlich gehört das in den Pep-Thread :D

    0

  • Das klingt vielleicht blöd, aber ich glaube dass es gar nicht so einfach ist, ein Truppe die 3mal hintereinander Meister war dazu zu motivieren, auch fürs 4. mal noch alles zu geben. Da muss man dann schon auf den historischen Rekord hinweisen.


    Ansonsten sehe ich durchaus die Gefahr, dass sich alle voll auf die CL konzentrieren und denken die Liga klappt automatisch.

    0

  • Riesen-Zoff zwischen Sammer und Völler
    BAYERN-VORSTAND WILL SAISONSTART VERSCHIEBEN. LEVERKUSEN-SPORTCHEF TOBT



    leider blöd+ artikel.....



    soll wohl um olympia nächstes jahr gehen.

    rot und weiß bis in den Tod