Matthias Sammer

  • Er war sehr oft verletezt und dafür hat er wirklich gut gespielt und ist in der Mannschaft mittlerweile der Captain (egal ob Lahm die Binde hat). Erinnert euch mal an die Spiele gegen Real zurück.

    Man fasst es nicht!

  • Ich könnte mir gut vorstellen, dass diese Aussagen auch in Richtung Boateng zielten. Der hat noch immer Luft nach oben, glänzt durch Aussetzer und ist nicht wirklich von seinem Phlegma abgekommen.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • super. kann mich auch gern an das spiel gegen chelsea erinnern, z.b. an sein verhalten beim robben elfer.
    neeee, es muss endlich schluss sein,permanent neue ausreden für schweinsteigers schwache leistungen zu finden. das ist mittlerweile echt nicht mehr feierlich.
    seit 10 jahren wird der hier durchgeschleppt, da ändern auch 1,5 jahre, wo er in der tat weltklasse leistungen abgerufen hat, nichts.,aber auch gar nichts.
    nimmt man die sammer aussage wörtlich, passt sie wie die faust aufs auge auf schweinsteiger.
    leider wird sich an diese heilige kuh vermutlich auch sammer nicht herantrauen,daher darf schweinstiger weiter stagnieren und pennen beim fcbayern.

    4

  • Ich glaube gar nicht, dass Sammer da zu gegenwärtigen Zeitpunkt jemanden konkret ansprechen wollte. Wie man auch aus dem gesamten Interview erkennen kann, ist Sammer einfach daran gelegen, dass beim FC Bayern jeder den höchsten Ansprüchen genügen muss, um das angestrebte Ziel Europas Spitze zu erreichen.


    Dass bedeutet eben auch, dass sich eben niemand auf einem langfristigen Vertrag und temporär guten Leistungen ausruhen darf. Für mich ist das eher eine grundsätzliche Aussage, die verdeutlicht, wofür Sammer steht - und deshalb ist er so wichtig für unsere Zukunft.


    Das bedeutet bestimmt nicht, dass der FC Bayern jetzt zum Vertragsbrecher wird, aber es kann und sollte dazu führen, dass ein Spieler eben auch deutlich zu spüren kriegt, dass man nicht mehr auf ihn setzt, wenn er unseren Ansprüchen nicht genügt. Wenn das dann dazu führt, dass der Spieler lieber die Flucht ergreift, ist dagegen auch nichts einzuwenden - er ist dann beim FC Bayern eben falsch!


    Ob Sammer sich mit dieser Haltung durchsetzen kann, bleibt abzuwarten. Klar ist aber, dass die öffentliche Positionierung hier sicher nicht schadet - Hoeness und Co. müssen sich da an ihren eigenen Worten messen lassen. Man wollte Sammer, um das Letzte für den Erfolg rauszukitzeln - genau das beabsichtigt Sammer zu tun. Wenn man ihn das nicht machen lässt, schießt man sich selbst ins Knie.

    @Johannes Bachmayr - Dank und Hochachtung!
    #Uliout - Schließt Euch an!

  • Das mag sein, wobei ich solche Statistiken nicht sonderlich schätze, da Zweikampf nicht gleich zweikampf ist, aber Boateng hat eben immer mal wieder seine Aussetzer. Mich persönlich hat er bisher nicht überzeugt.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Sehe ich ähnlich.


    Ich finde Boateng nicht schlecht, aber zu 100% überzeugt hat er mich noch nicht.


    Allerdings ist er noch jung und vielleicht stellt er ja seine Böcke noch ab.



    Ich sehe vor allem auch keine wirkliche Alternative auf dem Markt, bei der ich sage: Der ist realistischerweise zu einem angemessenen Preis zu bekommen und ist klar besser als Boateng.



    Ich rechne ja immer noch damit, dass im Sommer Höwedes van Buyten und Rafinha ersetzt und dadurch den Konkurrenzkampf in der IV weiter verschärft.


    Vielleicht braucht Boateng ja gerade den Konkurrenzkampf um voll konzentriert zu spielen...

    0

  • Ich Hallte von den Zweikampfstatistiken eher wenig. Da verweise ich sehr gern mal auf das UC-Spiel zws. Bremen und Valencia...es ging 4:4 aus...die gesamte Viererkette der Bremer hatte Werte von >80% gewonnen Zweikämpfen. Wenn man jetzt sagt: "Ja, gut, wenn dann der Gegner vier mal durch ist und es vier mal klingelt, kann man nichts dafür.", der sollte sich das Spiel vllt noch mal anschauen...ein Defensiv-Grauen.


    Nichtsdestotrotz muss ich Boa eine sehr starke Runde attestieren...bis zu der Verletzung. Die Böcke am laufenden Band danach haben mich schon sehr erschrocken.


    Jetzt könnte man darüber spekulieren, ob er nun mit ständiger Spielpraxis immer stärker wird oder ob ihm seine Karriere lang ein Hauch von Micho anhaften wird.


    Man weiß es nicht, allerdings habe ich bei solchen - viel zu oft gehörten Sätzen - einfach nur Angst: :-S
    "Allerdings ist er noch jung und vielleicht stellt er ja seine Böcke noch ab." ( bayernfan_89 )

    0

  • Naja, deshalb ja die Hoffnung auf den Konkurrenzkampf.


    Da gibts dann für Boateng nur noch zwei Möglichkeiten:


    1) Böcke weitgehend abstellen
    2) Auf der Bank sitzen



    Allerdings sehe ich momentan keinen realistischen Innenverteidiger, der klar besser ist als Boateng.


    Wenn ich einen solchen Spieler sehen würde, dann wäre ich dafür, dass das nächsten Sommer unser Königstransfer wird, gerne auch wieder für 30 Mio, wenn es denn sein muss.


    Wenn man von folgender Elf als Stammelf ausgeht:


    Neuer - Lahm, Boa/Dante, Badstuber/Dante, Alaba - Martinez, Schweinsteiger - Müller, Kroos, Ribery - Gomez.


    Da ist für mich die IV noch die größte "Schwachstelle", wenn man das bei so wenigen Gegentoren überhaupt so nennen darf.


    Sagen wir es so: Die IV ist mMn der am wenigsten stark besetzte Mannschaftsteil.


    Aber wie gesagt: Ich sehe keinen Spieler, der uns hier in der Spitze verstärkt, den man realistischerweise bekommen kann...

    0

  • Dante ist wohl ,,der Spieler der Vorrunde", natürlich gemeinsam mit Ribery;-)


    Dante wird von allen Seiten über den grünen Klee gelobt und als der eigentliche Toptransfer bezeichet und da sagts du, dass du keinen IV siehst, der besser ist als Boa? da muss ich mich doch etwas wundern? sorry

    0

  • naja, mich hat er auch noch nicht 100%ig überzeugt, aber schlechter als Badstuber seh ich ihn auch nicht unbedingt, gemessen an den rund 20Mio Ablöse darf dann aber noch was kommen;-)

    0

  • Bringen wir es doch auf den Punkt. Bei Badstuber hat keiner Zweifel. Er ist ein sicherer IV, beteiligt sich am Spielaufbau und macht auch mal den Mund auf. Bei Boateng hat man stets das Gefühl, nicht zu wissen woran man ist. Der Vergleich mit Demichelis trifft es IMHO sehr gut. Die Frage ist eben, auch wenn Boa besser als Micho ist, ob wir uns auf Dauer einen solchen "Wackelkandidaten" leisten können. Die Ruhe, die Entschlossenheit die Badstuber ausstrahlt, strahlt er IMHO nicht aus.


    Höwedes ist da meiner Meinung nach durchaus besser. Vielleicht stimmen bei ihm die Statistiken nicht, aber er ist Führungsspieler, er kennt Neuer seit ewigen Zeiten. Ich denke, käme er, würde er Boateng verdrängen.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Ich dachte das würde aus dem Kontext klar rüberkommen.


    Ich meinte natürlich keinen Innenverteidiger, der


    1) noch nicht bei uns spielt
    2) Interesse hat zu uns zu kommen
    3) eine qualitätsgerechte Ablösesumme kostet
    4) in unser Gehaltsgefüge passt
    5) noch nicht kurz vor seinem Karriereende steht.


    Ich dachte zumindest Punkt 1 wäre klar gewesen. Da muss ich mich jetzt doch etwas wundern...;-)

    0

  • seh ich ähnlich, ich fand gerade die vertragsbezogene Aussage klasse, gerade die von UH immer geäußerte Meinung, dass ein Vertrag ein Vertrag ist und dass der vom FCB immer eingehalten wird, fand ich persönlich als das Manko von Uli. Sozial und rechtlich gesehen ist das vielleicht in Ordnung, aber leistungsfördernd wohl weniger? Ich glaube auch nicht, dass Sammer mit dieser Aussage/Haltung interne Probleme bekommt, genau das wollte man doch, einer der auch mal das von einer anderen Seite sieht und wenn es erfolgsfördernd ist, umso besser.


    Die Bosse wussten, was sie mit Sammers Verpflichtung erreichen wollten, auf die Zukunft gesehen, der beste Nachfolger von UH!

    0

  • Das sehe ich grundsätzlich ähnlich.


    Badstuber ist klasse und wenn er nach der Verletzung seine Form wieder findet, dann wird er wieder gesetzt sein.



    Höwedes finde ich grundsätzlich auch gut, zumal man sich mit Höwedes und Boateng im Kader (und Gustavo und Martinez als Not-IVs) die Ersatz-RV-Position sparen könnte. Lahm spielt eh fast jedes Spiel und die paar mal kann dann auch Höwedes oder Boateng (oder ein Jugenspieler in den unwichtigen Spielen in denen Lahm eine Pause bekommt) den RV geben, ohne dass wir gleich ein Problem in der IV hätten.
    Von dem her bin ich für eine Verpflichtung von Höwedes.


    Höwedes ist mMn konstanter als Boateng. Boateng ist mMn in der Spitze besser. Boateng an einem guten Tag ist für mich ein überragender Innenverteidiger. Höwedes ist da mMn nicht ganz so stark, dafür aber eben mit deutlich mehr Konstanz und weniger Böcken ausgestattet.


    MMn wäre das ein sehr interessanter Konkurrenzkampf um den Platz neben Badstuber zwischen Höwedes, Boateng und Dante.



    Aktuell wäre da mMn Dante vor Höwedes vor Boateng.


    Ob diese Reihenfolge so bleibt hängt natürlich davon ab, ob Dante seine aktuelle Form halten kann, ob Höwedes sich bei uns weiterentwickeln kann und ob Boateng es schafft seine Böcke abzustellen. Das ist aber Zukunftsmusik...

    0

  • sorry, ganz so würd ich es nicht sehen, gerade sein Stellungsspiel bei hohen Bällen ist mMn verbesserungswürdig, aber das ist wie gesagt meine Meinung.


    aber er ist noch jung und Sammer gibt ihm bestimmt die Zeit, talentiert ist er ja


    er darf sich nur nicht ausruhen ;-)

    0