• ich sehe keinen Grund warum wir ein paar Gänge zurückschalten sollen. nur weil wir eine unfähige Führung haben sich den Gegebenheiten anzupassen? kann man machen nur werden die Konsequenzen vor allem finanziell massiv werden.
    geht ja nicht um ein paar Spiele mehr in der CL, sondern um die generelle Wettbewerbsfähigkeit in sportlichen und finanziellen Belangen.

    0

  • Also vor uns thronen die PL und die PD mit weitem Abstand. Die Serie A ist mittlerweile mindestens auf dem gleichen Niveau.


    Zur Zeit bewegen wir uns auf einem Niveau von den Rängen 3-5, wobei ich uns näher an Platz 5 als an Platz 3 sehe. Man könnte auch sagen, auf Platz 4.

    #nichtmeinpräsident

  • Nimmt man alle Faktoren wie auch Stadien, Infrastruktur und Besucherzahlen mit zum Sportlichen, ist die Bundesliga ganz klar auf Platz 3 hinter England und Spanien. Italien hat bis auf Juve doch auch nichts zu bieten, dazu ist dort alles veraltet. In Frankreich gibt es Paris, toll.

  • Sind wir, also die Bundesliga, wirklich vor Italien? Juve hat uns international inzwischen den Rang abgelaufen und dann hast du mit Neapel ein Team, welches auf dem selben Level agiert wie der BVB. Danach hast du dann wie immer die Roma und auch die beiden Mailänder Klubs haben auch heute noch deutlich mehr Flair und Möglichkeiten als das, was in Deutschland auf den Plätzen 3-8 folgt.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Sind wir, also die Bundesliga, wirklich vor Italien? Juve hat uns international inzwischen den Rang abgelaufen und dann hast du mit Neapel ein Team, welches auf dem selben Level agiert wie der BVB. Danach hast du dann wie immer die Roma und auch die beiden Mailänder Klubs haben auch heute noch deutlich mehr Flair und Möglichkeiten als das, was in Deutschland auf den Plätzen 3-8 folgt.

    Der AC Mailand hat vielleicht mehr "flair" als RB Leipzig, aber das liegt am großen Namen und das davon abhängig zu machen ist auch der falsche Weg. Und Juve hat uns den Rang abgelaufen? Wir können ja mal die letzten 10 Jahre vergleichen. Da waren wir 7 Mal mindestens im Halbfinale und 3 mal davon im Finale davon ein Sieg. Juve war glaube ich 2 mal im Halbfinale, wovon sie es zweimal auch ins Finale geschafft haben, beide verloren. Ist ja schön, dass sie jetzt mit ablösefreien Spielern aufrüsten und Mister CR7 haben, uns den Rang abgelaufen haben sie deshalb aber noch lange nicht.


    Und welche Möglichkeiten Teams wie Milan haben, sieht man ja aktuell wieder... Ausschluss aus dem internationalen Geschäft. Da bringt dir der Flair vergangener Tage auch nichts.

  • Sehe ich auch so. Wenn man dann etwa noch die Zuschauerzahlen etc. mit in die Rechnung einbezieht, sehe ich uns auch relativ klar vor Italien.


    Aber letztlich ist das jetzt so wichtig auch nicht. Jedenfalls war und ist die BL eine der großen vier Ligen, weswegen "kleine Brötchen" für mich auch nicht bedeutet, ohne die CL-KO-Runde zu planen.

  • Das sicherlich. Der FCB gehört ja nicht ohne Grund seit Jahren zu den Umsatzstärksten Vereinen. Als Spieler würde ich es mir allerdings auch mehrfach überlegen, ob ich nach Deutschland wechsle oder in eines der anderen Länder. Aber gut.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Als Spieler würde ich es mir allerdings auch mehrfach überlegen, ob ich nach Deutschland wechsle oder in eines der anderen Länder. Aber gut.

    Das liegt aber nicht an uns, dass die Liga hier eine One-Man-Show ist. Selbst die PD wird doch von Barca beherrscht, am attraktivsten ist wohl ohne Zweifel die PL.

  • Wobei du in Spanien mit Real, Barca, Atletico, Sevilla und meist auch noch Valencia schon eine breitere Spitze hast als in Deutschland. Das gleiche gilt für Italien und England sowieso.


    Hier gibt es eben bis auf Bayern und dann den BVB in zweiter Reihe absolut keinen Verein, der einen Spieler international nach vorne bringt. Leverkusen ist ja meist auch so ein Verein, der alle zwei, drei Jahre im Mittelmaß versinkt.


    Wie gesagt, als Spieler würde ich nicht in die Bundesliga wechseln, wenn ich nicht nach München oder wenigstens nach Dortmund könnte. Schlimmer dran ist da nur Frankreich. Da hast du ja echt nur PSG und je nach Laune mal OM oder Lyon.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Ist ja nicht so, dass wir nun in der zweiten dänischen Liga spielen sollen. Es ist immer noch die drittbeste Liga überhaupt, die von uns auch weiter dominiert wird. "Kleine Brötchen" ist also relativ.


    Nur bitte keine Schwachsinnsbeträge, um zwei bis vier zusätzliche Spiele in der CL zu "erzwingen"!

    Das ist auf jeden Fall eine Option die man in Betracnt hätte ziehen sollen, je nachdem wie man die weitere Entwicklung auf dem Transfermarkt einschätzt. Den Umbruch mit Blick auf die Sicherung der nationalen Dominanz vollziehen und dann darauf aufbauend sukzessive auf internationales Niveau entwickeln wenn sich die Gelegenheit ergibt wie damals bei Robben. Da wäre das Geld auf jeden Fall deutlich besser angelegt als bei den ganzen Söldnern die hier tagtäglich aus den tiefen der tm-Datenbank hervorgezaubert werden.


    Das würde halt ein paar Jahre dauern und wäre ein Eingeständnis das man als ehrlich wirtschaftender Verein international derzeit nicht mehr mithalten kann. Denke aber schon das die Allermeisten den Weg mitgehen würden, wenn man das offen und transparent so kommunizieren würde.


    Was halt nicht geht ist großkotzig auf die Kacke hauen und dann so kläglich abliefern, da braucht man sich nicht zu wundern wenn der Deckel langsam klappert ein paar Tage vor dem Trainingsauftakt und das zeigt eben genau das, was hier seit Monaten befürchtet wird: Es gibt keinen Plan, wir gucken einfach mal was sich ergibt und das ist in der jetzigen Situation nicht ungefährlich.

  • Wobei du in Spanien mit Real, Barca, Atletico, Sevilla und meist auch noch Valencia schon eine breitere Spitze hast als in Deutschland. Das gleiche gilt für Italien und England sowieso.


    Hier gibt es eben bis auf Bayern und dann den BVB in zweiter Reihe absolut keinen Verein, der einen Spieler international nach vorne bringt. Leverkusen ist ja meist auch so ein Verein, der alle zwei, drei Jahre im Mittelmaß versinkt.


    Wie gesagt, als Spieler würde ich nicht in die Bundesliga wechseln, wenn ich nicht nach München oder wenigstens nach Dortmund könnte. Schlimmer dran ist da nur Frankreich. Da hast du ja echt nur PSG und je nach Laune mal OM oder Lyon.

    Bei Spanien stimme ich dir zu, bei England sowieso. Aber Italien hat ne breitere Spitze? Juve, dann lange nichts und danach wechseln sich Napoli und die Roma ab, wer 2. wird. In Deutschland waren es zuletzt ja auch mal Dortmund, Schalke, Leipzig oder Leverkusen. Klar klingt Lazio Rom, AC Mailand oder Inter erstmal wie etwas Großes, ist es aber schon lange nicht mehr. Alles Klubs im Mittelmaß Italiens.

  • So sieht´s aus.


    Und ich möchte mich ehrlich dafür entschuldigen, mit meiner Äußerung zu Platz drei der BL im europäischen Vergleich diese Sinnlos-Diskussion losgetreten zu haben.

  • Darüberhinaus haben wir in Deutschland mMn. nicht nur die 3. beste Liga in Europa/der Welt, sondern auch die beste oder zumindest die zweitbeste 2. Liga der Welt. Die Championchip in England sehe ich etwa auf dem selben Niveau. Nimmt man also Liga 1 und 2 zusammen sieht Deutschland im Profifußball extrem gut aus, sportlich und wirtschaftlich.

  • So sieht´s aus.


    Und ich möchte mich ehrlich dafür entschuldigen, mit meiner Äußerung zu Platz drei der BL im europäischen Vergleich diese Sinnlos-Diskussion losgetreten zu haben.

    Finde ich interessanter als andere Themen wie Transfers, wo eh nichts passiert.

  • Ok. Aber ist das nicht ziemlich schnurz, ob wir nun Dritter oder Vierter sind?


    Ich meine, es wäre phantastisch, wenn wir eine Liga wie die Inselaffen hätten. Auch wenn das natürlich hieße, dass wir wohl nie mehr sieben Titel in Folge schaffen.Aber außer Dortmund ist halt weit und breit kein Team in Sicht, das hier was reißen könnte.


    Und hinter Platz vier klafft ja auch eine große Lücke. Also keine Gefahr, irgendwie abzurutschen.

  • Darüberhinaus haben wir in Deutschland mMn. nicht nur die 3. beste Liga in Europa/der Welt, sondern auch die beste oder zumindest die zweitbeste 2. Liga der Welt. Die Championchip in England sehe ich etwa auf dem selben Niveau. Nimmt man also Liga 1 und 2 zusammen sieht Deutschland im Profifußball extrem gut aus, sportlich und wirtschaftlich.

    In der zweiten englischen Liga werden Summen gehandelt, die sich manch ein Erstligist nicht mal vorstellen kann.


    Aus meiner Sicht ist die Liga klar stärker einzuschätzen als unsere zweite Liga, alleine aufgrund der finanziellen Möglichkeiten.

    0