• Die Diskussion kommt doch jedes Jahr wieder - und alle die, die in de letzten Saison aufgrund ihrer aktuell und in der Vergangenheit erreichten Tabellenplätze tunlichst das Maul gehalten haben - von Düsseldorf über Werder bis Mainz, nölen jetzt plötzlich rum.

    Jetztes Jahr hätten sie bei der gleichen Diskussion Miese gemacht - ja das will doch keiner, also Klappe halten.

    Dank herausragender sportlicher Bilanz gehen die Gelder jetzt aber zurück - da wird es doch mal Zeit, die gerechte Verteilung anzumahnen.


    Was dieser Kasper Rettich da seit Jahren veranstaltet, ist sowieso eine Farce.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Ohje, schon wieder diese sozialistischen Fieberphantasien. Gute Besserung, Erich.

    Der wünscht sich sicher den BFC Dynamo auch noch zurück mit seiner Sozialismus-Kacke.

    Leistung muß belohnt werden und entsprechend das Geld verteilt werden.

    Schalke zum Beispiel kannste mit Geld zuscheixxen, wenn unfähige Leute über dessen Verwendung entscheiden nützt das auch nichts. Da könnte man jetzt noch eine ganze Reihe von Vereinen aufzählen.

    Keep calm and go to New York

  • Du beschneidest mit dieser paritätischen Verteilung weniger die großen Vereine als die kleinen und mittleren Vereine, die sich ihre Position und ihren Erfolg trotz schlechterer Voraussetzungen (Stadion, Umfeld, Werbewirkung) erarbeitet haben. Es ist vollkommen fair, dass diese Teams von besseren Fernsehgeldern für ihre Arbeit der Vorjahre gegenüber den Vereinen profitieren, die trotz besserer Möglichkeiten schlechter agierten - im Grunde stehen diese Vereine ja nicht in Konkurrenz mit dem FC Bayern oder den anderen Großen, sondern miteinander!

    0

  • Du beschneidest mit dieser paritätischen Verteilung weniger die großen Vereine als die kleinen und mittleren Vereine, die sich ihre Position und ihren Erfolg trotz schlechterer Voraussetzungen (Stadion, Umfeld, Werbewirkung) erarbeitet haben.

    Richtig. Es ist völlig klar, dass die Leute die das propagieren nur auf den kurzfristigen eigenen Geldbeutel schauen (womit eigentlich auch schon belegt wäre, dass die das Geld eh nur verplempern würden).


    Der Punkt zeigt übrigens gut auf, dass die Gleichverteilung wettbewerbstechnisch nichts bringt oder möglicherweise sogar schädlich ist.


    Die 10 Millionen, die Düsseldorf zusätzlich bekommen hätte, hätten ihnen wohl nicht viel gebracht, weil die direkte Konkurrenz sie eben auch bekommen hätte. D.h. die Profiteure dieses Systems würden untereinander in ein Wettrüsten einsteigen, das die relative Position dieser Clubs gar nicht beeinflusst. Und die Nettozahler dieses Systems sind entweder sowieso uneinholbar weil sie andere, wesentlich fettere Geldquellen haben (Wir und die Zecken), oder sie werden dadurch in ihrer Wettbewerbsfähigkeit nach oben sogar eingeschränkt, so dass sie die beiden Topclubs gar nicht mehr in Bedrängnis bringen können (wie bspw. Gladbach).


    Da denkt halt auch niemand zwei Zentimeter um die Ecke. Hauptsache alles gleich. Deutschland halt.

    0

  • Der "kicker" berichtet in seiner heutigen Ausgabe, wieviel Fernsehgelder jeder Verein bekommen soll. Demnach sollen wir 70,64 Millionen Euro TV-Gelder aus der nationalen Vermarktung erhalten.


    Hier die Übersicht zum Durchklicken:


    https://www.kicker.de/780409/s…_bayern_knapp_vor_dem_bvb

    Werder 50 Mio, deswegen macht da auch plötzlich keiner mehr das Maul auf!

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Werder 50 Mio, deswegen macht da auch plötzlich keiner mehr das Maul auf!

    Heftig ist auch, dass Bielefeld als Aufsteiger 30 Mio. Euro kassiert.


    Dortmund kassiert nur marginal weniger als wir. Wo sind da die Stimmen, dass sie gefälligst mehr abgeben sollen, damit es viel fairer wird?

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Heftig ist auch, dass Bielefeld als Aufsteiger 30 Mio. Euro kassiert.


    Dortmund kassiert nur marginal weniger als wir. Wo sind da die Stimmen, dass sie sich gefälligst mehr abgeben sollen, damit es viel fairer wird?

    Es ist doch immer das Gleiche. Solange die Mannschaften in der 1.Liga spielen und entsprechend kassieren, wird die Klappe gehalten.

    Und wenn der Abstieg droht oder feststeht, dann geht das Geheule mit der ungerechten Verteilung los.

    Wo ist denn der Sportskamerad Baumann jetzt, der sich da noch aus dem Fenster gelehnt hat?

    Rettig kann man sowieso nicht ernst nehmen, bleibt noch Düsseldorf, die es eben versemmelt haben. Letztes Jahr waren sie 10., da war Maul halten angesagt.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Ein direkter Nachweis für die Absurdität der gesamten Diskussion, losgetreten von irgendwelchen Salon-Kommunisten, die das eigene Ego ins Fernsehen transportiert wissen wollen...

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Unglaublich.... und deshalb immer wieder so ein Theater:D:D


    Wenn man das liest bekommen wir ja tatsächlich viel zu wenig.


    Heribert und Konsorten sind doch reine Zwietrachtsäher und Neidhammel.

    Alles wird gut:saint:

  • "But Bayern’s brand value brand fell by 21% to €1,056 million, possibly impacted by underperformance in the Champions League."


    Nix genaues weiss man nicht, aber man berechnet's dann doch auf den Euro genau? ok...

    0

  • Und was hat man jetzt an Nachteilen dadurch? Selbst wenn sie uns mit Null bewerten, ändert sich mE nichts, aber wenn wir in der CL weit kommen, klingelt die Kasse. Und der Wert steigt wohl auch wieder.

  • Naja die haben eine Bewertungsmethode die für alle Brands angewendet wird

    Schon, nur hätte mich interessiert woher dieser Rückgang kommt. Die müssen doch ihre Methodik kennen, wenn sie die Bewertung durchführen. "Possibly" sagt aber eher, dass sie es eben nicht wissen...

    0

  • Possibly ist in dem Kontext zugegebenermaßen eine merkwürdige Formulierung


    um es genau nachzulesen müsste man wohl den ganzen Report kaufen.....


    wenn Du Dir den 2019 Report mal durchliest bekommst Du aber ein ganz gutes Gefühl wie die vorgehen


    dieser Report liegt aber bei KHR ganz oben weil er die Marke FCB direkt bewertet- Brand finance ist international als das Brand finance Medium anerkannt

  • Für Sponsoren und Werbepartner, gerade im Ausland, ist das sicherlich etwas, worauf die achten und was unseren Wert senkt. Insofern verlieren wir dadurch schon etwas.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."