Michael Reschke - Technischer Direktor

  • Laut SSNHD übernehmen Salihamidzic und Sauer die Aufgaben von Reschke.

    steht das irgendwo? Finde dazu nichts.



    Oh man, ich bin echt fassungslos - wieso zum teufel hat man Reschke nicht diesen Job gegeeben, es macht überhaupt keinen sinn.
    Kannst dir nicht ausdenken sowas.

    0

  • Back to the roots.....jetzt ist wieder schmurgeln im eigenen Saft angesagt.
    So sehr ich Brazzo mag, aber Reschke wäre mit Sicherheit die kompetentere Lösung gewesen.
    Diese inzestuöse Spezlwirtschaft mit Dremmler und Konsorten hat uns vor einigen Jahren in die sportliche Perspektivlosigkeit getrieben.
    Frisches Blut von außen mit Sammer und Reschke war ein Segen für den Verein.
    Diese Aufbruchstimmung scheint Geschichte und es wird nach alter (Metzger)- Sitte wieder weitergewurschtelt....

    0

  • keiner der sich medial in den vordergrund stellen musste sondern seine arbeit lieber zurückgezogen verrichtete.
    nach allem was über ihn hören konnte bzw zu lesen war, muss er aber ein guter arbeiter gewesen sein, der sein handwerk durch und durch verstand.


    nach guardiola, sammer, hopfner nun der vierte welcher dem verein abgeht, welcher eine ära entscheidend mitgeprägt hat.
    es war nur eine kurze ära aber aus meinem blickwinkel eine der intensivsten und mit auch eine in der man den schönsten fussball hat spielen lassen beim fc bayern.


    dafür ein grosses dankeschön und für die neuen sportlichen weg viel erfolg!

    Holt den Henkelpott nach München, Stern des Südens, MIA SAN MIA!

    (Lorin Maazel)

  • Also die Nachricht dass Brazzo und Sauer die Aufgaben übernehmen (war aber klar "dös lösen wir intern") macht einen sprachlos.


    Das wird ja langsam Amateurhaft. Ist das nun Überheblichkeit oder Ignoranz oder Arroganz oder alles 3?
    Ich weiß es nicht und kann das alles nicht mehr einordnen.


    Man will den Nachwuchs fördern mit hoher Priorität und das ist für mich ein absoluter Vollzeitjob und jetzt kann Sauer so "nebenbei" die Kaderplanung mitmachen? Ein Wahnsinn.

    Alles wird gut:saint:

  • Also die Nachricht dass Brazzo und Sauer die Aufgaben übernehmen (war aber klar "dös lösen wir intern") macht einen sprachlos.


    Das wird ja langsam Amateurhaft. Ist das nun Überheblichkeit oder Ignoranz oder Arroganz oder alles 3?
    Ich weiß es nicht und kann das alles nicht mehr einordnen.


    Man will den Nachwuchs fördern mit hoher Priorität und das ist für mich ein absoluter Vollzeitjob und jetzt kann Sauer so "nebenbei" die Kaderplanung mitmachen? Ein Wahnsinn.

    wir verlieren einen der besten und vergeben den job an einen azubi und wen der eigentich für was anderes verantwortlich ist.


    Mir fällt dazu langsam nichts mehr ein, ich bin schon soweit das ich sogar fast lachen muss,

    0

  • Wer reisen möchte ist schwer aufzuhalten und bei Reschke soll ja nach seinen eigenen Aussagen der Reisewunsch schon länger für ihn beschlossen sein. Ist Schade ist aber so.

    „Let's Play a Game“

  • Jo, Mislintat wäre das Aus für Tuchel. Anderseits aber auch ein sehr guter Scout, extrem gut vernetzt und in der Szene anerkannt.


    Kann mir aber nicht vorstellen, dass der den BVB verlassen will. Gerade jetzt, wo Tuchel weg ist. Er genießt beim BVB ja eine extrem große Beliebtheit und Wertschätzung.

  • Also wieder jemand aus der zweiten oder dritten Reihe dieser Gilde. Läuft! :D

    Naja, das ist jetzt aber auch ein bisschen so gedreht wie es gerade passt.


    Es ist ja normalerweise immer so, dass der Scout dem Sportdirektor zuarbeitet. Hätte man jetzt gesagt "wir holen einen starken Kaderplaner" hättest du gefragt wofür man einen Brazzo als Sportdirektor (irgendwie immer noch merkwürdig wenn man es schreibt) hat, wenn man doch für die Kaderplanung jemand anderen holt!

  • Man hätte Brazzo doch auch offiziel einfach zum gut bezahlten Podolski des FCB machen können. Teammanager (Tätigkeitsbereich Umkleide).


    Und dann halt noch einen erfahrenen Mann für den Posten des Sportdirektors holen sollen bwz. ihm die gesamte Nachwuchsplanung zu übertragen, wenn man eh den Profikader selbst planen möchte.


    Aber du kannst nicht jedes Jahr Topnachwuchsspieler verlangen, wenn du da nicht in Personal investierst. Und auch Mislintat ist Späher beim BVB und nicht der Konzeptplaner. Dieser Mann geht dem FCB ab.
    Das macht so den Eindruck, dass die Herren glauben, dass es sich schon damit getan hat, wenn Gerland wieder da aktiv ist und gut ist.


    Da investiert man viel Geld in die Infrastruktur, aber spart am Personal.

    0

  • Selbst bei Gerland, auch wenn er hier Heiligenstatus hat, muss man schon kritisch hinterfragen ob er noch den Ansprüchen moderner Nachwuchsförderungen entspricht. Die Zeiten wo er einen Müller, Badstuber und Co entdeckt hat sind halt auch mal schon ne Weile her und kaum ein Bereich im Fußball hat sich in den letzten Jahren dermassen verändert.

    Trainer und SpoDi günstig abzugeben - Versand kostenlos - Versand nach: weltweit, gerne zum Mond - Rückgabe ausgeschlossen

  • Selbst bei Gerland, auch wenn er hier Heiligenstatus hat, muss man schon kritisch hinterfragen ob er noch den Ansprüchen moderner Nachwuchsförderungen entspricht. Die Zeiten wo er einen Müller, Badstuber und Co entdeckt hat sind halt auch mal schon ne Weile her und kaum ein Bereich im Fußball hat sich in den letzten Jahren dermassen verändert.

    Du hast schon recht, aber ich denke ein Gerland hat einfach das Auge bei einen sehr jungen Spieler zu sehen ob er das Talent hat oder nicht. Da geht es eher um die U15 und drunter, die höheren werden ja eh schon gescoutet, also natürlich auch die jüngeren. Aber die jüngeren kommen halt nicht nur über das scouting

  • Ob das stimmt vom "Insider" Raimund Hinko?


    Für Gelächter sorgten intern die Zeilen, Bayern sei schockiert, weil Talentspäher Michael Reschke nach Stuttgart flüchtet. Niemand ist in Tränen ausgebrochen. Für 222 – nein nicht Millionen, sondern Tausend – war keine Entdeckung dabei. Die meisten waren sauteuer. „Und die Kimmichs hätte auch ein Blinder entdeckt“, sagt einer, der sich sehr gut auskennt.

    „Let's Play a Game“

  • Dann bin ich mal gespannt, ob der FCB auch zukünftig die Kimmichs entdeckt. Der selbe Kimmich wurde doch beim VfB abgegeben und erhielt keinen Kaderplatz bei den Profis.
    Später kann man immer sagen, dass jeder Blinde das Talent erkennt. Manch Blinder lässt ihn nicht einmal spielen.


    Wenn man dann noch die Jugendspieler nimmt, die der unter Reschke etablierte Paul zum FCB holte, um die Qualität des Nachwuchs endlich auch wieder dem deutschen Topniveau anzupassen, verwundert es noch mehr.
    Aber klar, das passt schon sehr gut zum FCB. Am besten wieder Leute wie Dremmler und Tarnat wirtschaften lassen, die das Scouting auf die Gärten ehemaliger Profis beschränken.

    0