Der Aufsichtsrat des FCB

  • Winterkorn kann ja gerne sein Kumpel sein und bleiben, aber unter diesen Umständen müsste sein Amt beim FCB zumindest bis zur Klärung der Vorwürfe ruhen. Ebenso im Falle Stadler.


    Edit: Wobei der Mittelweg eines "Ruhen des Amtes" bis zum Ergebnis wohl das sinnvollste wäre.

    Das Ruhen der Ämter hätte schon lange passieren MÜSSEN!
    Stadler sitzt, Winterkorn wird per Internationalen Haftbefehl gesucht, wie funktioniert da in der Praxis eine AR Arbeit! Kann ja gar nicht, also müssen die Ämter eigentlich ruhen!
    Irrsinn was da wieder im Vorstand abgeht - aber wundert halt auch nicht. Haben ja fast alle irgendwie justiziale Kontakte gehabt...

  • Edit: Wobei der Mittelweg eines "Ruhen des Amtes" bis zum Ergebnis wohl das sinnvollste wäre.

    Das läge ja vor allem in der eigenen Verantwortung der beiden Herrschaften. Hätten sie noch einen Funken Anstand im Leibe und ein kleines bisschen Gefühl für ihre Position, würden sie die Ämter doch schon von sich aus ruhen lassen, ohne dass es überhaupt jemand ansprechen muss.


    Aber es ist schon ganz schön heftig, was hier bisher stillschweigend und nun mit ausdrücklicher Zustimmung des AR-Vorsitzenden alles geht.

  • Sehe ich auch so.


    Aufgrund der Unschuldsvermutung würde ich ja gerade noch akzeptieren, dass die beiden nicht ganz zurücktreten. Aber alleine um Schaden vom Verein abzuwenden wäre ein ruhen lassen des Amtes absolut angebracht und eigentlich selbstverständlich gewesen.



    Nach einem Freispruch hätten sie dann ins Amt zurückkehren können.


    Nach einer Verurteilung (die ich als Außenstehender für wahrscheinlicher halte) wäre der Rücktritt dann unumgänglich.

    0

  • Sehe ich auch so.


    Aufgrund der Unschuldsvermutung würde ich ja gerade noch akzeptieren, dass die beiden nicht ganz zurücktreten. Aber alleine um Schaden vom Verein abzuwenden wäre ein ruhen lassen des Amtes absolut angebracht und eigentlich selbstverständlich gewesen.

    Im Normalfall sollte eigentlich der Anteilseigner Audi (damit auch VW) handeln und den beiden Personen nahelegen die Ämter aufzugeben bzw. gleich für Ersatz zu sorgen.
    Die Situation ist doch für alle Beteiligten mehr als peinlich..... also fast für Alle, UH nehme ich da Mal aus.
    Der hat den Schuss leider noch nicht gehört!
    Aber was kümmert ihn schon der FCB, nur sein eigenes Ego ist wichtig!

    0

  • Oh...wird das hier in Deutschland doch schon nicht mehr so gehandhabt? 8o
    „Jeder Mensch, der einer strafbaren Handlung beschuldigt wird, ist solange als unschuldig anzusehen, bis seine Schuld in einem öffentlichen Verfahren, in dem alle für seine Verteidigung nötigen Voraussetzungen gewährleistet waren, gemäß dem Gesetz nachgewiesen ist.“

    „Let's Play a Game“

  • Es gebietet eigentlich schon der Anstand, dass man bei solch gravierenden juristischen Maßnahmen bzw. Vorwürfen wichtige Ämter erstmal bis zur Klärung der Angelegenheiten ruhen lässt. Alles andere lässt sowohl die Protagonisten selber, aber in diesem Fall auch den Aufsichtsrat des FCB als Kontrollorgan in einem eher zweifelhaften Licht erscheinen.


  • Gerade in den Regionen wo es um sehr hohe Einsätze geht (auch persönlich) erwartet man das die Fahne mit dem Anstand stets so hoch gehängt wird? Ach was könnte die Welt so viel gerechter sein wenn man das tatsächlich erwarten könnte. :)


    Wie niedrig Fahnenstangen werden können an denen man mit Anstandsfahnen unübersehbar wedeln kann, sieht man ja beim Beispiel USA und wer und was da alles sogar ein Präsident werden darf.

    „Let's Play a Game“

  • Es gebietet eigentlich schon der Anstand, dass man bei solch gravierenden juristischen Maßnahmen bzw. Vorwürfen wichtige Ämter erstmal bis zur Klärung der Angelegenheiten ruhen lässt. Alles andere lässt sowohl die Protagonisten selber, aber in diesem Fall auch den Aufsichtsrat des FCB als Kontrollorgan in einem eher zweifelhaften Licht erscheinen.

    Ich kann mir gut vorstellen dass deren Rechtsbeistände ihnen dringend empfohlen haben alles zu unterlassen, was auch nur entfernt nach einem Schuldeingeständnis aussehen könnte. Von den beiden würde ich also garnix erwarten.

    0

  • Leider interpretiert bei uns schon der AR-Vorsitzende sein Amt falsch, wieso soll dann der Rest von dem Haufen den Job irgendwie ernst nehmen? Ein trauriges Bild...

    MINGA, sonst NIX!

  • Ich kann mir gut vorstellen dass deren Rechtsbeistände ihnen dringend empfohlen haben alles zu unterlassen, was auch nur entfernt nach einem Schuldeingeständnis aussehen könnte. Von den beiden würde ich also garnix erwarten.

    Absolut. Unabhängig davon wie man das bewerten will, kann man das doch auch nachvollziehen. Man stelle sich vor ein Lehrer wird der sexuellen Handlung mit einem Kind (Schülerin) beschuldigt. Gehen wir mal davon aus zu Unrecht (wobei da snicht mal relevant ist). Welches Zeichen setzt man als Lehrer, wenn man sagt, ok, bis das Gericht rechtskräftig entschieden hat (in 5 Jahren oder so) trete ich von meinem Amt zurück. Ein solches Zeichen würde wohl keiner freiwillig setzen wollen (mal abgesehen davon, dass der Lehrer wohl eh umgehend entlassen würde, ich weiss, aber nur als Vergleich).


    Dass der Anstand anderes gebieten würde, mag sein. Aber wer von uns weiss schon, wie weit es mit dem Anstand dann noch ist, wenn man selber in einer solchen Situation ist.

  • Gehen wir mal davon aus zu Unrecht (wobei da snicht mal relevant ist). Welches Zeichen setzt man als Lehrer, wenn man sagt, ok, bis das Gericht rechtskräftig entschieden hat (in 5 Jahren oder so) trete ich von meinem Amt zurück.

    Gerade ein Lehrer, der unter solch einen schrecklichen Verdacht gerät, sollte aber nicht mehr Kontakt zu Kids haben. Alles andere wäre ja unverantwortlich von den Schulverantwortlichen.


  • Gerade ein Lehrer, der unter solch einen schrecklichen Verdacht gerät, sollte aber nicht mehr Kontakt zu Kids haben. Alles andere wäre ja unverantwortlich von den Schulverantwortlichen.

    der Lehrer kündigt auch nicht oder wird gekündigt sondern solange freigestellt normalerweise.

    0

  • Gerade ein Lehrer, der unter solch einen schrecklichen Verdacht gerät, sollte aber nicht mehr Kontakt zu Kids haben. Alles andere wäre ja unverantwortlich von den Schulverantwortlichen.

    Mag sein, aber das war ja nicht die Übungsanlage. Dass dem Lehrer gekündigt würde oder er freigestellt würde steht wohl fest. Die Frage war, ob er von sich aus diesen Schritt tun soll, und das wäre aus seiner Warte aus defintiv das falsche Zeichen. Daher wohl auch kein freiwilliger Rücktritt der Vorstandsherren. Nur darum ging es mir.

  • "Im Fall einer Anklage hätten wir eine andere juristische Situation. Wenn sich die Vorwürfe bewahrheiten sollten, wird das Konsequenzen haben."

    unfassbar diese aussage...


    der ist sich mittlerweile für absolut nichts mehr zu schade...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Wie niedrig Fahnenstangen werden können an denen man mit Anstandsfahnen unübersehbar wedeln kann

    Klar, von ihren Konzernen werden sie fristlos gefeuert, aber für den Aufsichtsrat sind sie noch honorig genug. Großes Tennis.

    0