Der Aufsichtsrat des FCB

  • Wo soll denn da der Mehrwert für uns liegen? Der ist doch ein reiner Verbandsfunktionär ohne jede Erfahrung in der Vereinsarbeit und als visionärer Innovator und Macher ist er nun wahrlich nicht aufgefallen in den letzten 10-15 Jahren. Fraglos ein zuverlässiger Verwalter des Status Quo, aber angesichts der Herausforderungen, mit denen ein Topclub wie der FC Bayern im kommenden Jahrzehnt konfrontiert sein wird, brauchen wir ein ganz anderes Anforderungsprofil als einen Seifert.

    Verwalter des Status Quo würde ich nicht sagen. Unter ihm sind die Fernsehgelder durch die Decke gegangen.

  • Ich finde es bemerkenswert, wie man über Seifert ein Urteil über dessen fachliche Fähigkeiten fällen kann und dann auch noch ableiten, wie und ob er zum FcB passt.

    Ich finde, es ist nahezu unmöglich aus Fansicht Verantwortliche zu beurteilen, speziell solche, die nicht direkt etwas mit dem Geschehen auf dem Platz zu tun haben.

    ZB hab ich keine Ahnung, ob Dreesen gut ist oder nicht.

    Ich vermute es einfach mal, da unsere Zahlen sehr gut sind, aber wirklich bewerten finde ich schwierig.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind