Medizinische Abteilung

  • Das Thema ist, dass er Pep kritisiert, und du dann irgendeine Verbindung zum FCB sehen willst, die seine angebliche illoyalität belegt. Ist aber nicht der Fall, um den FCB geht es gar nicht, um Pep sehr wohl.

    Ich will da eine Verbindung sehen? Sag mal, ist das dein Ernst? Ich habe Pep hier nie ins Spiel gebracht. Du willst doch dauernd hier eine Brücke schlagen, oder wieso unterstellst du mir das in jedem Post aufs Neue? Es geht mir hier einzig und alleine um den FCB und diesen hat MüWo jetzt (erneut) als Promotionshure benutzt. Finde ich armselig, nicht mehr und nicht weniger.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Wobei das bei Klinsmann schon eine andere Situation war, weil da da vorher bei der WM bereits als Chefarzt entlassen wurde. Was da der Grund war, keine Ahnung. Klinsmann galt damals ja als Modernisierer und wollte jeden Stein umdrehen. Vielleicht passte das MüWo halt nicht. Aber wie gesagt, da ist zum Glück nichts bekannt. Dass er dann als Chefarzt beim FCB nicht weiter macht, als Klinsmann als Cheftrainer engagiert wurde, kann man nachvollziehen. Es wäre eh davon auszugehen gewesen, dass ihn Klinsmann auch hier aussortiert hätte.

    Klinsmann war damals so frech, dass er einen Arzt vor Ort haben wollte. Er fand es ziemlich dämlich, dass Spieler, die sich beim Training verletzen, erst einmal irgendwo hinfahren müssen.

    0

  • Klinsmann war damals so frech, dass er einen Arzt vor Ort haben wollte. Er fand es ziemlich dämlich, dass Spieler, die sich beim Training verletzen, erst einmal irgendwo hinfahren müssen.

    Wie gesagt, ich fand das auch nicht gut, aber die Reaktion war irgendwo nachvollziehbar, wenn man bereits kurz zuvor vom gleichen Trainer bei der NM - wohl aufgrund verschiedener Ansichten - gehen musste.


    Allerdings zeigt eben die Personalie Schmidtlein auch ein Stück weit, dass es nicht nur um die Arbeit an sich, sondern eben um die Handelnde Person, damals eben Klinsmann, ging. Irgendwie schon sehr kurios.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • tatasache ist und bleibt aber unabhängig von unterschiedlichen symapthien und konflikten, dass immer wieder zu tage gefördert wird, ein ärzteteam habe im grunde vor ort und stelle zu sein und das DAUERHAFT!...


    gut... im grunde braucht man dazu keine studierten, um dies als logische schlußfolgerung anzusehen...


    letztlich hat sich das aber jetzt ohnehin erledigt, denn müwo soll ja, soweit ich das noch in erinnerung habe, hier nicht mehr der große zampano sein, sondern das ärzteteam vor ort schulen bzw. supporten...
    da war doch was?...


    es ist aber durchaus erstaunlich, wie es ein arzt schafft, sich immer wieder neu zu platzieren in der weltpresse und das mit eher unschönen geschichten...
    ich glaube, kein verein hat einen arzt so sehr im rampenlicht stehen, wie unser und ein grund dafür ist ulis vetternwirtschaft und affenliebe zu bestimmten herrschaften...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Wenn jemand irgendwas missbraucht hat, dann KHR seine Macht, als er im geschlossenen Raum sich das schwächste Glied rausgreift und attackiert, sich dann aber in der Öffentlichkeit in Schweigen hüllt.

    Meine Fresse, das kannst Du doch nicht ernst meinen.

    0

  • Darf der Chef nun nicht mehr seinen Unmut äußern, wenn ihm die Arbeit eines Angestellten nicht gefällt. Er gar glaubt, dass diese schlechte Arbeit den Erfolg gefährdet hat? Ist das schon Machtmissbrauch?
    Von Beleidigungen war nie die Rede. Aber Kritik und auch laute Kritik ist doch wohl zulässig.
    Winnetou hatte doch auch kein Problem damit Pep anzuschreien.

    0

  • Darf der Chef nun nicht mehr seinen Unmut äußern, wenn ihm die Arbeit eines Angestellten nicht gefällt. Er gar glaubt, dass diese schlechte Arbeit den Erfolg gefährdet hat? Ist das schon Machtmissbrauch?
    Von Beleidigungen war nie die Rede. Aber Kritik und auch laute Kritik ist doch wohl zulässig.
    Winnetou hatte doch auch kein Problem damit Pep anzuschreien.

    Du verstehst es nicht, es geht darum wie KHR das gemacht hat. Das intern in der Kabine zu machen und nicht nach außen zu tragen war ja wohl wirklich das allerletzte.


    Ein vernünftiger Chef hätte dazu geschwiegen und dann öffentlich über ihn hergezogen.

  • Winnetou hatte doch auch kein Problem damit Pep anzuschreien.

    was völlig anderes!... bei den arbeitstechnisch gleichgestellten darf der müwo dem unwissenden pep mal so richtig an die karre fahren...
    der vorgesetzte rummenigge hat müwo gegenüber aber die klappe zu halten...


    schon geil, was sich hier einige zusammenspinnen müssen und das noch als "normal" verkaufen wollen... :D


    wie ich aber schon sagte... viele unserer anhänger wurden ja von uli so hochgezogen über jahrzehnte... die kennen das nicht anders, wollen das auch nicht anders kennen, denn das, was damals gut war, ist es auch heute noch... die ganze vetternwirtschaft sowieso...


    uli hat eine hervorragende jüngerschaft platziert, die stets auf die knie fällt, wenn der großmeister loslegt... wie sinnfrei das alles ist, spielt dabei keine rolle... der großmeister macht und die jünger gucken erstaunt hin...
    sie glauben auch, dass es mit uli keine konflikte gegeben hätte, denn er hätte pep und müwo moderieren können, so wie er es damals beim diver und müwo hinbekommen hat... :):whistling:

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • was völlig anderes!... bei den arbeitstechnisch gleichgestellten darf der müwo dem unwissenden pep mal so richtig an die karre fahren...der vorgesetzte rummenigge hat müwo gegenüber aber die klappe zu halten...

    nein nein nein, du hast es auch falsch verstanden.
    khr hat nur dann gegenüber mull die klappe zu halten, wenn er danach gefälligst an die öffentlichkeit geht.
    alternativerweise könnte kalle auch jahrzehntelang später, wenn keiner der beteiligten mehr an bord ist und er so den verein nicht mehr schaden kann, ein buch darüber schreiben und dieses medienwirksam promoten.


    das ist aber auch nur zulässig, wenn er vorher 2-3 mal unter protest schweigend den verein verlassen hat und sich somit moralisch astrein verhalten hat.


    holy mull :saint:

    Boah, die Dortmunder, leck mich am Arsch!“ Das Kamel