Medizinische Abteilung

  • Also wenn ich mir unser Lazarett so anschaue.
    Ribery zu früh mit dem Training angefangen,
    Badstuber angeschlagen zur Nationalmannschaft,
    Benatia angeschlagen gegen Lev aufgelaufen und dann verletzt,
    Pizarro monatelang mit muskulären Problemen, ...


    Da kannst Du schonmal die medizinische Abteilung hinterfragen...

    0

  • Fing der ganze Nebenkriegsschauplatz hier nicht damit an, dass blofeld anmerkte, dass MW pleite war und daher Hopp ihm half?
    Einigt euch doch auf eine "bilanzielle Überschuldung" beider damaligen Unternehmen, die durchaus als dramatisch aufgefasst werden konnte. Punkt. Aus. Alle glücklich und das Gesicht gewahrt. Jeder darf das wieder interpretieren wie er möchte.

    0

  • Wie gesagt, ich rede im Konjunktiv und in dem Video ist es laut Kontext MÖGLICH, dass die Aktion gegen die medizinische Abteilung gerichtet sein KÖNNTE. Und nein, MW braucht dann keine Woche, denn FALLS er vorgestern nochmal plattgemacht wurde, war das wahrscheinlich der Auslöser für diese Reaktion. Du hast gesagt, dass du dir keinen Fall vorstellen könntest, um die Aktion von MW zu rechtfertigen, ich stelle nur ein mögliches Szenario auf, bei welchem ich sie persönlich nachvollziehen könnte.

    0

  • Spielt auch keine Rolle
    Wer wie und als was in der Geschichte des FCB s auftaucht als
    Mimose , Giftzwerg , Egoist , ist mir egal


    Wie seht ihr die nächsten Tage?!

    0

  • Oder auch die sportliche Leitung die zu früh oder falsch trainieren lässt....Man liest im ganzen Netz über den MW Rücktritt. Nur in diesem Forum giften die üblichen Internet Kasper sofort gegen MW ohne die Hintergründe zu kennen. Vom TV aus sieht man ja anscheinend alles,jedes Detail

    0

  • Man sollte jetzt nicht die Rolle MWs kleinreden, um seinen Weggang einfacher zu machen. Der Verlust seines gesamten Teams ist ein schlimmer und gewaltiger Schlag. Alles Fachwissen das er hat und seinen Mitarbeitern mitgegeben hat, ist damit für uns verloren. Zusätzlich befinden wir uns in den wichtigsten Wochen der Saison und haben jede Menge Verletzte die professionelle und informierte Hilfe brauchen.


    Wenn (von wem auch immer) wirklich der Zusammenhang "Schlechte medizinische Abteilung"="Niederlage" hergestellt wurde, kann ich MWs Abgang leider auch völlig nachvollziehen. MW gilt nicht umsonst für viele Vereine in der Buli als erste Anlaufstelle für schnelle und präzise Hilfe.


    Man kann sich wohl eher die Frage stellen, ob wir ohne die medizinische Abteilung überhaupt noch in 3 Wettbewerben vertreten wären...

    0

  • Sky Sport News HD.


    Uli Köhler hat auf o.g. Sender gerade gesagt, das die Spieler auch weiterhin zu ihm gehen könnten und wohl auch werden. (Freie Arztwahl lt. Gesetz)
    Es sei denn, in den Spielerveträgen ist etwas anderes geregelt.


    Aber auf der Bayern-Bank wird man ihn wohl nicht mehr sehen. Ne echt blöde Situation im Moment.

    0

  • Das in der Szene ist m.E. nicht MW. Aber offensichtlich einer der ärzte aus seinem Team.
    Da das gesamte Team zurückgetreten ist und MW deren Boss ist, ist es letztlich auch egal, ob das Verhalten von PG direkt gegen MW oder einen seiner Kollegen gerichtet war.
    In letzter Konsequenz galt es doch MW als dem Chefmediziner des Ärzteteams des FCB.


    Was immer dann am Dienstag nach dem Spiel passiert ist, war halt dann der letzte Tropfen der das FAss für MW zum ÜBerlaufen gebracht hat.
    Die Sache zwischen ihm und pG schwelt ja schon seit der Thiago Geschichte letztes Jahr.

  • so sehe ich das auch...


    sowohl trainerstab, als auch vorstand, sind ebenfalls keine kinder von traurigkeit...
    da kann ich mir schon gut vorstellen, dass es ordentlich kracht, wenn dann auch noch die südländische mentalität involviert ist...
    klar, keiner mag es, wenn man ihm in die arbeit reinredet, aber ärzte sind da eben nochmal spezieller und weitaus sensibler, was das betrifft...
    da mü-wo nun auch nicht gerade den miesesten ruf in seiner branche hat, wird er vermutlich auch nicht der kritikfähigste sein... ist zwar nur eine vermutung, aber vorstellen kann ich mir das schon und mit 72 lenzen wird die eigene meinung auch immer manifestierter ( ignorant klingt vermutlich zu hart an dieser stelle :) ), auf grund des hohen erfahrungsschatzes und dem wissen, dass man gut ist...


    das hat definitiv ordentlich geknallt und sicherlich nicht nur einmal...
    manchmal geht´s auch gar nicht, um recht, oder unrecht, sondern einfach darum, dampf abzulassen...


    wie sich der ärztestab aber ausgerechnet in dieser doch eher schwierigen phase des vereins verhält, ist allerdings ziemlich daneben und auch nicht damit zu rechtfertigen, dass man die schuld für irgendwas bekommen hat, was nicht gerechtfertigt ist... so kleinkariert darf man sich dann auch nicht geben und durch die damalige diver-verpflichtung ist ja nun auch bekannt, dass mü-wo da sicherlich ein sensibelchen zu sein scheint...


    der skandal ist die tatsache, wie das jetzt nach außen projeziert wurde und weniger, dass es diese trennung gibt...
    es gibt reichlich gute ärzte da draussen... ich denke auch, dass es wirklich an der zeit ist, dass auch dort mal was passiert... diese nummer mit der praxis in der stadt und nebenher verein, war sicherlich einigen ein dorn im auge und nicht nur dem trainer, aber man hat es eben akzeptiert, weil die spieler eben sehr zufrieden waren...
    damit ist jetzt zumindest der weg frei, etwas völlig neues aufzubauen, mit einer eigenen festen medizinische abteilung...


    schaun mer mal...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Also ich sehe da auf dem Bild, dass Pep klatscht, weil der Sky-Moderator gerade fragte, ob Benatia nun Mehdi oder Medhi geschrieben wird. Das kann ich dem Video entnehmen. Natürlich Spekulatius, aber wir kennen ja alle Sky und deren Probleme mit Namen.

    0

  • Das war doch wohl wenn überhaupt eher ein gegenseitiges geben und nehmen. MW hat ganz bestimmt sehr davon profitiert sich mit dem FCB schmücken zu dürfen und der Verein soweit wie man das von außen überhaupt beurteilen kann von dessen Leistungen, die ja nun wohl auch niemand von Seiten des Vereines abstreiten wird.


    Wenn es eine interne Auseinandersetzung gibt zwischen Parteien die schon über Jahrzehnte Vertrauensvoll zusammenarbeiten und eine Seite sich durch irgend eine Ausage oder Entscheidung "betrogen" fühlt, dann ist es menschlich verständlich wenn da emotional als Mensch reagiert wird, aber beide Parteien sind sehr professionell unterwegs und ihr guter Ruf beruht auch auf sehr seriösen Umgang miteinander und generell jeweils in ihrem Tätigkeitsbereich, da ist es einfach ärmlich wenn eine Seite ohne vorherige Absprache oder zumindest Vorabinformation an den anderen so einen Schritt über die Medien geht.


    MW spricht von Vertrauensverlust..nun ja, den hat er nun selber herbeigeführt, seinen Verein mit dem man nun schon fast 4 Jahrzehnte verbunden war und unter dessen Logo man sich Beruflich so entwickeln konnte, diesen Verein nun in einer kritischen Phase, in Wochen wo jede Konzentration möglichst aufs Sportliche gelegt sein sollte so vor Tatsachen zu stellen, das ist einfach nicht nachvollziehbar.
    Eine Trennung kann immer mal vorkommen, dann sollte diese aber bei so einer langen Zusammenarbeit in der man gemeinsam durch Höhen und Tiefen gegangen ist mit dem Niveau beendet werden die man von solchen Partnern erwarten darf. Ein MW scheint dazu anscheinend nicht in der Lage, Eitelkeit siegt da wohl über Loyalität und seriösem Handeln, er zieht lieber einen Medienwirksamen Auftritt vor anstatt bei allem verständlichen Ärger aber trotzdem wenigstens noch etwas loyial die Interessen des Vereines mit dem er so lange zusammen gearbeitet hat zu berücksichtigen.


    Ich hoffe das war nun ein endgültiger Schnitt und dem FCB gelingt eine Lösung die nachhaltig erfolgreich bleibt, unabhängig davon was der derzeitige Trainer gerne möchte. Eine nochmalige Zusammenarbeit mit MW halte ich für ausgeschlossen, im Gegensatz zu diesem Arzt werden da die Verantwortlichen seriöser die Interessen des Vereines beherzigen und da kann so eine Person wie MW keine Option mehr sein.

    „Let's Play A Game“

  • Jeder Mensch sollte seine Arbeit machen und die hat er nicht zufriedenstellen getan. Fertig. Mehr gibs darüber auch nicht zureden. Es gibt so viele Ärzte und die Zeit wo MW gegangen wäre, wäre eh bald gewesen. Also ist es am ende auch egal, weswegen dies jetzt passiert ist.

  • Wir werden hoffentlich bald wissen, was passiert ist, falls MW sich wie angekündigt wirklich näher zu der Sache einlassen will.


    Wird bestimmt noch recht interessant und spannend.
    Die Gefahr ist bei sowas nur, dass echt schmutzige Wäsche gewaschen wird und beide Seiten dann beschädigt zurückbleiben.

  • doch, genau darum geht es.
    genau wie bei Hoeneß vs vG.


    Da wird gerade von Leuten, wie der Pissnelke eddiedean, die sich immer so schön heuchlerisch als Verteidiger des Vereins darstellen, aber sowas von mit Freude und Genuss auf einen verdienstvollen und entscheidenden Teil des Vereins draufgeprügelt, nur, weil er in einen Konflikt mit dem ach so verehrten Trainer kommt.
    Dass du da mittendrin bist, wundert mich auch kein bisschen.
    sollen wir noch auf bayero und davedavis warten?


    MW war eins der Gesichter dieses Vereins. Hat hier jahrzehntelang hervorragende Arbeit geleistet, um die uns nicht wenige beneideten.
    Aber anstatt dass sich ein Trainer mit ihm und seiner weltweit anerkannten Fachkompetenz arrangiert, werden ihm Vorschriften gemacht, seine Ratschläge ignoriert und im - erneuten - Versagensfall wird er an den Pranger gestellt.
    Schuldig gemacht für eine völlig verkorkste Transferpolitik, die dafür sorgte, dass man derzeit kaum noch Alternativen zur Verfügung hat, die aber ganz andere zu verantworten haben.
    Ganz vorne dabei ist eben der Trainer, der ach so auf den kleinen Kader schwört.
    Womit sich der Kreiss schließt, denn das war ja auch vGs Steckenpferd...

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Und jetzt? Was willst du mir mit diesem Beitrag jetzt sagen? Dass du demnächst als Komiker arbeiten möchtest oder wie? Man hatte nach einem möglichen Szenario gefragt, ich habe ein mögliches Szenario genannt.

    0