Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Das ist sicherlich viel mehr Begründung für das, was da passiert ist. Dazu kommt aber, dass wir ihre Schwächen gnadenlos ausgenutzt haben. Das konnte niemand in dieser Form. Wir haben das perfekt gespielt und darum wird das auch nicht mehr so schnell vorkommen. Dass immer zwei dazu gehören, ist klar. Aber so schlecht wären sie gegen andere Topteams nicht gewesen.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • -Puyol war definitiv kein Durchschnitt und Puyol auch nicht, auch wenn er in den letzten beiden Jahren nicht so stark wie davor war (ja ich weiß, sie haben ihn aus Manchester geholt, aber er wurde größtenteils in Barcelona ausgebildet). Von Busquets ganz zu schweigen.


    -Barcelona hat auch jetzt einige Spieler aus der eigenen Jugend im Kader, auch wenn die jüngeren (noch) nicht diese überragenede Rolle spielen


    -Ihnen vorzuwerfen, die offensive nach dem Playstationprinziep verstärkt zu haben ist einfach nur dumm. Hätten sie Unsummen in Spieler gesteckt die überhaupt nicht zusammenpassen könnte ich es ja noch nachvollziehen, aber es sieht ja wohl jeder wie gut die drei harmonieren. Da hat Barca einfach alles richtig gemacht


    -Sie sind wahrscheinlich weniger von ihrer Philosiphie abgekommen, als dass sie einfach nicht mehr diese wahnsinns Talente im Nachwuchs haben, was auch gar nicht über Dauer möglich ist. Außerdem haben sie schon immer Stars geholt, von daher kann man da eigentlich keine große Veränderung sehen



    ...und das schreibe ich alles, obwohl ich diesen Verein überhaupt nicht leiden kann.

  • Wir sind ja auch ohne Robben oder Ribéry erstmal schlechter, klar. Das wird niemand bestreiten.


    Das ist halt so. Aber so lange nicht mehr als ein solcher Spieler ausfällt, hat ein absolutes Topteam (Barca, Real, Bayern) dennoch immer die Chance, die CL zu gewinnen. Die ist dann nicht so geschmälert, die Chance. Das Team stellt sich leicht um. Dann bekommen Neymar und Suarez mehr Bälle, man spiel minimal anders. Und es läuft wieder 95% so gut wie vorher. Das kann reichen. Da ist immer noch die Tagesform wichtiger. Gestern z.B. hat Messi viel fürs Team getan, hat genau das gespielt, was Götze spielt, wenn Ribery und Alaba fit sind. Das sieht hier natürlich kaum jemand, aber genau das macht Götze dann. Das war nicht der typische Messi. Gestern waren Iniesta, Rakitic und Neymar die besten Spieler des Abends. Ohne Messi hätten sie Juve ebenfalls besiegt.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Barca ist im Moment so stark, weil sie vom reinen ideenlosen Tiki taka weg sind, spielen viel variabler, fast schon ähnlich unserem Spiel 2013.


    Wenn in unsrer Truppe alle fit sind sind wir garantiert nicht schlechter aufgestellt, bloß sind die halt dauernd kaputt. Als erstes gehört unsere med Abteilung neu aufgestellt und zwar sofort, ego mull muss weg und neue aufstrebende ärztetruppe geholt werden, dann wäre das wichtigste diesen Sommer schon geschafft, sein egotripp vor Porto Rückspiel ist in meinen Augen nach wie vor nicht hinnehmbar

    0

  • spielen sie wirklich sooo variabel?...


    gestern hatten sie, meine ich, auch in etwa einen ballbesitz von rund 65%...
    dass die aber eben sauschnell umschalten können, wenn sie in balleroberung kommen, dürfte wohl klar sein, wenn man insbesondere die offensive sieht und auch rakitic hat da einen gehörigen anteil dran...


    bei uns haben wir zentral beinahe eine art altherren-fußball, wo es mehr auf ballhalten geht, anstatt ball schnell weiterleiten...


    wer meint, dass pep hier nur darauf aus ist, den ball vor dem gegnerischen 16er hin- und herschieben zu wollen, hat imo einiges nicht verstanden...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Pep sagt doch selbst, er hat nie Tiki Taka gewollt und will es auch weiterhin nicht. Tiki Taka heißt Ball sinnlos herumspielen und er will ihn im Tor sehen. Nichts anderes.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Das trifft aber auf nahezu jede Spitzenmannschaft in Europa zu. Gegen Saisonende haben sie den bestmöglichen Kader beisammen. Es fehlt höchsten mal ein Spieler wegen einer Sperre. Das ist halt auch ein Faktor, den man mal analysieren sollte. Denn die spielen alle mehr als BL-Spieler und dennoch seltener verletzt.

    0

  • Wir haben doch ab sofort einen Arzt an der Säbener. Er bekommt doch sogar dort eine komplette Praxis mit MRT usw. Ich seh die Aktion von Mull auch sehr kritisch und egoistisch. Ich finde es gut das er weg ist.

    0

  • letztes jahr hatten wir finde ich auch schon paar probleme mehr wie vorher, natürlich nicht so extrem. aber trotzdem mehr wie in den jahren zuvor . denke dieses jahr ist es dann auch durch die wm belastung noch mal nach oben gegangen.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Dann sollten wir in die med Abteilung echt Geld stecken. In unseren Fall würd dich das mehr rechnen als jeder Transfer. Unser Verein sollte auch hier weltspitze sein, sowas wie diese Saison habe ich noch nie im Profisport gesehen, Gründe dafür gibt es zu 100%. Bei rel. Verletzungsfreiheit hätte ich das Hinspiel in Barcelona gern gesehen.

    0

  • Naja, aber wie viel davon ist denn wirklich auf Trainingssteuerung zurückzuführen? Selbst wenn manche anfälliger sind, was unsere Spieler da teilweise wirklich böse attackiert worden sind (Schweinsteiger, Lewandowski) und davon Verletzungen mitgenommen hatten... Da kannst du Fitnesstrainer haben wie du willst - da passiert halt was.


    Auffällig sind lediglich die häufiger vorkommenden teils auch schweren Muskelverletzungen. Da muss man wirklich Ursachenforschung betreiben.

  • Ich glaube schon das das auf Training und physio Vorbeugung ankommt. Wenn man die Aktion gegen suarez in Verlängerung hernimmt, unsere Spieler (außer Müller und lewa) wären wohl 3-5 Monate weg vom Fenster, ein fitter suarez hält das aus. Und er hat rein anatomisch keine anderen Vorraussetzungen, außer sein Beißer Maul, aber der Rest ist einfach sehr gut trainiert. Unsere Spieler verletzen sich schon auch sehr sehr leicht. Kriegen wir das in den Griff lösen sich alle Problemchen

    0

  • das verletzungspech haben wir schon seit zig jahren, wenn man sich statistiken dazu anschaut...
    selbst die triplesaison steht in unserer "seuchenliste" auf platz 2 der letzten jahre und wurde nur von der diesjährigen übertroffen...
    ist also kein wirklich neues phänomen, nur traf es in diesem jahr eben eine vielzahl von wichtigen spielern und zwar auch noch zeitgleich... das fällt dann eben nochmal besonders auf...


    wobei man angesichts solcher zahlen auch schon nicht mehr wirklich von "pech" sprechen kann...
    das hat schon beinahe system und daran lässt sich gewiss arbeiten...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Er sagt im selben Atemzug aber dann auch, dass ohne mindestens 15 ballkontakte kein erfolgreiches umschaltspiel zu kreieren sei.
    Diese Aussage wurde von mir bereits im anderen Thread hinterfragt und zur Diskussion gestellt, denn für mich ist diese Aussage nicht nachvollziehbar.
    Schnelles umschaltspiel mit anschließendem torabschluss und 15 ballkontakte widerspricht sich m. E von der Logik her total.