Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • lassen wir uns überraschen.
    greift pep mit seinen wunschtransfers genauso ins klo wie in barcelona, kann einem angst und bange werden................

    "Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

  • Sehe ich nicht so, aber selbst wenn es so wäre, wie du sagst würde ich trotzdem immer für JM plädieren:
    Erstens, weil wir unser Spiel immer auf die großen Aufgaben in der CL ausrichten müssen und zweitens weil PL. Einfach der Weltbeste RAV ist. Ihn dort nicht zu bringen bedeutet immer einen Qualitätsverlust für das gesamtgefüge.

  • Unsere Verantwortlichen werden ganz sicher nicht blind alles kaufen...und Pep hat seit damals ja auch einiges an Erfahrung gesammelt. Man darf ja nicht vergessen wie jung er damals noch war.

  • Bin ich bei dir. Wäre mal schön wie weit JM hinsichtlich Passpiel, etc. noch entwickelt.


    Ich würde mir mehr Einsatzzeit wünschen, aber in Anbetracht der WM wird JM wohl das Finale spielen und wieder sehr spät in die Vorbereitung einsteigen.

    0

  • War eine der ersten Reaktionen auf die angekündigten Transfers. Da wurde Pep zitiert er werde sich intern dazu abstimmen, und das fanden einige natürlich schaisse.


    Jetzt wird er zum Alleinentscheider gemacht.


    Das sollte kein Angriff gegen dich sein, ich finds nur witzig was alles erzählt wird.

    0

  • Danke für die Klarstellung.
    Habe es auch nicht als Angriff auf meine Position gesehen.


    Unabhängig von Personen halte ich es immer für gefährlich, wenn ein Verein einer einzelnen Person die alleinige Befugnis für Transfers einräumt.

  • jo alles schön und gut. Barca plant aber nicht mehr mit ihm. Und wenn er noch 1-2 jahre spielen will warum dann nicht bei uns als backup unter seinem alten Trainer.


    Wir haben nun mal Pep. Ein Thiago wäre auch nicht bei uns gekommen ohne Pep. Und obs klappen kann oder nicht steht auf einem anderen Blatt. Habe nur gesagt man sollte es probieren. Wenn man ihn als Backup bekommen kann ablösefrei wäre das mehr als eine Bereicherung. Auch wenn er nur wenige Spiele noch spielen könnte. Seine Qualitäten stehen außer Frage.

    0

  • Ich weiß, dass es nix bringt, aber ich antworte dir dann trotzdem mal.


    Ich habe geschrieben, dass beide technisch brillant sind. Sie haben Fertigkeiten, die so nur sehr wenige Spieler auf diesem Planeten haben und deshalb kosten sie auch so viel und viele Teams würden sie mit Kusshand nehmen.
    Genau wie alle anderen Spieler, die wir im Kader haben.


    Es geht darum, dass man keinen Kader zusammenstellen sollte, der nur aus solchen Spielern besteht.
    Wir haben in der letzten Saison einen Riesenerfolg gefeiert. Und das mit Spielern wie Müller, Martinez und Mandzukic. Keiner dieser Spieler kann mit Götze oder Thiago technisch mithalten.
    Auch nicht mit irgendeinem Spieler, der letztes Jahr bei Barca auflief.


    Und dennoch hatte Barca gegen uns nicht den Hauch einer Chance.


    Das Entscheidende in einem Kader ist eine gute Mischung! Damit ein guter Trainer variabel auf verschiedene Situationen reagieren kann.
    Denn ansonsten verrennt man sich dorthin, wo Barca jetzt ist. Nämlich dahin, dass sie einen Trainer haben, der eigentlich begriffen hat, dass das aktuelle System unmodern ist und es versucht, zu verändern, aber in dem mit Tiki-Taka-Spielern vollgestopften Kader überhaupt nicht die Optionen hat, irgendetwas zu verändern.
    Das Interesse von Barca an Martinez ist doch bezeichnend. Die haben begriffen, wo moderner Fußball gewonnen wird.


    Nicht 30m vor dem gegnerischen Tor durch noch einen Querpassspieler mehr...

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Die Befürchtung ist legitim, ABER wenn dem wirklich so wäre, wäre sicherlich kein Rode und auch Lewy verpflichtet worden. und bevor da jetzt irgendwer sagt: Die waren schon vorher gekauft. Der Deal mit Pep ist schon vor über 1,5 Jahren eingetüt worden und insbesondere Lewy hätte man sicher nicht geholt, wenn Pep ihn nicht wollte. Auch die vielen Einsatzzeiten von Mandzu sprechen dafür, dass Pep sich weiterentwickelt hat.


    Das System über Ballbesitz wird sicherlich so bleiben, aber das war auch unter Jupp so. wichtig wird sein, dass die Defensive stabilisiert wird (Martinez!?!? war auch häufig verletzt). Hinzu kommt ggf noch ein überragender LV. Interessant wird, was mit Lahm passiert.


    Außerdem kommt über Thiago jemand zurück, der die Offensive belebt. Kroos ist meiner Meinung nach mehr als fraglich, ob er bleibt, aber gerade er ist eher jemand, der Ballbesitz ohne Zug nach vorne verkörpert. Ich glaube, dass Müller und Götze mehr spielen werden als in dieser Saison. Darunter könnte Ribery leiden. Er wird auch nciht jünger. Schweini könnte ebenfalls Probleme bekommen.

    0

  • meiner meinung nach muß nicht viel verändert werden am kader. wir brauchen einen der ribs konkurenz macht, wir brauchen noch einen thiago und jemanden der der innenverteidigung beine macht, ach ja und ein backup für david.

    FC BAYERN MÜNCHEN - schon immer - für immer!

  • @jarlaxle


    Auch ich bin mir mittlerweile nicht mehr sicher, was eine Antwort meinerseits bringt, aber gut. Ich wage es trotzdem.


    Ich habe geschrieben, dass beide technisch brillant sind. Sie haben Fertigkeiten, die so nur sehr wenige Spieler auf diesem Planeten haben und deshalb kosten sie auch so viel und viele Teams würden sie mit Kusshand nehmen.
    Genau wie alle anderen Spieler, die wir im Kader haben.


    Da ist es schon wieder. Du versuchst schon wieder hier etwas durch die Blume auszudrücken. Beide also technisch brillant. Toll!
    Blöd irgendwie nur, dass du Thiago hier mal als "Schönwetterfußballer" und Götze als Spieler, der uns vielleicht mal in ein paar Jahren als Stammspieler weiterhelfen könnte, beschrieben hast. Ganz zu schweigen davon, dass Letzterer ja ohnehin problemlos von einem Großkreutz oder Patrick Herrmann ersetzt werden könnte.
    Ganz ehrlich, wer sowas raushaut, muss sich nicht wundern, wenn kein weiterer Beitrag zu diesen Personalien ernst genommen wird.


    Es geht darum, dass man keinen Kader zusammenstellen sollte, der nur aus solchen Spielern besteht.
    Wir haben in der letzten Saison einen Riesenerfolg gefeiert. Und das mit Spielern wie Müller, Martinez und Mandzukic. Keiner dieser Spieler kann mit Götze oder Thiago technisch mithalten.
    Auch nicht mit irgendeinem Spieler, der letztes Jahr bei Barca auflief.


    Und dennoch hatte Barca gegen uns nicht den Hauch einer Chance.


    Das Entscheidende in einem Kader ist eine gute Mischung! Damit ein guter Trainer variabel auf verschiedene Situationen reagieren kann.


    Auch ein Müller und Mandzukic haben immer wieder ihren Weg in die erste Elf gefunden. Für Schweinsteiger haben wir sogar die Formation wieder umgestellt, nur damit er irgendwie wieder seinen Platz in der Mannschaft kriegt.
    Martinez hatte zuerst in den wichtigen Spielen in Dortmund und bei Arsenal ebenfalls seinen Platz im Team, dann wurde er plötzlich nicht mehr dort berücksichtigt, einige Dinge verkehrten sich ins Negative und mündeten in dem Spiel gegen Real. Dass diese Personalie ein Fehler war, bestreitet hier mMn absolut niemand! Guardiola selbst scheint ja auch einen gewissen Fehler bei sich erkannt zu haben, weswegen man irgendwo auch noch die Hoffnung hegen kann, dass eben diese Personalie Teil seiner Selbsterkenntnis ist.
    Grundsätzlich aber sehe ich über die Saison hinweg nicht wirklich Anzeichen dafür, dass alle Spieler in erster Linie nur klein, technisch überragend und defensiv unterirdisch sein mussten. Ganz zu schweigen davon, dass du es schon über die komplette Saison hinweg geschafft hast sämtliche Fähigkeiten im Gegenpressing völlig auszuklammern. Ein Bereich in dem sowohl ein Thiago als auch ein Götze weit überdurchschnittlich sind. Und angesichts dessen, dass unser Defensivkonzept auf dem Gegenpressing aufbaut vielleicht keine so schlecht Eigenschaft.


    Das Interesse von Barca an Martinez ist doch bezeichnend. Die haben begriffen, wo moderner Fußball gewonnen wird.


    Richtig! Denn auf der 6er-Position hatten sie bisher nur den blinden Tiki-Taka-Wusler Buquets. Welch erhebendes Gefühl es für diese Trottel gewesen sein muss als sie endlich erleuchtet wurden.

    0

  • Warte es nur ab. Barca wird sicher noch Heynckes verpflichten und auf eine d6 umstellen, weil wenn Jarlaxle - der Kenner des Fussballs der Zukunft - das sagt, dann ist das so.

    0

  • Ich kann die Sorgen nicht ganz nachvollziehen. Der FC Bayern wird einem Trainer niemals komplett freie Hand lassen und alles einfach absegnen. Wir brauchen auch (noch) keinen großen Umbruch. Mit Lewandowski wurde bereits ein neuer Reizpunkt gesetzt, Rode wird uns zumindest in der Breite verstärken.


    Aber Pep wird sicher noch einen Wunsch äußern dürfen und dann wird das mit Sammer und Rummenigge besprochen. Völlig normal. Außerdem haben wir genügend körperlich starke Spieler in der Mannschaft. Javi wird man mMn nicht abgeben, Mit einem Zwergenteam werden wir im nächsten Jahr also sicher nicht antreten.;-)

    0

  • Dieser polemische Rotz nervt mich extrem.
    Ich stehe zu meiner Einschätzung von Götze und Thiago VOR ihren Verpflichtungen.
    Allerdings wenn du dich schon so gut an die Statements erinnerst, dann auch bitte zumindest den Götze-Kontext komplett bringen. Ich habe nie behauptet - wie du das jetzt darstellst - dass KG und Herrmann gleichwertige Spieler wie Götze sind. Nur, dass sie für DORTMUNDS Fußball Götze gleichwertig ersetzen können. Weil deren Fußball eben weit mehr auf Run and Gun ausgelegt ist und daher schnellere (Herrmann) bzw. läuferisch und zweikämpferisch bessere (KG) Spieler für ihren Fußball wichtiger sind als technisch herausragende wie Götze.
    Der zudem noch im Schnitt fast jedes 2. Spiel verletzungsbedingt verpasste, während man sich bei KG zumindest darauf verlassen kann, dass er so gut wie nie ausfällt.


    Dass ich bei Thiago damit nicht unbedingt richtig lag, habe ich schon längst zugegeben. Aber das wirst du wahrscheinlich wieder in deiner gewohnt polemischen Art als Heuchelei abtun oder es gekonnt ignorieren.


    Zu Götzes Einschätzung bezüglich Dortmunds und auch dazu, dass er uns aktuell nicht die S11 verbessert, stehe ich nach wie vor. Auch dazu, dass er für mich hoffnungslos überbezahlt ist und ein Spieler ist, der vllt in 3-4 Jahren mal die fast 40 Mio wert ist, die wir für ihn bezahlten.
    Stand jetzt ist er ein relativ unbedeutender Bankspieler bei uns, dessen größter Verdienst es ist, dass er Rib und Rob ein paar Pausen gönnen konnte. Er hat also die Verletzung von Shaq in der HR ganz gut abgefangen. Trotz Thiagos Verletzung ist er in den wichtigen Spielen der RR nie in der S11. Meistens nicht mal der erste Einwechsler.
    Ein paar gute Spiele gg Ende der HR und ein paar vernünftige Joker/Rotations-Einsätze gegen das Fallobst der Liga.
    Mehr war da nicht und das für den wohl im Gesamtpaket teuersten Spieler der Vereinsgeschichte.


    Hätte irgendein anderer Verein einen solchen Transfer getätigt, hier würden sich alle das Maul darüber zerreißen, was die doch für eine bescheuerte Transferpolitik machen.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • So ein Schwachsinn...


    Der Junge ist 21 und es ist seine erste Saison in einem komplett neuen System, bei dem er auch noch die komplette Vorbereitung + halbe HR verpasst hat.

    0