Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Sollten wir in diesem Jahr durch Abgänge (Kroos, Boateng, Mandzukic ?) Einnahmen erzielen, würde ich nicht einmal ausschließen, dass wir die 100 Millionen knacken. Allein durch den Allianz-Deal werden doch 20-30 Millionen pro Jahr frei.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Ich frage mich immer noch warum du unseren besten IV abgeben willst...



    In der IV stehen mMn nur hinter van Buyten und Dante Fragezeichen.


    Boateng und Badstuber werden wir nicht abgeben.



    Kroos und Mandzukic könnte schon eher sein. Außerdem Shaqiri, Contento und Pizarro...




    Am Geld wird es nicht scheitern. Meisterschaft, CL-Halbfinale, Pokalfinale schaffen schon einiges an Spielraum. Dazu das freigewordene Geld der Arena und eventuelle Abgänge.

    0

  • Von wollen kann gar keine Rede sein, aber es ist nun einmal kein Geheimnis, dass Boateng schon in seiner ersten Saison bei uns die Pistole auf die Brust gesetzt wurde, was seine Leistung angeht. Bei Dante kann ich mich nicht daran erinnern, dass er hier schon einmal hinterfragt worden wäre. Im Gegenteil, man ließ sich von ihm "erpressen" und verlängerte ohne Not zu höheren Bezügen. Boateng hat einfach keine Lobby, auch bei den Medien nicht.


    Ginge es nach mir, hätte man Dantes Vertrag nicht verlängert und täte sich heute leichter damit im Kader Platz zu schaffen. Da aber beide langfristige Verträge haben, werden wohl entweder beide bleiben. Wenn einer geht, dann IMHO Boateng.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Dantes Vertragsverlängerung war eine Anerkennung seiner letztjährigen Leistungen. Er ist hier zum Stammspieler geworden und das sollte man, anders als die Zecken, auch finanziell honorieren. Die Überlegung ihm vielleicht noch einen Kick hin zu wieder stabileren Leistungen zu geben dürfte ebenfalls eine Rolle gespielt haben.


    Das wir uns eine Situation erarbeitet haben in der Vertragslaufzeiten in manchen Fällen sekundär sind hat man ja letzten Sommer bei Gustavo und Gomez gesehen. Wenn man den Spielern klar mitteilt das sie keine Chance mehr haben und die Ablöseforderung so gestaltet das sie zu ihrem Wunschclub wechseln können, dann kriegt man die Leute auch vom Hof.


    Dein skizziertes Szenario, einen der weltweit talentiertesten Abwehrspieler gehen zu lassen, der die Zukunft noch vor sich hat und das zu Gunsten eines Ü30jährigen, ist für mich völlig unvorstellbar und passt nichtmal im Ansatz zu dem was in den letzten Jahren im Kadermanagement geleistet wurde.

  • Sehe ich auch so.


    Ich kann mir nicht vorstellen, dass man den jungen deutschen Nationalspieler abgibt und dafür Dante behält. Zumal die Leistungen von Dante in dieser Saison sicher nicht besser waren als die von Boateng.

    0

  • eine überlegung wäre Badstuber für ein Jahr zu einem anderen Bundesligisten ohne internatinale Spiele zu schicken, damit er sich wieder an das Profidasein gewöhnt.

    0

  • Wenn Mou Hazard wirklich abgeben will wäre das mehr als idiotisch. Allerdings würde ich ihn in dem Fall dann schon gerne hier sehen auch wenn die Ablöse da wohl relativ hoch sein wird. Ein toller Spieler, der schon jetzt wohl jedes Team außer Real sofort bereichern würde.


    Von Luiz bin ich allerdings noch nicht wirklich überzeugt. Sollte der wirklich kommen lass ich mich natürlich gern eines besseren belehren.

    0

  • Die Mehreinnahmen aus der Allianzbeteiligung sollen laut unserem Vorstand allein und einzig zur Abbezahlung des Stadions dienen.

    Fußball ist immer ding, dang, dong.

  • Sehe das so ähnlich wie dreydel, irgendwer wird uns wahrscheinlich noch für eine Ablösesumme verlassen, die höher liegen wird als bei Contento, wodurch man gewisse Einnahmen haben wird. Ich glaube nicht, dass man 70-80 Mio. für einen Spieler bezahlen wird, aber dass bei den gesamten Transferausgaben die Schallmauer von 100 Millionen durchbrochen wird halte ich für absolut nicht unrealistisch!

  • diese quervergleiche wären passend, wenn man denn mal so schlau wäre zu berücksichtigen, dass uns diese saison keine topmannschaft ins messer gelaufen ist, wie im letzten jahr...
    außer city vielleicht im ansatz...


    wir werden auch zukünftig gegen defensive gegner spielen müssen...
    das ist aber kein direktes problem von pep, dem ballbesitz oder sonst was, sondern auch auf unseren riesen erfolg aus dem letzten jahr zurückzuführen und dieses jahr hätte jeder trainer, auch jupp, mit hoher wahrscheinlichkeit seine probleme bekommen...
    die anderen topmannschaften waren ja jetzt nun mehr als gewarnt, was passiert, wenn man meint, gegen uns schön offensiv spielen zu wollen...


    das gleiche kennen wir aber auch schon von der wm 2010... da haben wir offensive engländer und argentinier in ähnlicher manier abgeschossen, aber als die erste mannschaft kam, die defensiv gut aufgestellt war, war auch gleich feierabend...


    wer hier glaubt, dass man mit dem fußball aus dem letzten jahr auch die weiteren jahre dick im geschäft gewesen wäre, ist imo ziemlich auf dem holzweg....
    für jupp wäre es dieses jahr auch nicht leicht geworden... für niemanden...
    die gegner wissen jetzt, was auf sie zukommt...


    aber das man defensive abwehrreihen nicht unbedingt mit physischen spielern, wie mandzukic und müller knackt, sondern mit filigrantechnikern und spielern, die einen schnellen und guten pass in die nahtstelle spielen können, sollte eigentlich recht nachvollziehbar sein...


    den unterschied werden wir hier aber schon noch erleben, davon ab...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Ergänzend dazu aus dem SPOX-Ticker:


    Mourinho kritisiert Hazard


    Nochmal gehts zurück zum FC Chelsea. Für seinen Auftritt in der Partie gegen Atletico Madrid bekommt Eden Hazard von Jose Mourinho aber mal richtig den Kopf gewaschen. Vor allem Madrids Treffer zum 1:1 ist für den Portugiesen ein großes Ärgernis: "Wenn man das erste Tor betrachtet, weiß man sofort wo der Fehler war und warum wir das Tor bekommen haben." Hazard, so Mourinho fehle es an der nötigen Mentalität: "Er ist nicht der Typ Spieler, der sich für eine Mannschaft aufopfert." Ob sich Hazard das gefallen lässt?


    Mobb' ihn raus, Mou! Wir nehmen ihn gerne. :D

    0

  • Warum denkt ihr immer an Hazard?
    Wie oft soll der denn noch sagen, daß PSG sein Traumverein ist? PSG, nicht FCB!


    Mit den Worten "Ich werde in jedem Fall im Sommer nach Paris gehen", soll der 23-Jährige laut der französischen Zeitung "Le Parisien" seinen Mitspielern bereits seinen Abschied angekündigt haben. Auch in seinem Freundeskreis soll Hazard seine Entscheidung demnach bereits publik gemacht haben.
    Eine Einigung zwischen PSG-Präsident Nasser al-Khelaifi und Roman Abramowitsch sei zwar noch nicht erzielt, dennoch will der Klub aus der französischen Hauptstadt den Mittelfeldspieler wohl unbedingt verpflichten.
    Hazard dürfte teuer werden
    Für einen Transfer müsste der Scheichklub voraussichtlich sehr tief in die Tasche greifen. Die Blues ließen sich den Belgier vor eineinhalb Jahren 40 Millionen Euro kosten, seine starken Leistungen in der aktuellen Saison (10 Tore und 8 Vorlagen in 27 Pflichtspielen) dürften den Preis für Interessenten nicht gerade verringert haben.
    Hazard stand vor seinem Engagement an der Stamford Bridge für den OSC Lille auf dem Platz und wechselte 2012 als zweimaliger Etoile-d'Or-Gewinner (bester Feldspieler der Ligue 1 2011 und 2012) auf die Insel. Dort besitzt er bei den Londonern noch einen Vertrag bis 2017.

    #KovacOUT

  • Naja, zum Einen sind das keine direkten Zitate, sondern möglicherweise nur Spekulation oder Wunschdenken der Medien, die nicht zum ersten Mal etwas in die Welt gesetzt hätten, was so nicht gesagt wurde (wie gesagt, möglicherweise), zum Anderen wird man ja wohl träumen dürfen.


    Weiß man, dass Hazard den FC Bayern kategorisch ausschließen würde, wenn ein Angebot eintrifft? Muss wirklich nicht sein. ;-)

    0

  • PSG möchte Hazard um jeden Preis. Aber Hazard nicht um jeden Preis nach Paris. PSG hat gar lt. franz. Medien schon mehr den Fokus auf Reus. Durch die Kritik an Mourinho glaubt man nun aber, dass man nochmals anklopfen könnte bei Hazard.

    0

  • Hm, anklopfen könnte man sicherlich - wird man mMn auch tun. Allerdings glaube ich dennoch, dass er zu PSG geht. Da bekommt er deutlich mehr (werden wir nicht mitgehen), die sportliche Aussicht bei den Franzscheichen ist auch nicht die schlechteste, Chelsea muss mit PSG nicht mal groß um die Ablöse feilschen.


    Für uns spricht eigentlich nur der Name. Dass dieser Punkt bei ihm vllt. nicht an höchster Stelle steht, sah man bereits an dem Wechsel zu Chelsea.


    Naja, abwarten.

    0