Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • erfolgsfoehn schrieb:

      Mit solchen Auftritten wie gestern können wir uns Hudson-Odoi leider abschminken. In ein paar Jahren heißt es dann "Wisst ihr noch damals, als wir kurz davor waren ihn zu bekommen".. :(

      Man muss sich auch einfach fragen, wieso wir in Deutschland solche Spieler nicht ausbilden. Pure Individualqualität.
      zu dem Thema Ausbildung und Individualität gabs heute während des Mercedes junior cups ein gutes Interview mit Norbert Elgert von Schalke.
      Der hat da in die gleichen kerben gehauen wie scholl vor paar Monaten, nur mit einer etwas professionelleren Wortwahl.
      rot und weiß bis in den Tod
    • #Lucas Hernandez soll ein "sehr hohes" Gehalt vom #FCBayern angeboten worden sein und in der Umkleidekabine habe er bereits mitgeteilt, dass er im Sommer einen Wechsel vollziehen wird. [Onda Cero]

      Zur Quelle: Mit Vorsicht zu genießen, Cadena SER o.ä. wäre deutlich besser in diesem Fall. Es muss nicht unbedingt falsch sein, aber Onda Cero ist auch als Gerüchteschleuder bekannt.

      twitter.com/neunzig_plus/status/1081945426113241088?s=21
    • In den Spielen gegen Liverpool sollen wir einen Auge auf Naby Keita werfen.
      Der Mann findet sich noch nicht zurecht in der englischen Liga, außerdem hat er auf seine Position starke Konkurenz in der Person von Wijnaldum.

      Wir hätten den TRAUM-Mittelfeld

      ------------ Lewa--------
      --- Coman--------- Gnabry/Müller
      ---------------James--------------
      ---------- Thiago----Keita/Tolisso
      Alaba----Süle/Mai-- Boateng/Pavard-- Kimmich/Pavard
    • Federocka schrieb:

      Sorry, aber 30-40 Mios für nen Talent ohne nennenswerte 1. Liga Erfahrung, von dem vorher bestimmt niemand was gehört hatte, ist lächerlich. Da sollen sie lieber mehr investieren und jemanden holen der bereits fertig ist und uns direkt weiterhilft!
      So dachte Chelsea auch und holte Pulisic.
      Tadelloser Ruf! Leider muss das hier rein: Kovac raus, ich möchte wieder Fussball sehen!
    • Wenn man von diesem Spieler überzeugt ist und man kann ihn finanzieren, muss man ihn holen. Ich kann die Forderung, man könnte auch einen fertigen Spieler holen, schon nachvollziehen. Auf der anderen Seite ist es aber auch so, dass wir uns möglicherweise in drei oder sechs Jahren ärgern würden, wenn wir wegen drei oder vier Millionen Euro einen Spieler nicht geholt hätten, der sich als ein ähnliches Talent erweist wie die, die heute schon "fertige Spieler" sind.

      Vielleicht muss man ein solches Risiko einfach mal eingehen. Coman war auch kein Stammspieler bei Juve und war der genau richtige Transfer.
    • Federocka schrieb:

      Sorry, aber 30-40 Mios für nen Talent ohne nennenswerte 1. Liga Erfahrung, von dem vorher bestimmt niemand was gehört hatte, ist lächerlich. Da sollen sie lieber mehr investieren und jemanden holen der bereits fertig ist und uns direkt weiterhilft!
      Das hätte man auch über Leroy Sané sagen können. (Der ist jetzt 100 Mio wert. 50 Mio. und damit 100% mehr als vor 1 1/2 Jahren). Für Sancho vom BVB gilt doch dasselbe.

      HU macht allerdings in den wenigen Spielen zuletzt so viel Wind, dass:

      - entweder Chelsea selbst umdenkt und auch mal junge Talente wie Hudson-Odoi oder Loftus-Cheek mit Einsatzgarantien! bindet

      - oder andere Top-Vereine (aus der PL oder der Primera Division bzw. PSG) mit riesigen Geldkoffern Schlange stehen werden, neben denen unser Festgeldkonto wie eine Almosenschale wirken wird

      Wenn er also noch nicht bei uns im Wort ist, dann sehe ich ab sofort wenig Chancen, Hudson-Odoi zu holen. Da gibt es andere Vereine mit talentierteren, populäreren Coaches und nicht ganz so crazy Pressebashing-PKs bzw. irrlichternden Verantwortlichen, die dem Spieler sicher eine attraktivere Zukunft bieten können. Mag sein dass Sancho ihm ein paar Tipps gibt. Mag auch sein, dass Zizou hier im Sommer anfängt und man das HO schon so mitgeteilt hat. (Glaub ich weniger...)

      Aber unter "normalen" Umständen bekommen wir den aktuell nicht für eine halbwegs stimmige Ablöse.

      Sollten wir Callum Hudson-Odoi tatsächlich bekommen (womöglich für unter 50 Mio.), dann ziehe ich meinen Hut vor den Herren. Denn, dass der ein Supertalent ist, das muss man nicht mehr googeln.
    • denkerundlenker schrieb:

      Wenn man von diesem Spieler überzeugt ist und man kann ihn finanzieren, muss man ihn holen. Ich kann die Forderung, man könnte auch einen fertigen Spieler holen, schon nachvollziehen. Auf der anderen Seite ist es aber auch so, dass wir uns möglicherweise in drei oder sechs Jahren ärgern würden, wenn wir wegen drei oder vier Millionen Euro einen Spieler nicht geholt hätten, der sich als ein ähnliches Talent erweist wie die, die heute schon "fertige Spieler" sind.

      Vielleicht muss man ein solches Risiko einfach mal eingehen. Coman war auch kein Stammspieler bei Juve und war der genau richtige Transfer.
      Sanches lässt grüssen
    • airlion schrieb:

      denkerundlenker schrieb:

      Vielleicht muss man ein solches Risiko einfach mal eingehen. Coman war auch kein Stammspieler bei Juve und war der genau richtige Transfer.
      Sanches lässt grüssen
      Für mich nicht vergleichbar.

      Sanches war bei der EM vor zweieinhalb Jahren auffällig als athletischer zentraler MF-Spieler, der gelegentlich einen guten Zug zum Tor hatte und perfekt ins portugiesische (defensive) System passte. Ansätze davon zeigt er ja nach wie vor bei uns.

      Was Sanches aber fehlt, ist das solide Positionsspiel. Und aktuell wird ihm das niemand beibringen können. 8)

      Er ist auch oft zu nervös und zu hektisch, trifft überhastete Entscheidungen.

      Hudson-Odoi ist sehr schnell, technisch stark und hat eine - für sein Alter - brillante Übersicht. Um das zu erkennen, reichen wirklich schon zwei, drei Videos. Gestern, im Pokal, zählte er zu den Besten. Der ist viel weiter als Sanches mit 18 !
    • transferbombe37 schrieb:

      Man muss mindestens vier Spieler holen bis zum Sommer. Wenn das bei jedem so ein rumgeeiere wird, na dann wird es lustig.
      Vor allem haben wir wesentlich weniger Argumente (Bundesliga, mauer Trainer, durchgeknalltes Präsidium, Praktikant als Sportdirektor usw.) als entsprechende Konkurrenten. Demnach müssen wir deutlich tiefer in die Tasche greifen und Angebote machen, die man nicht ablehnen kann.

      Offenbar versucht man stattdessen zunächst mit kleinen Paaren zu pokern. Sicher nicht die richtige Strategie. Außerdem alles viel zu öffentlich. Das müsste lautlos geschehen. Aber das haben Hoeness und sein Kaffeekoch offenbar nicht drauf.
    • transferbombe37 schrieb:

      Die Summen sind total pervers, ohne wenn und aber. tz.de/sport/fc-bayern/bvb-star…mer-2019-aus-7762494.html


      Ist nur die Frage, macht man bald was anders?
      Ohne Fanbrille muss man einfach sagen, dass der BVB hier Vieles richtig macht.

      Allein vier Spieler (Mikhytarian, Dembele, Aubamejang und Pulisic) brachten ihnen in den vergangenen zwei Jahren Einnahmen von 285 Mio. € ! bei einem Gewinn von ca. 240 ! Mio €.

      Das Geld haben sie in (meist) junge Spieler gesteckt, die unter einem fähigen Trainer aufblühen und ihren Wert steigern. Sancho kam z.Bsp. für 8 Mio. und ist bereits jetzt zwischen 50 und 70 Mio. wert.

      Mal sehen, ob wir das auch so hinkriegen. :D Ich hoffe, wir werden nicht abgehängt, bevor unsere Transfers einschlagen und unser NLZ liefert. Vorrangig bräuchten wir mal einen talentierten Coach...
    • Der Unterschied zum BVB ist 1. dass wir unsere Spieler nicht verkaufen..für Kimmich, Süle oder Coman würden wir auch ein "Pulisic/Auba/Miki-Transferplus" einnehmen, von den 0 Mio. Transfers Lewandowski oder Goretzka ganz zu schweigen. Und 2. kauft der BVB so viel Schrott wie sonst niemand. Die haben in den letzten drei Jahren 28 Spieler geholt, wir nur 9. Logisch dass da auch Treffer bei sind.