Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Die Wahrscheinlichkeit bei Sane ist sehr groß. CHO ist für mich auch ein Beispiel wie man einen 18jährigen viel zu früh mit Geld versaut. Auf dessen Entwicklung bin ich jetzt richtig gespannt.


    Und für uns gilt, nicht so wie in der letzten Transferperiode, endlich mal früh zu planen und nicht wieder zu warten was zum Schluss noch möglich ist.


    Wenn Havertz zu uns will dann kann man das auch schon viel früher klar machen.

    Alles wird gut:saint:

  • Tja langsam fällt die Illussion zusammen vom großen Plan für 2020.


    Und nur mal so was bitte nützen uns Coutinho und Havertz für 240m+

    Wir brauchen immernoch 1-2 Winger. Je nachdem wie sich Davies dieses Jahr entwickelt.

  • Naja, ich finde unser Personal auf Außen im Moment eigentlich gar nicht so verkehrt. Was man wirklich brauchen könnte wäre allerdings eine Alternative zu Lewa.

    Und ich hege auch ein wenig die Hoffnung, dass durch PC in unserem Spiel auch mal wieder ab und zu etwas über die Mitte geht. Das würde uns weiter unberechenbarer machen.

    Das man CHO nun nicht bekommt bekümmert mich ehrlich gesagt kein bisschen. Der mag ein großes Talent sein, muss dies aber noch beweisen. Und es gibt immer Alternativen. Man sollte sich nie so von einem einzigen Spieler abhängig mache wie wir das im Winter mit Odoi gemacht haben. Lieber eine erreichbare 1B Lösung als eine unerreichbare oder unbezahlbare 1A Lösung. Das gleiche gibt für mich auch in der Causa Sané.

    Single-Nick-User.....

  • Unser Personal auf den Außen ist ein Witz.

    Fällt Coman oder Gnabry aus haben wir in der CL ein ernsthaftes Problem. Weder Davies noch Perisic taugen da als Ersatz.

    Logisch das ich damit keine 3. Klassigen Gegner wie RSB meine.

  • Theoretisch kann man auch ein System spielen, das auf einer Seite die Klassische AV-Flügelstürmer Besetzung hat, auf der anderen Seite jedoch nur von einem Spieler besetzt wird und dafür die Mitte gestärkt wird.


    Dazu muss man eben etwas flexibel sein um so ein asymmetrisches System spielen zu können.

    0

  • Logisch das ich damit keine 3. Klassigen Gegner wie RSB meine.

    Wer ist RSB?

    Unser Personal auf den Außen ist ein Witz.

    Ein akteller deutscher und ein aktueller französicher Nationaspieler ist ein Witz? Ernsthaft? Dazu mit Davies ein hochveranlagtes Talent. Ich frage mich manchmal wirklich was hier manche für Ansprüche haben.

    Single-Nick-User.....

  • Wer ist RSB?

    Ein akteller deutscher und ein aktueller französicher Nationaspieler ist ein Witz? Ernsthaft? Dazu mit Davies ein hochveranlagtes Talent. Ich frage mich manchmal wirklich was hier manche für Ansprüche haben.

    Den Anspruch CL Halbfinale.

    Und das geht mit 2 Verletzungsanfälligen Spielern wie Coman und Gnabry halt nicht gut.

    Davies mag ein Talent sein, aber aktuell ist er noch weit von der Qualität weg uns in der CL helfen zu können.

  • Den Anspruch CL Halbfinale.

    Und das geht mit 2 Verletzungsanfälligen Spielern wie Coman und Gnabry halt nicht gut.

    Davies mag ein Talent sein, aber aktuell ist er noch weit von der Qualität weg uns in der CL helfen zu können.

    Nochmals die Frage weil ich es wirklich nicht weiß: wer ist RSB

    Single-Nick-User.....

  • Coman, Gnabry, Sané und Davies wäre so ziemlich das höchste der Gefühle, was vielleicht gut gehen würde. Da wir davon schon 3 Spieler haben, ist unser Personal auf außen mit Sicherheit kein Witz! Perisic ist ja auch noch da, der sicher kein Wunschspieler ist, aber für die Breite eben dann doch wichtig sein kann.

  • Da hat uns CHO auch schön an der Nase herum geführt. Würde mich auch nicht wundern, wenn das Salär ein wenig höher ausfällt als unter normalen Umständen...

    Das glaube ich nicht. er hat nur eingesehen, dass Chelsea ihn nicht gehen lässt. Letzten Winter wäre er noch gern gekommen, weil er sich keine Einsatzzeiten versprochen hat. Jetzt mit dem neuen Trainer, der auch nach seiner Verletzung zu ihm hält, sieht er Chancen auf regelmäßige Spiele. Das in seiner Heimat mit einem guten Gehalt. Wahrscheinlich soviel wie er es bei uns nie hätte bekommen können. Dumm war nur Brazzo, der das Interesse derart offensiv öffentlich gemacht hat, sodaß Chelsea ja garnicht anders konnte als dem einen Riegel vorzuschieben. Gleiches kann nun natürlich auch noch mit Sane passieren.

  • Naja, aber wenn Chelsea meint, dass sie CHO nun 10Mio Gehalt in den Hintern blasen müssen, obwohl er noch nichts für den Verein geleistet hat und man auch nicht weiß, wie stark er zurückkommt nach der Verletzung, dann weiß ich auch nicht.


    Sicherlich ein talentierter junger Spieler, aber man sollte die Kirche mal im Dorf lassen. Andere Muttis haben auch talentierte Söhne.


    Und mit 10 Mio für nen 18jährigen hätten wir nur Unruhe ins Team gebracht.

    0

  • Naja, aber wenn Chelsea meint, dass sie CHO nun 10Mio Gehalt in den Hintern blasen müssen, obwohl er noch nichts für den Verein geleistet hat und man auch nicht weiß, wie stark er zurückkommt nach der Verletzung, dann weiß ich auch nicht.


    Sicherlich ein talentierter junger Spieler, aber man sollte die Kirche mal im Dorf lassen. Andere Muttis haben auch talentierte Söhne.


    Und mit 10 Mio für nen 18jährigen hätten wir nur Unruhe ins Team gebracht.

    CHO kriegt 10 Mio.?

  • Das war im Gesamten einfach nur eine peinliche Vorstellung in dieser Personalie von uns. Hon CHO aber sicher auch nicht gerade die feine Art, wenn er angeblich wirklich nur zu uns wollte. Soll der Brite halt auf seiner Insel bleiben.

    Feine Art?


    Odoi muss sich doch in keinster Weise etwas vorwerfen lassen.

    Odoi ist Engländer. Spielt in England. Bei einem der Topklubs. Was hat der denn für einen Anreiz nach München zu wechseln?


    Die einzige Chance, die wir hatten, bestand ohnehin nur in der Tatsache, dass Sarri Trainer war und von dem Spieler nicht viel hielt. Damals hat er sich mit einem Wechsel beschäftigt und allen Aussagen nach, war es Brazzo, der einen Transfer versaut hat, weil er nicht mal vorher bei Chelsea nachgefragt hat. Eventuell wären die zu einem Wechsel bereit gewesen, wenn er sich an die Regeln gehalten hätte. Stattdessen haben die, zurecht, auf stur geschalten. Das ist ihr gutes Recht. Das hätte unser Ober-Choleriker nicht viel anders gemacht. Nur medienwirksamer.


    Anschließend kommt dort ein neuer Trainer, der voll auf den Spieler setzen will. Während wir gleichzeitig Sané umwerben.


    Was genau ist denn Odoi vorzuwerfen? Dass er sich nicht von Brazzos Liebesgeflüster hat beeindrucken lassen? Ich kann mich ohnehin nicht daran erinnern, dass der Spieler je gesagt hätte, er wolle nur zum FCB und erst recht nicht, nachdem Lampard Trainer wurde. Das wurde doch wie bei Sané nur von den deutschen Medien gestreut, um Stimmung zu machen.


    Fakt ist, der Spieler hätte vor dem 31.12.19 gar nicht mit Brazzo sprechen dürfen. Demnach kann es keine Einigung geben und demnach ist dem Spieler nichts vorzuwerfen. Man kann sich hier wohl kaum darüber beschweren, dass sich jemand nicht an Absprachen hält, die aufgrund der Spielregeln ohnehin unzulässig sind.


    Viel eher muss man sich mal fragen, warum der FCB immer häufiger darauf angewiesen ist, gegen die Spielregeln zu verstoßen, um überhaupt noch Spieler zu bekommen. Selbst in der Bundesliga ist das ja seit einiger Zeit der Fall und es ist einfach zu simpel auf die Marktpreise zu verweisen. Dann muss ich mir eben etwas einfallen lassen, wie ein Konzept, oder eine Spielidee, aber gewiss nicht, den Regelbrecher zu geben. Denn genau das sind wir. Das ist der Knackpunkt und nicht die Tatsache, dass Odoi das gemacht hat, was jeder andere in der Situation auch gemacht hätte.


    Dass wir jetzt dumm dastehen, mal wieder, ist nicht die Schuld des Spielers.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Sowas passiert halt wenn man in den Medien über ungelegte Eier gackert. Man fragt sich schon was die Herrschaften da geritten hat; man braucht keine 15 Jahre Erfahrung als Fussballmanager um zu wissen dass das eine bescheuerte Idee ist. Deshalb macht es auch keiner.


    Dadurch wurden/werden nur Erwartungen geschürt, die in keinster Weise gerechtfertigt sind. Wenn's klappt hat man extrem harte Verhandlungen mit einem erzürnten, abgebenden Club, wenn's nicht klappt ist man sowieso der Depp.


    Aber Hauptsache der Brazzo hat was in die Mikros labern und den großen Manager simulieren dürfen.

    0