Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Zumal der Nachfolger auch 80 Mio. kosten soll. Sie verschlechtern sich auf der Position, da müssen sie wenigstens etwas Profit machen. Sonst wäre es ja völlig hanebüchen.

    Hanebüchen wäre es, ihn lieber 2021 ablösefrei abzugeben (und die Nachfolge aufzuschieben).

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Fein hat schon ein paar mal deutlich gesagt das er beim HSV bleiben möchte.

    Das ist mehr als nur Tür offen lassen. Und sein Vertrag läuft bei uns nur bis 2021.

    D.h. das er hier ebnen verlängert oder halt eben verkauft wird nach der Saison.

    Liegt also sehrwohl an Fein was er machen will.

    Er sagte aber auch, dass es ein Traum ist, beim FCB zu spielen!

  • Wen wir nächsten Sommer holen und für wen wir Geld haben, hängt meiner Ansicht nach ganz maßgeblich von der Entscheidung über die sieben 2021 auslaufenden Verträge ab (Alaba, Boateng, Martínez, Müller, Neuer, Thiago, Ulreich). Wessen Vertrag 2021 nicht verlängert wird, sollte im Sommer 2020 verkauft werden. Von diesen sieben verdienen meines Wissens nach alle bis auf Ulreich im Bereich von 15 Millionen Euro pro Jahr. Diese sieben Verträge sind sozusagen der Schlüssel zur Zukunft. Trennen wir uns im Sommer von keinem dieser Großverdiener, wird es schwierig, zwei oder gar drei Hochkaräter zu holen.


    Trennen sollte man sich auch von entweder Goretzka oder Tolisso. Wir brauchen nicht zwei dieser Box-to-box-Spieler, vielmehr sehe ich den größten Handlungsbedarf im defensiven Mittelfeld. Nicht umsonst war Rodri vergangenen Sommer ein Thema. Ich weiß, dass Adrian Feins Leihvertrag im Sommer ausläuft und er zur Verfügung stünde, kann aber nicht beurteilen, ob der ein dominanter Spieler auf höchstem Niveau werden kann.


    Da ein Spieler wie Marco Verrati von PSG kaum verkauft wird und Sergio Busquets zu alt ist, würde ich mir wünschen, dass die Scoutingabteilung den nächsten Verrati oder den nächsten Busquets findet, einen jungen Spieler, der nicht 75 Millionen kostet, der aber das Potenzial hat, uns in absehbarer Zeit wirklich zu helfen.


    Dass wir 100 Millionen Euro für Sané ausgeben, kann ich mir im Moment nicht vorstellen, halte es aber auch nicht für ausgeschlossen. Klar ist, dass dringend ein dritter Flügelspieler geholt werden muss und Coutinho und Perisic den Verein wieder verlassen sollten. Die Scoutingabteilung könnte sich beispielsweise mit Memphis Depay von Olympique Lyon beschäftigen. Im Übrigen sollte im Januar ten Hag unter Vertrag genommen und mit Ajax eine Ablöse verhandelt werden.

  • Ich kann mir nach wie vor nicht vorstellen, dass Arp wirklich 5 Mios pro Jahr verdient. Das sind unsere Einstiegsgehälter für Nationalspieler mit Anfang 20 wie Süle, Gnabry oder Pavard die auch schon einiges geleistet haben. Die Zahl fällt so sehr aus der Rolle dass sie einfach surreal klingt.

  • Ich kann mir nach wie vor nicht vorstellen, dass Arp wirklich 5 Mios pro Jahr verdient. Das sind unsere Einstiegsgehälter für Nationalspieler mit Anfang 20 wie Süle, Gnabry oder Pavard die auch schon einiges geleistet haben. Die Zahl fällt so sehr aus der Rolle dass sie einfach surreal klingt.

    Ich kann es mir sehr gut vorstellen. Arp war damals von der Ablöse her extrem billig, gleichzeitig gab es mit u.a. uns, Dortmund und Tottenham finanzstarke Bieter, so dass sich die Marktnachfrage nach ihm dann im Gehalt niederschlug.


    Wenn Arp z.B. eine 10 Mio. Ausstiegsklausel gehabt hätte, wärs wohl weniger Gehalt geworden.

    0

  • Ich kann es mir sehr gut vorstellen. Arp war damals von der Ablöse her extrem billig, gleichzeitig gab es mit u.a. uns, Dortmund und Tottenham finanzstarke Bieter, so dass sich die Marktnachfrage nach ihm dann im Gehalt niederschlug.


    Wenn Arp z.B. eine 10 Mio. Ausstiegsklausel gehabt hätte, wärs wohl weniger Gehalt geworden.

    Ich würde Arps realistische Ablöse sogar höher einschätzen.

    Er galt als DAS Sturmtalent Deutschlands.

    Wenn man sieht, dass wir zB für einen Skandaljungspieler wie Cuisance 10 Mio hinblättern müssen, obwohl es weder Konkurrenz noch Interessenam Verbleib seitens Gladbachs gab, würde ich vermuten, dass Arp eher sogar bei 20 gelegen hätte.

    Das umgelegt auf den Vertrag erklärt die 5 Mio dann.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Da ist doch ordentlich Einsparpotenzial.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Das habe ich schon verstanden.

    Warum schreibst du ihn dann da mit hin?:|

    Bei der D6


    ------ Keita/Thiago--- Kimmich/Goretzka


    kann immerhin mit Goretzka folgende 3 Varianten von D6 ergeben, wo Goretzka den aktiven Part im D6 spielen kann:


    Keita--Goretzka, Thiago--Goretzka, Kimmich -- Goretzka.


    Bei dieser Konstellation übernimmt der defensiver Part mehr der Defensivarbeit /Dreckarbeit und der offensiverer Part mehr Offensivarbeit als Defensivarbeit. Goretzka kann schon im D6 spielen, das war der Gedanke seiner Aufstellung im D6. Es macht Sinn im System 4-2-3-1 IMHO.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Wie viele Spiele mußt du eigentlich noch gucken wo Goretzka im Mittelfeld rumturnt?

    #KovacOUT