Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Unabhängig davon, dass Salihamidzic das korrekt einschätzt, spielt Werner bei Leipzig. Hatte Salihamidzic nicht im Sommer noch reumütig erklärt, sich nicht mehr zu Spielern äußern zu wollen, die bei anderen Vereinen unter Vertrag stehen? Außerdem sagte er gerade erst vergangene Woche, dass er kein Freund medialer Kaderplanung ist. Kaderplanung ist auch zu sagen, dass dieser oder jener Spieler aus diesen oder jenen Gründen nicht passt.

    Werner ist explizit kein Teil unserer Kaderplanung, also kann man über den auch reden.


    Wenn wir Interesse an einem Transfer von Werner hätten, dann wäre er Teil unserer Kaderplanung, dann wäre es verkehrt offen über ihn zu reden.

    0

  • Werner ist explizit kein Teil unserer Kaderplanung, also kann man über den auch reden.


    Wenn wir Interesse an einem Transfer von Werner hätten, dann wäre er Teil unserer Kaderplanung, dann wäre es verkehrt offen über ihn zu reden.

    Öffentlich darzulegen, warum dieser oder jener Spieler nicht passt, bedeutet, interne Überlegungen zur Kaderplanung preiszugeben. Das ist unprofessionell, kann er in 30 Jahren in seinen Memoiren schreiben.


    Zudem ist Werner Spieler eines anderen Vereins, über die Salihamidzic ja ausdrücklich nicht mehr sprechen wollte.

  • Öffentlich darzulegen, warum dieser oder jener Spieler nicht passt, bedeutet, interne Überlegungen zur Kaderplanung preiszugeben. Das ist unprofessionell, kann er in 30 Jahren in seinen Memoiren schreiben.


    Zudem ist Werner Spieler eines anderen Vereins, über die Salihamidzic ja ausdrücklich nicht mehr sprechen wollte.

    ...wenn sie Teil unserer Kaderplanung sind. Das ist doch nicht so schwer zu begreifen.


    Als SD muss er in jedem Spieltagsinterview was zu den Spielern des Gegners sagen.


    Nochmal: Der Maulkorb bezieht sich auf Transferziele.


    Werner ist keines.

    0

  • War Perisic zwei Wochen vorher auch noch nicht.

  • Nein, Salihamidzic hat explizit gesagt, dass er sich nicht mehr zu Spielern anderer Vereine äußert. Das Wort "Transferziele" hat er in diesem Zusammenhang nicht benutzt. Hätte ich Zeit, würde ich einen Link suchen. Ist aber auch Wortklauberei.


    Für Dich bedeutet "Kaderplanung" also die Auseinandersetzung mit "Transferzielen". Für mich umfasst Kaderplanung auch die Auseinandersetzung mit der Frage, wer aus welchen Gründen Transferziel sein könnte und wer aus welchen Gründen nicht.


    "Das ist doch nicht so schwer zu begreifen."

  • Brazzo zeigt sein Fußballverständnis des modernen Fußballs. Nun kann man ihn fragen, ob Werner immer den Platz für seine Aktivitäten braucht und wie werden die freien Räume geschaffen? Die starken Teams schaffen sich diese freie Räume durch das Kombinationsspiel und taktische Variabilität.


    Werner bekommt nicht immer die freien Räume, sondern sucht sie, oder seine Partner schaffen sie für ihn. Werner hat auch sich spielerisch verändert und flexibler geworden. Seine Verpflichtung hätte uns ermöglicht, beim Ausfall von Gnabry und Coman problemlos auf 4-4-2 umzustellen.


    Die Zeit, dass die FCB, die komplett geformte Spieler sich geholt hat, ist fast vorbei. Die Preise sind einfach zu hoch. Wir verschlafen die Spieler , die wir vor Jahren holen konnten, nur weil wir so lange zögern und sie bekommen den endgültigen Schliff bei anderen Vereinen.


    Das Spannungsfeld zwischen Flick und Brazzo wird immer größer je mehr sich die Position von Flick festigen wird, weil Brazzo ihm wenig hilfreich ist. Die Backen auf- und auspusten, wenn was wieder schief geht, und regelmäßig an Uli zu berichten, hilft uns wirklich nicht.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Verfolgt irgendwer PSG-Regelmäßig und kann genaueres zu Meunier sagen?


    Was ich so von ihm gesehen habe ist er ein solider RV ohne große Schwächen. Kein überragender Spieler, aber


    Interessant natürlich der auslaufende Vertrag. Im Sommer ablösefrei (oder im Winter für eine überschaubare Summe) könnte man das schon machen und das gesparte Geld auf anderen Positionen ausgeben.


    Ist natürlich keine ganz langfristige Lösung, wird aber im September erst 29. Für 3-4 Jahre könnte das schon passen.




    Wenn man einen besseren findet, gerne, aber ansonsten fände ich das keine schlechte Lösung.

    0

  • Meunier? Machen! Grundsolider RV der kicken kann, aufgrund der Vertragskonstellation auch ein mögliches "Schnäppchen". Allerdings in der jüngeren Vergangenheit ein wenig verletzungsanfällig. In Anbetracht des Alters könnte ich mir auch vorstellen, dass er langfristig in eine Backup-Rolle hineinwächst. Für eine geringe Ablöse wäre das ein guter Transfer.


    Vorerst kann man Kimmich dann endgültig ins Mittelfeld ziehen und Pavard stopft das aktuell vorhandene Loch in der Innenverteidigiung.

  • Mit 1,90 m scheint er mir aber auch eher der Typ defensiver Spieler zu sein und weniger ein RV, der mit nach vorn geht, oder?

    Viel falsch machen, kann man damit sicher nicht, aber Bäume ausreißen wird man damit eben auch nicht.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Ooooooooh ... der Schmidl kiegt sein Spielzeug nicht.


    Die Analyse von Brazzo trifft genau den Punkt. Werner braucht Platz. Vor allem Platz, den ihm andere schaffen und da wir nicht mit 2 Stürmern spielen, haben wir den nicht.


    Der letzte Verteidiger steht iÜ meisst am 16er des Gegners oder tiefer sogar bis am Elfmeterpunkt. Diese Durchstecker möchte ich dann sehen, die so scharf kommen müssen, dass sie nicht an der Abwehrkette hängen bleiben, aber nicht so scharf sein dürfen, dass Werner sie nicht mehr erläuft.

    0

  • Mit 1,90 m scheint er mir aber auch eher der Typ defensiver Spieler zu sein und weniger ein RV, der mit nach vorn geht, oder?

    Viel falsch machen, kann man damit sicher nicht, aber Bäume ausreißen wird man damit eben auch nicht.

    Naja, man hätte halt eine Baustelle für wenig Geld ordentlich besetzt.


    Er hat bei PSG alle 261 Minuten eine Torbeteiligung.


    Zum Vergleich: Alaba nur alle 372 Minuten. Lahm nur alle 511 Minuten.

    0

  • Bin gespannt. Sonderlich überzeugend finde ich die Lösung nicht, aber ich habe eh das Gefühl, dass man für den Sommer was anderes plant und daher jetzt nicht wirklich etwas tun will.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • ich habe eh das Gefühl, dass man für den Sommer was anderes plant und daher jetzt nicht wirklich etwas tun will.

    das finde ich auch.. irgendwie sitzt Brazzo auf dem Geld wie Dagobert Duck.. um dann im Sommer groß zuzuschlagen.. aber mit den angekündigten oder gefühlten Transferoffensiven haben wir ja schon einige Erfahrungen gemacht 8o

    Ein Sieg der Bayern und der Tag ist mein Freund

  • Bin gespannt. Sonderlich überzeugend finde ich die Lösung nicht, aber ich habe eh das Gefühl, dass man für den Sommer was anderes plant und daher jetzt nicht wirklich etwas tun will.

    Ist jetzt auch nicht meine absolute Wunschlösung. Wir haben aber nunmal begrenzte Mittel.


    Wenn man für Sane und Havertz 200 Mio ausgibt (was man sicher kritisieren kann, aber dass wir an beiden interessiert sind dürfte klar sein), dann bleibt nicht mehr viel finanzieller Spielraum übrig.


    Da wäre es nicht das schlechteste eine Baustelle mit einem ablösefreien Spieler zu besetzen.



    Zumal man mit Sane, Havertz und Meunier gerade mal die Abgänge von Coutinho, Perisic und Boateng ersetzt hätte. Und das mit 200 Mio ausgaben.


    Dazu sollte man den Kader ja noch breiter aufstellen. Sprich es sollten noch 1-2 weitere Spieler kommen.


    Und zusätzlich müssen dann noch alle möglichen weiteren Abgänge (Javi, Müller, Thiago, Alaba) ersetzt werden.




    Klar kann man auch Sane, Havertz und Cancelo/Hakimi holen. Dann hat man halt 250 Mio ausgegeben und den Kader qualitativ verstärkt. Breiter ist der Kader dadurch aber kein bisschen.

    0

  • Bin gespannt. Sonderlich überzeugend finde ich die Lösung nicht, aber ich habe eh das Gefühl, dass man für den Sommer was anderes plant und daher jetzt nicht wirklich etwas tun will.

    "Planung" und "Aktionismus" sind nicht die besten Kumpels.


    Man hat seit 2016 gefühlt gar nichts geplant. Trainerentscheidungen waren ein totaler Flop, die Idee Heynckes zurückzuholen aus der Not geboren und sich vor ihm nackig zu machen Irrsinn. Auf Geld sitzen zu bleiben in einer hochinflationären Branche ist dämlich. Den Kader maximal klein zu halten ebenso. Und, und, und, und.


    Mit Kahn ändert sich das hoffentlich sehr bald.

    0