Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Aktuell spielt Perisic eine deutlich stärkere Saison als der teure Coman.

    Der "teure" Coman bekommt aktuell immer noch weniger Gehalt als Perisic.


    Spielerisch spielen beide die gleiche Grütze in diser Saison. Mit dem Unterschied, dass Coman oft auf Rechts ran darf, verletzt ist und halt schon nachgewiesen hat, dass er es deutlich besser als in dieser Saison und grundsätzlich als Perisic kann.


    Was für Perisic spricht, sind seine Scorer. Das ist aber, wie schon oft geschrieben, auch nichts neues.

  • Perisic liefert genau das wofür er geholt wurde. Nicht mehr und nicht weniger. Das kann man über eine Saison als 3. Winger schon mal machen.

    Die zweite Halbzeit war von ihm heute ganz gut. Er kann grundsätzlich nichts für die Planlosigkeit des SpoDi.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Die zweite Halbzeit war von ihm heute ganz gut. Er kann grundsätzlich nichts für die Planlosigkeit des SpoDi.

    Der SporDi hat durchaus einen Plan. Ob der aufgeht wird man sehen. Manche sind halt auch noch nicht in der Realität angekommen. Der Transfermarkt ist um ein vielfaches schwieriger geworden als noch vor 10 Jahren. Da muss man sein Geld schonmal zusammenhalten und auf den richtigen Moment warten.

    Danger is my business

  • Der SporDi hat durchaus einen Plan. Ob der aufgeht wird man sehen. Manche sind halt auch noch nicht in der Realität angekommen. Der Transfermarkt ist um ein vielfaches schwieriger geworden als noch vor 10 Jahren. Da muss man sein Geld schonmal zusammenhalten und auf den richtigen Moment warten.

    Bist du Pressesprecher vom BER? Die verschieben auch immer jedes halbe Jahr weiter, um ihre Unfähigkeit zu kaschieren.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Der SporDi hat durchaus einen Plan. Ob der aufgeht wird man sehen. Manche sind halt auch noch nicht in der Realität angekommen. Der Transfermarkt ist um ein vielfaches schwieriger geworden als noch vor 10 Jahren. Da muss man sein Geld schonmal zusammenhalten und auf den richtigen Moment warten.

    Die Realität ist, dass Brazzo eine Pflaume ist.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Rückkehr zur 2 Säulen Philosophie. Eigene Talente groß machen. Qualität in der Spitze verpflichten. Kleiner Kader mit polyvalenten Spielern.

    Nur so kann man den Wettbewerbsnachteil gegenüber der Scheich-Clubs noch annähernd wett machen. Is so.

    Danger is my business

  • Auf den richtigen Moment warten-hat ja auch bei der Trainersuche mit dem entsprechenden Ergebnis erfolgreich geklappt.:thumbsup:

    Das Ding geht auf UHs Kappe. Der wollte lieber Don Jupp beknien. Brazzo hat öffentlich gesagt, dass er da keine Chance sah.

    Danger is my business

  • Rückkehr zur 2 Säulen Philosophie. Eigene Talente groß machen. Qualität in der Spitze verpflichten. Kleiner Kader mit polyvalenten Spielern.

    Nur so kann man den Wettbewerbsnachteil gegenüber der Scheich-Clubs noch annähernd wett machen. Is so.

    Hahahahahaha.

    0

  • Na ja, denke es wird diese Woche einer kommen. Spannend ist wer, Leihe oder Kauf. Es sollte halt ein Treffer sein. Das keiner genaues weiss werte ich erst mal positiv. Die Sau muss nicht immer durch die Medien!

    Pandemie bekämpfen ohne medizinisches Personal, mit adidas, Lufthansa und neuen Kampfflugzeugen!

  • Ich bin kein Freund eines kleinen Kaders. Wo das hinführt, kann man ja aktuell sehen. Aber: "CoolMcCool" hat da schon nicht ganz Unrecht. Wenn wir international weiter vorne mitspielen und irgendwann mal wieder die Champions League gewinnen wollen, müssen wir qualitativ sehr gute Spieler kaufen. Die kosten aber mittlerweile richtig, richtig viel Geld. Sané und Havertz würden insgesamt ca. 200 Millionen Euro Ablöse kosten. Das muss man sich mal vorstellen. Und da ist noch kein Gehalt und kein Beraterhonorar drin.


    Solche Spieler brauchen wir aber, wenn wir eben vorne dabei bleiben wollen. Die Bergwijns, Ziyechs oder Brandts sind gute Spieler, aber keine Leute, die dich international in die Position bringen, über Jahre um den Titel mitspielen zu können. Man muss dann aber an anderen Stellen irgendwo Abstriche machen. Das Ganze will bezahlt werden, und wenn wir den Weg der finanziellen Vernunft weitergehen wollen, dann ist das Ende der Fahnenstange irgendwann einmal da.


    Deshalb bin ich nach wie vor auch ein Befürworter von Transfers wie dem von Mickael Cuisance. Das ist ein Top-Talent, das wir hier formen müssen, ähnliches gilt für Nübel. Es ist schlichtweg utopisch, zu glauben, wir könnten jeden Sommer 250, 300 Millionen Euro ausgeben. Das machen wir einmal für zwei, drei Leute, die für die absolute Spitze gedacht sind und alles andere sind dann eben Spieler, die polyvalent sind und damit mehrere Positionen abdecken. Kann man kritisieren, aber was ist die Alternative? Wir können natürlich finanziell einen Wahnsinn machen, haben dann einen Top-Kader und stehen irgendwann richtig doof da, wenn das in die Binsen geht.


    Wir haben in der Kaderplanung zweifellos Fehler gemacht. Der Kader ist zu dünn. Qualitativ ist er weiterhin sehr gut. Im Sommer müssen Korrekturen mit Auge und Sinn gemacht werden. Ein Rechtsverteidiger und zwei Leute für die Spitze (Sané und Havertz) und wir sind hervorragend aufgestellt - auch, wenn man nach wie vor keinen Backup für Lewandowski holt.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!