Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Richtig, man wusste bereits im Januar, dass eine OP nötig war. Aber den Grobmotoriker, der ihm nach dem 6. Spiel das Sprunggelenk durchtritt, hatte man nicht auf der Rechnung. Hätte ja auch jedem anderen passieren können.

    Und das mit dem vom Hof jagen ist eben so eine Sache, wenn das der große Zampno so sieht. Hatten wir doch schonmal mit einem, der ja auch nur Scheixxdreck gespielt hat und deshalb fast verschenkt wurden.

    Was heißt eigentlich " aus der Bahn werfen ?? " Man tut hier so als ob man bald absteigt .

    Es ist alles möglich ,auch das wir uns noch im Verlauf der Rückrunde steigern .Trotz unserer schlechten Transferpolitik tanzen wir noch auf 3 Hochzeiten ..

    Jammern auf hohem Niveau..

    0

  • Wenn die Topteams Schlange stehen, sollen die halt Havertz kaufen. Dann ist er eh viel zu teuer.


    Wenn es nicht so ist, kann man über seinen Berater (müsste auch der von Gnabry sein) ausrichten lassen, dass man 2021 wohl an ihm interessiert wäre. Falls er dann doch langfristig gut spielt, kann man was für ihn hinlegen. Mit einem Jahr Restvertrag wäre er dann auch nicht mehr absurd teuer.

  • Bei Havertz seh ich das ganz locker. Wenn wir ihn nicht für eine vernünftige Summe bekommen dann halt nicht.


    An Müller kommt er eh nicht vorbei. Und mit Müller und Goretzka sind wir top besetzt auf der Position.


    Das wäre halt ein Transfer für die zeit nach Müller.

  • Havertz ist finde ich ein ganz schwieriges Thema. Zum einen hat er das Potenzial ein Weltstar zu werden, auf der anderen Seite ist er aber noch so jung, dass die Entwicklung in alle Richtungen gehen kann. In den nächsten zwei Jahren brauchen wir ihn nicht unbedingt, danach könnten wir uns aber mächtig ärgern ihn (eventuell) nicht geholt zu haben. Einen dreistelligen Millionenbetrag würde ich diesen Sommer definitiv nicht für ihn zahlen.

    Für uns wäre es wahrscheinlich wirklich am besten, wenn er noch ein Jahr in Leverkusen bleibt und wir uns seine Entwicklung und die Entwicklung bei uns weiter anschauen können.

  • Ich glaube nicht zwingend, dass andere Spitzenclubs in diesem Sommer den ganz großen Geldkoffer packen, um Havertz zu verpflichten. Sollte es dennoch einen Club geben, der das macht, dann ist es eben so. Realistisch betrachtet denke ich aber, dass wir in alles in allem in der Pole-Position bei Havertz sein könnten. Wenn Leverkusen also nicht komplett verblendet ist, sollte ein Transfer in realistischer Höhe - ich denke da an 70 Mio. - möglich sein. Bei bester Entwicklung kann man dann ja gerne noch ein paar Boni einbauen.

    „Probleme sind wie Brüste. Wenn du sie anfasst, machen sie am meisten Spaß!“

  • Havertz ist finde ich ein ganz schwieriges Thema. Zum einen hat er das Potenzial ein Weltstar zu werden, auf der anderen Seite ist er aber noch so jung, dass die Entwicklung in alle Richtungen gehen kann. In den nächsten zwei Jahren brauchen wir ihn nicht unbedingt, danach könnten wir uns aber mächtig ärgern ihn (eventuell) nicht geholt zu haben. Einen dreistelligen Millionenbetrag würde ich diesen Sommer definitiv nicht für ihn zahlen.

    Für uns wäre es wahrscheinlich wirklich am besten, wenn er noch ein Jahr in Leverkusen bleibt und wir uns seine Entwicklung und die Entwicklung bei uns weiter anschauen können.

    Ach, wegen sowas muss man sich nie ärgern. Es kommen immer neue Spieler nach. Wenn nicht aus Deutschland, dann von woanders.


    Ich hoffe einfach, dass er 2020 nicht wechselt. Nicht, weil Leverkusen ein so toller Ort für die Entwicklung ist, aber um ihn länger beobachten und ggf. 2021 mit einem Jahr Restvertrag günstiger kaufen zu können.

  • Ich hoffe einfach, dass er 2020 nicht wechselt. Nicht, weil Leverkusen ein so toller Ort für die Entwicklung ist, aber um ihn länger beobachten und ggf. 2021 mit einem Jahr Restvertrag günstiger kaufen zu können.

    Ach, dann können wir auch noch ein Jahr länger warten und ihn 2022 ablösefrei nehmen! 8o:D

    „Probleme sind wie Brüste. Wenn du sie anfasst, machen sie am meisten Spaß!“

  • Bayer Leverkusen's asking price of €120-130m for Kai Havertz is considered too expensive by Bayern. Bayern currently value Havertz's price at half this fee [@SPORTBILD]


    https://twitter.com/imiasanmia…/1232636239775457280?s=21


    60-70 Mio. wäre schon markgerecht. Man zahlt da ja auch für die Perspektive oder das Talent. Für 50 Mio. kriegt den keiner, aber wenn man da für 60 Mio. plus Boni was machen könnte, wäre das keine schlechte Sache.

  • Am Ende entscheidet doch der Spieler. Will der nach München, kann jemand auch 200 Millionen bieten - Leverkusen wird sie nicht bekommen.

    Spannend ist doch aber was Havertz will. Der scheint ja recht klar im Kopf zu sein. Da wird sich die Frage stellen, wie er diese Saison bewertet. Vielleicht will er selbst noch ein Jahr bleiben. Will er tatsächlich wechseln, werden die Spanier raus sein und in England ist da außer Liverpool doch auch niemand wirklich an vorderster Front dabei. Wobei selbst die Enländer zunächst einmal Sancho wollen. Bevor da nichts klar ist, wird auch Havertz nicht wechseln.


    Am Ende wird man sich bei 70-80 Millionen + Boni treffen. Wie bei Sané auch, wenn man wirklich beide will.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Aber wozu braucht man ihn wo soll er spielen wir haben einen Müller in überragender Form und Goretzka.. für mich sinnlos Geld rausgeworfen, auch weil es da keine Baustelle gibt

    0

  • Hallo,

    es wird passieren. Ich hoffe nur, die Konditionen sind so, dass wir auch noch anderweitig (z.B. Kai Havertz) aktiv werden können.


    Ralf

    Mit Havertz sollte man sich überhaupt nicht mehr beschäftigen sobald Summen oberhalb 40-50 Millionen aufgerufen werden.

    Es gibt auch andere Spieler auf diesem Planeten.

    Wir haben doch durch Brazzo eine runderneuerte Scouting-Abteilung, die sollten da schon noch andere Spieler auf dem Radar haben.

    #KovacOUT

  • Ich würde Havertz schon sehr sehr gern bei uns sehen. 2021 wäre mir am liebsten. Kommt jetzt nur drauf an was der Spieler will. Wenn andere Topclubs ebenfalls dran sind und 2020 über 100 Millionen auf den Tisch legen, dann bekommen wie ihn wohl erstmal nicht.

    Danger is my business

  • Aber wozu braucht man ihn wo soll er spielen wir haben einen Müller in überragender Form und Goretzka.. für mich sinnlos Geld rausgeworfen, auch weil es da keine Baustelle gibt

    Die Frage habe ich auch schon mehrfach aufgestellt, aber die Bosse wollen eben das neueste Spielzeug und Müller wird ja nicht jünger. Bei einem Transfer dieser Größenordnung sollte man aber davon ausgehen, dass der dann auch Stamm spielt.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."