Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Wir wissen ja, dass du Sané nicht magst, aber verbreite keine fake news, die du dann als möglicher "Scherz" relativierst. Du weisst ganz genau, dass es ein Witz war. Bei City kamen alle in sehr guter Verfassung zurück. Pep, der Fitness-Freak, hat sich doch offiziell dazu geäussert. Die Artikel hast du sicherlich auch gefunden, aber einfach mal übersprungen, um lieber gegen Sané zu feuern.


    7 Kilo sieht man bei einem Fußballer sofort. Und die Bilder vom Auftakt bei City sind doch überall zu sehen. Lächerlich.

    Kindergarten mal wieder. Ich bin bei Sane skeptisch, kann ja nicht jeder nur alles Neue vergöttern ohne wirklich auch zu hinterfragen. Ich lasse mich gerne positiv überraschen.


    Sorry, du schreibst eine Elogie darüber, wie sehr professionell Sane doch im Gegensatz zu Sancho ist - das ist alles sicherlich im Gegensatz zu mir immer sehr objektiv... ;) - du nimmst das aufgrund seiner Vita nur an oder weißt du es? - und ich erinnere mich halt an die Story, die ich vor Tagen gelesen habe.


    Ich fand die Art, wie Zinchenko es erzählte, da komisch - kann sich auch um einen Insiderwitz zwischen den beiden oder dem Team handeln, daher der Begriff Scherz.


    Mittlerweile gibt es wohl Trainingfotos - als ich das las hatten die Trainings noch nicht begonnen. Wobei ich mir nicht anmaße, dass ich da jedes überschüssige Kilo sehe. Vielleicht hat Sane online mit Zichenko über in der Quarantäne angefressene 2 kg gejammert, die man im Aufbautraining ja schnell verliert und darüber macht sich Zinchenko lustig. Was weiß ich?

    0

  • Müsste ich mich zwischen den beiden entscheiden, würde meine Wahl wohl eher auf Sancho fallen.

    Sancho kann auch völlig abstürzen. Sané hat vglw. schon viel Erfahrung, hat bei Pep gelernt und sich schon dauerhaft bewiesen. Sancho kann auch zu einem Brandt oder Bailey werden. Da muss man erst abwarten.

  • Sancho kann auch völlig abstürzen. Sané hat vglw. schon viel Erfahrung, hat bei Pep gelernt und sich schon dauerhaft bewiesen. Sancho kann auch zu einem Brandt oder Bailey werden. Da muss man erst abwarten.


    vorallem sehe ich bei sane einen großen vorteil. er hat sich bereits in der premier league bewiesen und wurde 2018 sogar zum besten jungprofi in england gewählt.

    die einzige entscheidende frage ist doch nur, ob er nach seiner schweren verletzung wieder auf sein altes niveau zurück kommt. tut er das, dann hab ich keinerlei zweifel, dass er bei uns einschlagen wird.

    Ich bin nur da um da zu sein!

  • Gibt ja Stimmen, dass ein angerissenes Kreuzband für Folgeverletzungen ein etwas größeres Risiko darstellt bzw. es passieren kann, dass es dann irgendwann leichter ganz reißt. Kann ich als Laie nicht einschätzen. Allerdings sehe ich den Vorteil darin, dass das Band nicht durch war, dass sich die Statik seines Knies nicht verändert haben dürfte. Das war zwar auch ruhigestellt und so, aber da war nichts getrennt, was dann per OP zusammengeflickt oder gar durch Kunststoff ersetzt werden musste, auch wenn sie ihn operiert haben. Das Knie ist also sozusagen noch in der gleichen "Umlaufbahn" wie es natürlicherweise war.


    Das ist bspw. das Problem, was man bei Negativfällen wie Badstuber immer gesehen hat. Erstmal hat er sich das Band während der Reha noch mal gerissen, es war also offenbar nie richtig ausgeheilt oder falsch operiert, und danach hat er komplett seine natürliche Statik und seine natürlichen körperlichen Abläufe verloren, was durch jede andere Verletzung immer schlimmer wurde. Man muss sich mal Videos von 2012 oder 2012 anschauen und das mit dem heutigen Badstuber vergleichen. Als hätte man seine Bewegungen komplett geändert. Ich stelle mir das immer vor wie einen Fluss, den man künstlich umleitet, der ja dann auch "versucht", wieder seine alten Bahnen einzuschlagen. So ist das bei einem Körper auch, der durch unnatürliche Eingriffe (OPs/Verletzungen) seinen natürlichen Pfad verliert und dann woanders instabiler wird. Jeder Mensch hat ja seine individuellen Bewegungsabläufe. Bei Normalos ist das relativ egal, aber bei Leistungssportlern fällt sowas natürlich sofort auf und verschlimmert sich durch die hohe Belastung immer weiter.


    Lange Rede, kurzer Sinn. Glaube nicht, dass Sané körperlich an Niveau verlieren wird. Der wird natürlich auch Spielpraxis brauchen, um wieder das alte Level zu erreichen, aber einen zweiten Badstuber oder (offenbar leider) Tolisso erwarte ich hier aufgrund der Verletzung eher nicht. Hoffe, er nimmt den Kahn-, Lahm-, Loddar-Weg, die allesamt (richtige) Kreuzbandrisse hatten und trotzdem absolute Weltklasse-Spieler wurden/blieben. Man kann es nie mit Gewissheit sagen, aber ein gewisses Risiko werden wir bei Sané eingehen können. Gerade jetzt, wo er vermutlich deutlich billiger wird.

  • vorallem sehe ich bei sane einen großen vorteil. er hat sich bereits in der premier league bewiesen und wurde 2018 sogar zum besten jungprofi in england gewählt.

    die einzige entscheidende frage ist doch nur, ob er nach seiner schweren verletzung wieder auf sein altes niveau zurück kommt. tut er das, dann hab ich keinerlei zweifel, dass er bei uns einschlagen wird.

    Und er hat hier zum „wohlfühlen“ mit Gnabry, Kimmich und Co seine Kumpels aus der N11. Ist auch nicht ganz unwichtig.

    #KovacOUT

  • vorallem sehe ich bei sane einen großen vorteil. er hat sich bereits in der premier league bewiesen und wurde 2018 sogar zum besten jungprofi in england gewählt.

    die einzige entscheidende frage ist doch nur, ob er nach seiner schweren verletzung wieder auf sein altes niveau zurück kommt. tut er das, dann hab ich keinerlei zweifel, dass er bei uns einschlagen wird.

    Und tut er es nicht, werden wir bei einem Kauf um 50 Mio. kein großes Minus mit ihm gemacht haben. Man wird nämlich noch was für ihn kriegen und wird ihn loswerden, wenn nötig. Das Risiko hält sich im Rahmen.

  • vorallem sehe ich bei sane einen großen vorteil. er hat sich bereits in der premier league bewiesen und wurde 2018 sogar zum besten jungprofi in england gewählt.

    die einzige entscheidende frage ist doch nur, ob er nach seiner schweren verletzung wieder auf sein altes niveau zurück kommt. tut er das, dann hab ich keinerlei zweifel, dass er bei uns einschlagen wird.

    Dass er unserem System aufgrund der Zeit bei Pep ganz Nahe ist sehe ich auch als Vorteil, wie ich aber schon mal ausführte, beruhte sein großer Erfolg auch darauf, wie er eingesetzt wurde. Als Pep sein System etwas änderte, war er aber etwas außen vor. Mit Phonzy als linkem AV sehe ich auf links einen rechtsfüssigen Winger auch im Vorteil - dazu bedarf es aber auch, dass Sane auf rechts ausweicht. M.E. muss er dort aber auch sein Spiel ändern - da muss man dann sehen, wie sich das auswirkt. Das Potential hat er natürlich und m.E. sind es hier ja nicht nur die Trainer, sondern auch die Mitspieler, die einen pushen.


    Und von Vorteil ist natürlich, dass er mit Gnabry und Goretzka seine Buddies hier hat, viele andere gut kennt und sich dann doch wohl schnell einleben wird. Goretzka kennt er wohl nicht nur vom Fußball, sondern da beide nur 5 km voneinander aufgewachsen sind, auch aus der Schule.

    0

  • Wenn Sancho Dortmund verlassen will und mit seinen Übergewicht (?) und Unlust diesem seinen Ansinnen den Nachdruck verleihen will, dann muss man fragen was er eigentlich will. Will er bei ManU das Risiko eingehen im CL nicht zu spielen? Real wird eher grosse Projekte wie Mbappe oder Neymar in Angriff nehmen und Wunderkinder wie Vinucius und Oegegaardt haben sie schon im Kader . Es gibt sicher Abnehmer für Sancho, aber was für Ansprüche hat er? Nur Kohle oder lieber Ruhm und Ehre und erst dann das Geld?

    Passt er mental zu uns? Ein Talent zu haben ist sehr gut, aber eine erfolgreiche Karriere besteht in der Regel aus 90 % härter Arbeit an sich , 5% Talent und 5% Glück. Wie sehen schon Spieler wie Isco & Co. , die nicht Weltklassespieker geworden sind.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Wenn Sancho Dortmund verlassen will und mit seinen Übergewicht (?) und Unlust diesem seinen Ansinnen den Nachdruck verleihen will, dann muss man fragen was er eigentlich will. Will er bei ManU das Risiko eingehen im CL nicht zu spielen? Real wird eher grosse Projekte wie Mbappe oder Neymar in Angriff nehmen und Wunderkinder wie Vinucius und Oegegaardt haben sie schon im Kader . Es gibt sicher Abnehmer für Sancho, aber was für Ansprüche hat er? Nur Kohle oder lieber Ruhm und Ehre und erst dann das Geld?

    Passt er mental zu uns? Ein Talent zu haben ist sehr gut, aber eine erfolgreiche Karriere besteht in der Regel aus 90 % härter Arbeit an sich , 5% Talent und 5% Glück. Wie sehen schon Spieler wie Isco & Co. , die nicht Weltklassespieker geworden sind.

    Ich glaube nicht das wir an Sancho dran sind . Sane wird kommen und mit Havertz werden wir auch an die Schmerzgrenze gehen , falls er will .

    Dann haben wir mit Gnabry,Coman evtl.Perisic und Sane + Davies ( zu Not ) 5 brauchbare Außen .

    Ich würde meine ganzen Bemühungen in Havertz stecken ..

    0

  • Hab gelesen, Sancho hat keine AK und Dortmund entscheidet über Ablöse und Transferziel. Dann ist der FCB ja sowieso raus. Schade. Hier hätte Sancho das richtige Umfeld gehabt, um ein ganz Großer zu werden. So wird er wohl nur ein ganz Reicher. 😄

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Havertz soll Rudi zuliebe noch 1 Jahr beim Vizekusen reifen und dann 2021 kommen. Dann kommt auch Upamecano hoffentlich. Dieses Jahr Sane und eventuell Boadu und keine Abgänge . Hoffentlich verlängert Thiago, sonst muss man Aourar holen.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Uli Hoeneß hat vor dem Duell des FC Bayern gegen Fortuna Düsseldorf die Entwicklung des Rekordmeisters gepriesen und in höchsten Tönen vom aktuellen Team geschwärmt.

    "Ich glaube, dass wir an der Schwelle zu einer neuen, tollen Generation sind", sagt der frühere Präsident, der aktuell noch Aufsichtsratsmitglied bei den Bayern ist, im BR-Hörfunk.

    Hoeneß weiter: "Wenn ich daran denke, dass es uns gelungen ist, mit Manuel Neuer zu verlängern. Wir haben mit Joshua Kimmich, Niklas Süle und hoffentlich David Alaba, Thiago und auch Leroy Sané eine junge, entwicklungsfähige Mannschaft Ich kann mir gut vorstellen, wenn alles optimal läuft, dass bei Bayern München gerade eine neue Ära beginnt."


    Während der 68-Jährige bei einem Transfer von ManCity-Stürmer Sané nach München optimistisch ist, glaubt Hoeneß nicht an eine Verpflichtung von Kai Havertz.

    "Kai Havertz würden wir sicherlich gerne haben, aber in der jetzigen Zeit ist es so, dass man nicht genau weiß, wie die wirtschaftliche Zukunft des gesamten Fußball verlaufen wird. Sportlich würde ich ihn gerne in München sehen, aber Stand heute kann ich es mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass Havertz kommt."

    Dass die Bayern auch künftig dem BVB einiges voraus haben wird, davon ist Hoeneß überzeugt. "Wenn man das Spiel gegen Dortmund am vergangenen Dienstag analysiert - dann hat man da den Unterschied gemerkt. Unsere Mannschaft hat gestrotzt vor Selbstvertrauen und hat, abgesehen von den ersten zehn Minuten, das Spiel kontrolliert. Beim BVB hatte man dagegen immer das Gefühl, dass sie zu zimperlich sind, obwohl sie gewinnen mussten. Das ist der große Unterschied zwischen Bayern München und vielen großen Vereinen."

    0

  • Finde das jetzt wenig überraschend. Er bezieht sich ja klar auf diesen Transfersommer, wann immer der beginnen wird. Nächstes Jahr wird Havertz neben Upamecano Ziel Nummer 1, wobei bei dem ja scheinbar schon sehr viel darauf zu deuten scheint, dass das Ding bereits durch ist.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Verwunderlich ist es inhaltlich definitiv nicht. Und ich teile da Ulis Einschätzung auf jeden Fall auch. Ob das Sane-Namedropping jetzt mal wieder sein muss, sei mal dahingestellt. Wenn City weiter rumzickt, dürfen wir uns auf jeden Fall nicht wundern. Der Rest hält sich ja größtenteils an den irgendwann selbst auferlegten Maulkorb.


    Edit: Hier der Wortlaut laut Altschäffl:


    „Wir haben mit Joshua Kimmich, Niklas Süle, Robert Lewandowski und hoffentlich David Alaba, Thiago und ich hoffe auch mit Leroy Sané, mit Coman, mit Gnabry eine junge, entwicklungsfähige Mannschaft.“


    Zu Havertz: „Stand heute kann ich es mir ehrlich gesagt nicht vorstellen.“


    https://twitter.com/altobelli1…/1266778212773789697?s=21

  • Wenn Uli das wirklich mit Sane so gesagt hat dann ist der Transfer schon durch Leute!!

    Ich musste den Satz auch noch ein zweites Mal lesen bis ich glauben konnte das es da steht. Vermutlich wartet man wirklich nur noch den Zeitpunkt der Bekanntgabe ab bis die Meisterschaft klar ist.

  • Ich befürchte eher, dass mit City immer noch nicht wirklich verhandelt wurde. Das mit Sane ist durch, der Vertrag steht und er will unbedingt kommen. Aber mit City wird sicherlich noch zäh. Tippe eher, dass das nun so ein Vorstoß ist wie letzte Saison und man sich nun aber in einer besseren Position wähnt aufgrund der allgemeine Situation und Sanes Lage.


    Dass das Ding schon komplett durch ist, glaube ich im Leben nicht. Dass er kommt, glaube ich aber schon. Tippe aber auf eine weitere zähe Phase in dieser Saga.

  • Interessant wird ja auch die Ablöse. Gab es nicht eine Klausel, die Schalke einen Anteil an einem Weiterverkauf zusicherte? D.h. auch die können kaum planen, wenn wir den Deal nicht abschließen. Ich meine, die Klausel bezog sich sogar nur auf einen möglichen Profit, d.h. bleibt es bei 40-50 Millionen, bekommt Schalke gar nichts :D

    "When life gives you lemons, go murder a clown."