Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Offenbar ist einem externen Dienstleister, der die arabische Webseite des FC Bayern betreut, ein PR-Fehler unterlaufen. Dort erschienen bereits erste Bilder von Sané im Bayern-Trikot und die offizielle Verkündung, dass der Transfer in trockenen Tüchern ist. Die „Bild“-Zeitung zeigte die demnach fälschlicherweise veröffentlichten Fotos, die auf der arabischen Online-Präsenz des deutschen Rekordmeisters dann zügig gelöscht worden seien.

    „Probleme sind wie Brüste. Wenn du sie anfasst, machen sie am meisten Spaß!“

  • Johannes Mösmang ist müde. Durch die Seitenscheibe der Limousine sieht er ein verregnetes Bild von München vorüber ziehen.


    War spät geworden gestern- Leroy vom Flughafen abgeholt, Leroy zum Hotel gefahren, danach Leroy ins Krankenhaus zur medizinischen Untersuchung gebracht und während dessen Leroys PS4 im Hotelzimmer installiert. "Die Updates, die Updates sind wichtig ", hatte Leroy ihm eingeschärft.


    Später nickte die Dame an der Rezeption verständnisvoll und unangenehm übergehorsam, als Mösmang ihr einigermaßen peinlich berührt erklärt hatte, dass Herr Sané gerne Orangensaft zum Frühstück nehme, aber nicht den, mit dem "Scheiß drin, der einem immer zwischen den Zähnen hängen bleibt".


    Der Wagen hält an. An der Ampel stehen Menschen. Menschen auf dem Weg zu ihren ganz normalen Jobs.

    Warum konnte Mösmang nicht einen solchen, ganz normalen Job haben?

    Warum nur musste er sich Tag für Tag mit den Problemen und Wehwehchen der Superstars herum schlagen?

    Autos zur Inspektion abholen, den Fremdenführer für die Spielerfrauen geben und immer und immer wieder Friseurtermine vereinbaren. Das waren doch keine Aufgaben für einen erwachsenen Menschen. Warum konnte er nicht einfach morgens in irgendein Büro oder eine Werkstatt fahren und mit Würde seine tägliche Arbeit erledigen, so wie Millionen andere es auch tun?


    Mösmangs Kopfhaut juckt. Er möchte sich kratzen, doch das geht nicht. Es würde seinen Look zerstören.

    Vorsichtig versucht er mit dem ausgestreckten Zeigefinger- und auch nur mit dem Fingernagel desselben- exakt die juckende Stelle zwischen den Strähnen zu treffen ohne dabei etwas auf seinem Kopf in Unordnung zu bringen.


    Das war eine weitere Beschwerlichkeit, die sein Berufsbild mit sich brachte: Er musste immer adrett sein. Um jeden Preis. War es doch jederzeit und überall möglich- gewollt oder ungewollt- dass Mösmangs Nase auf dem Schnappschuss eines Paparazzo landete.


    Zu diesem leidigen Umstand gehört auch das freche Sommer-Ensemble, das Mösmang heute morgen ausgewählt hat: Sportliche Schlankmacher-7/8-Hose und ein Oberhemd von Al Bano und Romina Power. Oder Dolce und Gabbana, so genau wusste er das gerade selbst nicht mehr.


    Leroy Sané neben ihm im Fond der Limousine wirkt unbeeindruckt und abgeklärt. Er lauscht Musik durch unwirklich große, carbonfarbene Kopfhörer. Gelangweilt streicht er über die Oberfläche seines Smartphones.


    Fußballerisch war's für Mösmang selbst über Waldhof II nie hinaus gegangen.


    Mit etwas mehr Glück oder Talent hätte möglicherweise er jetzt jemanden an seiner Seite, der ihm die Anzüge zur Reinigung bringt oder sich in seinem Namen um einen Haftpflichtschaden kümmert.


    Doch eine mehr oder weniger enttäuschende und viel zu kurze Fußballkarriere und ein Jura-Studium später sitzt er nun hier im Wagen neben Leroy Sané.



    Das Auto stoppt. Die Tür wird geöffnet.

    Mösmang erwacht aus seinem Tagtraum.


    "Okay, Showtime", denkt er und setzt innerhalb eines einzigen Augenaufschlags sein Happy-Face auf, das sich in den Jahren als Vereinsmitarbeiter förmlich in sein Gesicht eingebrannt hat.


    Draussen im Regen stehen Reporter und Schaulustige. Davor springt aufgeregt ein bärtiger Mann von einem Bein auf das andere.

    "Hmm, sieht irgendwie aus wie Balin, der Zwerg. Nur kleiner," denkt sich Mösmang.


    Hasan " Brazzo" Salihamidzic grinst inbrünstig hinter einem wahren Ungetüm von Vollbart hervor, und begrüßt Sané leutselig per Faustknuffer.


    Zwanzig Minuten später unterschreibt Leroy einen hoch dotierten Millionen-Vertrag beim deutschen Rekordmeister.

    Im Blitzlichtgewitter.



    Johannes Mösmang hingegen sitzt bereits wieder hinter dem Steuer seines Firmen-A8 und studiert die Einkaufsliste von Candice Brook, die hinter der Sonnenblende klemmt.

    Mösmang seufzt leise auf:" Q-Tips, Zehenspreizer, Hornhautraspel."

  • Danke für den Lacher am Abend!

    0

  • Wir haben bereits einen klasse RAV.

    Als Backup könnte das im Notfall auch Tanguy spielen.

    Denke absolute Priorität haben jetzt Alaba und Thiago denn daraus leitet sich alles andere ab.

    Unser Neuzugang spielt doch nur IV/ZDM, wenn der RV könnte, dann hätten wir davon doch was gehört.


    Und „Umschulung“ ala Davies würde ich jetzt nicht von ausgehen. So betrachtet könnten wir es ja mit Tolisso oder Goretzka als RV probieren - macht keinen Sinn.


    Unser Kader braucht auf dieser Position ein Backup - wenn wir Nianzou jetzt für 3 Positionen als BU einplanen wirds wieder sehr eng - den Kader wollen wir in der Breite verstärken und nach Odriozolas Abgang nicht schwächen.

  • Wir haben bereits einen klasse RAV.

    Als Backup könnte das im Notfall auch Tanguy spielen.

    Denke absolute Priorität haben jetzt Alaba und Thiago denn daraus leitet sich alles andere ab.

    Den sehe ich überhaupt nicht als RV. Da ist ein ganz klar zentraler Spieler in der IV bzw auf der 6.

    Tanguy ist genau so wenig RV wie Javi. Dafür ist er zu langsam im antritt. Und dafür werden wir ihn auch nicht geholt haben.


    Ich rechne da mit nem älteren RV back up der für 1-2 Jahre den Platz frei hält für Sanyang

    rot und weiß bis in den Tod

  • Von einem Journalisten der TZ auf Twitter:


    Nach den Verpflichtungen von #Sané, #Nianzou & #Nübel bastelt der #FCBayern im Hintergrund weiter an Transfers. Der Kader soll für die neue Saison breiter werden. Auch deshalb, weil durch die Corona-Krise mehr Englische Wochen als üblich anstehen. #FCBTransfersommer


    Auf die Frage für welche Positionen noch gesucht werden antwortete er:


    Rechtsverteidiger und Mittelfeld. Weitere Kaderplanung hängt auch davon ab, wie und ob es mit #Thiago, #Martinez und #Tolisso in München weitergeht.


    Quelle

    0

  • Naja ein RV hat sicherlich nichts mit Thiago, Javi oder Tolisso zu tun.

    Ein Backup wird hier nicht die Welt kosten. Reicht ja ein erfahrener Spieler mit einem soliden Leistungsniveau.