Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Und mit Jerome verlängern. ;)

    Ja, das sowieso... So hättest du mit Boateng jemanden der auch auf LIV spielen kann.


    Hättest dann also RIV : Boateng, Süle, Nianzou und LIV : Hernandez, Boateng.


    Zudem kann auch Pavard RIV und auch ein Zakaria könnte das zur Not.


    So könnte man noch schauen ob es einen günstigeren Transfer für LIV gibt oder man gibt Mbi die Chance zumindest für eine Saison und schaut dann zum Sommer 22 was man da macht.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Wie jemand ja schon gesagt hat. Zwei unterschiedliche Dinge. Was denkt man was das richtige wäre und was denkt man was der Club machen wird.

    ME wäre es wirklich vorteilhaft frühzeitig mit Boa zu verlängern. Falls sich ein potentieller Zugang davon abschrecken lässt gehört er MMn mentalitätsmässig auch nicht zum FCB. Mit Süle würde ich wirklich abwarten wie er sich bis April/Mai leistungsmässig entwickelt, oder wenn man ein gewisses Potential sieht 2J verlängern zu angemessen Bezügen idealerweise mit einer Option. So nimmt man etwas Druck aus dem Kessel bzgl einer möglichen Ablöse.

    Zakaria wäre auch MMn ein absoluter MUSS Transfer. Ein möglicher guter IV eher ein KANN Transfer bzw. ggf. ein MUSS Transfer 2022 wenn Boa aufhört und Süle einfach nicht mehr auf das notwendige Level kommt. Bis dahin kann man auch Nianzou viel besser beurteilen bzw Richards Mbi.

  • Wie jemand ja schon gesagt hat. Zwei unterschiedliche Dinge. Was denkt man was das richtige wäre und was denkt man was der Club machen wird.

    ME wäre es wirklich vorteilhaft frühzeitig mit Boa zu verlängern. Falls sich ein potentieller Zugang davon abschrecken lässt gehört er MMn mentalitätsmässig auch nicht zum FCB. Mit Süle würde ich wirklich abwarten wie er sich bis April/Mai leistungsmässig entwickelt, oder wenn man ein gewisses Potential sieht 2J verlängern zu angemessen Bezügen idealerweise mit einer Option. So nimmt man etwas Druck aus dem Kessel bzgl einer möglichen Ablöse.

    Zakaria wäre auch MMn ein absoluter MUSS Transfer. Ein möglicher guter IV eher ein KANN Transfer bzw. ggf. ein MUSS Transfer 2022 wenn Boa aufhört und Süle einfach nicht mehr auf das notwendige Level kommt. Bis dahin kann man auch Nianzou viel besser beurteilen bzw Richards Mbi.

    Kann man 100% unterschreiben

    Man fasst es nicht!

  • Barca hat keine Schulden, die haben bestimmt noch 10qm Grundstück, was ihnen der spanische Staat für die Höhe ihrer Verbindlichkeiten abkaufen kann, um es für ein Euro zurück zu kaufen...

    0

  • Barca hat keine Schulden, die haben bestimmt noch 10qm Grundstück, was ihnen der spanische Staat für die Höhe ihrer Verbindlichkeiten abkaufen kann, um es für ein Euro zurück zu kaufen...

    Blöd ist eben nur, dass auch der spanische Staat bei der EU wegen Corona die Hand aufhält. Es könnte sein, dass man da dann etwas genauer hinschaut.

    Und ob es den Herrschaften bei der EU dann so gut gefällt, wenn die Corona-Gelder zum pimpen eines katalanischen Fußballclubs genutzt werden, ist dann auch eher fraglich.

    Abgesehen davon weiß man auch nicht, ob die spanische Regierung sich wegen eines Fußballclubs des abtrünnigen Katalonien ins Zeug legen will.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Galt der Upamecano Transfer hierher nicht schon als fix, nach Kalles Interview letzte Woche?

    Wenn Chelsea einsteigt, können wir uns den Transfer sowieso abschmincken. Für die sind die festgeschriebenen (ca.) 40 Mio. doch ein Witz. Und dann legen die halt dermaßen beim Gehalt drauf, dass die Upamecano-Seite dieses Angebot gar nicht mehr ablehnen kann. Mit Trainer Tuchel - für mich nach wie vor einer der besten der Branche - ist da außerdem auch eine ganz neue Perspektive geboten.

  • Wenn Chelsea einsteigt, können wir uns den Transfer sowieso abschmincken. Für die sind die festgeschriebenen (ca.) 40 Mio. doch ein Witz. Und dann legen die halt dermaßen beim Gehalt drauf, dass die Upamecano-Seite dieses Angebot gar nicht mehr ablehnen kann. Mit Trainer Tuchel - für mich nach wie vor einer der besten der Branche - ist da außerdem auch eine ganz neue Perspektive geboten.

    Und wir sind ein Dorfverein aus der Pampa? Ich sehe nicht, was sich hier an der Situation geändert haben sollte. Dass der Spieler in England gefragt ist, ist kein Geheimnis. Wo er am Ende landen wird, wird man aber abwarten müssen. Dass wir da aber schlechte Karten hätten, sehe ich so nicht. Zumal Chelsea im vergangenen Sommer ordentlich zugelangt hat. Die werden auch nicht einfach so weiter einkaufen können, ohne auch Einnahmen zu generieren.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Ich denke mal, was für uns spricht ist die Tatsache, dass wir nächstes Jahr wieder CL spielen werden.

    Bei Chelsea dagegen ist es höchst ungewiss, ob sie 5 Punkte auf Liverpool bzw. 9 Punkte auf Leicester aufholen können.

    Und ob Upa auf "Donnerstags-Fußball" Bock hat, weiß ich nicht.

  • Und wir sind ein Dorfverein aus der Pampa? Ich sehe nicht, was sich hier an der Situation geändert haben sollte. Dass der Spieler in England gefragt ist, ist kein Geheimnis. Wo er am Ende landen wird, wird man aber abwarten müssen. Dass wir da aber schlechte Karten hätten, sehe ich so nicht. Zumal Chelsea im vergangenen Sommer ordentlich zugelangt hat. Die werden auch nicht einfach so weiter einkaufen können, ohne auch Einnahmen zu generieren.

    Nach einer so langen Transfersperre war der letzte Sommer vielleicht nur die Vorspeise im 5-Gänge-Abramowitsch-Deluxe-Menü :D denen traue ich noch einiges am Transfermarkt zu, mit einem Tuchel erst recht.

  • Ich denke mal, was für uns spricht ist die Tatsache, dass wir nächstes Jahr wieder CL spielen werden.

    Bei Chelsea dagegen ist es höchst ungewiss, ob sie 5 Punkte auf Liverpool bzw. 9 Punkte auf Leicester aufholen können.

    Und ob Upa auf "Donnerstags-Fußball" Bock hat, weiß ich nicht.

    Eine der Preisfragen dürfte sein, wer zahlt denn was? Und wenn der Unterschied entsprechend groß ist und sich vielleicht eine Perspektive bietet, könnte es auch mal eine Saison Donnerstags-Fußball sein, wenn das "Schmerzensgeld" dafür siebenstellig ist.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Ich denke mal, was für uns spricht ist die Tatsache, dass wir nächstes Jahr wieder CL spielen werden.

    Bei Chelsea dagegen ist es höchst ungewiss, ob sie 5 Punkte auf Liverpool bzw. 9 Punkte auf Leicester aufholen können.

    Und ob Upa auf "Donnerstags-Fußball" Bock hat, weiß ich nicht.

    Das könnte Chelsea durchaus noch aufholen. Liverpool ist aber nur durch ein Spiel mehr überhaupt noch auf einem Europa Platz. Aston Villa, Tottenham und Everton können alle noch Liverpool bei 19 absolvierten Spielen überholen. Dann wären sie nur noch 7. am Ende des 19. Spieltages.


    Die kämpfen derzeit alle zusammen mit Leicester um die Plätze 3-6. City und United haben sich erst einmal oben etabliert mit 13 bzw. 15 Punkten aus 15 möglichen in den letzten 5 Partien.


    Wenn England kein erweitertes Champions League Kontingent erhält, kann man im Grunde nur bei City von einer fast sicheren Teilnahme ausgehen. Das ist da drüben so super eng, auch qualitativ, dass selbst ein aktueller 3. Platz von Chelsea keine Garantie dafür wäre. Das sollte allen Transfers nach England aber auch klar sein.

  • Ca. 40 Mille sind für die ein Witz ? Ok, da war doch irgend etwas mit so einer Pandemie. Das dürfte auch nicht Chelsea verborgen geblieben sein, selbst wenn dahinter ein Abramowitsch steht. Davon ab, ist Upamecano die viele Kohle wirklich wert ? Oder kann man den möglichen Bedarf an einer vakanten Position in der Innenverteidigung auch anders lösen ?

  • Anders lösen kann man das sicherlich, aber es gibt halt wenige Spieler, die das Potenzial erkennen lassen und die ne AK haben. Zumal er eben auch die Bundesliga kennt und wir bereits vier Franzosen allein in der Abwehr haben. Da fällt die Eingewöhnung sicher leichter.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."