Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Was ich sehr schade finde, ist das Dantas so wenig Möglichkeiten bekommen hat (bislang) und wohl auch definitiv nicht verpflichtet wird. Ich fand das in Ansätzen gegen Union schon ganz verheißungsvoll, was die Bewegungen und das Spiel in die Spitze anbelangt hat. Er müsste halt körperlich noch deutlich zulegen, aber das hat Goretzka in kürzester Zeit ja auch geschafft. Ich denke dieses Experiment hätte man noch weiter verfolgen sollen.

    0

  • Äpfel und Birnen. Ich wüsste auch nicht, wo ich uns auf den Thron gesetzt habe?


    Es geht um die Aussage von Zettel-Ewald, der ein Bild zeichnen will, was völlig an den Haaren herbei gezogen ist.

    Ganz genau. Ein Bild, das völlig an den Haaren herbeigezogen ist. Vereine wie den FC Liverpool oder den FC Bayern in so einer Aussage klar von den anderen finanzstärksten Vereinen abzugrenzen und als kleine Underdogs darzustellen, ist eben völliger Quatsch. Dass man sich dann als FC Bayern Fan den den FC Liverpool rauspickt, ist eben genauso weltfremd.

    "Du hast vollkommen Recht, so habe ich das noch gar nicht betrachtet." -Niemand in einem Online-Forum

  • Ganz genau. Ein Bild, das völlig an den Haaren herbeigezogen ist. Vereine wie den FC Liverpool oder den FC Bayern in so einer Aussage klar von den anderen finanzstärksten Vereinen abzugrenzen und als kleine Underdogs darzustellen, ist eben völliger Quatsch.

    Nur, dass wir dann schon noch von Liverpool und den anderen zu unterscheiden sind. Die Differenzierung wurde ja bereits genannt.

  • Was hat denn die ganze Diskussion gerade mit Transfers zu tun?

    Sei kurz mal weniger deutsch und lass die Leute frei diskutieren. Wenn du etwas Interessantes zu Transfers zu sagen hast, kannst du es ja trotzdem tun und dann wird's auch darum gehen. Niemand hält dich davon ab, etwas Geistreiches zu Transfers zu schreiben.


    Es ist ja wohl ganz normal, dass man mal über verwandte Themen spricht und dann wieder zurückkehrt.

  • Ganz genau. Ein Bild, das völlig an den Haaren herbeigezogen ist. Vereine wie den FC Liverpool oder den FC Bayern in so einer Aussage klar von den anderen finanzstärksten Vereinen abzugrenzen und als kleine Underdogs darzustellen, ist eben völliger Quatsch. Dass man sich dann als FC Bayern Fan den den FC Liverpool rauspickt, ist eben genauso weltfremd.

    Nein. Mal abgesehen davon, dass es bei uns anders als dort ist, kritisieren wir uns ja auch. Hinterfragen kann man es, wenn Uli sich wieder mal hinstellt und Scheichklubs kritisiert. Wir aber können sowohl ihn als auch die Scheichklubs kritisieren.


    Das ist alles nicht auf unserem Mist gewachsen, dass unser Verein Geld aus dem Sklaventreiberland erhält. Warum zum Teufel sollten wir uns hier mit Kritik an Liverpool zurückhalten?

  • Das ist alles nicht auf unserem Mist gewachsen, dass unser Verein Geld aus dem Sklaventreiberland erhält. Warum zum Teufel sollten wir uns hier mit Kritik an Liverpool zurückhalten?

    Man kann natürlich die Finanzen des FC Liverpool kritisieren. Als FC Bayern Fan ist hierbei eben nur die Art und Weise, bzw. die Grundlage von Bedeutung. Deswegen schrieb ich "dünnes Eis". Man kann sich auf dem Eis halten, man kann aber eben auch sehr leicht einbrechen.


    Mir fällt hier im Forum (und ganz allgemein in der Gesellschaft) oftmals eine "aber die anderen..."-Haltung auf, in der man mit Whataboutism von der eigenen Position ablenken möchte. Aber schön, dass du dich zu denen zählst, die als Fan des FC Bayern gewisse Themen außerhalb des Platzes kritisch hinterfragt und anprangert.

    "Du hast vollkommen Recht, so habe ich das noch gar nicht betrachtet." -Niemand in einem Online-Forum

  • Man kann natürlich die Finanzen des FC Liverpool kritisieren. Als FC Bayern Fan ist hierbei eben nur die Art und Weise, bzw. die Grundlage von Bedeutung. Deswegen schrieb ich "dünnes Eis". Man kann sich auf dem Eis halten, man kann aber eben auch sehr leicht einbrechen.

    Nein. Wir kritisieren auch den FC Bayern. Uli stünde auf dünnem Eis, würde er wieder mal seinen Senf dazu abgeben. Wir nicht. Wir kritisieren sowohl was bei uns passiert als auvh das, was in Liverpool passiert bzw. wie sie sich selbst darstellen, als einfacher Arbeiterklub. Das ist lächerlich und niemand hier bewegt sich auf dünnem Eis, wenn das kritisiert wird.

  • Der riesige Unterschied ist ziemlich simpel.


    1. Alleinige Eigentümer wie FSG, Abramovich, AD, Qatar etcetcetc schießen EK oder subordinated loans in den operativen Bereich nach wenn sie es wollen und für nötig halten- innerhalb was das FFP erlaubt oder früher auch mehr als erlaubt.

    —— die AAA etc schiessen nichts nach, wir können nur ausgeben was wir erwirtschaften


    2. Diese Eigentümer finanzieren alles was außerhalb des FFP fällt unbegrenzt. Stadion NLZ medizinische Bereich etcetcetc (zB das neue Everton Stadion 1,5 Mrd zahlt komplett der Eigentümer und fällt nicht unter das FFP.

    —— der FCB finanziert das alles selbst ohne AAA etcetcetc (Ausnahme die teilweise Einmalfinanzierung der AA durch Aktienverkauf ca. 200 Mio).


    3. Diese Eigentümer zahlen zum Teil über Töchter sehr hohe Sponsorenzahlungen innerhalb des FFP erlaubten.

    ——AAA zahlen viel weniger


    FCB Barca und Real sind die einzigen Top Clubs die ohne Eigentümer Nachschüsse auskommen müssen

  • Puh, na dann sind wir ja zum Glück doch der sympathische Underdog. Das sollte man mal den anderen Fußballfans in diesem Land sagen.

    "Du hast vollkommen Recht, so habe ich das noch gar nicht betrachtet." -Niemand in einem Online-Forum

  • Die Investoren hinter Liverpool kann man natürlich getrost ausblenden. Und genau dieses Bild herrscht noch vor.

    Der Arbeiterverein, der arm wie eine Kirchenmaus ist. Liverpool ist doch kaum etwas anderes als Chelsea.

    Liverpool ist schlimmer als PSG, City, Chelsea zusammen. Historischer Kackverein aus Tradition.

    0

  • Stefan Ortega: "If a club with the size of Bayern or Real Madrid knocked on my door, that would be something I would consider. Why would I categorically rule out such a constellation in which I may not play so many games" [@FAZ_Sport]


    Ortega: "If I went to Munich, I would have the chance to win titles, take part in the Champions League, maybe play a few games for a world class club. In the end you only have one career"


    https://twitter.com/imiasanmia…/1383497869001256970?s=21


    Der würde es wohl machen, sollten wir Nübel verleihen.

  • Wieso? wir haben doch Deutschlands größtes Torwarttalent für die Position und dazu extra noch Ulreich für ihn vom Hof gejagt, der soll hier gefälligst die Arschbacken zusammen kneifen und auf seine Chance warten. Der Transfer war schließlich ein no brainer

  • Wieso? wir haben doch Deutschlands größtes Torwarttalent für die Position und dazu extra noch Ulreich für ihn vom Hof gejagt, der soll hier gefälligst die Arschbacken zusammen kneifen und auf seine Chance warten. Der Transfer war schließlich ein no brainer

    Du willst ja, wie ständig in dem Thema, nur noch hetzen aber wäre es für deinen "Herzensverein" schlecht einen Ortega günstig zu verpflichten und Nübel 2 Jahre zu verleihen?

    OK, du hältst Nübel für die letzte Pflaume, weil Hasan ihn verpflichtet hat und der Welttorwart Ulreich dafür weichen musste ,aber vielleicht ist da ja doch noch was zwischen dem schwarz/weiss Gewäsch...

  • Nübel wusste von Anfang an worauf er sich einlässt wenn er nach München wechselt. Entweder er wartet bis er dran ist oder lässt sich verleihen. Da muss erst mal einer kommen der ihn haben will, Talent allein reicht halt nicht.