Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Ich glaube nicht das dass Floskeln sind. Ich glaube echt das Kahn , Brazzo und Hainer so geblendet sind von den Titeln das die das nicht kapieren/sehen. Für mich sind die nicht mehr zurechnungsfähig oder stehen und Drogen oder starken Medikamenten.

    Garantiert! Alle drei gönnen sich an der Säbener Straße eine schöne Line, bevor sie mit der Arbeit beginnen.

    0

  • Ja, er hat erst für die N11 sein Gewicht optimiert. Für den FC Bayern war's offenbar nicht nötig.

    Oooch komm. Und wieder und wieder der gleiche Stuss.

    Man muss Miro ja nicht mögen, aber so einen unlogischen Käse noch nach Jahren zu erzählen und nicht zu begreifen, warum so etwas passiert, das ist schon grenzwertig.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Wenn das stimmen sollte, trifft das einen schon sehr wenn man dazu noch bedenkt, dass man derzeit an allen Ecken und Enden spart.


    Neuhaus könnte man verpflichten, wenn er ablösefrei auf den Markt kommt. Aber mit der Ablöse wäre das der Witz des Jahres.

    Also das würde mir auch ziemlich sauer aufstoßen. Überall wird geknausert und dann soll man wirklich für Neuhaus 40 Mio (und sicher ein dazu passendes Gehalt) raushauen?

    Ich kann mir das nicht vorstellen und will es auch nicht glauben. Oder ich hätte mich in dem Spieler komplett geirrt, was natürlich auch sein kann.

    Ich würde für das, was ich von ihm gesehen habe, irgendwo zwischen ablösefrei und 10 Mio für angemessen halten. Von mir aus 15.

    Sprich dann, wenn sich Roca zu nem Top 3. Mann entwickeln sollte (was auch schon seeeehr fragwürdig ist), könnte man Neuhaus für vernünftiges Geld dazuholen.

    Aber doch bitte nicht als Königstransfer.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Neuhaus zu dem Kurs wäre einfach nur komplett daneben. Außer natürlich, man hätte es auf einmal wieder so dicke, dass man ihn neben zwei anderen echten Toptransfers als Kaderauffüller holen würde.:)

    Ich fürchte aber, man denkt, der könne unser Sechser-Problem irgendwie lösen. Wundern würde es mich ja nicht mehr. Und zwei Tage später steht Hainer da und erzählt, dass wir unsere Hausaufgaben schon gemacht haben.:thumbsup:

  • Der Bedarf ist zu 100% da wenn man Tolisso/Roca bedenkt. Das hat doch nichts mit Goretzka zu tun dass wir mehr Qualität im ZM brauchen? Wir brauchen es unabhängig von Goretzka.


    Das, und trotzdem kann das Lancieren solcher Meldungen aktuell auch ein taktisches Mittel sein im Poker mit LG.


    Wir sind ja schließlich nicht auf der Brennsuppn dahergschwumma.


    Auch wenn das hier immer viele meinen...

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Neuhaus für 40 Mio. wäre wirklich ein kompletter Witz und völlig am Bedarf vorbei, Anscheinend sonnt man sich in alter UH Manier im Erfolg und braucht erst mal wieder eine auf den Deckel.


    Ausbaden muss das dann leider der Trainer da ja alle anderen Personen unantastbar sind solange UH regiert. Bin auch sehr gespannt was der Dauerredner Hainer dann von sich gibt.8)

    Früher Tagano - dabei seit 23.08.2006 - ändere nie deine E-Mail Adresse im FC Bayern Forum!

  • "Bayern have approached Florian Neuhaus for maybe signing him next summer for €35-40m. Unless a club comes with €45-50m for him this summer then Gladbach won't budge. He is not set on joining one particular club and his contract runs until 2024" [@cc_eckner
    via @LivEchoLFC]


    https://twitter.com/iMiaSanMia…/1421917931798208515?s=20


    Dass der FCB Neuhaus 2022 holen will, kommt jetzt aus mindestens der dritten Quelle. Ich gehe davon aus, dass das in der Tat der Plan ist, schon weil es eine typische FCB-Verpflichtung nach Hoeneß' Stil ist: jung, deutsch, Nationalspieler - und leider am Bedarf vorbei, vor allem dann, wenn Goretzka verlängert. Ich hoffe einfach darauf, dass Nagelsmann etwas weniger von Neuhaus angetan ist als Vorstand und Aufsichtsrat.

    Na wer hätte das gedacht. Es passt halt seit Monaten voll ins Bild, dass der Deal bereits durch ist. Grundsätzlich auch keine so schlecht Idee, aber 40 Millionen sind brutal und es hilft uns heuer nicht weiter. Vor allem passt es auch Null in die Superstar+Talente-Strategie. Neuhaus ist weder noch.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Eckner hat im Podcast wohl keine neuen Erkenntnisse erzählt sondern nur das was seit Wochen durch die Luft schwirrt. Liverpool sollen ja auch immer noch interessiert sein. Von einem done Deal ist jedenfalls keine Rede. MMn aufgewärmte Gerüchte und hoffentlich bleibt es dabei - ein Gerücht.

  • Halte es weiterhin für vollkommen ausgeschlossen, dass wir heute einen Transfer mit Eingrenzung der Transfersumme in dieser Höhe für nächsten Sommer fix machen. Passt 0,0 ins Bild. Grundsätzlich halte ich für denkbar, dass man dem Spieler gesagt hat, dass man für nächsten Sommer interessiert wäre und auch versuchen würde, ihn zu holen, das wäre aufgrund des Volumens des Transfers und der finanzstarken Interessenten aber nicht wirklich aussagekräftig.

  • Halte es weiterhin für vollkommen ausgeschlossen, dass wir heute einen Transfer mit Eingrenzung der Transfersumme in dieser Höhe für nächsten Sommer fix machen. Passt 0,0 ins Bild. Grundsätzlich halte ich für denkbar, dass man dem Spieler gesagt hat, dass man für nächsten Sommer interessiert wäre und auch versuchen würde, ihn zu holen, das wäre aufgrund des Volumens des Transfers und der finanzstarken Interessenten aber nicht wirklich aussagekräftig.

    für mich passt das ins Bild, bei Hernandez war’s exorbitante AK, hier dürfte man tatsächlich die Angst haben, er wechselt nicht zu uns. Daher legt man sich jetzt fest und auch den Preis (Überraschung, kein anderer Verein würde das zahlen). So machen wir seit einigen Jahren Transfers, entweder überzahlen oder Wühltisch. Leider

    0

  • für mich passt das ins Bild, bei Hernandez war’s exorbitante AK, hier dürfte man tatsächlich die Angst haben, er wechselt nicht zu uns. Daher legt man sich jetzt fest und auch den Preis (Überraschung, kein anderer Verein würde das zahlen). So machen wir seit einigen Jahren Transfers, entweder überzahlen oder Wühltisch. Leider

    Das kann man doch überhaupt nicht mit Hernandez und co. vergleichen, da die Corona-Situation die finanzielle Lage komplett verändert hat. Wir haben Probleme, Verträge zu verlängern und können nicht mal Spieler für 20 Mio. kaufen, weil wir nicht wissen, wie die finanzielle Lage in ein paar Monaten aussieht und dann sagen wir nun einfach einen 40 Mio.-Transfer ein Jahr im Voraus zu? Nie im Leben. Zumal Liverpool und co. diesen Preis ganz locker auch bezahlen können werden.

  • Hallo,

    und dann sagen wir nun einfach einen 40 Mio.-Transfer ein Jahr im Voraus zu

    wir machen Transfers schon immer gerne deutlich früher "fix" als sie dann tatsächlich vollzogen werden. Leon Goretzka (1 Jahr vor dem Wechsel), Jan Fiete Arp (2 Jahre vor dem Wechsel), Dayot Upamecano (1 Jahr vor dem Wechsel) sind Beispiele aus jüngerer Vergangenheit, die mir spontan einfallen. Wir signalisieren unser Interesse, erzielen weitestgehende Einigkeit mit dem Spieler und machen dann den Transfer fix, wenn der Zeitpunkt gekommen ist. Wenn sich bis dahin die Rahmenbedingungen dann aber ändern, machen wir den Transfer nicht. Daher normale Vorgehensweise um dem Spieler klar zu zeigen: Wir wollen Dich, geh nicht woanders hin.

    Ein Beispiel ist auch Timo Werner. Ich bin überzeugt davon, dass wir schon frühzeitig einig mit ihm waren, dann aber Abstand von dem Transfer genommen haben.


    Ralf

  • Hallo,

    wir machen Transfers schon immer gerne deutlich früher "fix" als sie dann tatsächlich vollzogen werden. Leon Goretzka (1 Jahr vor dem Wechsel), Jan Fiete Arp (2 Jahre vor dem Wechsel), Dayot Upamecano (1 Jahr vor dem Wechsel) sind Beispiele aus jüngerer Vergangenheit, die mir spontan einfallen. Wir signalisieren unser Interesse, erzielen weitestgehende Einigkeit mit dem Spieler und machen dann den Transfer fix, wenn der Zeitpunkt gekommen ist. Wenn sich bis dahin die Rahmenbedingungen dann aber ändern, machen wir den Transfer nicht. Daher normale Vorgehensweise um dem Spieler klar zu zeigen: Wir wollen Dich, geh nicht woanders hin.

    Ein Beispiel ist auch Timo Werner. Ich bin überzeugt davon, dass wir schon frühzeitig einig mit ihm waren, dann aber Abstand von dem Transfer genommen haben.


    Ralf

    Das ist mir schon klar. All das habe ich ja auch schon etliche Male geschrieben in den letzten Jahren. Halte das auch für ein gutes und kluges Vorgehen und ich glaube, dass Spieler sowas auch zu schätzen wissen.


    Es ging mir aber um das Volumen dieses Transfers in der derzeitigen Situation. Dass ich mir vorstellen kann, dass wir ihm signalisiert haben, ihn holen zu wollen, habe ich ja eben noch geschrieben. Ich glaube aber nicht, dass wir heute(!, insofern haben auch Goretzka, Arp und co. nichts damit zu tun) in der Corona-Zeit einen Transfers über 40 Mio. € ein Jahr im Voraus zusagen, während wir gleichzeitig massive Probleme haben, Verträge von absoluten Leistungsträgern zu verlängern und nicht mal ein paar Mio. übrig haben, um einen ZM oder einen RV zu kaufen.


    Das ist doch das Kernproblem: Die Situation im Moment ist doch gar nicht mit den Transfersphasen bis einschließlich 2019 zu vergleichen, wahrscheinlich nicht mal mit 2020, weil keiner geahnt hat, wie lang sich das alles zieht. Der einzige Vergleichswert, der zur Situation passt, ist Upamecano. Aber auch das ist 6 Monate her und es ist immer noch nicht ansatzweise absehbar, dass wir das Stadion wieder so voll machen können, dass wir deutlich höhere Umsätze fahren. Von den Vor-Corona-Werten mal ganz abgesehen. Watzke meinte doch kürzlich noch, dass 60% Auslastung nicht reichen würden, um schwarze Zahlen zu schreiben. Das dürfte bei uns sehr ähnlich aussehen.


    Insofern: Wie gesagt, kann sein, dass wir ihm signalisiert haben, ihn holen zu wollen. Dass wir das aber jetzt schon zusagen können, kann ich mir nicht vorstellen, weil er so teuer ist. Und wenn Liverpool ihn wirklich will, werden sie ihm und Gladbach nächstes Jahr ein besseres Angebot machen können.

  • Das kann man doch überhaupt nicht mit Hernandez und co. vergleichen, da die Corona-Situation die finanzielle Lage komplett verändert hat. Wir haben Probleme, Verträge zu verlängern und können nicht mal Spieler für 20 Mio. kaufen, weil wir nicht wissen, wie die finanzielle Lage in ein paar Monaten aussieht und dann sagen wir nun einfach einen 40 Mio.-Transfer ein Jahr im Voraus zu? Nie im Leben. Zumal Liverpool und co. diesen Preis ganz locker auch bezahlen können werden.

    wir haben da ja ne ähnliche Meinung, der Unterschied liegt nur darin, dass ich uns (Brazzo) es zutraue. Das Muster dabei sind überhöhte Preise bezahlen um Top Leute zu kriegen, inklusive hohen Gehältern (was auch wieder Probleme bringt), andernfalls kriegt man diese Kategorie nicht.
    Für mich ist der Spieler ja auch auf keinen Fall diese Transfersumme wert. Man stelle sich mal vor, Gore geht ablösefrei 2022 und wird durch 40 Millionen Neuhaus ersetzt. 😂 tut mir leid, seh es leider so auf uns zukommen.

    0

  • Hallo,

    Und wenn Liverpool ihn wirklich will, werden sie ihm und Gladbach nächstes Jahr ein besseres Angebot machen können.

    genau das ist ja der Grund für unsere Vorgehensweise. Es gibt Spieler, für die eine Zusage auch ohne Vertrag etwas Wert ist. Ob Florian Neuhaus dazugehört, kann ich nicht beurteilen. Sebastian Kehl gehörte z.B. nicht dazu, er hat seinerzeit trotz fester Zusage an uns zu besseren Konditionen beim BVB unterschrieben.


    Ralf

  • wir haben da ja ne ähnliche Meinung, der Unterschied liegt nur darin, dass ich uns (Brazzo) es zutraue. Das Muster dabei sind überhöhte Preise bezahlen um Top Leute zu kriegen, inklusive hohen Gehältern (was auch wieder Probleme bringt), andernfalls kriegt man diese Kategorie nicht.

    Wenn du es Brazzo zutraust, wieso machen wir es dann nicht diesen Sommer, fixieren aber einen solchen Wechsel unter den aktuell vorherrschenden Bedingungen für das kommende Jahr? Brazzo könnte doch nach deiner Logik dann bereits jetzt Spieler XY kaufen.

  • Hainer und Kahn haben ja auch signalisiert, das es weiterhin einen großen Transfer in den Sommertransfers geben wird.

    Wie groß groß ist entscheidet sich eben an den selbst auferlegten wirtschaftlichen Beschränkungen bzw den Notwendigkeiten.

    Dieses Jahr war es eben Upa.

    Nächstes Jahr wird es so oder so (unabhängig von Goretzkas Entscheidung), ein Transfer im ZM sein.

    Vielleicht ja sogar ein namhafter Spieler mit höherem Gehalt der ablösefrei ist.


    Auf jeden Fall wird man mMn wie auch schon gesagt wurde, jetzt zu diesem Zeitpunkt eine Ablöse fixiert.

  • Wenn du es Brazzo zutraust, wieso machen wir es dann nicht diesen Sommer, fixieren aber einen solchen Wechsel unter den aktuell vorherrschenden Bedingungen für das kommende Jahr? Brazzo könnte doch nach deiner Logik dann bereits jetzt Spieler XY kaufen.

    es ging und geht die ganze Diskussion aber um einen Wechsel 2022 der jetzt bereits fixiert sein soll.

    Jetzt hat er kein Budget oder was weiß ich

    0