Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Der FC Bayern sucht noch nach wenn möglich zwei Neuzugängen, es zeichnet sich aber kein schneller Transfer ab. Die Gerüchte um Kehrer sind falsch, er steht nicht vor einem Wechsel nach München.


    https://twitter.com/altobelli1…/1428242051049603077?s=21


    Altschäffl dementiert Kehrer auch.

    Möglicherweise haben Kehrer + Berater Menuge und der L'Equipe falsche Infos zugespielt, um ihre Verhandlungsposition mit Bayer Leverkusen zu verbessern.

    Dass das komplett aus der Luft gegriffen ist, halte ich bei Menuge für praktisch ausgeschlossen.

    Mal sehen, was er morgen abend beim PSG-Spiel auf DAZN erzählt. Kehrer wird dann (nach 30 Minuten Intro zu Messi) logischerweise wieder Thema sein.

  • L’Equipe ist nahe an PSG aber SB eben nahe am FCB. Da sollte man etwas gelassener sein, zumal es in jeder Hinsicht überhaupt keinen Sinn gibt für Kehrer Kohle auszugeben. Zumal Falk ja gerade erst berichtet hat das man intern total von Stanisic überzeugt sei.

    Man sollte aber jetzt mal langsam Kimmich verkünden, mit Goretzka eine Entscheidung herbeizuführen und Sabitzer verpflichten.

    Denn da spielt die Musik.


    Hoffe mal das man Madueke wieder gescoutet hat, denn der dürfte die bessere Alternative zu Adli sein.

  • Kehrer würde wirklich 0,00% Sinn machen. Da müssten sich schon Pavard und ein IV das Kreuzband reißen, damit Kehrer im einstelligen Prozentbereich Sinn ergibt.


    Stanisic hat nun zweimal gezeigt, dass man als Pavard Ersatz durchaus auf ihn bauen kann. Mit Kehrer würde man den dritten Spieler holen, der den selben Typ verkörpert. Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

  • In allen taktischen Schemata von PSG, egal ob 3-5-2, 4-2-3-1 oder 4-3-3, hat Kehrer keinen festen Platz mehr. Da bleibt nur die Flucht nach vorn übrig und sich ins Gespräch zu bringen, egal wie. Ein Berateraltag.

  • Kehrer würde wirklich 0,00% Sinn machen. Da müssten sich schon Pavard und ein IV das Kreuzband reißen, damit Kehrer im einstelligen Prozentbereich Sinn ergibt.


    Stanisic hat nun zweimal gezeigt, dass man als Pavard Ersatz durchaus auf ihn bauen kann. Mit Kehrer würde man den dritten Spieler holen, der den selben Typ verkörpert. Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

    Ich fände es auch insgesamt seltsam, einem Spieler in dem Alter, der in diesen Zeiten nicht wenig Ablöse kostet, nur einen Dreijahresvertrag zu geben. Macht auch nicht wirklich Sinn. Spieler in dem Alter kriegen bei uns, wenn sie Ablöse kosten, eigentlich immer mindestes Vier- meistens Fünfjahresverträge.

  • Ich fände es auch insgesamt seltsam, einem Spieler in dem Alter, der in diesen Zeiten nicht wenig Ablöse kostet, nur einen Dreijahresvertrag zu geben. Macht auch nicht wirklich Sinn. Spieler in dem Alter kriegen bei uns, wenn sie Ablöse kosten, eigentlich immer mindestes Vier- meistens Fünfjahresverträge.

    Sehr seltsame Geschichte. Diese ganzen Details (vor dem Gladbach-Spiel getroffen, 12 Mio Euro Ablöse, Dreijahresvertrag, Brazzo ganz heiß auf Kehrer) muss ja Menuge von irgendjemandem erfahren haben.

    Dass er den Relotius macht und das alles komplett frei erfunden hat, kann und will ich mir nicht vorstellen. Dann wäre er auch nicht so lange im Job.

    Hat auf alle Fälle einen seltsamen Beigeschmack.

    Betreut wird Kehrer übrigens von ROGON, also der Agentur von Wittmann, die auch gleichzeitig Sabitzer beraten.

  • Sehr seltsame Geschichte. Diese ganzen Details (vor dem Gladbach-Spiel getroffen, 12 Mio Euro Ablöse, Dreijahresvertrag, Brazzo ganz heiß auf Kehrer) muss ja Menuge von irgendjemandem erfahren haben.

    Dass er den Relotius macht und das alles komplett frei erfunden hat, kann und will ich mir nicht vorstellen. Dann wäre er auch nicht so lange im Job.

    Hat auf alle Fälle einen seltsamen Beigeschmack.

    Betreut wird Kehrer übrigens von ROGON, also der Agentur von Wittmann, die auch gleichzeitig Sabitzer beraten.

    Keine Ahnung, mir ist er im Kontext des FCB nicht als gute Quelle bekannt, aber offenbar kennt er sich ja bei PSG aus. Ist halt die Frage, ob das so ist wie Loddar bei uns (also „Experte“, aber nur dann mal Infos, wenn er einen Zugang durch eine spezielle Personen bekommt) oder sowas wie Falk, der meistens wirklich Infos hat, weil er von uns instrumentalisiert und mit Informationen versorgt wird, die man aus irgendwelchen Gründen (noch) nicht offiziell machen kann oder will.


    Selbst gute Quellen sind ja nicht davor befreit, mal irgendeinen Bullshit zu berichten oder falschen Informanten auf den Leim gegangen zu sein. Egal ob sie Falk oder Romano heißen. Vor einigen Wochen gab es doch mal dieses Bericht aus Sicht des englischen Journalisten, der das Thema und die Schwierigkeiten dabei mal ganz gut dargestellt hat. Im Endeffekt kann man mit Bayern-Gerüchten viel Geld verdienen. Gleichzeitig hat es ja auch Methode, jeden deutschen Nationalspieler, der im Ausland spielt, regelmäßig zum FCB zu quetschen, während sie in den allermeisten Fällen dann am Ende niemals bei uns landen.


    Am realistischsten ist wohl, dass der Berater hier etwas Wirbel machen, damit da etwas Bewegung reinkommt, weil Leverkusen sich offenbar noch ziert, Kehrer zu holen.


  • Am realistischsten ist wohl, dass der Berater hier etwas Wirbel machen, damit da etwas Bewegung reinkommt, weil Leverkusen sich offenbar noch ziert, Kehrer zu holen.

    Oder der Spieler selbst. Der befindet sich ja schon in Paris und kann sich direkt auf einen Kaffee mit Menuge treffen.

    Leverkusen hat ja diese Woche erst mit Hincapié einen Abwehrspieler verpflichtet.

    Vielleicht bricht da jetzt etwas Panik bei dem Spieler aus, dass er die nächste Saison nur auf der Tribüne sitzt.

    Und greift zu solchen Mitteln, um doch noch einen Transfer zu realisieren ?

    Lassen wir uns überraschen.

  • Kehrer ist 24, die Ablöse ganz ok. Nur wofür brauchen wir den? ( gar nicht böse gemeint) Sarr wird sicher irgendwann gehen, Pavard ist noch da und Stanisic, bei allem sicher vorhandenem Risiko, was macht man dann mit dem? Das wäre wirklich ein schlechtes Zeichen. Kann mir solch einen Transfer nur schwer vorstellen. Sollte man lieber lassen....

  • Ich will daran nicht glauben. Vor Wochen wird noch erzählt, dass es Nagelsmann indirekte Aufgabe sein wird, die Früchte des Campus zu ernten. Dann kann man doch unmöglich einen Kehrer holen, der Stanisic vor die Nase gesetzt wird und ganz klarer Backup hinter Pavard ist und auch einiges an Unterhalt kostet, in finanziell schwierigen Zeiten wohlgemerkt. Dann kann man den Campus auch abreißen, wenn Spieler wie Kehrer geholt werden, obwohl es ein vielversprechendes Talent als selben Spielertypen in den eigenen Reihen gibt.


    Es spricht wirklich alles dagegen. Das kann nur konstruiert sein, um den Spieler irgendwo unterzubringen. Leverkusen würde auch weiterhin als Abnehmer passen, da sie quantitativ schwächer sind als letzte Saison. Einer der RV dort wird mit einem KBR noch länger ausfallen, Weiser hat auch keine Zukunft dort wenn ich es richtig in Erinnerung habe. Das würde tatsächlich passen und macht auch viel mehr Sinn als ein Wechsel zu uns.

  • Kehrer würde wirklich 0,00% Sinn machen. Da müssten sich schon Pavard und ein IV das Kreuzband reißen, damit Kehrer im einstelligen Prozentbereich Sinn ergibt.


    Stanisic hat nun zweimal gezeigt, dass man als Pavard Ersatz durchaus auf ihn bauen kann. Mit Kehrer würde man den dritten Spieler holen, der den selben Typ verkörpert. Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

    Eher sogar den vierten Spieler dieses Typs. C.Richards ist ja auch noch so ein Spielertyp



    Ich sehe da absolut keinen Sinn und vermute, dass das eine Ente ist, die der Berater in Verhandlungen mit anderen Vereinen nutzt.

    0

  • Es spricht wirklich alles dagegen. Das kann nur konstruiert sein, um den Spieler irgendwo unterzubringen. Leverkusen würde auch weiterhin als Abnehmer passen, da sie quantitativ schwächer sind als letzte Saison. Einer der RV dort wird mit einem KBR noch länger ausfallen, Weiser hat auch keine Zukunft dort wenn ich es richtig in Erinnerung habe. Das würde tatsächlich passen und macht auch viel mehr Sinn als ein Wechsel zu uns.

    So sehe ich das auch. Höchstwahrscheinlich vom Spieler bzw. Berater selbst lanciert, um Leverkusen "unter Druck" zu setzen.

    An Kehrer's Stelle würde ich auch unruhig werden, da Leverkusen Hincapié ja offensichtlich mit höherer Prio als ihn verpflichtet hat.

    Das passt auch total in den zeitlichen Ablauf. Wahrscheinlich wurden die "Infos zum FCB" Anfang der Woche an Menuge durchgesteckt.

    Dieser wusste ja am Samstag auf DAZN selbst noch überhaupt nichts vom angeblichen Kehrer-Transfer zu uns.

  • Ich glaube auch noch an das alte Motto, eigene Jugend und Stars. Spieler wie Sarr, Kehrer und viele mehr, die muss man aus der eigenen Jugend bekommen, also breite. Upamecano, ja, das konnte man so machen zumal Alaba ja weg ist. In meinen Augen läuft da was falsch, als mit der Jugend. Mit C.Richards sehe ich auch ähnlich, den hat man, dann braucht es Kehrer nicht unbedingt, oder eben auch Stanisic. Geld ausgeben sollte man eben für aussergewöhnliches. Camavinga wäre zwar sicher eine, hat aber das Risiko wie Sanches zu enden und will wohl auch nicht zu uns.

  • Kehrer wäre ein schwächerer Pavard. Der Transfer macht deshalb aus mehreren Perspektiven keinen Sinn und ich gehe zu größter Wahrscheinlichkeit davon aus, dass er auch nicht zu uns wechseln wird, wenngleich ich Kehrer als Überraschungskandidat schon lange im Hinterkopf habe. Aber rein sachlich betrachtet ist das finanziell schon kaum vermittelbar, wenn man gleichzeitig noch Sabitzer auf der Liste hat, bei dem man weiß, dass er uns sportlich wesentlich mehr Möglichkeiten gibt.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!