Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Mmn wird man bei Mintzlaff nicht viel holen können. Wenn der 18 Mio sagt sind es 18 Mio.

    Bei Eberl hängt es wohl von den wirtschaftlichen Zwängen des Clubs ab.

    Sabitzer hat 1 Jahr Restvertrag. Hieß es nicht damals bei Werner, dass man unter keinen Umständen spieler ablösefrei abgibt? Dann sollte da noch was machbar sein.

    Man fasst es nicht!

  • Ich glaube das wir diesesmal Spieler holen die auch JN will und wenn es dann Hofmann ist dann hat auch der Trainer sein Segen dazu gegeben.

    Ich glaube JN ist froh um jeden Neuzugang und Hauptsache ein Neuzugang in Anbetracht der Kaderbreite und der Qualität in der Breite.

    0

  • Sabitzer hat 1 Jahr Restvertrag. Hieß es nicht damals bei Werner, dass man unter keinen Umständen spieler ablösefrei abgibt? Dann sollte da noch was machbar sein.

    Deshalb ist Sabitzer ja auch für einen Schnäppchenpreis (angeblich 15 Mio Euro) auf dem Markt.

  • Bei Hofmann sehe ich das auch so: Solider Backup mit viel Bundesligaerfahrung. Eigentlich sowas, was uns ein bisschen abgeht in der Breite. Problematisch ist allerdings die Ablöseforderung (die wir aber eh nicht erfüllen werden), das Alter und die Verletzungsanfälligkeit. Das wiegt alles schon recht schwer. Für 5-8 Mio. kann man das von mir aus für die Breite machen, wenn man dann gleichzeitig noch Sabitzer holt. Aber ihn anstelle von Sabitzer zu holen, wäre schon extrem dämlich. Vielleicht hat man sich auch damit abgefunden, dass Tolisso bleibt und tauscht diesen dann 2022 praktisch ablösefrei gegen Sabitzer, aber das bringt uns halt in dieser Saison nicht viel. Beide jetzt, von mir aus, sofern Hofmann billig ist. Im Zweifelsfall aber definitiv Sabitzer, auch wenn Tolisso bleibt.

    Wenn wir Tolisso nicht loswerden, brauchen wir Sabitzer mE nicht dringend.

    Ja, er ist ein Upgrade zu Tolisso (zumindest dem der letzten Jahre), aber kein so großes, dass es sinnvoll wäre, ihn zusätzlich für ne stabile Ablöse zu verpflichten.

    Ganz anders Hofmann. Er ist ein Riesenupgrade zu Sarr oder allen anderen im Kader, da wir keinen rechten Schienenspieler (vielleicht mit Ausnahme von Gnabry) im Kader haben.

    Grundsätzlich wäre daher Hofmann mE der deutlich sinnvollere Spieler.

    Aber natürlich nur bei einer moderaten Ablöse. Alles über 10 Mio fände ich zu hoch, ab 15 wird es mE lächerlich

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Dass Hofmann absolut keinen Sinn macht, will ich ja gar nicht mal sagen. Solide für die Breite mag er ja sein. Und dass die genannten 20 Mio. zunächst mal nur eine Forderung und somit Eberls Wunschpreis sind, ist auch klar. Da dieser Wunschpreis aber von Eberl so hoch angesetzt wurde, lässt mich befürchten, dass Brazzo ihn gar nicht so weit drücken kann, dass ich unter dem Strich zu dem Schluss kommen könnte, dass Hofmann ein guter Deal ist. Für 7 bis 8 Mio. fände ich es gut, bei 10 Mio. würde ich aber schon skeptisch. Alles was darüber liegt, ist mE komplett überbezahlt.

    "Wenn die Zeit kommt, in der man könnte, ist die vorüber, in der man kann."

    Marie von Ebner-Eschenbach

  • Aber genau da liegt ja der Unterschied zwischen Sabitzer und Hofmann. Wenn es unsere Marschroute ist, Spieler wie Adeyemi zu holen, darf man doch nicht Backup-Plätze an Spieler wie Hofmann geben.


    Wenn wir Hofmann holen, ist dieses Nachwuchsgerede zumindest teilweise unwahr.

    Der Mann in deinem Avatar hat gerade gesagt das man nicht nur junge Spieler im Kader haben kann.

    Nach den Abgängen von Thiago Alaba Boa etc ist klar das man auch Erfahrung braucht

  • Für mich gibt es einfach zu wenig wirklichen Konkurrenzkamp. Immer nur Spieler holen um den Kader aufzufüllen ist doch quatsch. Man darf ruhig dem ein oder anderen aus der ersten 11 mal druck machen.

    0

  • Aber genau da liegt ja der Unterschied zwischen Sabitzer und Hofmann. Wenn es unsere Marschroute ist, Spieler wie Adeyemi zu holen, darf man doch nicht Backup-Plätze an Spieler wie Hofmann geben.


    Wenn wir Hofmann holen, ist dieses Nachwuchsgerede zumindest teilweise unwahr.

    die Frage ist viel eher, ist man in Zukunft bereit, für eine Spieler wie Adeyemi 30 + Mio zu zahlen, bei unserer Knauserei wirkt ein Transfer dieser Größenordnung fast surreal. Unter 30 hat man bei Salzburg gar keine Chance ihn zu kriegen.

    0

  • die Frage ist viel eher, ist man in Zukunft bereit, für eine Spieler wie Adeyemi 30 + Mio zu zahlen, bei unserer Knauserei wirkt ein Transfer dieser Größenordnung fast surreal. Unter 30 hat man bei Salzburg gar keine Chance ihn zu kriegen.

    Wir haben ja auch vor wenigen Monaten 42 Mio. für Upamecano bezahlt. Solche Transfers werden wir auch weiterhin machen, sofern ein Spieler uns das wert ist. Wenn das Spieler sind, denen wir Top-Niveau zutrauen und die mittelfristig zum Stammspieler werden können, haben wir die Kohle ja sogar während der Corona-Zeit hingelegt. Und für Coman würde man ja sogar noch eine gute Summe bekommen.

  • Hofmann fände ich schon ne gute Verpflichtung, die Gründe hat Paule schon alle genannt und wie Konfuzius, gefällt mir zudem die Einstellung, die er auf dem Platz zeigt. Traue ihm durchaus zu hier so zu überraschen, wie es auch Perisic gelungen ist.

    Allerdings sehe ich nicht, warum Eberl ihn unter 18 Mios gehen lassen sollte. Leistungsträger mit noch 2 Jahren Vertrag und eben kein Durchschnittskicker...

    Sabitzer sehe ich trotzdem noch als notwendig, um den Kader abzurunden, beide wird aber wohl nur möglich sein, wenn wir Tolisso, Richards, Cuisance noch loswerden und der AR ne gute Minute hat.

  • Wir haben ja auch vor wenigen Monaten 42 Mio. für Upamecano bezahlt. Solche Transfers werden wir auch weiterhin machen, sofern ein Spieler uns das wert ist. Wenn das Spieler sind, denen wir Top-Niveau zutrauen und die mittelfristig zum Stammspieler werden können, haben wir die Kohle ja sogar während der Corona-Zeit hingelegt. Und für Coman würde man ja sogar noch eine gute Summe bekommen.

    zwischen upa (Buli Erfahrung) und Adeyemi liegen Welten. Man hätte Upa niemals direkt von Salzburg (von dort kam er) für solch eine astronomische Summe geholt.

    0

  • Brazzo wird zu einem Wiederholungtäter , die Paten haben sein Schicksal als Rezividist bestimmt. Er darf kaum Geld ausgeben, die einzige Ausnahme ist die jährliche Ziehung einer AK.


    Sonst läuft es wieder auf den letzten Drücker hinaus.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Dass Hofmann absolut keinen Sinn macht, will ich ja gar nicht mal sagen. Solide für die Breite mag er ja sein. Und dass die genannten 20 Mio. zunächst mal nur eine Forderung und somit Eberls Wunschpreis sind, ist auch klar. Da dieser Wunschpreis aber von Eberl so hoch angesetzt wurde, lässt mich befürchten, dass Brazzo ihn gar nicht so weit drücken kann, dass ich unter dem Strich zu dem Schluss kommen könnte, dass Hofmann ein guter Deal ist. Für 7 bis 8 Mio. fände ich es gut, bei 10 Mio. würde ich aber schon skeptisch. Alles was darüber liegt, ist mE komplett überbezahlt.

    Wir haben einen 80 Millionen Verteidiger verpflichtet, dessen "Einsatzstatistik" so aussieht:


    https://www.transfermarkt.de/l…eler/281963/wettbewerb/L1




    und in dieser Saison steht da:




    Also das nenne ich "überbezahlt" im Verhältnis zu dem, was bislang dafür rumgekommen ist.

    Persönlich stelle ich mir eh die Frage für welchen Verteidiger ich überhaupt 80 Mio Euro in die Hand nehmen würde.

    Da fällt mir maximal Virgil van Dijk ein.

  • Für mich gibt es einfach zu wenig wirklichen Konkurrenzkamp. Immer nur Spieler holen um den Kader aufzufüllen ist doch quatsch. Man darf ruhig dem ein oder anderen aus der ersten 11 mal druck machen.

    Naja was die Außen und IV betrifft gibt es sehr guten Konkurrenzkampf. Hofmann ich weiß nicht so recht was ich von diesem transfer halten soll

    Für immer und alle Zeiten Fc Bayern

  • die Frage ist viel eher, ist man in Zukunft bereit, für eine Spieler wie Adeyemi 30 + Mio zu zahlen, bei unserer Knauserei wirkt ein Transfer dieser Größenordnung fast surreal. Unter 30 hat man bei Salzburg gar keine Chance ihn zu kriegen.

    Wir haben 40 Millionen für Upamecano ausgegeben..... das wird locker möglich sein auch mit Corona und Corona ist ja irgendwann auch wieder vorbei

    Für immer und alle Zeiten Fc Bayern

  • zwischen upa (Buli Erfahrung) und Adeyemi liegen Welten. Man hätte Upa niemals direkt von Salzburg (von dort kam er) für solch eine astronomische Summe geholt.

    Ja, ich sage ja: Man kauft auch das Potenzial mit. Und verkauft man Coman, hat man größere Einnahmen, die man vermutlich direkt wieder investieren würde. Da könnte Adeyemi dann sogar zusätzlich zu einem anderen größeren Transfer noch drin sein. Upamecano hat man ja ohne (Transfer)-Einnahmen gekauft.

  • Wir haben 40 Millionen für Upamecano ausgegeben..... das wird locker möglich sein auch mit Corona und Corona ist ja irgendwann auch wieder vorbei

    dass wir können und es haben ist mir schon klar, sind wir bereit so einen Batzen Geld, nach Salzburg zu überweisen? Ich seh uns schon knausern, was Salzburg nicht nötig hat. Die haben weltweit die beste Transfer Bilanz, sogar die Portugiesen und Ajay wurden von Salzburg überholt.


    Bitte auch den Aarons (Ami) und Sesko ins Auge fassen, sind sogar talentierter als Adeyemi der über Geschwindigkeit kommt

    0

  • It's unlikely that Bayern will sign both Hofmann AND Sabitzer because the combined package would cost over €30m. Only one of them will almost certainly join FCB before 31 August (more likely to be Sabitzer) [Podcast Meine Bayern-Woche, @Plettigoal
    ]


    https://twitter.com/iMiaSanMia…/1431166674485514243?s=20



    Jop beide wird man nicht stemmen können ohne Verkäufe. Deshalb hoffe ich wirklich das man sich für Sabitzer entscheidet.