Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Ich hätte absolut nichts dagegen, wenn Wirtz wirklich noch 2-3 Jahre in Leverkusen bleiben würde. Sollte man finanziell/sportlich wirklich Coman 1:1 gegen Adeyemi tauschen können, wäre unsere Offensivabteilung ziemlich üppig mit deutschen Nationalspielern besetzt. Mit Müller, Sane, Gnabry und Musiala+Adeyemi hätte man 5 deutsche Nationalspieler für 3 Positionen. Alle mit Stammplatzambitionen. Ich kann mir da beim besten Willen nicht vorstellen, dass ein sechster dazu kommen würde.


    2024 wäre da schon fast der perfekte Wechselzeitpunkt für Wirtz zu uns. Wenn überhaupt und falls das mit Adeymi klappt. Da habe ich aber immer noch meine Zweifel.


    Prognosen, Zukunft und so...

    ohne AK werden wir da nicht rankommen, Vertrag bis 26, wenn der in 3 Jahren wechselt kostet er über 100Mio, zumindest wenn wir anfragen. Einzige Chance Völler geht früher in Rente

    0

  • Wenn die ganz großen Klubs mit den Geldscheinen wedeln – gibt es eine Schmerzgrenze?

    Rudi Völler: „Bis auf Bayern wird es bei allen Bundesliga-Vereinen immer eine Schmerzgrenze geben.

    Wer jetzt immer noch glaubt, der Weißbier Rudi hat nix gegen Bayern....:rolleyes:

    Wie schon öfters erwähnt hasst er uns aus jeder Pore.

  • Wer jetzt immer noch glaubt, der Weißbier Rudi hat nix gegen Bayern....:rolleyes:

    Wie schon öfters erwähnt hasst er uns aus jeder Pore.

    Das sehe ich zwar auch so, aber hier sagt er doch letztlich nur das wir der einzige BuLi-Verein sind der es sich leisten kann Spieler als unverkäuflich zu deklarieren und das dann auch durchzuziehen. Naja und das stimmt halt schon.

  • Wer jetzt immer noch glaubt, der Weißbier Rudi hat nix gegen Bayern....:rolleyes:

    Wie schon öfters erwähnt hasst er uns aus jeder Pore.

    vielleicht solltest Du das noch mal lesen und nachdenken. Er sagt nämlich nichts anderes, als das es bei Bayern keine Schmerzgrenze für Spielerverkäufe gibt. (siehe Ribery und Lewandowski)

    0

  • Wenn Coman nicht verlängern sollte, würde ich Diaby im Blick behalten. Der hat einen unglaublichen Speed und ist sehr dribbelstark. Das wäre eigentlich ein typischer Bayern-Transfer. Meiner Meinung nach kann man da wenig falsch machen.


    Adeyemi ist auch ein sehr interessanter Spieler. In Salzburg spielen sie immer mit zwei Spitzen. Adeyemi ist allein schon von seiner Statur kein Lewandowski, ich sehe ihn als hängende Spitze oder auf dem Flügel, stärker. Im Moment ist das Problem, dass Musiala schon nur von der Bank kommt und Coman zuletzt sogar gefehlt hat. Mit einem Adeyemi wären wir vorne noch breiter aufgestellt, aber Musisala und Adeyemi müssen spielen, dafür sind sie schon zu weit. Das Gute ist, dass wir dann ein Druckmittel bei Coman hätten. Wenn er zu unseren Konditionen bleiben will, kann er gerne verlängern, ansonsten hätten wir mit Adeyemi einen Spieler, der seine Position einnehmen kann. Über Wirtz haben wir dann noch gar nicht gesprochen. In der Bundesliga gibt es genügend talentierte Spieler, die für uns sehr interessant sind. Ob es Völler gefällt oder nicht, wir werden da sicher einige Spieler im Blick haben. Das ist ja auch ein indirektes Lob für die Scouting - und Transferpolitik in Leverkusen.

    0

  • Wenn Coman nicht verlängern sollte, würde ich Diaby im Blick behalten. Der hat einen unglaublichen Speed und ist sehr dribbelstark. Das wäre eigentlich ein typischer Bayern-Transfer. Meiner Meinung nach kann man da wenig falsch machen.


    Adeyemi ist auch ein sehr interessanter Spieler. In Salzburg spielen sie immer mit zwei Spitzen. Adeyemi ist allein schon von seiner Statur kein Lewandowski, ich sehe ihn als hängende Spitze oder auf dem Flügel, stärker. Im Moment ist das Problem, dass Musiala schon nur von der Bank kommt und Coman zuletzt sogar gefehlt hat. Mit einem Adeyemi wären wir vorne noch breiter aufgestellt, aber Musisala und Adeyemi müssen spielen, dafür sind sie schon zu weit. Das Gute ist, dass wir dann ein Druckmittel bei Coman hätten. Wenn er zu unseren Konditionen bleiben will, kann er gerne verlängern, ansonsten hätten wir mit Adeyemi einen Spieler, der seine Position einnehmen kann. Über Wirtz haben wir dann noch gar nicht gesprochen. In der Bundesliga gibt es genügend talentierte Spieler, die für uns sehr interessant sind. Ob es Völler gefällt oder nicht, wir werden da sicher einige Spieler im Blick haben. Das ist ja auch ein indirektes Lob für die Scouting - und Transferpolitik in Leverkusen.

    Diaby ist zwar ein super Spieler, aber von Leverkusen sollten wir uns am wenigsten melken lassen. Da wäre mir Nkunku lieber, gleiches Skillset, Nagel kennt und schätzt ihn. Wenn wir Leverkusen schon füttern, dann eben für Wirtz, oder in der Vergangenheit zb Havertz.

    0

  • Wer jetzt immer noch glaubt, der Weißbier Rudi hat nix gegen Bayern....:rolleyes:

    Wie schon öfters erwähnt hasst er uns aus jeder Pore.

    Hä?

    Er sagt, dass alle Klubs außer wir Schmerzgrenzen für ihre Spieler haben.

    Für mich ist diese Hass-Nummer bei Völler eine Mär.

    Nur weil er uns mal Vidal nicht verkauft hat…

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Denke was Adeyemi momentan für unsere Scouts so interessant macht, ist neben seiner Flexibilität seine Abschlussstärke. Dazu ist er viel jünger als Nkunku Diaby Antony etc. Es kommt darauf an was man letztlich will.
    Davon abgesehen wird es sicherlich schwerer sein, von RBL und LEV Spieler mit länger laufenden zu verpflichten, als von RBS Ajax etc

  • Wenn es so wäre hätte man sich ein Treffen sparen können

    Wieso? Glaubst du seine Chancen auf einen besseren Vertrag verringern sich, wenn die Berater mehrere Vereine abklappern? Im Gegenteil.


    Er bzw. seine Berater haben schon einen konkreten Plan im Kopf. Und je mehr Interessenten, desto mehr lässt sich aus der Wunschlösung rausleiern bzw. umso mehr Optionen ergeben sich für den Spieler.

  • Das sehe ich zwar auch so, aber hier sagt er doch letztlich nur das wir der einzige BuLi-Verein sind der es sich leisten kann Spieler als unverkäuflich zu deklarieren und das dann auch durchzuziehen. Naja und das stimmt halt schon.

    Auch an die anderen Antworter:

    Mea Culpa!

    Hatte ich falsch gelesen!


    jarlaxle2002 :

    Dass der Rudi uns hasst als Mär zu bezeichnen, ist allerdings....kann sich jeder seinen Reim drauf machen.

  • Ich hätte absolut nichts dagegen, wenn Wirtz wirklich noch 2-3 Jahre in Leverkusen bleiben würde.

    Es ist immer ein schlechtes Zeichen, wenn ein Talent zu lange in Loserkusen hängen bleibt. Entweder gehst du da schnell zu einem größeren Klub wie früher einige Male zu uns, oder die Wahrscheinlichkeit geht immer weiter Richtung 100%, dass du ein durchschnittlicher Bundesligaspieler wie Brandt wirst. 1-2 Breakout-Jahre, bis dich alle wollen. Dann gehst du. Sofort.


    Wirtz konnte schon letzte Saison auf sich aufmerksam machen, jetzt geht er durch die Decke. Perfekter Zeitpunkt zum Wechsel weit nach oben: Sommer 2022.

  • Es ist immer ein schlechtes Zeichen, wenn ein Talent zu lange in Loserkusen hängen bleibt. Entweder gehst du da schnell zu einem größeren Klub wie früher einige Male zu uns, oder die Wahrscheinlichkeit geht immer weiter Richtung 100%, dass du ein durchschnittlicher Bundesligaspieler wie Brandt wirst. 1-2 Breakout-Jahre, bis dich alle wollen. Dann gehst du. Sofort.


    Wirtz konnte schon letzte Saison auf sich aufmerksam machen, jetzt geht er durch die Decke. Perfekter Zeitpunkt zum Wechsel weit nach oben: Sommer 2022.

    Weiß ich nicht. Würde ich nicht so pauschal sagen. Soviele Supertalente hatte Leverkusen die letzten Jahre nicht, dass man daraus eine Ableitung ziehen könnte. Havertz hat es zumindest nicht geschadet, insgesamt 4 Jahre für Leverkusen bei den Profis zu spielen. Wenn das nun Wirtz auch macht und mit Anfang 20 zu einem Topverein wechselt, wäre das auch noch früh genug. Mit Leverkusen spielt man in der Regel auch nicht um Platz 10, sondern regelmäßig EL oder sogar CL. Eine konsequente Entwicklung ist da schon gegeben. Zumindest bis man 21/22 ist. Und danach liegt die weitere Entwicklung ja auch nicht mehr bei den Pillen. Bis Mitte 20 würde ich einem Spieler auch nicht raten, dort zu bleiben.


    Grundsätzlich fallen mir nur 2 Beispiele bei den Pillen in den letzten Jahren ein, die deutlich mehr aus ihrer Karriere hätten machen müssen. Das sind Brandt und Bailey. Und bei beiden liegt das Problem wohl eher beim Spieler selbst und ist weniger der Tatsache geschuldet, dass sie ein paar Jahre bei Leverkusen gespielt haben.


    Im Gegensatz zu Wirtz und Havertz waren die beiden aber auch bei Leverkusen keine wirklichen Topspieler der Bundesliga.