Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Die 3 die du aufzählst werden aber nie ansatzweise auf das Niveau von Christensen kommen.

    Stanisic war schon bei den amateuren nur Mitläufer und darf froh sein das er es überhaupt als back up zu den Profis geschafft hat, mehr wird das aber zumindest hier nie werden.

    Nianzou war ein "Versprechen", galt als großes Talent aber alleine schon auf Grund seines tempomangels wird das hier wohl eher nichts. Da kann man es aber mit ner 1 bis 2 jährigen Leihe versuchen

    Okay. Bei Richards und Stanisic lasse ich das gelten, aber wenn bei Nianzou das Tempo das Problem ist, verstehe ich den Deal nicht. Tempo ist nichts, was man erlernt. Er galt vor fast zwei Jahren als quasi größtes Talent auf der Position, taugt aber scheinbar nicht für unser Spiel. Was soll er also hier und warum braucht man zwei Jahre, um zu merken, dass man keinen Plan für ihn hat? Das ist doch eines der Kernprobleme bei unserer Jugendförderung. War es auch schon immer.


    Von mir aus kann man ja einen gestandenen Spieler holen, aber das ändert nichts daran, dass man sich dann mal wieder vorwerfen lassen muss, keinen wirklichen Plan gehabt zu haben, wie man einen jungen Spieler tatsächlich fördert. Sofern man nicht wie Davies oder Musiala wie die Jungfrau zum Kind kommt, existiert eine solche Förderung quasi nicht und zumindest bei Nianzou bezweifle ich, dass es tatsächlich am fehlenden Talent liegt.

  • Okay. Bei Richards und Stanisic lasse ich das gelten, aber wenn bei Nianzou das Tempo das Problem ist, verstehe ich den Deal nicht. Tempo ist nichts, was man erlernt. Er galt vor fast zwei Jahren als quasi größtes Talent auf der Position, taugt aber scheinbar nicht für unser Spiel. Was soll er also hier und warum braucht man zwei Jahre, um zu merken, dass man keinen Plan für ihn hat? Das ist doch eines der Kernprobleme bei unserer Jugendförderung. War es auch schon immer.


    Von mir aus kann man ja einen gestandenen Spieler holen, aber das ändert nichts daran, dass man sich dann mal wieder vorwerfen lassen muss, keinen wirklichen Plan gehabt zu haben, wie man einen jungen Spieler tatsächlich fördert. Sofern man nicht wie Davies oder Musiala wie die Jungfrau zum Kind kommt, existiert eine solche Förderung quasi nicht und zumindest bei Nianzou bezweifle ich, dass es tatsächlich am fehlenden Talent liegt.

    Bei Nianzou kommt vieles zusammen, JN hat ja dazu auch schon einiges gesagt.

    - teilweise schlechtes Stellungsspiel

    - die fehlende Geschwindigkeit ( was man hätte wissen können)

    - teilweise sehr leicht zu pressen wodurch er unnötig Bälle verliert

    - hinzu kommen die 2 schweren muskelverletzungen in der ersten Saison, das hat ihm körperlich überhaupt nicht gut getan.

    - für mich ein großes Problem, vielleicht das größte : wo sieht man ihn? IV oder 6er? Man kann einen Jungen Spieler ohne Erfahrung und Spielpraxis nicht hin und her schieben, der braucht eine feste Position wo er lernen kann und weiß was zu tun ist.


    Positiv ist bei ihm der Zweikampf am Mann, da ist er stark. Zudem scheint er ne gute Einstellung zu haben, Beispiel dafür ist wie schnell er deutsch gelernt hat.


    Aber so ein Junge muss spielen ( siehe Richards in Hoffenheim), das wird er bei uns aber nicht wirklich zumindest nicht genug.

    Also von mir aus Vertrag noch einmal verlängern und 2 Jahre ausleihen.... Freiburg, Hoffenheim.... Egal... Hauptsache er spielt.


    Bei uns wird das nichts.... Was nicht nur an ihm liegt.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Positiv ist bei ihm der Zweikampf am Mann, da ist er stark. Zudem scheint er ne gute Einstellung zu haben, Beispiel dafür ist wie schnell er deutsch gelernt hat.


    Aber so ein Junge muss spielen ( siehe Richards in Hoffenheim), das wird er bei uns aber nicht wirklich zumindest nicht genug.

    Also von mir aus Vertrag noch einmal verlängern und 2 Jahre ausleihen.... Freiburg, Hoffenheim.... Egal... Hauptsache er spielt.


    Bei uns wird das nichts.... Was nicht nur an ihm liegt.

    Kopfballstark würde ich bei positiv noch mit aufführen.


    Ansonsten sehe ich das genauso. Auf der Bank bei uns wird er nicht besser werden.

    0

  • Das ist der klassische BxB Rückschaufehler, (vermeintliche) Erfolge der Vergangenheit erzwingen keine Triumphe in der Zukunft. Ein Transfer muss immer eine Wette auf die Zukunft sein nur so kommt man vorwärts.

  • Okay. Bei Richards und Stanisic lasse ich das gelten, aber wenn bei Nianzou das Tempo das Problem ist, verstehe ich den Deal nicht. Tempo ist nichts, was man erlernt. Er galt vor fast zwei Jahren als quasi größtes Talent auf der Position, taugt aber scheinbar nicht für unser Spiel. Was soll er also hier und warum braucht man zwei Jahre, um zu merken, dass man keinen Plan für ihn hat? Das ist doch eines der Kernprobleme bei unserer Jugendförderung. War es auch schon immer.

    Das Kernproblem ist das man immer so träge reagiert wenn sich Probleme bei Transfers auftun.

    Wir setzen viel zu oft auf die Karte Hoffnung.


    Nianzou wird bei uns einfach keinen Platz in der IV haben weil wir in den meisten Spielen einfach viel zu weit vorne stehen.

    Das Tempodefizit kann man halt einfach nicht ausblenden. Man hätte hier zeitnah auf die 6 gehen müssen oder im letzten Sommer einen Leihverein suchen der ihn uns 2 Jahre abnimmt um danach neu zu bewerten ob er mit Erfahrung das Tempodefizit zumindest etwas ausgleichen kann.

  • „Fast perfekt“ – Fabregas plaudert Christensen-Wechsel zum FC Barcelona aus?


    Während die Verhandlungen zwischen Christensen und den Bayern eher schleppend verlaufen, scheint der FC Barcelona einer Verpflichtung des 25-jährigen deutlich näher gekommen zu sein. Sein ehemaliger Chelsea-Teamkollege Fabregas plauderte im Twitch-Interview mit dem spanischen Journalisten Gerard Romero aus, dass der 25-jähirge unmittelbar vor einer Unterschrift beim FC Barcelona stehen würde: „Sie sagen, dass es fast perfekt ist“, betonte dieser.


    Barça oder Bayern?

    Passend dazu hat Transfer-Insider Fabrizio Romano zuletzt enthüllt, dass alles auf einen Zweikampf zwischen den Bayern und Barcelona hinausläuft, da beide Vereine am meisten auf eine Verpflichtung des dänischen Nationalspielers im Sommer drängen.


    Das Problem: Die Bayern sind allen Anschein nach nicht gewillt die finanziellen Forderungen des Innenverteidigers in Sachen Gehalt zu erfüllen. Dem Vernehmen nach fordert dieser mehr als elf Mio. Euro pro Jahr.


    Quelle

  • na dann legt mal los!

    hier müsste es eigentlich ordentlich rund gehen in den nächsten stunden!:D

    Aber nur wenn man so impulsiv ist und alle schlechten Leistungen direkt an irgendwelchen Transfers und "Spieler a,b,c ist zu schlecht und muss weg" knüpft. Die Probleme des Kaders sind mit dem heutigen Spiel weder mehr noch weniger geworden. Das sind an sich alles Probleme, die man unabhängig der einzelnen Spiele diskutieren kann. Und das wird ja auch schon die ganze Zeit gemacht eigentlich.


    Aber ja, der Spieltagsthread deutet an, was folgen wird ^^

  • na dann legt mal los!

    hier müsste es eigentlich ordentlich rund gehen in den nächsten stunden!:D

    Für irgendwelche Orakel spielchen müsste man erstmal klären was JN denn dann wirklich spielen will. 3er Kette, 4er Kette, 2 oder 3 im Mittelfeld usw....

    Vorher macht das eigentlich nur wenig Sinn

    rot und weiß bis in den Tod

  • Für irgendwelche Orakel spielchen müsste man erstmal klären was JN denn dann wirklich spielen will. 3er Kette, 4er Kette, 2 oder 3 im Mittelfeld usw....

    Vorher macht das eigentlich nur wenig Sinn


    vll machen wir es jetzt mal genau andersrum. dortmund hat letzte woche ne klatsche bekommen und anschließend einen transfer getätigt, damit kaum noch jemand über das spiel spricht.

    brazzo weiß was zu tun ist...:D

  • Bei den Problemen in der Abwehr und dem Abgang von Süle kann man bei einem ablösefreien Topspieler wie Christensen nicht um jede Million pokern.

    Das sehe ich auch so.


    Davon unabhängig hätte ich gern wieder ein Mittelfeld. Sonst hilft auch Christensen nicht.

  • Das sehe ich auch so.


    Davon unabhängig hätte ich gern wieder ein Mittelfeld. Sonst hilft auch Christensen nicht.

    Das ist für mich das Hauptproblem, wir verlieren im mtf zu viele Bälle und Zweikämpfe, so kommst du auch mit der besten 4er Kette der Welt unter Druck. In der Zentrale werden die (meisten) Spiele gewonnen

    rot und weiß bis in den Tod