Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Fühlt sich wer in der Lage, Nunez fundiert beurteilen zu können? Wenn der wirklich „nur“ 60 Mio. kostet, dann wäre es ja schon eine Überlegung, Lewandowski zu verkaufen und ihn zu holen.


    Aber ich sehe hier halt auch massives Potenzial dafür, dass das so ein Benfica-Transfermarkt-Forum-Hypespieler ist, der nun teuer irgendwo hin wechselt und dann kein Hahn mehr nach dem kräht.

    Kann man dem zutrauen, dass der auch nur ansatzweise unser Level hat oder mal relativ nah an Lewandowski rankommen kann? Wenn ja wäre es für den Preis bei gleichzeitigen Einnahmen durch Lewandowski schon mehr als eine Überlegung wert.

  • Fühlt sich wer in der Lage, Nunez fundiert beurteilen zu können? Wenn der wirklich „nur“ 60 Mio. kostet, dann wäre es ja schon eine Überlegung, Lewandowski zu verkaufen und ihn zu holen.


    Aber ich sehe hier halt auch massives Potenzial dafür, dass das so ein Benfica-Transfermarkt-Forum-Hypespieler ist, der nun teuer irgendwo hin wechselt und dann kein Hahn mehr nach dem kräht.

    Kann man dem zutrauen, dass der auch nur ansatzweise unser Level hat oder mal relativ nah an Lewandowski rankommen kann? Wenn ja wäre es für den Preis bei gleichzeitigen Einnahmen durch Lewandowski schon mehr als eine Überlegung wert.

    Für mich ein typischer Uruguay Stürmer. Stark am Ball wie auch mit dem Kopf, auch einen ganz ordentlichen Schuss von außerhalb des 16er.

    Im letzten Jahr großen Sprung gemacht.

    Mich erinnert er ein eine bullige Version von cavani.


    Die Frage die sich mir stellt ist wie er in Deutschland klar kommen würde ( Wetter, Essen, Mentalität), denn da gab es ja schon öfter Südamerikaner die damit Probleme hatten.

    Zudem hast du natürlich immer das Theater mit den Länderspielreisen nach Südamerika.


    Das wäre ein Vorteil bei Schick, der kennt Land und Liga und hätte nur kurze Reisen zur Nationalmannschaft. Allerdings hat Nunez noch Entwicklungspotenzial , schick ist für mich schon "fertig"

    rot und weiß bis in den Tod

  • wir sollten benfica kalajdzic überlassen und nunez bei uns in den deal einbauen. leider berichtet die bild aktuell von verhandlungen mit kalajdzic. er soll der nachfolger von lewandowski werden.:D

  • Aber ich sehe hier halt auch massives Potenzial dafür, dass das so ein Benfica-Transfermarkt-Forum-Hypespieler ist, der nun teuer irgendwo hin wechselt und dann kein Hahn mehr nach dem kräht.

    Kann man dem zutrauen, dass der auch nur ansatzweise unser Level hat oder mal relativ nah an Lewandowski rankommen kann? Wenn ja wäre es für den Preis bei gleichzeitigen Einnahmen durch Lewandowski schon mehr als eine Überlegung wert.

    Ich glaube, dass das aktuell die absolut entscheidende Frage ist. Reicht es für den nächsten großen Schritt, zudem in ein Land, wo Sprache + Klima als Herausforderung noch hinzukommen? Ich kann den Jungen bez. Charakter, Intellekt und Professionalität auch nicht gut genug einschätzen. Würde man sich so einen Schritt trauen, dann sollte, nein dann muss dieser Coup dann auch sitzen...

    "Du siehst die Welt nicht so wie sie ist, du siehst die Welt so wie du bist."



  • wir sollten benfica kalajdzic überlassen und nunez bei uns in den deal einbauen. leider berichtet die bild aktuell von verhandlungen mit kalajdzic. er soll der nachfolger von lewandowski werden.:D

    Dann können wir ja sagnol verpflichten..... Halbfeldflanken am Stück. Aber dann brauchen wir wenigstens keine 6er mehr 😉

    rot und weiß bis in den Tod

  • wir haben alle zeit der welt...

    Sang Louis Armstrong und dann wurde die Frau von James Bond erschossen..

    ich hätte ja gar nichts gegen eine ruhige, entspannte und vorallem „nicht durchgesteckte“ Transferphase..
    ABER..
    dann sollte auch der eine oder andere sinnvolle Spieler verkündet werden.. nur das kommt in letzter Zeit ja so selten vor..
    will hier gar nicht die ach so toll gehypten Transfers des BVB erwähnen und schon gar nicht loben.. aber sie holen Spieler für Positionen die sie als Schwachstellen erkannt haben.. und zwar früh- und rechtzeitig.. das dieses Material nicht unseren Ansprüchen genügt.. =>ok.. wissen wir..
    aber aktuell scheint bei uns ja gar nichts zu gehen.. entweder sind wir total abgebrannt (was ich mir nicht vorstellen kann) oder wir haben keine Idee.. was ich viel schlimmer finden würde

    Ein Sieg der Bayern und der Tag ist mein Freund

  • jetzt mal ohne witz:

    mit kalajdzic als backup könnte ich leben, aber wenn wir ihn wirklich als direkten nachfolger für lewandowski holen, dann versteh ich die welt so gar nicht mehr.

    vielleicht verlässt uns ja auch choupo-moting und man baut kalajdzic hinter lewy auf. aktuell fehlt mir einfach ein klarer plan, wie das aussehen soll.

  • Ich glaube, dass das aktuell die absolut entscheidende Frage ist. Reicht es für den nächsten großen Schritt, zudem in ein Land, wo Sprache + Klima als Herausforderung noch hinzukommen? Ich kann den Jungen bez. Charakter, Intellekt und Professionalität auch nicht gut genug einschätzen. Würde man sich so einen Schritt trauen, dann sollte, nein dann muss dieser Coup dann auch sitzen...

    Stimmt schon. Aber solche Garantien kann Dir keiner geben, selbst wenn bis hierhin alles passen würde. Von daher ist die Alternative dann ja eigentlich nur noch, jemanden aus der Buli zu holen, bzw. einen, den man aus ihr kennt. Aber selbst der kennt dann noch nicht den FC Bayern, mit seinen besonderen Belastungen.


    Von daher ist es mir auch lieber, wenn man sich dort breiter aufstellt, was vielleicht in der Spitze Einbußen bedeutet, aber wo dann "der Eine" zwingend funktionieren muss.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Wir hatten euch über das Interesse des FC Bayern an Stuttgarts Sasa Kalajdzic berichtet. Die Bild legt nun nach und berichtet, dass es in dieser Woche Gespräche zwischen den Klubs geben soll. Die Kollegen nennen es zwar Geheimtreffen, aber so geheim sind sie ja nun nicht mehr. Als Ablöse stehen rund 25 Millionen Euro im Raum.


    Quelle : spox

  • jetzt mal ohne witz:

    mit kalajdzic als backup könnte ich leben, aber wenn wir ihn wirklich als direkten nachfolger für lewandowski holen, dann versteh ich die welt so gar nicht mehr.

    vielleicht verlässt uns ja auch choupo-moting und man baut kalajdzic hinter lewy auf. aktuell fehlt mir einfach ein klarer plan, wie das aussehen soll.

    Könnte ich überhaupt nicht. Wir würden 20 bis 25 Mio für einen back up ausgeben (wo wir ja angeblich kein Geld haben) und das obwohl wir mit zirkzee jemanden haben der fußballerisch besser ist und dazu noch jünger ist und sich weiter entwickeln wird.


    Für mich wäre das wieder mal ein unnötiger Transfer der zudem zu viel kostet für das was du bekommst

    rot und weiß bis in den Tod

  • Fände es im Endeffekt, glaube ich, auch besser, wenn wir uns Richtung Triple-2013 aufstellen, also mit 1,2,3 verschiedenen Stürmertypen, auch wenn es da dann wohl deutlich mehr Fluktuation an Stelle 2 und 3 geben wird. Gomez hat das ja seinerzeit auch nur ein Jahr mitgemacht.


    Aber das Gesamtpaket Lewandowski werden wir in der Form nicht ersetzen können. Das ist schon sehr außergewöhnlich und vermutlich einmalig.

  • Der Kelch Nunez geht hoffentlich an uns vorbei, die Direktimporte aus Portugal/Südamerika haben dafür eine doch bescheidene bis miserable Bilanz. Ich glaube, der beste Transfer war noch der von Butt von Benfica, und das sagt eigentlich alles.

  • Fände es im Endeffekt, glaube ich, auch besser, wenn wir uns Richtung Triple-2013 aufstellen, also mit 1,2,3 verschiedenen Stürmertypen, auch wenn es da dann wohl deutlich mehr Fluktuation an Stelle 2 und 3 geben wird. Gomez hat das ja seinerzeit auch nur ein Jahr mitgemacht.


    Aber das Gesamtpaket Lewandowski werden wir in der Form nicht ersetzen können. Das ist schon sehr außergewöhnlich und vermutlich einmalig.

    Ich würde das mit Ronaldos Abgang von Real vergleichen . Erst danach

    ist Benzema aufgetaut.

    0

  • jetzt mal ohne witz:

    mit kalajdzic als backup könnte ich leben, aber wenn wir ihn wirklich als direkten nachfolger für lewandowski holen, dann versteh ich die welt so gar nicht mehr.

    vielleicht verlässt uns ja auch choupo-moting und man baut kalajdzic hinter lewy auf. aktuell fehlt mir einfach ein klarer plan, wie das aussehen soll.

    Wie will man den aufbauen?

    Der hat einen Wendekreis wie ein Lkw und einen Antritt wie ein Panzer.

    Der wirkt auf mich noch langsamer als Nianzou.


    Aber korrigiert mich, wenn ich irre. Bin nun wirklich kein Stammzuschauer des VfB.

  • Der Kelch Nunez geht hoffentlich an uns vorbei, die Direktimporte aus Portugal/Südamerika haben dafür eine doch bescheidene bis miserable Bilanz. Ich glaube, der beste Transfer war noch der von Butt von Benfica, und das sagt eigentlich alles.

    Immer dieser Stuss mit dem Direktimport. Man muss diese Spieler nur gut scouten. Besonders aus der Region Uruguay/Argentinien gibt es für mich überhaupt keine Bedenken, ganz besonders was das Klima und die Mentalität betrifft. Ich hab da so meine Erfahrungen.

    0

  • Wie will man den aufbauen?

    Der hat einen Wendekreis wie ein Lkw und einen Antritt wie ein Panzer.

    Der wirkt auf mich noch langsamer als Nianzou.


    Aber korrigiert mich, wenn ich irre. Bin nun wirklich kein Stammzuschauer des VfB.

    https://www.bundesliga.com/de/…ga/spieler/tanguy-nianzou


    Nianzou


    Speed: 32,85 km/h


    https://www.bundesliga.com/de/…ga/spieler/sasa-kalajdzic


    Kalajdzic


    Speed: 32,36 km/h


    In der Tat ist Nianzou etwas schneller als Kalajdzic.

    Aber bei einem 2 Meter großen Stürmer ist dieser Wert entscheidender:


    gew. Kopfballduelle: 83


    Und das ist für einen Spieler, der praktisch nur die Rückrunde gespielt hat, ein hoher Wert.


    zum Vergleich Lewy


    https://www.bundesliga.com/de/…pieler/robert-lewandowski


    gew. Kopfballduelle: 62


    Da sieht man schon, wo der Wind herweht bei Kalajdzic.