Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Dann muss ich doch keine Spieler verleihen, wenn ich die Entwicklung nicht vorrangig für mich selbst nutzen will.

    Doch klar, z. B. um mehr Ablöse generieren zu können. Er hat jetzt zwar ein Vertragsjahr weniger bei uns, allerdings dürfte man nun jemanden finden, der 10 Mio. für ihn bezahlt. Das gelang ja letzten Sommer nicht, obwohl wir ihn verkaufen wollten. Leihen zur Ablösemaximierung sind meines Erachtens ein wichtiges Standbein des Campus. Die Alternative wäre ja dann, die Spieler frühzeitig zu verkaufen, wenn sie direkt von den Amas kommen, was uns wahrscheinlich mittelfristig deutlich weniger Geld bringen würde, als wenn sie stattdessen ein Jahr auf Profi-Niveau verliehen werden, um sie dann zu verkaufen. Auch wenn das in Fällen von Fein oder Arp scheitert. Bei Zirkzee und C. Richards dagegen wird es wohl funktionieren.


    Ich glaube auch, dass das eher ein Vorurteil ist, dass wir Spieler aus der eigenen Jugend weniger schätzen als externe, zumindest in heutigen Zeiten. Bei unserem Sparkurs und dem Gelaber, dass wir dringend mehr Campus-Spieler bei den Profis einbinden wollen/müssen, würden wir doch jeden Spieler, der das Level hat, mit Kusshand nehmen. So auch Zirkzee. Mir fällt auch kein Campus-Spieler ein, bei dem wir bereuen müssen, dass wir ihn abgegeben haben, zumal die Spieler ja selbst auch ein Wörtchen mitzureden haben. Immer genannt werden z. B. Höjbjerg, mit dem Pep es lange versuchte und der erst Jahre später auf dem Level war, Dorsch, mit dem wir ursprünglich verlängern wollten und der auch erst Jahre später auf dem Level war und nun Stiller, mit dem wir auch verlängern wollten, der aber keine Entwicklungsmöglichkeit bei uns sah, weil Flick lieber Profis haben wollte.


    Meines Erachtens haben wir bei der Beurteilung unserer Campus-Spieler bisher immer ein gutes Händchen gehabt, vielleicht auch, weil die Campus-Leute kompetenter sind als unsere Profi-Kaderplaner. Dass Zirkzee anfangs bei den Profis überzeugt hat, ist natürlich ein Fakt, den man nicht wegreden kann. Gleichzeitig ist meines Erachtens aber nicht klar, ob das nur ein laues Lüftchen war, oder nicht. Denn danach kam ja dann auch schnell die Phase, als er so spielte, dass einem Sané im Vergleich erschien, als hätte er den Ehrgeiz und das Feuer eines Arjen Robben.


    Wie gesagt, wenn man meint, Zirkzee kann das, sollten wir das unbedingt machen. Ich mag den Spieler total. Gleichzeitig sollte uns aber auch klar sein, was für eine Resonanz folgen wird, wenn die belgische Liga dann doch 5 Klassen schlechter ist oder er einen weiteren Arroganzanfall bekommt und er dann doch deutlich schlechter ist als jemand, der zumindest seine Bundesligatauglichkeit schon nachgewiesen hat.

  • Dann muss ich doch keine Spieler verleihen, wenn ich die Entwicklung nicht vorrangig für mich selbst nutzen will. Zirkzee hat eingeschlagen und ist ein absoluter Leistungsträger. Bei so einem Talent aus der Anderlecht-Jugend würden wir dann wohl vorstellig werden. Aber er kommt aus unserer Jugend und ist daher nicht so viel wert.

    Naja, ich spreche ja nur von MEINEN Zweifeln und würde grundsätzlich hoffen, dass wir Leute haben, die das besser einschätzen können, was seine Entwicklung betrifft. Ob wir ihn jetzt würden verpflichten wollen, wäre er nicht schon unser Spieler, weiß ich auch nicht. Wen haben wir nach Pfaff aus Belgien geholt?


    Ich erkenne an, dass er dort wohl als Spieler überzeugt hat, ob er deswegen jetzt wirklich bereit ist, hier eine größere Rolle zu spielen, kann ich natürlich nicht sagen. Aber ich bin etwas erstaunt, dass seine bisherigen Leistungen hier so unkritisch gesehen werden.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • steveaustin10 sehe das wie moenne, dass man eine Leihe auch zum Verkauf des Spielers nutzen kann. Paradebeispiel ist hier Chelsea, wo ja letzte Saison zig Leihspieler zu gutem Geld "versilbert" wurden.

    Tuchel hat zwar in einem Interview in dieser Woche genau Deine Linie vertreten ("Leihe in erster Linie, um sie auszubilden, und dann im eigenen Team zu nutzen"), aber das ist nur die Sichtweise des Trainers.

    Das Management kann das natürlich anders sehen.

  • Tuchel hat zwar in einem Interview in dieser Woche genau Deine Linie vertreten ("Leihe in erster Linie, um sie auszubilden, und dann im eigenen Team zu nutzen"), aber das ist nur die Sichtweise des Trainers.

    Ich finde das auch legitim und es muss in meinen Augen auch immer das erste Ziel sein, die Spieler für sich selbst auszubilden. Aber vor allem bei Spielern, bei denen es für uns nicht reicht, dafür aber auf Profi-Niveau woanders, finde ich es auch legitim, wenn man von vorneherein plant, sie durch eine Leihe teurer verkaufen zu können.

  • https://as.com/futbol/2022/05/…ra/1652970830_023452.html


    es ist mit Vorsicht zu genießen da von der AS, sollte Barca aber wirklich 60Mio bieten, dann muss man hier nicht mehr lang darüber nachdenken....Deckel drauf und fertig. Diese 60Mio dann direkt nach Benfica überweisen +10-20Mio und das Problem Sturm hätte sich erledigt. Aber leider findet super Brazzo dann einen ganz anderen Weg die 60Mio erfolgreich zu verbrennen...20-25Mio jagt man schon Sinnlos durch den Schornstein für den Wunderstürmer aus Stuttgart. Laimer ist ja auch noch in der Verlosung für ca 20Mio und die letzten 20Mio schafft Brazzo dann auch noch zu verbrennen.

    0

  • https://as.com/futbol/2022/05/…ra/1652970830_023452.html


    es ist mit Vorsicht zu genießen da von der AS, sollte Barca aber wirklich 60Mio bieten, dann muss man hier nicht mehr lang darüber nachdenken....Deckel drauf und fertig. Diese 60Mio dann direkt nach Benfica überweisen +10-20Mio und das Problem Sturm hätte sich erledigt. Aber leider findet super Brazzo dann einen ganz anderen Weg die 60Mio erfolgreich zu verbrennen...20-25Mio jagt man schon Sinnlos durch den Schornstein für den Wunderstürmer aus Stuttgart. Laimer ist ja auch noch in der Verlosung für ca 20Mio und die letzten 20Mio schafft Brazzo dann auch noch zu verbrennen.

    Es gab einige Berichte, die besagten, dass wir ab ca 40 Mio gesprächsbereit seien. Warum sollte Barca dann 60 Mio bieten? Wenn sie das wirklich tun, müssen wir Lewy verkaufen.

  • sollte Barca aber wirklich 60Mio bieten, dann muss man hier nicht mehr lang darüber nachdenken....

    Diese Überlegungen können wir uns sparen, denn niemand, schon gar nicht Barcelona, wird 60 Millionen Euro Ablöse für Lewandowski bieten. Ich halte bis zu 35 Millionen für realistisch, und solche Summen sollte der FCB ablehnen. Zumal Hainer, Hoeneß, Kahn und Salihamidzic teils mehrfach betont haben, dass Lewandowski bleibt. Der Club sollte nun nicht seine Glaubwürdigkeit aufs Spiel setzen, sondern konsequent sein und den unmissverständlichen Ankündigungen entsprechend handeln.

  • Ich verstehe auch nicht wieso so viele meinen, man kann froh sein 40Mio noch zu bekommen. WTF? Bei Ronaldo war die Situation ähnlich und Juve ballerte noch 117Mio raus für einen 33 jährigen. Ja Ronaldo hat nochmal ein anderes Standing als Lewi, aber dennoch ist Lewi mit zunehmendem alter eher stärker als schwächerr geworden. Seine Score sind seit 3-4 Jahren auf dem gleichen Niveau wie ein Ronaldo und Messi bei denen es dann eher abgenommen hat, während Lewi noch zulegte. Der gute ist aktueller Weltfußballer und macht pro Saison ca 50 Tore...der wird auch in 3 Jahren noch ein Top Stürmer sein und selbst mit 37 dann noch seine 20+ Buden machen.


    Wenn Barca sich keine 60Mio leisten können, Pech gehabt...andere Interessenten bringen sich ja nach und nach in Stellung und auch wenn Lewi aktuell nur zu Barca will, kann sich diese Meinung schnell wieder ändern....vorallem wenn die Wertschätzung aus England und Paris nochmal deutlich höher ausfällt. Selbst Real würde ich noch nicht gänzlich ausschließen, falls Mbappe doch bei PSG gleibt...dann könnte auch Real nochmal an Lewi baggern

    0

  • 60 Mios ohne Ratenzahlung sollte wirklich die unterste Benchmark für einen Verkauf von Lewandowski bleiben.


    Dann bleibt zwar immer noch das Problem, dass es keine vernünftigen Alternativen gibt und wir unter den aktuellen Kaderplanern wahrscheinlich wieder ins Klo greifen werden, aber zumindest hat man beim Verkauf das Gesicht gewahrt.

  • Ist eigentlich bekannt, ab wie viel Mio der zu haben wäre? Ich bin bei ihm sehr skeptisch, da man nicht einschätzen kann, ob er in der BuLi genauso scored wie in Portugal.

    Man kann sich ja seine Leistung in der CL anschauen

    rot und weiß bis in den Tod

  • Ist eigentlich bekannt, ab wie viel Mio der zu haben wäre? Ich bin bei ihm sehr skeptisch, da man nicht einschätzen kann, ob er in der BuLi genauso scored wie in Portugal.

    Vor einigen Tagen war zu lesen, dass Benfica ab 60Mio gesprächsbereit wäre. Allerdings soll im Winter noch ein Angebot >75 ausgeschlagen worden sein. Daher alles sehr vage aktuell.


    Wenn ich die kolportierten Zahlen zu Mbappe lese - lasst uns Kane kaufen, sind doch eh alles nur noch peanuts im Fussball…

    "Du siehst die Welt nicht so wie sie ist, du siehst die Welt so wie du bist."