Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Ganz ehrlich, anstatt zusätzlich Mio`s in eine Wundertüte zu stecken, sollte man dann einfach Zirkzee die Chance geben. falls der Plan nicht so laufen sollte wie erhofft, dann muss man das gesparte Geld dann nächsten Sommer in einen richtigen Star 9er stecken.

    Bei mir rennst du damit offene Türen ein.


    Bevor man SK oder einen ähnlichen Spieler holt, nehme ich auch lieber Zirkzee.


    Allerdings würde ich das gesparte Geld nicht für nächstes Jahr aufheben, sondern diesen Sommer für andere Baustellen nutzen (6er zum Beispiel).

    0

  • Vertausch mal die Zahlen, damit das realistisch wird.


    Bei Mané werden Real und PSG bieten. Der wird locker 40-50 Millionen kosten. Gehalt sicher auch locker 15 und mehr pro Jahr. Die Ablöse wiederum sehe ich bei Gnabry nicht im Ansatz. 20-30 dürften da das absolute Maximum sein, oder wer reißt sich gerade um ihn? Niemand. Der läuft doch komplett unter jedem Radar.

    Unrecht gebe ich Dir da nicht, vor allem bei dem was Mane wirklich kosten wird. Gnabry für unter 40 Millionen verkaufen halte ich aber schon für dämlich. Auf der anderen Seite würde ich Mane nicht holen, einfach aufgrund des Alters und Gehalts. Habe es oft genug gepostet, ich wäre für Nuñez, aber auch hier nur nach genauer Abwägung. der wird eine teure Ablöse kosten, stimmt von der Leistung und vom Alter. ( Natürlich darf es auch jemand anderes sein!) Aber ein Umbau mit 30 jährigen. Da frage ich mich wie oft ich den Unsinn noch hören muss. Wie auch Überlegungen nun ohne Stürmer zu spielen und ähnlichen Blödsinn. Momentan schaut es so aus das man zwei Baustellen schliesst, mit Gnabry und Lewandowski mindestens eine neue auf macht. Hat was von der grossen Politik. Schuld ist die Pandemie ( Putin wird hier nicht gehen8o) Auch wenn das zum Teil stimmt, eigenes Fehler gibt es nicht. Nein, Uli Hoeneß hat in vielem Recht, es geht nur um Geld, man kann da nicht immer mitmachen, sollte das auch nicht. Ich bin der Meinung man sollte nun alle nicht "wertgeschätzten" Spieler konsequent abgeben, dann junge Spieler holen. gerne auch mit weniger sportlichem Erfolg zu Anfang. Kämen Mane und Kalajdzic, es gingen Gnabry und lewa, die sportliche Verstärkung sehe ich da überhaupt nicht aber viele verbrannte Millionen.

  • Duranville Duran. Her damit!!


    Nach 6 Minuten intensivstem Youtube Scouting bin ich mir sicher dass er der nächste Messi ist. 100pro


    heißt der nicht julien duranville? :D einen duranville duran finde ich nicht.

    hab ehrlich gesagt auch noch nie von dem gehört.

  • heißt der nicht julien duranville? :D einen duranville duran finde ich nicht.

    hab ehrlich gesagt auch noch nie von dem gehört.

    Dann wird es Zeit, dass du ihn 6 Minuten intensivst auf Youtube scoutest. Dann wirst du erkennen, dass er der nächste Messi ist. 100 pro.

  • Das Gerücht kommt aber mal komplett aus dem Nirgendwo. So eine Summe für einen 16 Jährigen aus Belgien, der ein Spiel bei den Profis gemacht hat? Das ist ja selbst für eine Falschmeldung so absurd, dass man es fast schon glauben müsste :D

  • Viele Namen, einige Transfers, kann jemand anhand der Namen einschätzen, wie wird die Spielordnung, Taktik in der kommenden Saison. Die Transfers von Gravenberch und Mazaroui lassen auf 343 schließen, Verpflichtung von Mane auf ein Spiel ohne MS. Wie ist der Masterplan? Hoffe die Verpflichtungen folgen einem Konzept.

  • Kaufst du Ajax-Spieler, also die wirklich aus der Ajax-Schule kommen, was wir gemacht haben, solltest du die auch das spielen lassen, was die können. Die werden nun einmal zu Schachfiguren in einer Grundordnung ausgebildet.


    Mazraoui wurde bei Ajax für den AV in der Viererkette geschult und seine Zweitposition war Zentrales Mittelfeld. An der Aufgabe Ajax-Spieler umzuschulen, sind schon viele bessere Trainer als Nagelsmann gescheitert. Selbst Niederländer.


    Also geht es hier dennoch weiter mit der Dreierkette wird auch Mazraoui gewaltig schwimmen, da er das nicht wirklich kennt. Und bisher hat Nagelsmann hier nicht bewiesen, dass er Spielern neue Dinge erfolgreich lehren kann.


    Wir haben eher weitere Spieler geholt für unser eigentliches System mit einer Viererkette 433 und die Varianten, und das sollte wir auch mit den Spielern spielen.

    0

  • Wenn ich Stand jetzt tippen müsste und man Mané und Laimer dazu rechnet, würde ich schon von einem 4-3-3 ausgehen. Ohne Lewandowski bekommen die anderen vorne mehr Bälle und wenn man mit einer falschen Neun spielt, ändert sich für Müller auch nicht so viel. Dafür agiert man dann im Mittelfeld mit einer nominellen Absicherung.


    Anders kann ich es mir auch nicht vorstellen. Mazraoui und Davies sind Harakiri, wenn du da keinen auf der Sechs hast und ich denke die Dreierkette werden wir so schnell erst einmal nicht wieder sehen. Maximal als Umstellung im Spiel, aber nicht als Grundausrichtung.

  • Wenn ich Stand jetzt tippen müsste und man Mané und Laimer dazu rechnet, würde ich schon von einem 4-3-3 ausgehen. Ohne Lewandowski bekommen die anderen vorne mehr Bälle und wenn man mit einer falschen Neun spielt, ändert sich für Müller auch nicht so viel. Dafür agiert man dann im Mittelfeld mit einer nominellen Absicherung.


    Anders kann ich es mir auch nicht vorstellen. Mazraoui und Davies sind Harakiri, wenn du da keinen auf der Sechs hast und ich denke die Dreierkette werden wir so schnell erst einmal nicht wieder sehen. Maximal als Umstellung im Spiel, aber nicht als Grundausrichtung.

    Da hast du wohl JN auf seinen Pressekonferenzen nicht zugehoert. ^^ Der stellt auf Stur und dueckt die 3er Kette mit 2 wingbacks naechste Season durch.

    0

  • Wie ist der Masterplan? Hoffe die Verpflichtungen folgen einem Konzept.

    Kalajdcic - falls er kommt - folgt dem "Teudaz in den Strafraum...", "Kalz auf Hrubesch", "Joe Cole auf Peter Crouch", "Willy auf Luca Toni" etc. - Konzept (?), auch "geht's naus und flankts und der Sascha moocht dann aaan Köpfler..." - Taktik (?) genannt. Nicht nur modemässig sind die 90er Jahre wieder da, auch was den (Nagelsmann?-) Fußball angeht?


    Natürlich nicht. Das wäre zu einfach. Und mehr Variabilität, wenn der Gegner den Bus parkt, ist nicht verkehrt.


    Mir gefällt nur der Bullterrier-Pressingfußball ohne klare, stellungsspielorientierte Absicherung nicht. Und ich hasse hohe Bälle, die ein Stürmer nach hoch-weitem Zuspiel mit dem Rücken zum Tor festmacht, bevor weiter nach vorne gespielt wird. Das ist für mich Antifußball für spielerisch defizitäre Teams. Haben wir nicht nötig.