Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Wenn man Nagelsmann mangels Alternativen unbedingt halten muss, auch u die absurde Ablöse zu schützen, muss man ihm natürlich seine Wunschspieler kaufen, damit er seine Ideen umsetzen kann. Ich kann mir allerdings schon vorstellen, das Laimer der bessere Sabitzer ist.

    Stimmt. Allerdings wird es dann fuer den naechsten Trainer um so schwieriger, es sei denn, er heisst Ralf...

    0

  • Dass überhaupt solche „grandiosen Fußballer“ wie Laimer hier beim FCB diskutiert werden ist lächerlich.


    Erinnert mich an so steile Kritiken wie die über Antonio Rüdiger, die man hier lesen konnte. Zu schlecht für Bayern München, aber gerade noch gut genug für Real Madrid. ;) Was auch immer manche Leute mittlerweile glauben, in was für Sphären ein Verein wie Bayern München fischt? Außerdem fällt mir auf, dass Sabitzer immer im gleichen Atemzug mit Laimer genannt wird? Ok, sie haben beim gleichen Verein gespielt, dass das aber grundsätzlich völlig unterschiedliche Spielertypen sind, scheint eher weniger zu interessieren.


    Ich persönlich könnte mit Laimer sehr gut leben. Er ist sehr gut ausgebildet, taktisch unwahrscheinlich intelligent und mit 25 Jahren mittlerweile auch recht erfahren. Wenn ich mir anschaue, mit was für Notbesetzungen im Mittelfeld wir im letzten Jahr teilweise aufgelaufen sind, würde ich es beruhigend finden, einen solchen Spieler in puncto Kaderbreite in der Hinterhand zu haben.

  • Die Ablösesumme wird bei Laimer am Ende das entscheidende Kriterium sein. Liegt die über 15 Millionen, dann darf man kritisieren. Liegt sie darunter, dann halte ich den Transfer für durchaus vertretbar. Ich bleibe ja weiterhin dabei, dass Laimer weniger als ZM angedacht ist, dafür aber mehr als Variante auf RAV. Da kann er sich mit Mazraoui duellieren. Zwar wäre mir auf der Position jemand wie Singo lieber, wenn man einen physisch starken Spieler will, aber irgendwas wird man in Laimer ja sehen. Die Einstellung wird bei ihm schon stimmen und da das ZM so schon recht voll ist, kann es eigentlich nur auf die Rolle rechts Außen hinaus laufen. Sabitzer ist ja auch noch da und ist eher die offensive Variante.


    Man darf ja nicht vergessen, dass der Kalender dieses Jahr aufgrund der Winter WM sehr eng gestrickt ist. Da wird die ein oder andere Alternative sicher nicht schaden.


    Aber bevor man hier Nagelsmann dafür kritisiert, dass er mit Laimer seinen Wunschspieler fordert, sollte man eher die Scouting-Abteilung hinterfragen. Warum sind wir denn kaum noch in der Lage mal einen 20 Jährigen aus dem Hut zu zaubern? Da rede ich noch nicht mal vom Lewy Nachfolger auf der Neun, aber seit Jahren tun wir uns schwer einen RAV zu finden und jetzt muss der Trainer schon auf einen, ihm bekannten, ZM bestehen, damit da was passiert. Klar kann man hier Nagelsmann für die fehlende Kreativität kritisieren, aber ein Stück weit riecht das für mich eher nach Verzweiflung und der kompletten Alternativlosigkeit. Ohne Grund wird man Busser nicht zum BVB gelassen haben. Gab es da mal Berichte, warum der gegangen ist? Freiwillig wechselt doch kein Angestellter in hoher Position vom FCB nach Dortmund. Neppes Rolle muss auch mal hinterfragt werden, das sage ich schon seit langem, denn so gut die Transferperiode bisher verlaufen ist, so fällt eben auf, dass man nur Spieler holt, die man nicht erst entdecken muss. Entweder sie spielen vor der eigenen Haustür, oder machen international von sich reden. Weder für Mané, Mazraoui noch für Laimer oder Gravenberch brauche ich Scouts.

  • Aber bevor man hier Nagelsmann dafür kritisiert, dass er mit Laimer seinen Wunschspieler fordert, sollte man eher die Scouting-Abteilung hinterfragen. Warum sind wir denn kaum noch in der Lage mal einen 20 Jährigen aus dem Hut zu zaubern? Da rede ich noch nicht mal vom Lewy Nachfolger auf der Neun, aber seit Jahren tun wir uns schwer einen RAV zu finden und jetzt muss der Trainer schon auf einen, ihm bekannten, ZM bestehen, damit da was passiert.

    Sorry, aber was ist das denn schon wieder für ein konstruierter Quatsch, jetzt mal ehrlich? ^^ Habe ich die Mazraoui-Verpflichtung nur geträumt? "Damit da mal was passiert" haben wir in diesem Sommer einen sehr guten RV mit jahrelanger CL-Erfahrung ablösefrei geholt.


    Außerdem: Was deutet darauf hin, dass Laimer hier RAV spielen soll? Bei RB hat Laimer unter Nagelsmann fast ausschließlich 8er bzw. 6er gespielt. Was soll nun darauf hindeuten, dass wir Laimer als RV holen, wenn wir gleichzeitig längst Mazraoui geholt haben? Das ist das, was ich immer meine: Irgendwas konstruieren, um dann bei der Kritik noch einen draufsetzen zu können. Bisher wurde immer berichtet, dass man Sabitzer loswerden will, wenn man Laimer holt, zudem sprach Nagelsmann von einem "Pressingmonster". So einen holt man doch nicht für RV, wenn er gelernter MF-Spieler ist und man gleichzeitig in der selben Transferphase einen sehr guten RV geholt hat ^^ Wenn wir den unbedingt als RAV haben wollten, hätten wir ihn auch einfach letzten Sommer holen und uns Mazraoui sparen können.

    Weder für Mané, Mazraoui noch für Laimer oder Gravenberch brauche ich Scouts.

    Doch, brauchst du, weil du die Spieler auch beurteilen können musst. Mané fällt da vielleicht raus, was aber gar nicht negativ ist, weil er einfach ein Weltklasse-Spieler ist. Aber Spieler wie Mazraoui oder Gravenberch muss man allein schon deshalb scouten, um deren Eignung für uns wirklich beurteilen zu können. Tut man das nicht und holt Spieler nur wegen des Hörensagens, dann führt das dazu, dass man diese ganzen Pflichttransfer-Evergreens auf der Matte stehen hat, die z. B. hier ständig gefordert oder woanders gehypt werden, die dann kurze Zeit später aber zeigen, dass sie bei weitem kein Bayern-Niveau haben. Scouten ist nicht nur "finden - > kaufen", sondern vor allem dient es dazu, die Eignung eines Spielers festzustellen.


    Meines Erachtens weißt du einfach nicht, was Scouting wirklich bedeutet. Auch das habe ich schon ein paar Mal geschrieben, aber: Scouting bedeutet nicht nur, dass man irgendeinen Exoten aus der zweiten bolivianischen Liga holt, bevor Real und Barca ihn findet, Scouting bedeutet vor allem, dass man Spieler richtig beurteilt, damit sie uns dann wirklich weiterhelfen. Natürlich findet man auch mal einen Davies oder so (und selbst der war "bekannt", siehe z. B. das Interesse von RBL an ihm), aber der Fußball ist heute bis in die U-Mannschaften derart transparent, dass jeder talentierte U17-Spieler der breiten Masse bekannt ist oder bekannt sein kann, wenn man sich 10 Minuten damit beschäftigt. Wenn es danach geht, zaubert überhaupt gar kein Verein irgendwelche 20 Jährigen aus dem Hut, die keiner kennt.


    Wichtig ist, dass die Spieler gut sind, die man holt und nicht, ob man die aus dem Hut gezaubert hat. Das ist echt mit die seltsamste Kritik, die es hier manchmal zu lesen gibt. Eine gewisse Uninspiriertheit kann man unserem Scouting sicherlich unterstellen, aber diese Kritik an den nicht aus dem Hut gezauberten Zwanzigjährigen ist im heutigen Fußballgeschäft einfach komplett ohne Grundlage.

  • Gut, das hier ist der Transfer Thread, von daher sind die Diskussionen ja richtig hier. Aber ich wundere mich dennoch mit welcher Vehemenz hier ein Spieler abgelehnt wird, der nicht einmal verpflichtet ist. Bis hin zu Forderungen nach Trainerentlassung aufgrund eines Transfers, den dieser ja nun nicht durchführen kann.


    Man sollte vielleicht mal abwarten, wie es dann tatsächlich läuft, sollte Laimer denn kommen. Das sollte dann die Grundlage für Kritik am Spieler und meinetwegen dann auch am Trainer sein.


    Aber Stand heute zu sagen, verpflichten wir Laimer, muss Nagelsmann weg, ist einigermaßen drüber!

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Laimer kann man nächsten Sommer gerne ablösefrei verpflichten. Und wenn er bis dahin woanders hinwechselt, ist das halt so. Eine zweistellige Mio.-Ablösesumme für ein Jahr Restvertragslaufzeit ist m. E. einfach zu viel für die Qualität, die Laimer da mitbringen soll. Mal davon abgesehen verstehe ich auch nicht so ganz, warum wir jetzt unbedingt ein "Pressingmonster" verpflichten müssen, wenn wir letzte Saison schon hinter Liverpool die zweitbeste Pressingmannschaft Europas gewesen sind.


    Wir haben einfach andere Problemstellen im Kader als das Pressing. Da sind wir schon top. Und mit Mane wird das auch eher besser als schlechter...

  • Sorry, aber was ist das denn schon wieder für ein konstruierter Quatsch, jetzt mal ehrlich? ^^ Habe ich die Mazraoui-Verpflichtung nur geträumt? "Damit da mal was passiert" haben wir in diesem Sommer einen sehr guten RV mit jahrelanger CL-Erfahrung ablösefrei geholt.

    Laimer kann eben rechts spielen, etwas was außer Mazraoui bei uns keiner sonst kann. Zumindest nicht halbwegs offensiv. Gleichzeitig weigere ich mich zu glauben, dass der Trainer UND der Verein Laimer als ZM holen würden. Getreu nach deiner Logik hat man ja gerade erst Gravenberch als Nummer drei geholt und Sabitzer ist eben auch noch da und der hat scheinbar mehrfach deutlich gemacht, dass er nicht gehen wird. Bevor man hier also Nagelsmann dafür lyncht, dass er Laimer als Nummer 5 (?) holt, überlege ich mir, was man sich dabei sonst denken könnte. Der RAV Laimer ist da für mich wahrscheinlicher als dass Brazzo, Kahn und co 20+ Millionen für die Nummer 5 im Zentrum ausgeben. Klar, sieht man ihm an Ende wirklich als ZM, dann bin ich der erste, der hier eingesteht, dass er sich geirrt hat, aber ich weigere mich Stand heute zu glauben, dass man ihn bei dieser Ablöse für die Rolle Nummer 5 holt. Das wäre für mich ebenso absurd wie für die Meisten hier. So absurd, dass ich erst einmal an einen anderen Plan glaube. Wir werden sehen.



    Quote

    Meines Erachtens weißt du einfach nicht, was Scouting wirklich bedeutet. Auch das habe ich schon ein paar Mal geschrieben, aber: Scouting bedeutet nicht nur, dass man irgendeinen Exoten aus der zweiten bolivianischen Liga holt, bevor Real und Barca ihn findet, Scouting bedeutet vor allem, dass man Spieler richtig beurteilt, damit sie uns dann wirklich weiterhelfen. Natürlich findet man auch mal einen Davies oder so (und selbst der war "bekannt", siehe z. B. das Interesse von RBL an ihm), aber der Fußball ist heute bis in die U-Mannschaften derart transparent, dass jeder talentierte U17-Spieler der breiten Masse bekannt ist oder bekannt sein kann, wenn man sich 10 Minuten damit beschäftigt. Wenn es danach geht, zaubert überhaupt gar kein Verein irgendwelche 20 Jährigen aus dem Hut, die keiner kennt.


    Du kannst dich jetzt gerne an der Formulierung "aus dem Hut zaubern" aufhängen, aber das ändert nichts daran, dass man Gravenberch und Mazraoui nicht "scouten" muss. Wir reden über Spieler, die man seit ein paar Jahren tagtäglich bei Ajax hat sehen können, auch in der CL. Man kann sich gerne darüber streiten, ob man die über Wochen oder Monate selbst beobachten muss, oder sich wie in vielen Fällen die Daten einer entsprechenden Firma einkauft, aber das sind keine unbekannten Spieler, bei denen man erst groß nachforschen muss, ob sie es packen können, oder nicht. Das sind gestandene Spieler, wie Laimer eben auch. Die siehst du alle tagtäglich vor der eigenen Haustür. Um da die Eignung einschätzen zu können, reicht ein Sky-Abo. Mit Scouting hat das dann nichts mehr zu tun. Scouten musst du Spieler, bevor sie bei Ajax spielen, bevor sie bei Leipzig sind, oder bevor sie in Liverpool spielen. Und von der Sorte gab es in den letzten Jahren mit Davies und Musiala nur zwei, die funktioniert haben. Das sind Spieler, die man scouten muss, um zu sehen, ob sie für den Profifußball taugen, aber doch keine Stammspieler bei einem CL Teilnehmer.


    Da kannst du gerne noch mehr Definitionen zum Begriff Scouting anbringen, aber das hat dann für mich nichts mehr mit Scouting zu tun. Das gehört dann eher in die Kategorie: "Wir suchen nen Spieler für Position XY, Neppe liefer mir mal in 30 min ne Liste mit 5 Namen." Und so wie bei uns seit ein paar Jahren die Kaderplanung aussah, muss man fast schon bezweifeln, dass es da teilweise überhaupt für 5 Namen gereicht hat. Anders sind gewisse Transfers, oder Leihen nicht zu erklären und da sind wir dann bei meiner Kritik der "fehlenden Phantasie". Für Laimer, Mazraoui, Costa, Perisic oder Coutinho brauche ich die nämlich nicht.

  • Laimer verkörpert mMn. den aggressiven 6er, den viele gefordert haben. Ok, natürlich nicht alle hier. Er ist natürlich spielerisch nicht so stark wie Thiago damals bei uns., aber spielstarke Kicker haben wir doch genügend auf dem Platz. Außerdem ist Thiago bei uns Geschichte.


    Thema Laimer, Quervergleich, zu Sebastian Rhode. Rhode war doch besonders im europäischen Wettbewerb bei den Frankfurtern unverzichtbar. Kein Virtuose, aber der geht eben dort hin, wo andere einen Bogen machen. So einen Spieler braucht man in der Mannschaft. Dann kommt immer das Argument, dass JN unbedingt Sabitzer haben wollte. Stimmt, hatten sich alle wesentlich mehr versprochen von ihm, auch der Trainer, aber es lief komplett in die falsche Richtung. Das kann man aber mMn. nicht auf Laimer projizieren.

  • gefühlt gibt es aktuell keine heißen gerüchte, die als nachfolger von lewandowski infrage kommen oder?

    kalajdzic dürfte sich erledigt haben, da waren sich alle medien einig, jonathan david dürfte auch raus sein, ekitike will jetzt angeblich bei stade reims bleiben. am ende taucht hier wirklich noch ronaldo auf.


    ich finde das ganze jedenfalls sehr merkwürdig. uns verlässt evtl einer der wichtigsten spieler im kader, aber es gibt kaum gerüchte über einen ersatz.

  • Ich bin da ganz bei moenne . Man braucht kein Scouting für 17jahrige kommende Weltstars.

    Sondern dafür, zu entscheiden, ob Mazraoui und Gravenberch wert sind, für soviel Geld zu verpflichten

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • ich finde das ganze jedenfalls sehr merkwürdig. uns verlässt evtl einer der wichtigsten spieler im kader, aber es gibt kaum gerüchte über einen ersatz.

    Finde ich eigentlich mal ganz erfrischend, dass man nicht 2 Monate im Voraus weiß, wer der neue Spieler wird ^^


    Aber ich denke, das liegt eher daran, dass wir uns schlichtweg noch nicht auf einen Nachfolgekandidaten geeinigt haben. Es ist ja vielleicht auch noch von anderen Faktoren abhängig, z. B. von der Gnabry-Verlängerung. Die Stürmerpersonalie ist dieses Jahr leider nicht losgelöst von anderen Faktoren. Im Grunde hängt da so viel dran: Wie viel Geld kriegen wir für Lewandowski? Bleibt Gnabry und man plant mit ihm, Mané und einem Talent als Stürmer? Geht Gnabry, wie viel Geld kriegen wir für den? Wenn wir plötzlich 80 bis 90 Mio. zur Verfügung haben, statt 50, wäre vielleicht doch eine ziemlich große Option realistisch als Lewa-Ersatz realistisch usw.


    Da muss der erste Dominostein fallen, denke ich. Gnabry muss sich entscheiden und/oder Barca muss unsere Forderungen für Lewandowski erfüllen. Und dann werden wir sehen, ob man sich an ein Talent heranwagt oder sich vielleicht doch mal ganz zaghaft bei den Kanes dieser Welt erkundigt..

  • Ich bin da ganz bei moenne . Man braucht kein Scouting für 17jahrige kommende Weltstars.

    Und manchmal fällt ja doch mal ein potenzieller Weltstar ab, siehe Davies oder Musiala.


    Aber ein weiterer Punkt ist auch: Ich sehe auch nicht, wo Real, Barca, City und co. die ganzen kommenden Weltstars ausgraben, die keiner auf dem Schirm hat. Die Spieler, die die holen, sind doch auch fast alles Spieler, die man schon länger kennt. Und selbst die ganzen Top-Talente, die der geile BVB holt, kennt man doch im Voraus schon, weil die halbe Fußballwelt an denen baggert.. diese klassischen Scoutingwunder sind doch im Zuge des Internets, Privatscouts auf YouTube, für jedermann verfügbare Datenbanken etc. kaum noch wirklich möglich.

  • gefühlt gibt es aktuell keine heißen gerüchte, die als nachfolger von lewandowski infrage kommen oder?

    kalajdzic dürfte sich erledigt haben, da waren sich alle medien einig, jonathan david dürfte auch raus sein, ekitike will jetzt angeblich bei stade reims bleiben. am ende taucht hier wirklich noch ronaldo auf.


    ich finde das ganze jedenfalls sehr merkwürdig. uns verlässt evtl einer der wichtigsten spieler im kader, aber es gibt kaum gerüchte über einen ersatz.

    am Ende wird es Timo W. :)

    0

  • gefühlt gibt es aktuell keine heißen gerüchte, die als nachfolger von lewandowski infrage kommen oder?

    kalajdzic dürfte sich erledigt haben, da waren sich alle medien einig, jonathan david dürfte auch raus sein, ekitike will jetzt angeblich bei stade reims bleiben. am ende taucht hier wirklich noch ronaldo auf.


    ich finde das ganze jedenfalls sehr merkwürdig. uns verlässt evtl einer der wichtigsten spieler im kader, aber es gibt kaum gerüchte über einen ersatz.

    Wieso, passt doch. Thiago ist seit 2 Jahren weg und auch nicht ersetzt. Das ist unsere Strategie. Wichtige Spieler werden nicht ersetzt, denn dafür spielt dort in Zukunft Herr "der kann das auch". Ausserdem haben wir einen Taktikfuchs an der Seitenlinie. Also, alles bestens.

    0