Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Aber die grundsätzlich hohe sportliche Qualität (die ja angezweifelt wurde) , die hat er mMn eindeutig.

    Das Argument kann man bspw. auch bei einem Nübel anbrigen... Talent mit Potenzial, aber so einen Spieler verprflichte ich doch nicht, wenn ich im Profikader auf absehbare Zeit gar keinen Platz für ihn habe. Das ist dann nur Geldverschwendung.

    Sanches war damals übrigens so ein Fall, als Portugal die EM gewonnen hatte, da musste der KalleUlli dringend den heissen Scheiss verprflichten. Völlig hirnlos. Brazzo macht das definitiv besser und zielgerichteter, auch wenn er ab und zu mal in die Kacke greift.

    0

  • absolut lächerlich, der Erfolg gibt Alaba recht und nicht deinem Geschwätz, dass sein Back up stärker wäre. Nur zur Info, war bei Real letzte Saison der gesetzte Innenverteidiger klar vor Militao.

    Nein, die beiden waren gesetzt. Einer als LIV und einer als RIV.


    Alaba hat mit uns und Real als unangefochtener Stammspieler in der Innenverteidigung die CL gewonnen. Man kann das natürlich ignorieren aber so schlecht scheint er seine Arbeit da nicht zu machen.


    Der Alaba iÜ, der als Chef in der IV bei Real mal eben die CL gewonnen hat. Kann man ja mal versäumen, was mich bei dir nicht wundert.


    Habt ihr die Spiele in der CL KO Phase gesehen? Dieses Real Madrid hat die Champions League nicht in der Defensive sondern in der Offensive gewonnen. Wie die hinten geschwommen sind, war unfassbar. Die waren so oft am Abgrund nach dem die englischen Teams ihnen 4-5 Buden eingeschenkt haben, bis die Herren Benzema, Vini und Modric den Karren aus dem Dreck gezogen haben. Wenn das nicht gewesen wäre, hätte man hier schallend über Alaba gelacht. Er war ganz sicher nicht der Chef einer stabilen Abwehr.

    "Du hast vollkommen Recht, so habe ich das noch gar nicht betrachtet." -Niemand in einem Online-Forum

  • Das wir de Ligt einfach dazu holen glaube ich auch nicht. Dafür wird jemand aus der Abwehr gehen müssen und da ist es nicht mit einem Verkauf von Nianzou oder Richards getan. Da müsste dann schon ein größerer Name Platz machen.
    Die Berichte, dass Pavard ein Verkaufskandidat ist kommen daher sicher nicht von ungefähr. Persönlich würde ich das Schade finden, den Pavard war mMn in der vergangenen Saison in einer instabilen Abwehr noch der Konstanteste. Ich würde Hernandez abgeben wollen, der war und ist recht teuer und bei ihm sehe ich im Gegensatz zu Upa auch kein wirkliches Entwicklungspotenzial mehr.

    nicht gut finde ich, wenn de Ligt nicht kommt, aber lang und breit intern und öffentlich diskutiert wurde, welcher Verteidiger am besten unseren Verein für de Ligt verlassen sollte.


    Werden Pavard, Hernandez und Co. alle bestimmt auch nicht so toll finden.

  • nicht gut finde ich, wenn de Ligt nicht kommt, aber lang und breit intern und öffentlich diskutiert wurde, welcher Verteidiger am besten unseren Verein für de Ligt verlassen sollte.


    Werden Pavard, Hernandez und Co. alle bestimmt auch nicht so toll finden.

    Das werden die armen Profis schon aushalten müssen, insbesondere bei dem Salär.

    Pavard stellt regelmäßig durch die Blume Forderungen zu seiner Position und auch Hernandez wird bei einer möglichen Vertragsverlängerung mehr Geld als aktuell haben wollen. Dafür haben beide auch nicht das Standing, absolute Weltspitze zu sein, als dass sie sich großartig darüber beschweren dürfen, dass man sich um Konkurrenz kümmert.

  • Das werden die armen Profis schon aushalten müssen, insbesondere bei dem Salär.

    Pavard stellt regelmäßig durch die Blume Forderungen zu seiner Position und auch Hernandez wird bei einer möglichen Vertragsverlängerung mehr Geld als aktuell haben wollen. Dafür haben beide auch nicht das Standing, absolute Weltspitze zu sein, als dass sie sich großartig darüber beschweren dürfen, dass man sich um Konkurrenz kümmert.

    Eben, von Wohlfühloase zu offenem Konkurrenzkampf , da muss man wieder hinkommen.

    Keep calm and go to New York

  • nicht gut finde ich, wenn de Ligt nicht kommt, aber lang und breit intern und öffentlich diskutiert wurde, welcher Verteidiger am besten unseren Verein für de Ligt verlassen sollte.


    Werden Pavard, Hernandez und Co. alle bestimmt auch nicht so toll finden.

    Es ist aber denke ich unrealistisch davon auszugehen, dass wir uns ein riesiges Paket wie de Ligt leisten, ohne das ein anderer geht. Klar wäre es toll vier Innenverteidiger dieses Kalibers zu haben, das wäre in der Praxis aber definitiv einer zu viel.
    Die Diskussion, wer uns verlässt falls de Ligt kommt ist daher denken ich legitim.

  • Finde das Thema ganz interessant.


    Kauft man de Ligt für eine stolze Summe, muss man sich die Frage stellen ob das nicht vermeidbar gewesen wär.


    Da einzuwerfen man hätte mit Alaba verlängern und ihm frühzeitig täglich mehr W€Rtschätzung zeigen müssen, das spare ich mir denn dafür weiss ich über das wie es wirklich abgelaufen ist viel zu wenig.

  • An dem de Ligt-Gerücht ist hoffentlich nix dran... nicht weil ich den Spieler nicht bei uns kicken sehen wollte (im Gegenteil), sondern weil man sich vielleicht mal überlegen sollte, was man mit dem Kader eigentlich anfangen will.


    Upa mag nicht der IV-Killer sein, das wird er aber auch nie werden , wenn er nur auf der Bank rumgammelt, weil wir für 300 Millionen neue Innenverteidiger einkaufen...


    Ich darf euch mal an die schröckliche Zeit erinnern, als ein gewisser RV namens Boateng von City zu uns verschleudert wurde.... der Rest ist Geschichte ;)

    0

  • Eben, von Wohlfühloase zu offenem Konkurrenzkampf , da muss man wieder hinkommen.

    Ich würde es gar schon eine Kuscheloase nennen. Wir hatten nie den größten Kader, in unserem Kader allerdings stets sehr viele Spieler, die sich gegenseitig angetrieben haben und den maximalen Erfolg wollten. Diese Mentalität vermisse ich. Der einzige, der dies austrahlt(e) ist/war Kimmich, der aber vermeintlich an Standing verloren hat. Aber die anderen? Da sind noch Müller und Neuer übrig (Lewa mal außen vor in Anbetracht des vermeintlichen Abgangs), danach wird es aber im Hinblick auf Führungsspieler mit entsprechender Mentalität ein wenig mau. Man kann nun über Dinge wie Vereinsidentifikation streiten, die ich bei Spielern wie Martinez, Schweinsteiger, Lahm, Ribery, Robben, Boateng, gar Alaba zu keinem Zeitpunkt vermisst habe. Aber das Gefühl, unser Trikot mit Stolz zu tragen, sehe ich aktuell bei recht wenigen Spielern. Man suhlt sich im eigenen Licht und hält beim Verein die Hand auf, kriegt den Mund aber nicht voll genug. In Anbetracht der Leistungen der letzten zwei Jahre eigentlich ein Witz, dass bspw. Gnabry bei 17-19 Mio nicht sofort zuschlägt. Nein, man möchte gar noch mehr haben weil wir, unwissentlich, die Büchse der Pandora aufgemacht haben. Nicht mal nur aufgrund des Sane Transfers, aber auch durch absurd teure Verlängerungen von Goretzka, aber auch von Kimmich (wobei ich bei letzterem noch gerade so mitgehen würde).


    Augenscheinlich haben wir gewisse Probleme erkannt, möglicherweise lösen wir in dieser Transferperiode auch Probleme auf mehreren Ebenen zeitgleich (Qualität, Mentalität, Kaderstruktur, Führungsspieler). In einem nächsten Schritt hoffe ich dann darauf, dass man auch im Zentrum aktiv wird und gewisse Konstellationen sprengt. Vielleicht löst Gravenberch das Problem aber von eigener Hand.

  • Bei Pavard und Lucas stehen spätestens nächsten Sommer Gespräche für Vertragsverlängerungen an, oder eben nicht.


    Die sehr valide deLigt Stories lassen darauf schließen, das man zumindest mit einem der beiden nicht verlängern will und wird, demzufolge dieses oder nächstes Jahr verkaufen wird.


    Upamecano steht garnicht zur Disposition

  • Wird wohl auf die 3er Kette rauslaufen ob uns dies gefällt oder nicht.

    Wobei ich mir das personell schon interessant vorstelle mit Hernandez-de Ligt-Upa

    Pavard könnte RIV und RV backup werden.


    Hieße aber auch, dass er vermutlich keine klassischen offensiven Winger mehr gibt

    Man fasst es nicht!

  • Mal ein paar Überlegungen mit de Ligt und ohne Lewandowski.

    Vorne werden natürlich Sané und Musiala ebenfalls viel Einsatzzeit bekommen, im Mittelfeld wird man Gravenberch auch hoffentlich häufig sehen.

    Aber allgemein muss ich Jürgen Kohler widersprechen: Ich sehe den FC Bayern dann doch eher vor dem BVB... ;)



    --------------------Neuer

    ---Upamecano - de Ligt - Hernandez

    Mazraoui - Kimmich - Goretzka - Davies

    ------------Müller ------- Mané

    ------------------Gnabry



    --------------------Neuer

    Mazraoui - de Ligt - Hernandez - Davies

    ----------- Kimmich - Goretzka --------------

    --Gnabry--------Müller -------Coman--------

    --------------------Mané---------------------

    "Du hast vollkommen Recht, so habe ich das noch gar nicht betrachtet." -Niemand in einem Online-Forum

  • Nein, die beiden waren gesetzt. Einer als LIV und einer als RIV.




    Habt ihr die Spiele in der CL KO Phase gesehen? Dieses Real Madrid hat die Champions League nicht in der Defensive sondern in der Offensive gewonnen. Wie die hinten geschwommen sind, war unfassbar. Die waren so oft am Abgrund nach dem die englischen Teams ihnen 4-5 Buden eingeschenkt haben, bis die Herren Benzema, Vini und Modric den Karren aus dem Dreck gezogen haben. Wenn das nicht gewesen wäre, hätte man hier schallend über Alaba gelacht. Er war ganz sicher nicht der Chef einer stabilen Abwehr.

    da muss ich dir zustimmen.

  • Ich bin weder transfergeil noch reibe ich ständig die Ablöse für Hernandez irgendwem

    unter die Nase.


    In einem Teil erklärst du, dass wir mit Alaba mehr Gegentore bekommen haben als mit Hernandez und im nächsten Teil dann wieder, dass wir in der Abwehr Probleme haben weil davor alles zu luftig ist.
    Man muss sich dann schon mal für eins entscheiden und kann nicht, wenn es gerade in den Kram passt, die Zahl der Gegentore anführen um zwei Spieler zu vergleichen und dann zwei Zeilen später erklären, dass die generell hohe Zahl der Gegentore nichts mit dem Personal in der Innenverteidigung zu tun hat.

    Wenn man zwei Innenverteidiger bei gleicher Taktik vergleicht schon. Und da haben wir nunmal mit Hernandez weniger Gegentore gefangen als mit Alaba, weil Hernandez einfach der bessere Innenverteidiger im eigentlichen Sinne ist.

    Das Flick auf Alaba gesetzt hat, weil ihm dessen Aufbauspiel wichtiger war als die defensive Stärke macht Alaba deshalb nicht zu einem besseren Innenverteidiger.


    Generell fangen wir aber zu viele Tore, ob mit Alaba oder Hernandez oder zukünftig vielleicht de Ligt, weil bei uns die Balance überhaupt nicht stimmt. Daher ist es meines Erachtens vollkommen unsinnig, nochmals eine hohe Summe für einen weiteren Innenverteidiger auszugeben weil das das grundsätzliche Problem in keinster Weise löst.

    Möglicherweise ist es tatsächlich ein Vorgriff auf die Vertragsgespräche nächstes Jahr, aber das de Ligt gehaltsmäßig billiger als Hernandez oder Parvard, wage ich doch zu bezweifeln...


    Und der Nachweis, das de Ligt in einer Dreierkette funktioniert, die wir mit hoher Wahrscheinlichkeit nach den bisherigen Transfers spielen wollen, steht auch noch aus.


    Man wird sehen, ich hoffe der Kelch geht an uns vorüber

    0