Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Das hab ich Halbfinale gesehen, als er wieder seine übliche Schwäche in der Zweikampfführung und Stellungsspiel gezeigt hat...


    Alaba ist alles, aber bei weitem kein Weltklasse Innenverteidiger, dafür hat er weder das Stellungsspiel noch die Zweikampfstärke.


    Und ich meine mich daran zu erinnern, das wir mit Hernandez weit weniger Tore als mit Alaba gefangen haben.

    Da bin ich bei dir. Unsere Abwehr wurde in der abgelaufenen Saison, nach Alabas Abgang, häufig wegen ihrer Unsicherheit kritisiert. Dabei geht völlig unter, dass man in dem Jahr davor, also noch mit Alaba in der IV, sogar sieben Tore mehr in der Saison kassiert hat. Das hat der offensive Flick-Fußball nur ein wenig kaschiert. Dass es in der vergangenen Saison trotzdem mehr Kritik gehagelt hat, liegt für mich an dem Umstand, dass Spieler wie Upamecano, der trotz einiger Patzer eigentlich ganz gute Statistiken vorweisen kann, nach dem Wechsel aus Leipzig auf einmal im öffentlichen Fokus standen.


    Ich halte Alaba für einen herausragenden AV, den ich gerne auch öfters im Mittelfeld gesehen hätte. Aber als IV war er häufig ein Unsicherheitsfaktor, dem man permanent angemerkt hat, dass die IV nicht seine Stammposition war. Ich persönlich finde btw, dass ein Davies einem Alaba schon vor zwei Jahren auf der Außenseite den Rang abgelaufen hat - mit seiner offensiven Dynamik sogar im wahrsten Sinne des Wortes. Das war für Flick, wenn alle fit waren, natürlich ein kleines Dilemma, weil Alabas Qualitäten und auch sein Standing in der Mannschafts-Hierarchie ja ansonsten unbestritten waren. Aber ein Alaba auf der Bank, wäre auch neben dem Platz eine größere Baustelle gewesen. Für mich im Kontext von Davies auch einer der Hauptgründe, warum die Bayern im Transferpoker um Alaba lange Zeit so zögerlich waren. Rein sportlich, hatte man imho länsgt einen Nachfolger für ihn.


    Was Hernandez angeht, finde ich es immer etwas schade, dass seine hohe Ablösesumme in der öffentlichen Wahrnehmung für viele unsachliche Kritiken sorgt. Ich würde ihn, mit seiner bissigen Art und seiner tollen Technik, gerne auch noch zukünftig gerne weiter im Team sehen und hätte ihn einem Alaba immer vorgezogen. Leider war Hernandez unter Flick wohl auch ein kleines internes Politikum, in dem Flick leider auch häufig seine Kompetenzbereiche überschritten hat.

  • Das werden die armen Profis schon aushalten müssen, insbesondere bei dem Salär.

    Pavard stellt regelmäßig durch die Blume Forderungen zu seiner Position und auch Hernandez wird bei einer möglichen Vertragsverlängerung mehr Geld als aktuell haben wollen. Dafür haben beide auch nicht das Standing, absolute Weltspitze zu sein, als dass sie sich großartig darüber beschweren dürfen, dass man sich um Konkurrenz kümmert.

    Zumal, wenn Spieler so gut sind, wie sie sich selbst sehen, sollte es auch kein Problem sein, vor anderen leistungsmäßig zu stehen.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Das sieht für mich sehr gut aus. Einzig Gnabry vorne drin für ~20 Mio Gehalt gefällt mir da nicht unbedingt.

  • Ohne gnabry wird es ohne weitere offensiv Verpflichtung vorne ein wenig dünn. Abgesehen davon, dass ich es eh für sehr wagemutig halte komplett ohne richtigen Mittelstürmer in die Saison zu gehen. Wer weiß ob nagelsmanns Plan so überhaupt aufgeht.

    0

  • Wieso nimmt man an, das man mit hoher Wahrscheinlichkeit eine 3er IV Kette spielt, und das dann auch noch mit den Transfers begründet, wobei diese Spieler alle im 4-3-3 ausgebildet wurden.

    Offensichtlich will deLigt auch von Juve weg, weil er mit der 3er IV Kette nicht klarkommt.

    Da Nagelsmann mit ihm schon gesprochen haben und seine Spielphilosophie erklärt haben soll, deLigt sich für uns und nicht für Chelsea entschieden haben soll, die 3er IV Kette spielen, lässt mMn darauf schließen, das wir wieder mit 2 IV spielen werden, und zwei AV , die je nach Taktik asymmetrisch hochschieben oder eben neben den 6er einrücken.

  • Und der Nachweis, das de Ligt in einer Dreierkette funktioniert, die wir mit hoher Wahrscheinlichkeit nach den bisherigen Transfers spielen wollen, steht auch noch aus.


    Man wird sehen, ich hoffe der Kelch geht an uns vorüber

    Ja, das wäre schon eine ganz, ganz arge Zumutung, eine Spieler wie de Ligt beim FCB ertragen zu müssen.


    Möglicherweise baut Salihamidzic bereits diesen Sommer eine Mannschaft zusammen, die 2025 gute Chancen hat, das CL-Finale in München zu erreichen. Matthijs de Ligt wäre somit ein Vorgriff auf nächstes oder übernächstes Jahr, weil sich eben jetzt eine Gelegenheit bietet. Wir können schon sehr sicher sein, dass, sollte de Ligt tatsächlich kommen, dies das Aus für entweder Pavard oder Hernández spätestens beim Auslaufen ihrer Verträge 2024 bedeuten würde.


    Wenn der FCB sich das leisten kann und will, denn immerhin verdient de Ligt in Turin angeblich 12 Millionen Euro netto, fände ich das eine ganz starke Entscheidung. Ein echter Statement-Transfer, der zudem noch in jeder Hinsicht Sinn ergibt. Selbst dann, wenn eine Nachfolge für Lewandowski erst 2023 geregelt würde. Wenn das große Ziel das CL-Finale 2025 ist, wäre eine Saison mit improvisiertem Sturmzentrum verschmerzbar.

  • Wieso nimmt man an, das man mit hoher Wahrscheinlichkeit eine 3er IV Kette spielt, und das dann auch noch mit den Transfers begründet, wobei diese Spieler alle im 4-3-3 ausgebildet wurden.

    Offensichtlich will deLigt auch von Juve weg, weil er mit der 3er IV Kette nicht klarkommt.

    Da Nagelsmann mit ihm schon gesprochen haben und seine Spielphilosophie erklärt haben soll, deLigt sich für uns und nicht für Chelsea entschieden haben soll, die 3er IV Kette spielen, lässt mMn darauf schließen, das wir wieder mit 2 IV spielen werden, und zwei AV , die je nach Taktik asymmetrisch hochschieben oder eben neben den 6er einrücken.

    Klingt ganz schön logisch :)

    Ich bin auch kein Freund der 3er Abwehr und finde meine zweite Aufstellung im obrigen Post auch deutlich attraktiver

    "Du hast vollkommen Recht, so habe ich das noch gar nicht betrachtet." -Niemand in einem Online-Forum

  • Selbst dann, wenn eine Nachfolge für Lewandowski erst 2023 geregelt würde. Wenn das große Ziel das CL-Finale 2025 ist, wäre eine Saison mit improvisiertem Sturmzentrum verschmerzbar.

    Das ist sowieso so ein Thema, finde ich..


    Man sagt immer so einfach, dass man ja Lewandowski ersetzen muss, was auch stimmt. Aber wir haben nun Mané geholt, der die Position nachweislich gut beherrscht und dessen Skillset sehr gut zu der Position passt, zudem hätte man noch Gnabry, sofern der bleibt. Im Endeffekt muss man sich schon fragen, ob Mané nicht sogar eine Top-Lösung als Stürmer wäre, mindestens für den Übergang. Denn: Natürlich kann man einen Stürmer holen, aber wenn der Markt nur Kalajdzics hergibt, dann spielt man doch lieber mit Mané, bis man einen Stürmer findet, der mehr Potenzial hat.


    Ein klassischer Stürmer sollte als Alternative da sein, aber hier geht's meines Erachtens auch darum, dass wir auch für den Übergang einen richtig guten Spieler als Stürmer brauchen. Und ggf. ist das dann eher Mané, zumindest für 1-2 Jahre, bevor man die Kohle für Kaladzic, Haller und co. aus dem Fenster schaufelt, die zwar Stürmer sind, mit denen wir aber eventuell gar nicht besser spielen würden als mit Mané. Dass Tel ein Winger/Stürmer ist, könnte da sogar ziemlich gut ins Konzept passen.. Stichwort Übergangszeit. Könnte mehrere Positionen bekleiden und gleichzeitig im Schatten von Mané zum nächsten Top-Stürmer heranwachsen, wenn alles optimal läuft.

  • Ohne gnabry wird es ohne weitere offensiv Verpflichtung vorne ein wenig dünn. Abgesehen davon, dass ich es eh für sehr wagemutig halte komplett ohne richtigen Mittelstürmer in die Saison zu gehen. Wer weiß ob nagelsmanns Plan so überhaupt aufgeht.

    Ich hoffe inständig, dass sich irgend ein guter Stürmer erbarmt für unter ~20 Mio W€rt$chätzung für uns aufzaufen. ^^ Natürlich müßte man dann nachbessern falls Gnabry eventuell wechseln sollte.

  • Also wir holen dann de Ligt für eine Dreierkette, die er auch schon in Italien nicht spielen konnte, da er für die Viererkette ausgebildet wurde. Dann haben wir auch noch seinen einstigen Nebenmann, Mazraoui, der den RV gab bei Ajax - in einer Viererkette.

    Hernandez, der einst LV und IV spielt(e) in einer Viererkette bei Atlético, FCB und in der NM.
    Parvard, unabhängig von einem Abgang, der einst RV und IV spielt(e) in einer Viererkette beim VfB, FCB und in der NM.

    Davies, der hier erfolgreich zum LV geschult wurde.


    Und dann gibt es nur Upamecano, der bei Leipzig für die Dreierkette umgeschult wurde, zuvor auch nur den Iv spielte und auch in der NM den IV spielen muss.


    Es sei nur noch erwähnt, dass auch die Defensivexperten in Italien, Sarri und Allegri, es nicht wirklich schafften, de Ligt für die Dreierkette perfekt zu schulen.

    De Boer probierte es auch mit der Dreierkette bei Oranje und de Ligt im Zentrum. Da sah er richtig schlecht aus.


    Ernsthafte Frage: wie muss man da ticken, wenn man diese Spieler in eine Dreierkette zwingen will? Wie erfolgreich dürfte das dann werden?

    0

  • Das ist sowieso so ein Thema, finde ich..


    Man sagt immer so einfach, dass man ja Lewandowski ersetzen muss, was auch stimmt. Aber wir haben nun Mané geholt, der die Position nachweislich gut beherrscht und dessen Skillset sehr gut zu der Position passt, zudem hätte man noch Gnabry, sofern der bleibt. Im Endeffekt muss man sich schon fragen, ob Mané nicht sogar eine Top-Lösung als Stürmer wäre, mindestens für den Übergang. Denn: Natürlich kann man einen Stürmer holen, aber wenn der Markt nur Kalajdzics hergibt, dann spielt man doch lieber mit Mané, bis man einen Stürmer findet, der mehr Potenzial hat.


    Ein klassischer Stürmer sollte als Alternative da sein, aber hier geht's meines Erachtens auch darum, dass wir auch für den Übergang einen richtig guten Spieler als Stürmer brauchen. Und ggf. ist das dann eher Mané, zumindest für 1-2 Jahre, bevor man die Kohle für Kaladzic, Haller und co. aus dem Fenster schaufelt, die zwar Stürmer sind, mit denen wir aber eventuell gar nicht besser spielen würden als mit Mané. Dass Tel ein Winger/Stürmer ist, könnte da sogar ziemlich gut ins Konzept passen.. Stichwort Übergangszeit. Könnte mehrere Positionen bekleiden und gleichzeitig im Schatten von Mané zum nächsten Top-Stürmer heranwachsen, wenn alles optimal läuft.

    Bezüglich Mane und Stoßstürmer hilft auch ein Blick zu seinem ehem. Arbeitgeber. Liverpool spielt auch nicht mit einem klassischen Stürmer. Das sind weder Firmino noch Jota noch Luiz. Salah war dort als RF derjenige, der Tore am Fließband erzielte, ergänzt durch Mane und Firmino.


    Jetzt, da Mane und damit ein Puzzleteil dieser Dreierreihe den Verein verlassen hat, haben sie mit Nunez einen klassischen Stürmer geholt. Das wird darauf hindeuten, dass Klopp das Spiel ein wenig anpassen wird, also ans Spielermaterial.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Ich habe eine Frage zu deinem gesamten Post: HÄ!?


    Teilst du vielleicht einfach einmal die Quelle, die dir als Basis für dein Geschreibsel dient? Wenn de Ligt angeblich sehr gern zum FC Bayern möchte und gleichzeitig das Spiel in einer 3er Kette hasst, muss doch davon auszugehen sein, dass man ihn nicht unbedingt mit einem fixen System mit 3er Abwehr von unserer Gunst zu überzeugen versuchte, oder?

    "Du hast vollkommen Recht, so habe ich das noch gar nicht betrachtet." -Niemand in einem Online-Forum

  • Abgesehen davon, wo kommt der Quatsch mit der 3er Kette her? Man hat Mazraoui geholt, um einen Gegenpart zu Davies zu haben. Und Davies hat meines Wissens LV in der 4er Kette gespielt. Also woher kommt die Aussage mit der 3er Kette???

    0

  • Ich habe eine Frage zu deinem gesamten Post: HÄ!?


    Teilst du vielleicht einfach einmal die Quelle, die dir als Basis für dein Geschreibsel dient? Wenn de Ligt angeblich sehr gern zum FC Bayern möchte und gleichzeitig das Spiel in einer 3er Kette hasst, muss doch davon auszugehen sein, dass man ihn nicht unbedingt mit einem fixen System mit 3er Abwehr von unserer Gunst zu überzeugen versuchte, oder?

    Du hast den Kern wohl nicht ganz verstanden.

    Gerade der de Ligt Transfer, in Kombination mit allen anderen Verteidigern, sollten Beweis genug sein, in welche Richtung es zukünftig (hoffentlich) geht.

  • Ich habe eine Frage zu deinem gesamten Post: HÄ!?


    Teilst du vielleicht einfach einmal die Quelle, die dir als Basis für dein Geschreibsel dient? Wenn de Ligt angeblich sehr gern zum FC Bayern möchte und gleichzeitig das Spiel in einer 3er Kette hasst, muss doch davon auszugehen sein, dass man ihn nicht unbedingt mit einem fixen System mit 3er Abwehr von unserer Gunst zu überzeugen versuchte, oder?

    Meine Quelle sind die tatsächlichen Leistungen der Spieler auf dem Platz. Haben es doch alles aufgelistet, gar jeden Verein und jede NM. Bis auf Upa, der das auch nur in Leipzig, spielte kein einziger Defensivspieler irgendwo überhaupt bzw. erfolgreich in einer Dreierkette.
    De Ligt will mit Sicherheit gerne zum FCB und hier den Abwehrchef geben. Aber er ist wie fast alle Defensivspieler bei uns, kein Mann für die Dreierkette.

    Und einen Abwehrchef gibt es auch in der Viererkette und so wurde de Ligt zu einem herausragenden Talent. In der Dreierkette war er bestenfalls defensiv ordentlich. Mit den Spielern, die wir haben, muss man eine Viererkette spielen. Alles andere ist nur Zeit- und Talentverschwendung.

    Wir sind dann auch spielerisch wieder bestens aufgestellt für eine Viererkette und das muss das Defensivsystem sein.

    0

  • Meine Quelle sind die tatsächlichen Leistungen der Spieler auf dem Platz. Haben es doch alles aufgelistet, gar jeden Verein und jede NM. Bis auf Upa, das auch nur in Leipzig, spielte kein einziger Defensivspieler irgendwo überhaupt bzw. erfolgreich in einer Dreierkette.
    De Ligt will mit Sicherheit gerne zum FCB und hier den Abwehrchef geben. Aber er ist wie fast alle Defensivspieler bei uns, kein Mann für die Dreierkette.

    Mit den Spielern, die wir haben, muss man eine Viererkette spielen. Alles andere ist nur Zeit- und Talentverschwendung. Und einen Abwehrchef gibt es auch in der Viererkette und so wurde de Ligt zu einem herausragenden Talent. In der Dreierkette war er bestenfalls defensiv ordentlich.

    also wenn du auf diese -mit Verlaub- sehr umständliche Weise ausdrücken wolltest, dass alles dafür spricht eine 4er Kette bei uns zu spielen und es ein Plädoyer für diese Formation sein sollte, dann sage ich mea culpa.

    Ich habe nur unstrukturiertes Meckern gelesen.

    "Du hast vollkommen Recht, so habe ich das noch gar nicht betrachtet." -Niemand in einem Online-Forum

  • Bayern have a 'yes' from Matthijs de Ligt. The club presented him with a clear plan and are going all out to sign him [@Plettigoal]


    https://twitter.com/imiasanmia…&t=DY3s0ySScja4lk7Ct94New


    Plettenberg hat seinen Initial-Tweet von gestern zu de Ligt sogar bei Twitter angepinnt. Das hat er zuletzt bei Mane gemacht, als Falk und co. noch schwadronierten, beim mittlerweile wohl legendären Malle-Treffen wäre es nur um Gnabry und Laimer gegangen..


    Der scheint eine sehr seriöse Quelle zu haben. Ich glaube, das Ding ist nicht nur heiß, sondern brennt förmlich. Könnten wohl nur noch an überzogenen Forderungen Juves scheitern.. was aber natürlich einer der relevantesten Faktoren ist.

  • Bayern have a 'yes' from Matthijs de Ligt. The club presented him with a clear plan and are going all out to sign him [@Plettigoal]


    https://twitter.com/iMiaSanMia…&t=DlzMWH02g81qBwCoX68D9A


    Oh bitte lass es passieren!


    Heute Morgen hieß es bei DiMarzio, de Ligt ziehe Chelsea vor. Ich denke aber, wir können auf Plettenbergs Infos vertrauen. Mag sein, dass Juventus de Ligt lieber nach England transferieren würde.


    Edit: moenne war schneller.

  • Heute Morgen hieß es bei DiMarzio, de Ligt ziehe Chelsea vor.

    Der Bericht war wohl (so heißt es zumindest auf Twitter) von gestern Morgen, schwappte aber erst gestern Abend rüber. Wenn man so will, kam der von Plettenberg also später und könnte ggf. aktuellere Infos haben.


    Die Italiener (auch Romano) scheinen da derzeit im Dunkeln zu tappen. So wie die englischen Journalisten in den ersten 2-3 Wochen, nachdem Plettenberg das mit Mane öffentlich gemacht hat..