Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Rennes consider Bayern's first offer for Mathys Tel 'unserious' (€7m plus add-ons), as the likes of Pellegri and Geubbels joined Monaco for more than €20m at Tel's age. Bayern's will have to considerably improve their offer if they want the player [@johanrigaud, @lequipe]


    Bayern presented Tel with a clear project, more specific than Rennes'. The player is tempted by a move to Munich [@johanrigaud, @lequipe]


    https://twitter.com/imiasanmia…&t=DY3s0ySScja4lk7Ct94New


    Wenn Neppe und Brazzo den Laptop hochfahren, dann schlottern der Konkurrenz und abgebenden Vereinen wohl mittlerweile die Knie, denn sie wissen: Gleich folgt eine alles zerberstende Power Point-Präsentation, die jeden Spieler in ihren Bann zieht.

  • Man konnte die Uhr nach Kerry Hau stellen ^^:


    Nächster Transfer-Hammer beim FC Bayern: Die Münchner wollen Matthijs de Ligt verpflichten – und haben die Zusage des Spielers! Wie geht es jetzt weiter?


    SPORT1 kann einen Bericht von Sky bestätigen, wonach der niederländische Innenverteidiger ebenfalls klar in seinen Gedanken ist und in diesem Sommer nach München wechseln möchte.


    Mehr noch: Die Bayern haben bereits die feste mündliche Zusage des Spielers! Wie auch Mané hat Salihamidzic dem 22-Jährigen mithilfe von Trainer Julian Nagelsmann einen Wechsel an die Säbener Straße schmackhaft gemacht.

    De Ligt schon immer mit Sympathien für FC Bayern

    Doch allzu viel Überzeugungsarbeit war überhaupt nicht nötig. Wie SPORT1 erfuhr, hegt de Ligt von klein auf Sympathien für die Bayern und wäre am liebsten schon vor seinem Transfer nach Italien im Sommer 2019 an die Isar gewechselt.


    Salihamidzic will nach SPORT1-Informationen erst in den nächsten Tagen konkret in die Verhandlungen gehen – wohl wissend, dass er de Ligt trotz seiner persönlichen Juve-Vergangenheit sicherlich nicht zu einem Freundschaftspreis bekommen wird.

    Klar ist auch: Die Italiener werden versuchen, den wechselwilligen Niederländer an den bestbietenden Verein zu verkaufen.


    Der als zahlungskräftig bekannte FC Chelsea ist ebenfalls im Rennen, doch die Bayern haben den „emotionalen“ Vorteil: Der Spieler will nicht nach London, sondern nach München.


    https://www.sport1.de/news/tra…a-worauf-es-jetzt-ankommt


    Das ist auf jeden Fall alles gezielt von uns lanciert. Und wenn es stimmt, dass in de Ligt sogar ein kleiner Bayern-Fan schlummert, macht es das im Kontext seines Charakters noch besser..

  • Bayern have verbally agreed personal terms with de Ligt. The Dutchman is clear that he wants to join Bayern. Salihamidžić & Nagelsmann managed to convince the player, but didn't need to do much because de Ligt is a Bayern fan from early age and wanted to join in 2019 [@kerry_hau]


    https://twitter.com/imiasanmia…&t=BZP0VqiRwbEwdf3u1jZugw


    Die Anzeichen verdichten sich. Sky, Bild und Sport1 sind sich einig.


    Edit: moenne war schon wieder schneller, Respekt ^^

  • De Ligt zieht es angeblich eher nach München als auf die Insel. Und der Spieler ist ja auch Teil des Deals. Bin optimistisch.


    Woher wohl die ganze Kohle plötzlich herkommt? Ist Heiner im Urlaub? Womöglich wird schon mit den Millionen für Lewa und Gnabry gerechnet.


    Das blöde Gerücht, von wegen Pavard abzugeben, wurde zum Glück vom Verein dementiert.


    Fände es sehr positiv einen Chef wie De Ligt den teuren aber unberechenbaren Upa und Hernandez zur Seite zu stellen. Im besten Fall haben wir jahrelang Ruhe in der Verteidigung. Und eine starke Verteidigung ist die halbe Miete.

    0

  • Wenn Neppe und Brazzo den Laptop hochfahren, dann schlottern der Konkurrenz und abgebenden Vereinen wohl mittlerweile die Knie, denn sie wissen: Gleich folgt eine alles zerberstende Power Point-Präsentation, die jeden Spieler in ihren Bann zieht.

    :D


    Man kann es natürlich auch völlig übertreiben.

  • Bayern have verbally agreed personal terms with de Ligt.

    Im Prinzip ist der FCB bereit, das, was er Alaba geboten hat, nun in de Ligt zu investieren. Käme der Transfer tatsächlich so zustande, wäre das im Nachhinein betrachtet die wohl erheblich bessere Variante, als dasselbe Geld für Alaba ausgegeben zu haben. So gern ich Alaba mochte, de Ligt ist als Innenverteidiger noch mal ein anderes Kaliber - und noch über einen Monat lang erst 22 Jahre alt. Eine potenzielle Säule für die Zukunft.

  • auch witzig, dass die italienischen und englischen medien berichten, dass der spieler eher chelsea bevorzugen soll und die deutschen um kerry hau, plettenberg und co die bayern vorne sehen.


    mein tipp: chelsea würde mehr ablöse hinlegen, deshalb würde juve eher nach england verkaufen, der spieler will aber zu uns und ist sich mit uns evtl sogar schon einig. die italienischen medien spielen das spielchen gerne mit, indem sie infos streuen, dass der spieler lieber zu chelsea möchte um den preis nochmal anzuheben.

  • auch witzig, dass die italienischen und englischen medien berichten, dass der spieler eher chelsea bevorzugen soll und die deutschen um kerry hau, plettenberg und co die bayern vorne sehen.


    mein tipp: chelsea würde mehr ablöse hinlegen, deshalb würde juve eher nach england verkaufen, der spieler will aber zu uns und ist sich mit uns evtl sogar schon einig. die italienischen medien spielen das spielchen gerne mit, indem sie infos streuen, dass der spieler lieber zu chelsea möchte um den preis nochmal anzuheben.

    durchaus plausibel

    0

  • Ist ja völlig egal, wie bei Mane, was ein anderer Club macht, wenn sich der Spieler auf uns festgelegt hat.


    Juve will ihn natürlich bestmöglich verkaufen, aber sind jetzt natürlich stark in ihren Optionen eingeschränkt. DeLigt will zu uns, Juve ihn verkaufen.

    Beim Gehalt muss man sicherlich auch schon ausgelotet haben was geht.


    Also geht es jetzt „nur“ noch um die Ablöse.

    Chelsea hat 70+10 geboten.


    Das kann sich wie bei Mane jetzt etwas ziehen, aber wenn deLigt auf uns festgelegt bleibt, dann würde ich sagen : incoming

  • Konfuzius1900 wegen des Gehalts, aus dem Sport 1-Artikel (habe den Part eben übersehen):


    Am Gehalt würde der Wechsel gewiss nicht scheitern, dem Noch-Turiner geht es nicht um den „fetteren“ Vertrag, wie mehrere Quellen SPORT1 bestätigt haben. De Ligt will einfach nur den Schritt gehen, den er gerne schon vor drei Jahren gegangen wäre.“


    Ist natürlich immer die Frage, inwiefern das stimmt, weil solche Artikel ja oft auch den Spieler gut dastehen lassen sollen. Aber ich würde mal schätzen, dass wir uns für de Ligt nicht auf komplett abenteuerliche Dinge einlassen.

  • auch witzig, dass die italienischen und englischen medien berichten, dass der spieler eher chelsea bevorzugen soll und die deutschen um kerry hau, plettenberg und co die bayern vorne sehen.


    mein tipp: chelsea würde mehr ablöse hinlegen, deshalb würde juve eher nach england verkaufen, der spieler will aber zu uns und ist sich mit uns evtl sogar schon einig. die italienischen medien spielen das spielchen gerne mit, indem sie infos streuen, dass der spieler lieber zu chelsea möchte um den preis nochmal anzuheben.

    Chelsea unter Tuchel mit der Dreierkette kann ich mir nicht vorstellen. Das wäre ein Wechsel vom Regen in die Traufe. Und ich würde behaupten, dass das Verteidigen bei Juve in einer Dreierkette prinzipiell um einiges leichter sein sollte als in der Premier League. Wenn es de Ligt tatsächlich darum geht, den nächsten Schritt in der Entwicklung zu machen, wären wir die logische Wahl. Unter der Prämisse natürlich, dass wir auch wieder mit der Viererkette spielen.

  • Was mir jetzt grundsätzlich gut gefällt, abseits von der Qualität der Spieler, ist die Vorgehensweise. Wenn man überzeugt ist, der Spieler von uns überzeugt ist, greift man zu. Und ist nicht zögerlich, taktiert mit dem Risiko das man den Spieler verliert.


    Natürlich bedeutet das im Umkehrschluss, das man evtl auf gewissen Positionen einen Überschuss hat, aber besser so als ein Defizit und dann Last Minute Panikkäufe.


    Es ist noch genug Zeit Spieler zu verkaufen, wenn man es will.

  • de Ligt wäre natürlich ein toller Transfer. Aber nochmal 70 Millionen + für einen Verteidiger ? Das war schon bei Hernandez kein gutes Geschäft.

    Früher hat man gesagt, die hohen Transfersummen in die offensiven Spieler, die Verteidiger schnitzt man sich selbst.

    Für dieses Geld hätte ich lieber einen Jesus, Schick, Felix oder vergleichbare Qualität im Offensivbereich hier gesehen.


    Und wo hat der FCB überhaupt auf einmal die Kohle her, nachdem man seit 2-3 Jahren nur immer wieder hört, wie man einsparen muss und wie hart Corona auch den FCB getroffen hat.

  • Die Kohle hat Bayern von verkäufen, intern wird der Abgang von lewi beschlossene Sache sein...hier geht es einzig nur noch um die genaue Ablöse. Bei Gnabry könnte es eventuell auch schon eine Richtung geben und Pavard steht wohl auch plötzlich als möglicher Abgang im Raum, wobei ich Pavard ungern gehen lassen würde.....nehmen wir mal an Bayern verkauft alle drei.


    Lewi ca 45-50Mio

    Gnabry ca 45-50Mio

    Pavard ca 35-40Mio


    Schon hätte Bayern mehr als genug Spielraum. Ohne verkäufe ist De Ligt aber nicht zu stemmen. Hier müsste dann aber auch noch jemand für die Offensive kommen, ein 9er der sofort hilft.....CR7 hätte vielleicht noch 2 jahre Zeit :P

    0

  • lewy geht sicher denke ich. Gnabry dürfte eher bleiben und pavard is kein abgangskandidat. Ich hoffe ja inständig dass nianzou gehen darf. nur haperts da wohl an abnehmern