Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Laut Falk hat das Management von DeLigt die Gespräche mit Chelsea gestoppt.


    Hier der Tweet von Falk:


    Das Management von Matthijs de Ligt (22) hat die Gespräche mit @ChelseaFC eingestellt. Sie wollen abwarten, ob @FCBayern und @juventusfc sich einigen können @BILD_Sport

    0

  • Und Falk wird nun krampfhaft wieder versuchen seine Information zu verkaufen, weil er auch hier wieder das Nachsehen hatte und offensichtlich Plettenberg die Königstransferinfos beim FCB bekommt.

    Bei einem Spieler in Italien werden wir die Updates eh aus Italien bekommen.
    Aber Chapeau, was Plettenberg diesen Sommer geleistet hat. Ganz starker Transferjournalismus. Von diesem Sommer wird Falk noch viele Jahre schlecht träumen. Er hat alles verschlafen.

    Das Niveau, das Plettenberg diesen Sommer liefert und nach wie vor liefert, hatte Falk noch nie.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Vidal begutachtet gestern erstmals von der Tribüne des Maracanã wie mein MS Vorschlag PEDRO beim 7:1 von Flamengo ein Viererpack abliefert.


    Kampfbetont, jung und verhältnismäßig billig.

    Seit Bruno Henriqie langzeitverletzt ausfällt, spielt er viel öfter. Mit Viererpacks macht er sich bei den Fans noch beliebter.


    Aber so weit reicht das Brazzo Neppe Radar vermutlich nicht. Es sei denn die lesen hier im Forum mit.

    0

  • Das Niveau, das Plettenberg diesen Sommer liefert und nach wie vor liefert, hatte Falk noch nie.

    Richtig, selbst wenn Falk schon den einen oder anderen Treffer hatte, äußerte er sich diesbezüglich fast immer zweigleisig. So hat er sich eigentlich immer beide möglichen Ausgänge offen gelassen und dadurch natürlich dann auch oft "recht".

    Pura Vida

  • Der funktioniert aber auch nur in einer Liga wie Brasilien, in Florenz komplett gefloppt.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Und Falk wird nun krampfhaft wieder versuchen seine Information zu verkaufen, weil er auch hier wieder das Nachsehen hatte und offensichtlich Plettenberg die Königstransferinfos beim FCB bekommt.

    Bei einem Spieler in Italien werden wir die Updates eh aus Italien bekommen.
    Aber Chapeau, was Plettenberg diesen Sommer geleistet hat. Ganz starker Transferjournalismus. Von diesem Sommer wird Falk noch viele Jahre schlecht träumen. Er hat alles verschlafen.

    Absolut

    Aber auch sein Kompagnon Behrenbeck läuft immer schneller im Hamsterrad.


    Man sollte mMn auch Altschäffel nicht vergessen der inzwischen auch richtig fundiert sachlich berichtet, Fakten von Meinung und Einschätzung auseinanderhält

  • Eigentlich undenkbar, dass wir überhaupt einen weitereren Transfer dieser Grössenordnung für die IV benötigen, nachdem wir da bereits so viel investiert haben.

    Das ist natürlich so, keine Frage. Ein möglicher Transfer von de Ligt ist auch das Eingeständnis, in den vergangenen Jahren auf dem Transfermarkt nicht gut genug gearbeitet zu haben. Wenn der FCB einen Spieler für mehr als 40 Millionen Euro holt, sollte es die Regel sein, dass der Spieler neben einer hohen spielerischen Qualität auch das charakterliche Potenzial dazu hat, ein Führungsspieler zu sein.


    Darauf hat die Vereinsführung nicht nur bei Hernández und Upamecano nicht geachtet oder deren Führungspotenzial zumindest falsch eingeschätzt, sondern ebenso bei Sané und mit Abstrichen auch bei Tolisso nicht. Für diese Spieler wurden insgesamt bis zu 224 Millionen Euro ausgegeben, ohne dass auch nur ein einziger wirklicher Führungsspieler dabei wäre.


    Aber es gibt offenbar einen Lerneffekt und einen Strategiewechsel in der Führungsetage, und das finde ich ausnehmend positiv.

  • Aber es gibt offenbar einen Lerneffekt und einen Strategiewechsel in der Führungsetage, und das finde ich ausnehmend positiv.

    Ein wichtiger Aspekt und interessant wäre wirklich zu wissen, was dazu geführt hat. Ist es Kahn, der nach seiner Analysephase jetzt richtig wirkt? Oder Brazzo, der einfach mal seine bisherigen Jahre reflektiert hat? Oder eine Mischung aus beidem? Das ganze mit Fokus auf Mentalität und Führungsstärke passt schon sehr zum (damaligen) (Spieler-)Charakter von Kahn, so dass ich hier nicht an Zufälle glaube. Gleichzeitig muss man auch Brazzo einen Lerneffekt zugestehen.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Falk hatte seinen Peak 2016-2019, denn da hat er wirklich präzise vorausgesagt, wer kommen wird, auch lang im Voraus. Das konnte man damals auch ganz easy belegen und muss man anerkennen, auch wenn man ihn mit Recht nicht leiden kann. Das war die Zeit, als Uli von „Deals“ mit Medien sprach, die er eingehen musste, damit diese keine Details über seinen Gefängnisaufenthalt veröffentlichen. Ich denke, da muss man sich nicht viel zusammenreimen, um den Zusammenhang zu sehen.


    Aber was frühe Stadien von Transfers angeht, scheint man ihn vor einiger Zeit in der Tat ausgeknipst zu haben. Der wird nur noch benutzt, wenn man medienwirksam irgendwas präsentieren möchte. Verhandlungsfortschritte, inoffizielle Verkündungen von „fixen“ Transfers, stimmungsbildende Interna. Für sowas ist die Reichweite von BILD halt immer noch optimal. Aber früh dran ist der definitiv nicht mehr.


    Plettenberg ist definitiv seit 1-2 Jahren der Zuverlässigste aus Deutschland. Muss man respektieren. Das fing in seiner Endzeit bei Sport 1 an und wird nun bei sky sogar noch gesteigert. Wir scheinen aber ohnehin etwas mehr zu streuen als früher: Sport 1 ist in Form von Kerry Hau auch immer gut informiert (vor allem auch bei Campus-Themen), der Kicker bringt auch alle paar Wochen mal einen Bericht mit Substanz, bei dem man auch merkt, dass da etwas hinter steckt. Deren Problem ist einfach nur, dass die das dann 6 Wochen lang wiederkäuen, was die Qualität schon ziemlich verwässert.


    Man merkt auf jeden Fall, dass im Tagesgeschäft mittlerweile andere Leute das Sagen haben beim FCB.

  • Der Fehler war nicht die Verpflichtung der beiden sondern der Abgang von Alaba und die Fehleinschätzung, dass Süle der Abwehrchef werden könnte.


    Aber natürlich hat man für Hernandez definitiv auch viel zuviel ausgegeben.

    Früher Tagano - dabei seit 23.08.2006 - ändere nie deine E-Mail Adresse im FC Bayern Forum!

  • Der funktioniert aber auch nur in einer Liga wie Brasilien, in Florenz komplett gefloppt.

    So jung und nach einer schweren Langzeitberletzung war es nicht einfach die Erwartungen zu erfüllen.

    Sein Selbstbertrauen ist wieder da und beim 2. Anlauf in Europa wurde es klappen. Charakter und Torriecher vorhanden. Verfolge den Spieler schon lange und würde ihn aufgrund der widrigen Umstände seine Zeit in Florenz nicht abschreiben.

    0

  • Der Fehler war nicht die Verpflichtung der beiden sondern der Abgang von Alaba und die Fehleinschätzung, dass Süle der Abwehrchef werden könnte.


    Aber natürlich hat man für Hernandez definitiv auch viel zuviel ausgegeben.

    Aber hättest du Alaba das gewünschte Gehalt gezahlt? In der Hinsicht war ein Abgang leider alternativlos.

  • So jung und nach einer schweren Langzeitberletzung war es nicht einfach die Erwartungen zu erfüllen.

    Sein Selbstbertrauen ist wieder da und beim 2. Anlauf in Europa wurde es klappen. Charakter und Torriecher vorhanden. Verfolge den Spieler schon lange und würde ihn aufgrund der widrigen Umstände seine Zeit in Florenz nicht abschreiben.

    Ich glaube da nicht dran. Mit 25 noch in Brasilien, nur 1 Länderspiel.... Das ist vielleicht jemand für hertha oder Mainz aber sicher nicht für den FC Bayern.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Ein möglicher Transfer von de Ligt ist auch das Eingeständnis, in den vergangenen Jahren auf dem Transfermarkt nicht gut genug gearbeitet zu haben. ... Aber es gibt offenbar einen Lerneffekt und einen Strategiewechsel in der Führungsetage, und das finde ich ausnehmend positiv.

    Warum wurde nicht gut genug gearbeitet? Die Transfers von Pavard, Hernandez, Nianzou und Upamecano waren alle in ihrer Zeit gerechtfertigt und müssen kein Anlass zu Eingeständnissen oder Strategiewechseln sein. Und das für de Ligt eventuell etwas mehr Geld ausgegeben wird, ist nicht vergangenen Fehlern, sondern der Marktentwicklung geschuldet. Im Übrigen hat, falls die Gerüchte über den Preis des Holländers stimmen, auch schon die vorherige Vereinsführung so viel und sogar mehr Geld für einen Spieler ausgegeben.

    0

  • Aber hättest du Alaba das gewünschte Gehalt gezahlt? In der Hinsicht war ein Abgang leider alternativlos.

    Die Abwehr ist auf jeden Fall der Mannschaftsteil, in dem man in den letzten Jahren die meisten Fehleinschätzungen fabriziert hatte. Das ging im Grunde damit los, Süle mir nichts dir nichts zum Abwehrchef auszurufen, dann Hernandez für 80 Mio. Euro zu holen (mir gehts nur um die Ablösesumme), Boateng und Alaba ziehen zu lassen, ohne (!) für entsprechende Führungsstärke zu sorgen. Das scheint man nun endlich erkannt zu haben.


    Wäre schön, wenn man analog für die 6 bzw. das DM vorgeht.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Eine echte 6 wird hier aber wohl tatsächlich als nicht notwendig erachtet, wie es ausschaut.

    "Wenn die Zeit kommt, in der man könnte, ist die vorüber, in der man kann."

    Marie von Ebner-Eschenbach

  • Als der junge Philipp Lahm mit seinem Gipsarm gegen Costa Rica traf, erfüllte er bei Weitem nicht nicht die mentalen Anforderungen für einen Führungsspieler. In diese Rolle ist er über die Jahre reingewachsen. Ebenso Alaba und viele andere.


    Ich finde es gewagt, zu behaupten, Upamecano könne kein Abwehrchef werden. Nichts in seiner Persönlichkeitsstruktur deutet darauf hin, dass er es nicht könne.


    Der wichtigste Grund, weshalb Upamecano hier noch nicht selbstbewusster auftritt, ist mMn der Faktor Zeit. Das sind gruppendynamische Prozesse. Gegen Ender der letzten Saison sah die IV schon deutlich verbessert aus.


    Und wenn de Ligt hier als Nicht-CL-Sieger und Nicht-Weltmeister ankommt, wird sich niemand aus Neuer, Pavard, Upamecano, Hernandez und Davies automatisch in den Staub werfen. Da muss erstmal brutal Leistung kommen über einen längeren Zeitraum.


    Ich bin sehr gespannt auf MdL, der sicher ein super Spieler ist, und die teaminternen Prozesse, die sein Wirken hier auslösen wird.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Warum wurde nicht gut genug gearbeitet? Die Transfers von Pavard, Hernandez, Nianzou und Upamecano waren alle in ihrer Zeit gerechtfertigt und müssen kein Anlass zu Eingeständnissen oder Strategiewechseln sein. Und das für de Ligt eventuell etwas mehr Geld ausgegeben wird, ist nicht vergangenen Fehlern, sondern der Marktentwicklung geschuldet. Im Übrigen hat, falls die Gerüchte über den Preis des Holländers stimmen, auch schon die vorherige Vereinsführung so viel und sogar mehr Geld für einen Spieler ausgegeben.

    Es ist zumindest ein Eingeständnis, dass die Transfers nicht so gezündet haben, wie man sich das erhofft hat. Das kann tatsächlich auch passieren, wenn die Scouts und der Sportdirektor zuvor alles richtig gemacht haben, da sich die Entwicklung eines Spielers nie exakt voraussehen lässt.


    Aber ich würde doch sehr stark widersprechen, dass die von dir genannten Transfers in ihrer Zeit alle gerechtfertigt gewesen seien. Pavard ok, auch wenn ich ihn zu teuer fand, für das, was er bis dahin geleistet hat. Mit dem Entscheid, Upa zu holen, kann ich auch leben, wenngleich da schon klar war, dass es neben LH einen richtigen Abwehrchef braucht und Upa den sicher nicht zu Beginn würde darstellen können. Nianzou hätte man schon bei der Verpflichtung sehen können, dass der die Beschleunigung einer fusslahmen Schildkröte hat und entsprechend nie wirklich passen wird bei uns. Klar, er konnte recht risikofrei verpflichtet werden, von daher kann man damit leben, aber wirklich gerechtfertigt war die Verpflichtung nicht. Zum Schluss LH: Da gab es aus meiner Sicht einfach mal gar keinen Grund, eine astronomische Summe von 80 Mio. für einen Spieler auszugeben, bei dem nicht mal richtig klar war/ist, welche Position er wirklich spielt und der aus einem System stammte, das unserem diametral entgegensteht. Selbst unabhängig von der Summe hätte der Bedarf an ihm nicht wirklich bestanden, aber unter Einbezug der Ablöse war der Transfer blanker Wahnsinn. Wir haben einen Spieler bekommen, der vieles gut kann, aber weder ein Abwehrchef ist, noch im Aufbau besondere Vorzüge hat. Bei dieser Verpflichtung wurde definitiv gar nicht gut gearbeitet und der de Ligt-Transfer wäre vor allem eine Korrektur dieses Fehlers.

    0

  • Hasan Salihamidžić traveled to Italy yesterday for a first meeting with Juventus regarding Matthijs de Ligt. Salihamidžić met with Juve sporting director Federico Cherubini in Milan and spoke for around three hours about a potential transfer



    Juventus bosses are now aware that de Ligt is convinced of a move to Bayern. Unlike at Juve, the player likes the attacking style of play in Munich. Mino Raiola's agency, which represents de Ligt, has stopped talks with other clubs for the time being


    Das Ding wird durchgehen, sehr geil

    Für immer und alle Zeiten Fc Bayern