Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Natürlich wird da der Spieler involviert sein. Alles andere wäre nämlich nahe am Sklavenhandel.

    Da liegst du falsch. Die Rückkaufoption regelt die Transfermodalitäten zwischen den Vereinen. Der Rückkaufende Verein (Bayern) muss unabhängig davon eine Einigung mit dem Spieler erzielen. Also hat das, was ich schrieb, nichts mit Sklavenhandel zu tun.

    "Du hast vollkommen Recht, so habe ich das noch gar nicht betrachtet." -Niemand in einem Online-Forum

  • STL schrieb lediglich in Bezug auf die Aussage, dass man Nianzou "einfach zurückkaufen" könne "Ich glaube, das wird dann nicht so einfach werden, fürchte ich."

    Diese Aussage ist an sich doch nicht falsch. Die Rückkaufoption ist eine Abmachung zwischen den Vereinen, nicht zwischen Verein und Spieler. Ob Nianzou nach seiner ernüchternden Zeit nochmal zum FC Bayern zurückkehren möchte, ist sicherlich aktuell ungewiss. Also wo ist das Problem und die Rechtfertigung die Diffamierung?

    Glaubst Du denn wirklich, eine entsprechende Vereinbarung mit dem Spieler würde keine Berücksichtigung finden, wenn wir eine Rückkaufklausel mit einem Club vereinbaren?


    Entweder ist man da sehr naiv unterwegs oder man glaubt wirklich, dass bei uns Amateure rumlaufen. Von daher verstehe ich solche Aussagen überhaupt nicht.

  • Glaubst Du denn wirklich, eine entsprechende Vereinbarung mit dem Spieler würde keine Berücksichtigung finden, wenn wir eine Rückkaufklausel mit einem Club vereinbaren?


    Entweder ist man da sehr naiv unterwegs oder man glaubt wirklich, dass bei uns Amateure rumlaufen. Von daher verstehe ich solche Aussagen überhaupt nicht.

    Wie sollte man denn bitte im August 2022 potentielle Vertragskonditionen mit einem Spieler für bspw. die Saison 2025/26 aushandeln?

    Es ist einfach so, dass die Rückkaufoption tatsächlich in der Praxis eine Vereinbarung zwischen den Vereinen ist und somit eine Sicherheit für den verkaufenden Verein in Bezug auf die Transfersumme darstellt. Mit dem Spieler müsste neu verhandelt werden.

    "Du hast vollkommen Recht, so habe ich das noch gar nicht betrachtet." -Niemand in einem Online-Forum

  • Also manchmal wundere ich mich auch. Das man einen Spieler, 20 Jahre alt, den man ablösefrei bekommen hat, für fast 20 Millionen abgibt, bei Weiterverkauf noch mal verdient und ihn günstig zurückkaufen könnte? Zumal er hier nicht eingeschlagen hat? Also selbst mir fällt Kritik da schwer....

  • Wie sollte man denn bitte im August 2022 potentielle Vertragskonditionen mit einem Spieler für bspw. die Saison 2025/26 aushandeln?

    Es ist einfach so, dass die Rückkaufoption tatsächlich in der Praxis eine Vereinbarung zwischen den Vereinen ist und somit eine Sicherheit für den verkaufenden Verein in Bezug auf die Transfersumme darstellt. Mit dem Spieler müsste neu verhandelt werden.

    Apropos Rückkaufoption: „Sie geben dem Verkäuferverein die Möglichkeit, einen Spieler zu einer festgelegten Rückkaufsumme zu einem späteren Zeitpunkt wieder verpflichten zu können, während dieser noch einen gültigen Vertrag beim Käuferverein besitzt“, definiert „sportsandlaw“ dieses Vertragsdetail. Reals Àlvaro Morata (2016 per Rückkaufklausel von Juventus zurück nach Madrid) kann hier als prominentes Beispiel herhalten.


    Die Klausel kann auch über mehrere Jahre bestehen bleiben und ist unberührt von einer Weiterverleihung des jeweiligen Akteurs. Ein Beispiel: Der FC Barcelona und Gerard Deulofeu. 2015 transferierten die Katalanen den Rechtsaußen für 6 Mio. an Everton, sicherten sich aber eine Rückkaufoption über 12 Mio., die sie 2017 zogen. In der Zwischenzeit verliehen die „Toffees“ den Spanier an Milan. Everton selbst hatte den erst 23-Jährigen vor dem fixen Transfer von Barça ausgeliehen.


    https://www.transfermarkt.de/t…-/view/news/281587/page/2

  • Jetzt bitte noch Zirkzee für einen ähnlichen Preis und Sarr einfach überhaupt irgendwie abgeben und der Kader ist "ausgemistet"


    Aber dass wir mit O. Richards, C. Richards, Roca und Nianzou insgesamt über 50 Mio, hätte ich nicht zu träumen gewagt. Dazu Tolisso von der Payroll und Laimer nicht geholt, weil Sabitzer nun doch Leistung bringt. Die Abgänge machen diese Saison mehr Spaß als die Zugänge ;)

    Man fasst es nicht!

  • Wenn irgendwo ein Spieler hinten runterfällt würde es mich auch nicht wundern. Allerdings habe ich mir auch schon die Frage gestellt, auf welcher Position wir noch nachbessern würden? Ein Neuner von Format wird nicht auf den Markt kommen. Offensiv würde ein gestandener Spieler vielleicht schon wieder zu viel sein, ein weiteres Talent können wir uns in Anbetracht von Tel und Musiala (beide aber nicht gleichzusetzen) auch nicht erlauben. Im Zentrum agiert Sabitzer bislang stark, Gravenberch brauch ebenfalls Minuten und Goretzka kommt noch zurück. Laimer kann ich mir an der Stelle aber dennoch nicht vorstellen. Bliebe dann nur noch die LV und IV Position, wobei letztere nur relevant wird, wenn Mazraoui im Training nicht an Pavard vorbeikommt.


    Andererseits ist das Ziel für den nächsten Sommer auch klar und günstig wird es nicht.

    Sicherlich alles richtig, aber aber man könnte schon auf eine Verletzung reagieren. Vielleicht agiert man auch im Winter, wenn die WM vorbei ist. Da käme so ein Taschengeld sicher nicht ungelegen. Man muss auch mal schauen, ob nicht am Ende wirklich noch jemand für Sané bietet. Das Gerücht hält sich ja in England und die Not in Manchester ist groß.


    Es drängt sich zwar keine Position direkt auf, aber de Jong könnte tatsächlich ein Schnäppchen in letzter Minute werden. Sesko könnte man vielleicht holen (jetzt oder im Winter) und sich im Sturm ein Juwel sichern. Vielleicht baut man auch vor und legt die Kohle für Osimhen zur Seite. Wirtz und oder Nkunku werden in den kommenden zwei Jahren sicherlich auch weiterhin ganz oben auf unserer Liste stehen. Der Name Sosa fiel auch immer wieder und das schon im vergangenen Jahr.


    Besagte Spieler wird man also sicher auf der Beobachtungsliste weit oben haben. Wer weiß, ob man nicht doch kurzfristig noch etwas machen möchte? Das Geld wäre vermutlich da.

  • Da ich ähnliche Kommentare beim Thema "Rennball" kassiert habe, einfach mal ein Vorschlag: statt spöttischer Kommentare abzudrücken, könnte man vielleicht einfach konstruktiv sachlich Irrtümer aufklären oder einfach unkommentiert weiterlesen.

    eddiedean an dich geht dieser Vorschlag ebenfalls als ein Meister der süffisanten Kommentare mit arroganter Konnotation, die Diskussionen inhaltlich kein Stück weiterbringen.

    Eine Frage ist per se erstmal nicht spöttisch. Aber ich kann dich beruhigen. In diesem Fall schon. Weil jemand, der sich gerne als Mr. Universe der Fußballanalysten gibt, sollte im Klaren über eine Rückkaufoption sein.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Eigentlich unfassbar. Da wird ein was die Ablöse angeht, sehr guter Deal für Nianzou ausgehandelt, und ohne irgendwelche genauen Details bzgl buy back und sell on zu kennen, genörgelt. Warum?

  • da gibt es doch schon den Deal zwischen Salzburg und Leipzig.

    Ah okay. Ich wusste nicht, dass das schon durch ist. Zumal am Ende auch immer der Spieler entscheidet, aber wenn er damit vom Markt ist, dann bleiben für uns realistisch nur noch Osimhen als "echter" Neuner und auch darüber lässt sich streiten, oder eben Nkunku bzw Wirtz. Ich denke, es wird bei uns mittelfristig wirklich auf eine variable Reihe da vorne raus laufen, denn ich sehe uns keine 100 Millionen für Kane ausgeben und danach hört es schon auf. Da gibt es schlichtweg keine anderen Kandidaten mehr. Hätte man Lautaro Martinez gewollt, dann hätte man den dieses Jahr geholt.

  • Nianzou Deal ist perfekt. Bravo Brazzo & Co.


    Ein Spieler der zu langsam für uns ist und auch insgesamt einfach nicht gut genug ist wird zu einem sehr guten Kurs abgegeben. Und den 4. IV haben wir mit Pavard und dann ist da ja auch noch Stanisic.


    Ich wünsche ihm viel Erfolg und alles Gute. Aber bitte nicht mehr alles "umtreten"...dann klappt es auch in Sevilla.

    Früher Tagano - dabei seit 23.08.2006 - ändere nie deine E-Mail Adresse im FC Bayern Forum!

  • Beim @BVB stehen gleich 13 Spieler im Kader, die von aktuellen Erstligisten kamen - kein Klub bediente sich öfter bei der Liga-Konkurrenz. 🔄🇩🇪


    Quelle: Spox Twitter

    0

  • Beim @BVB stehen gleich 13 Spieler im Kader, die von aktuellen Erstligisten kamen - kein Klub bediente sich öfter bei der Liga-Konkurrenz. 🔄🇩🇪


    Quelle: Spox Twitter

    Das tun sie nur, damit wir sie nicht kaufen bzw weil wir jedes Jahr 5 Spieler der geilen stehlen

    Man fasst es nicht!

  • Beim @BVB stehen gleich 13 Spieler im Kader, die von aktuellen Erstligisten kamen - kein Klub bediente sich öfter bei der Liga-Konkurrenz. 🔄🇩🇪


    Quelle: Spox Twitter

    Damit ermöglicht Dortmund den Spielern endlich Spielzeit auf Top-Niveau, dazu eine menschliche Weiterentwicklung der Superlative und hält Stars in der Liga um die Attraktivität selbiger zu sichern.

    Das machen die aus reinem Altruismus

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind