Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Hulk ist irgendwo in Russland in der Versenkung verschwunden, bei Falcao stellt sich die Frage, ob der nicht doch schon 33 ist und Lacazette wäre mir aufgrund seiner Vielseitigkeit und der Tatsache, dass er erst 23 ist, lieber als ein 28jähriger Martinez.


    Cuadrado ist zu Chelsea gewechselt. Den meintest du doch, oder?

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Du meinst Juan Cuadrado? Ist im Winter für 31 Mio zu Chelsea gewechselt.
    Bei Falcao deutet es sich an, dass an den Gerüchten um sein Alter doch was dran ist. So richtig rund läuft es für ihn auch nicht mehr, verdienen wird er aber wie ein Weltstar. Hulk sehe ich persönlich als spielerisch limitiert. Ein Spieler, der über Schnelligkeit und Physis kommt, mehr ist das nicht. Dazu spielt er mittlerweile zu lange in einer zweitklassigen Liga...


    Bei Lacazette zahlt man eben auch für das Potential mit. In Anbetracht seiner Vielseitigkeit würde ich den Transfer begrüßen, auch für 30-40 Mio...

  • Jackson Martinez oder Lacazette wären ok. Brahimi für 50 Mio. wohl eher ein ganz billiger Treppenwitz. Hulk sehe ich genau wie th0mi - kein Thema für uns. Dto. Falcao. Leider bekommt man auch nicht Sturridge - der verlässt die Insel nicht, abgesehen davon, dass er (glaube ich) im Moment verletzt ist.

    0

  • Das Problem ist das die Engländer 30 Mio für einen Spieler ausgeben und ihn dann locker auf die Bank oder Tribüne setzen. Die Ablösesummen für normale Spieler sind einfach Pervers.

    Uli Hoeneß beim DOPA am 24. Feb. 2019
    „Wenn ihr wüsstet, wen wir für die neue Saison schon sicher haben!“

  • Bahimi 50 millionen ? da können se auch di maria für 70 millionen holen,hätte man mehr davon.


    Ich glaube einfach mal eins,wenn man mal genau überlegt, wird es auf ein transfer von de bruyne hinaus laufen und dann je nachdem ob Spieler gehen dann noch andere.

  • Da stimme ich zu. KdB für 50 Mio. wäre ziemlich teuer, aber akzeptabel.


    Sowieso würde ich mich ja vorwiegend in der BuLi umsehen, da sind die Preise noch nicht so verdorben wie anderswo.

    0

  • Spannend finde ich ja, dass im DoPa jemand Lukaku erwähnt hat. Der hat sich zwar nicht so entwickelt wie erhofft, ist aber jung genug, um das noch zu tun. Wäre nicht der erste Spätzünder im Sturm. Wenn man einen Bullen wie Drogba, oder Martinez will, wäre das vielleicht ne gute Variante. Im Verbund mit Nationalmannschaftskollege de Bruyne sicherlich ne vertretbare Lösung.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • geht eher weniger darum, sondern das man solche negativsituationen> schnell und effektiv ausnutzen muß, wenn wirklich an dem gerücht was dran sein sollte, das wir interessiert sind..

    0

  • Oh dachte immer der Falke ist Ende 20. Ja genau Cuadrado meinte ich. Den habe ich bei Chelsky auch noch nie spielen sehen. Da fragt man sich auch wie viele Spieler die für die Offensive brauchen wenn jetzt auch noch Griezmann kommen soll.


    Brauchen halt auch ständig neues Spielzeug..

    Alles wird gut:saint:

  • das wär wirklich ein weiteres armutszeugnis für unsere scouting-abteilung. da spielt er uA eine top-wm und dort schlägt man nicht zu, um ihn dann nur ein jahr später überteuert abzuwerben. kann nur hoffen, das es wirklich ein witz ist..

    0

  • Wenn unsere Führungsriege dem Vernehmen nach schon bei di Maria und Gündogan uneins ist, werden sie sich garantiert nicht für einen 50 Millionen Algerier (?) aus Portugal entscheiden. Ich vermute, Reschke wird denen da schon was husten :D

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Ja das glaub ich auch. Also für Bahrimi 50 Mio. ausgeben geht gar nicht. Dann eher Bellarabi für 25 Mio. :D Aber da wird Tante Käthe was dagegen haben.

    Alles wird gut:saint:

  • Ich glaub, Bellarabi hat ne Klausel über 18 Millionen, aber der hilft uns doch nicht. Der ist in Leverkusen gut aufgehoben, aber für mehr reicht es nicht.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • In der kommenden Woche soll es ein Treffen zwischen Berater Koster und VFL-Sport-Boss Klaus Allofs geben. "Ich will wissen, was Sache ist. Entweder der Vertrag von Kevin wird angepasst oder sie lassen ihn gehen."


    Allerdings könnte ein Transfer von Kevin De Bruyne für den Käufer so richtig teuer werden. Nach Informationen des Kicker verlangt der reiche VW-Club aus Wolfsburg eine Ablösesumme von bis zu 80 Millionen Euro.

    rot und weiß bis in den Tod